Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

467 Beiträge, Schlüsselwörter: Fahrrad, Hannover, 2000, Eilenriede, Inka Köntges August 2000 Vermisst

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

05.06.2016 um 15:02
Das finde ich in der Tat sehr seltsam. Erst die Tatsache, dass ein Polizist sie das letzte mal gesehen haben will und dann dieser "Zufall" mit der Nummer? Ich will dem Mann auf keinen Fall was unterstellen, aber das sind schon komische Zufälle. Gibt es die Durchwahl -1717 denn? Gibt es denn eventuell weitere Diensthandys, die auch mit 109 beginnen?


melden
Anzeige

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

05.06.2016 um 15:16
Weitere Diensthandys ist falsch ausgedrückt, Entschuldigung. "Gibt es Diensthandys, die (bewusst) mit den Nummern, die mit 109 beginnen ausgestattet wurden" - muss die Frage lauten . Denn die besagte Handynummer sei ja eine Prepaidkarte gewesen.


melden

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

06.06.2016 um 13:17
Das mit der Telefonnummer hat mich auch stutzig gemacht. berndgeorge hat es schon gut ausgeführt. Leider ist er hier wohl nicht mehr aktiv. Soweit er mir mal geschrieben hatte, wohnt er in Hannover und hat deswegen Ortskenntnisse, immer hilfreich, um die Zusammenhänge besser zu verstehen. Ich habe nur grobe Ortskenntnisse, da beruflich öfter vor Ort.

Allerdings stelle ich mir gerade vor, wenn ich also so eine VIP-Nummer verkauft habe und eben wie berndgeorge schreibt, meist an besondere Kunden. So kann man nicht unbedingt von ausgehen, dass der Verkäufer die Identität des Käufers preisgibt.
War aber auch nur so ein Gedanke.


melden

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

05.07.2016 um 16:21
gibt es denn noch irgendwelche neuigkeiten??

die polizei hatte doch nach dieser hörfunkreportage die akten wieder geöffnet.

gab es denn noch irgendwelche berichte in den regionalen zeitungen?


melden

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

05.08.2016 um 19:22
Ich befürchte der Fall ist leider zu lange her, als das die NDR 2 Sendung noch brauchbare Hinweise gebracht hat. Sowas wäre dann echt großer großer Zufall, dass jemand damals nichts von der Suche mitbekommen hat und sich nun aber noch an etwas zum Fall erinnert, als er die Sendung hörte.
Es sei denn sie lebt noch und jemand hätte sie erkannt dadurch/zuordnen können.


melden

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

08.10.2016 um 23:30
Inka könnte damals aus irgendeinen Grund untergetaucht sein. Irgendwann nach Jahren meldet sie sich bei einen ihrer Familienmitglieder, die haben dann Verständnis für ihre damalige Aktion.
Inka besteht darauf, dass niemand etwas erfahren soll, wo sie sich gerade aufhält, da sie eine völlig neue Identität angenommen hat und diese auch behalten möchte. Sie beauftragt ihre Schwester sie für tod erklären zu lassen, um die alte Identität völlig auszulöschen. So kann sie ihr neues Leben beruhigt weiterleben, ohne jemals mehr als die Inka identifiziert zu werden.
Das ist auch ein denkbares Szenario. Es würde erklären, warum sich der engste Kreis seit einem bestimmten Zeitpunkt nicht mehr zu ihrem Fall äußern möchte. Andererseits kann man natürlich auch nachvollziehen, dass man irgendwann für sich selbst mit der Sache abschließen will und somit inneren Frieden finden möchte.


melden

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

08.10.2016 um 23:36
Was auch immer der Grund ihres Verschwindens ist (Verbrechen oder Flucht), es würde wohl nur noch durch einen besonders günstigen "Zufall" zu klären sein.


melden
fettlappen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

21.10.2016 um 00:18
ich glaube in dem fall nicht an ein freiwilliges verschwinden der I.K.
das passt so gar nicht zu ihrer persönlichkeit. macht euch ruhig mal klar, was es heißt, AUF DIESE WEISE unterzutauchen! null kontakt zur familie, komplettes aus-sich-allein-gestellt-sein am neuen wohnort, kompromißloser identitätswechsel usw...

letztendlich hätte sie sich ein neues leben aufbauen müssen, wozu man fast zwangsläufig gesetze übertreten muß... einzig ein leben in irgendeiner sekte oder glaubensgemeinschaft ist hier für mich noch vorstellbar.

da ihre kompletten sachen auch verschwunden sind (insbesondere ihr fahrrad), liegt eine beziehungstat für mich im bereich des denkbaren. es gab diesbzgl. ja auch genug fälle, in denen es so oder ähnlich ablief: es gibt ehestreit, der eskaliert total, der mann tötet dabei "aus versehen" seine frau (z.b. indem er sie schlägt u. dabei unglücklich trifft o.ä.).

nach der tat wird ihm bewusst, dass er vermutlich alles verlieren wird. da er (v.a. beruflich) sehr ehrgeizig ist, beseitigt er in einer nacht-und-nebel-aktion ihre leiche. und da kann ein täter auch glück haben, dass sie niemand findet, wenn er sie z.b. in irgendwo in einem gestrüpp an einem bahndamm, einer autobahn oder einem ähnlichen platz, an dem sehr, sehr selten menschen unterwegs sind, vergräbt...

die zeugenaussage von dem ex-polizisten, der I.K. noch im park gesehen haben will (bzw. er hat ja "nur" eine frau getroffen, die ihn nach dem weg zur MHH gefragt hat u. I.K. ähnlich gesehen haben soll), halte ich für nicht zuverlässig genug, um 100%ig sicher zu sagen: DIE VERMISSTE FRAU WAR DEFINITIV IM PARK!


dreh- und angelpunkt in dem fall ist für mich persönlich ja das FAHRRAD. die tatsache, dass ihr fahrrad bis heute verschwunden ist, macht ja bestimmte szenarien wahrscheinlicher bzw. unwahrscheinlicher.

so würde z.b. ein mobiler sextäter sich eher nicht die mühe machen und das fahrrad verschwinden lassen. zumindest wenn er sein opfer mit gewalt bzw. zwang in sein fahrzeug zerrt.

dabei gibt es eine ausnahme: wenn es so war, wie viele vermuten und I.K. nach dem weg gefragt hat und ihr jemand angeboten hat, sie zu fahren... der müsste dann aber ein größeres auto/bulli/transporter gefahren haben. für den relativ kurzen(?!) weg zur MHH hätte es sicherlich seltsam gewirkt, wenn jemand sagt: "ich fahr dich rum!" und dann stopft er das fahrrad in sein auto... an I.K.s stelle hätte mich das mißtrauisch gemacht, wenn da jemand so drauf beharrt, mich zu fahren und dafür solche umstände in kauf nimmt...
andererseits passt das natürlich super zu der ihr zugeschriebenen NAIVITÄT/LEICHTGLÄUBIGKEIT....

aber wie gesagt: wenn da ein sexualstraftäter lauert und sein opfer MIT GEWALT einsammeln will, nimmt der mit sicherheit NICHT ihr fahrrad mit (bis auf die oben beschriebene denkbare ausnahme, wo der täter das fahrrad quasi mitnehmen MUSS, damit er sein opfer zum mitfahren bewegen kann im sonne von "ich fahr dich da rum! und dein rad kann hinten rein, gar kein problem!").
in sexuell motivierten entführungsfällen wird aber das fahrrad des opfers fast immer am entführungsort zurückgelassen. wenn es ein fremder täter ist, kann ihm das rad ja auch relativ egal sein.
natürlich hat ein täter vorteile davon, wenn er das rad beseitigt, weil dann z.b. niemand so einfach weiß, wo der täter sein opfer "eingesammelt" hat. aber es ist eben ein zusätzlicher aufwand, wenn er sein opfer GEWALTSAM in sein auto holt.

aber klar, das szenario mit einem zunächst gewaltfreien opferkontakt lässt es auch denkbar erscheinen, dass ein fahrrad mitgenommen wird... ich halte dies jedoch für eher unwahrscheinlich, weil ihr restlicher weg doch gar nicht mehr so weit war?


unterm strich ist das ein ganz, ganz besch*ssener fall!! es gibt so gut wie keine spuren. der anrufer wirkt mysteriös, ja. aber es ist ja überhaupt nicht belegt, dass der überhaupt was mit der tat zu tun hat. auch das ist für mich eher unwahrscheinlich. welchen sinn hätten diese ganzen anrufe gehabt? man konnte den anrufer ja auch nur schwer verstehen.
auch hier gilt natürlich wieder: ja, möglich ist es. es gibt täter, die WOLLEN geschnappt werden oder spielen mit der polizei (siehe dennis rader a.k.a. "BTK"). aber im vorliegenden fall deutet wenig darauf hin.

fakt ist: die vermisste war eine doch recht attraktive frau (kommt immer auf die fotos an, aber sie wird ja auch als "sehr hübsch" beschrieben). das kann auf eine sexualstraftat hindeuten.


melden
Saxnot555
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

21.10.2016 um 08:08
Inka ist nicht mehr am Leben. Ein neues Leben anfangen ohne Identitätspapiere, Krankenkasse, Rentenversicherung und Bankkonto. Vergeßt es....

Ich halte ebenfalls eine Beziehungstat für das Wahrscheinlichste. Der Täter ist sehr intelligent, aber narzisstisch und denkt von Berufs wegen rational. Er fühlt sich der Polizei total überlegen und lacht sich ins Fäustchen bei dem Gedanken, wie er diese ausgetrickst hat. Er hat sich alibimäßig durch die perfekte Inszenierung eines von der Realität abweichenden Zeitablaufs aus dem Fokus katapultiert. Würde man den Beruf der Person ins Kalkül ziehen und die Entstehungszeit von Exemplaren einer bestimmten Gattung von Bauwerken mit dem Zeitpunkt des Verschwindens des Opfers korrelieren, wüßte man, wo man zu meißeln hätte...


melden

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

21.10.2016 um 12:30
@Saxnot555

klingt interessant. könntest du evtl. etwas konkreter werden?

evtl. per pn falls es gegen die regeln verstößt.


melden

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

21.10.2016 um 15:57
Ich kann auf diesem Link
http://www.ndr.de/ndr2/sendungen/taeterunbekannt/podcast4282.html

nur die Podcasts 5-8 runterladen.
Ist das richtig oder was muss ich machen?


melden

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

21.10.2016 um 17:46
@stefan33
Die Beiträge in der Mediathek sind maximal 12 Monate abrufbar, Folge 5 ist also auch nur noch bis nächste Woche dort zu hören.


melden

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

21.10.2016 um 17:51
Saxnot555 schrieb:Inka ist nicht mehr am Leben. Ein neues Leben anfangen ohne Identitätspapiere, Krankenkasse, Rentenversicherung und Bankkonto. Vergeßt es....
So unmöglich ist das auch nicht. Man denke nur an Petra P. Falls man Deutschland verlässt, dürfte es je nach Land sogar etwas einfacher sein.

Welche Sprachen beherrschte Inka als sie verschwand?


melden

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

21.10.2016 um 19:15
cjelli schrieb:Die Beiträge in der Mediathek sind maximal 12 Monate abrufbar, Folge 5 ist also auch nur noch bis nächste Woche dort zu hören.
Ach so ist das.
Danke!


melden

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

21.10.2016 um 20:56
Hat jemand die ersten 5 Folgen noch verfügbar? Ich würde den Podcast sehr gerne hören.


melden

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

21.10.2016 um 22:39
@SCM

http://www.ndr.de/ndr2/sendungen/taeterunbekannt/NDR-2-Taeter-unbekannt-Folge-1-Der-Fall,sendung426920.html

Du mußte auf dieser Seite auf die entsprechende Folge, gedrückt halten, dann öffnet sich ein Fenster. Wenn Du dann auf Link kopieren gehst, lädt die entsprechende Folge runter. Ich kann die dann sofort hören.
Ist zwar nicht gespeichert, zumindest find ich das auf meinem Handy nicht, aber anhören kann ich die Folgen auf diese Art.


melden

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

21.10.2016 um 22:40
Ja den Link habe ich auch gefunden, aber ich finde kein Download Link?


melden

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

22.10.2016 um 16:13
Mir ist gerade aufgefallen, dass ich die 8. Folge noch gar nicht gehört hatte. Also ich muss sagen für mich spricht immer mehr gegen ein Verbrechen bei dem I. K. das Zufallsopfer war.
Ich will hier wirklich niemanden verdächtigen und denke mir nun einfach meinen Teil dazu, aber nach Zufall klingt das alles nicht. Schon gar nicht am helllichten Tag.


melden

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

10.12.2016 um 14:03
Das Problem, was ich u.a. bei diesem Fall sehe, ist dass man den eigentlichen Ort des Verschwindens nicht genau festlegen kann. Man hat die Zeugenaussagen. Aber mehr letzlich nicht. Gegenstände, wie das Fahrrad, fehlen.
Und das, verkompliziert die ganze Rekonstruktion.

Von der Bronsartstr. ist es nicht weit zu den Hauptverkehrsachsen, selbst der Bahnhof lässt sich fußläufig, per Straßenbahn oder Fahrrad zügig erreichen.


melden
Anzeige

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

10.12.2016 um 14:27
dieser fall geht mir nahe und war der Grund, warum ich auf Allmy gestossen bin.

ich komme aus Hannover, hier wird gar nicht mehr über Inka Köntges gesprochen, aber ich denke oft an sie, z.b. wenn ich durch die Eilenriede radle...

meiner Meinung nach ist Inka tot und ich halte eine beziehungstot für sehr wahrscheinlich.


melden
319 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden