Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Anita Richter - vermisst seit 1999

482 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Richter, Schwerin, Anita

Anita Richter - vermisst seit 1999

06.05.2015 um 13:05
@Rorschach

Ich gebe dir Recht damit, dass der Täter locker die Leiche unauffindbar verstecken hätte können, da ja dort über all Wälder und Seen sind....er hätte wohl auch leichtes Spiel gehabt, da ja bekannt war, dass sie auch schon getrampt ist und zu dem sehr hübsch war....aber ganz sollte man das nicht ausschließlichen, dass sie sich möglicherweise doch abgesetzt hat....


melden
Anzeige

Anita Richter - vermisst seit 1999

06.05.2015 um 13:21
Den Gedanken, sich abzusetzen oder mal einfach abzuhauen, kommt im Laufe des Lebens bestimmt der einen oder anderen Person. Zumal in Zeiten von Krisen oder des Umbruchs.

Aber dann so spontan?

Nicht einmal eine Jacke mitgenommen?

Und selbst, wenn es eine ganz spontane Entscheidung gewesen sein sollte: Warum kein einziges Lebenszeichen mehr?

Und ein derartiger spontaner Entschluss schließt ein Verbrechen in der Folge nicht aus.


melden

Anita Richter - vermisst seit 1999

01.06.2015 um 21:50
Still ruht der See.......

Ich habe mir eben nochmals den Film-Beitrag im xy-Spezial angesehen.

Ungeachtet der Tatsache, dass die Beiträge eventuell nicht das wahre Geschehen 100%ig wiedergeben, vielleicht doch noch ein paar Fragen. Als Denkanstoß. Oder so.

Wenn sich Anita am Platz der Jugend verabredet haben will, warum wird sie im Filmbeitrag ziemlich vage mit der Zeit angegeben? Hat der junge Mann sich pauschal dort hingestellt und gewartet, in der Hoffnung, sie würde irgendwann erscheinen?

Diese Verabredung erscheint zeitlich ebenso unbestimmt wie die abendliche Verabredung mit ihrer Freundin.

Gemäß Filmbeitrag verließ sie kurz nach 17.00 Uhr das Haus, der Bus soll um 17:12 Uhr gefahren sein, der Weg zur Bushaltestelle ungefähr 300 m, macht bei 4 km/h etwa dreieinhalb Minuten. Dem Busfahrer ist sie nicht als Fahrgast in Erinnerung geblieben. Wie mag sich das darstellen, wenn eine Person an der Haltestelle wartet, aber nicht zusteigt?

Wie groß mag die Wahrscheinlichkeit sein, dass sie innerhalb weniger Minuten an einen Unbekannten geriet, der eine Anhalterin mitnimmt und sich zudem als Straftäter entpuppt?
Wartet man auf eine unbestimmte Person, die einen evtl. mitnimmt, wenn der Bus jeden Augenblick zu erwarten ist?

Wie ernst waren die Verabredungen gemeint, wenn sie wirklich auf einen Bekannten gewartet hat?
Aber ergibt dieses Szenario wirklich einen Sinn, wenn sie sich verabredet, weil sie ein Treffen mit ihrem Freund, den sie am nächsten Tag treffen wollte, nicht wahrnehmen kann?

Und angesichts des Umstandes, dass ein freiwilliges Verschwinden nicht ausgeschlossen werden kann: Kann sie eventuell zwischendurch nach Hause zurückgekehrt sein?


melden

Anita Richter - vermisst seit 1999

01.12.2015 um 21:39
Hallo zusammen!

Ich muss sagen, dass dieser Fall auch mich fesselt, seitdem ich das erste Mal davon gehört habe und wie bereits geschrieben worden ist: Ich habe da auch ein ganz komisches Gefühl. Für mich scheint es auch so, als wäre Anita eine zerrissene Person gewesen: Vornerum das nette, blonde Mädchen, das ihre Eltern in ihr sehen wollten, hintenrum ein Freundeskreis, von dem niemand etwas weiß, dunkle Klamotten, die sie an der Busstelle anziehen muss... Das klingt für mich schon nach gehörigem Druck, der von zu Hause aufgebaut worden ist.

Ungewöhnlich scheint mir ja auch, dass man zwei Freundeskreise hat, bei denen man offenbar ganz genau darauf achtet, dass sie sich untereinander nicht kennen. Ich meine, ihren Freund oder eine Freundin hätte sie doch leicht mal dorthin mitnehmen können - außer vielleicht, es waren Leute, die in irgendeiner Form so ungewöhnlich sind, dass man sie lieber verbirgt. Vielleicht ist sie da in irgendeine Szene reingerutscht, kam in eine Situation, die sie allein nicht mehr beherrschen konnte und die ihr letzten Endes zum Verhängnis wurde? So stelle ich es mir vor.

Deshalb eine Frage: Ich habe mir nun nicht den ganzen Thread durchgelesen, aber zumindest in dem Beitrag bei Aktenzeichen XY wirkt es auf mich so, als hätte die Polizei auch nicht genau herausfinden können, wer jetzt diese Freunde waren. Sonst wäre doch genauer beschrieben worden, was sie so miteinander unternommen haben, oder? Auch diese Freunde müssten doch mitbekommen haben, dass sie weg ist - und dass sie sich dann nicht bei der Polizei melden, macht mir echt Bauchschmerzen. Wüsste ich, dass eine Freundin/Bekannte von mir weg ist und dass man in ihrem Umfeld recherchiert bzw. dass man auch nicht viel über ihren "Zweitfreundeskreis" weiß, würde ich mich in jedem Fall melden, wenn ich mir doch nichts vorzuwerfen habe und es niemanden gibt, vor dem ich Angst haben muss...


melden

Anita Richter - vermisst seit 1999

02.12.2015 um 19:29
@ravyn

Fraglich ist, ob das wirklich "Freunde" waren. Ein Kreis, eine Gruppe, oder nur Einzelpersonen, die sich vielleicht untereinander gar nicht oder nicht allzu gut kannten? Vielleicht waren es nur "Bekannte", Leute, denen sie mal über den Weg gelaufen ist und bei denen sie geduldet war.
Vielleicht wurde von denen allenfalls zur Kenntnis genommen, dass sie sich nicht mehr meldete, ohne dass ein großes Interesse an den Hintergründen bestand: "Nicht da? Meldet sich nicht? - Okay. Dann nicht." Oder: "Schade". Oder: "Egal". Vielleicht auch: "Endlich".

Man weiß nach offizieller Verlautbarung halt nicht, wer diese Personen waren.

Man muss nicht einmal böse Absicht unterstellen, dass sie sich nicht gemeldet haben. Die Sommerferien standen kurz bevor. Vielleicht hat der eine oder andere sich schon auf die Ausbildung vorbereitet, ist weggezogen o.ä.

Selbst dem Bekannten, den sie in Schwerin treffen wollte, würde ich - zumindest wenn ich an seiner Stelle wäre - glauben, wenn er behauptet, dass er sich zunächst nicht Sorgen oder Gedanken gemacht hat. Ich an seiner Stelle wäre wahrscheinlich eher verärgert gewesen und hätte mir gesagt, soll sie sich doch melden, wenn sie was hat oder will.
Kommt aber auch letztendlich darauf an, was ich von ihren Sorgen, Plänen gewusst hätte.
Oder ob sie öfter so mit ihren Verabredungen umgegangen ist.
Interessant erscheint mir diese Person jedoch in einer Hinsicht auf jeden Fall: Was wusste oder weiß diese Person über andere Personen aus Anitas Umfeld, wie und wo sie diese kennengelernt oder was sie unternommen haben?
Hierzu schweigt man sich aber momentan aus.


melden

Anita Richter - vermisst seit 1999

02.12.2015 um 21:39
Fest steht, Anitas Spur verliert sich an der Bushaltestelle.

Niemand weis, ob sie in den Bus gestiegen ist.
Niemand weis, ob sie per Anhalter mitgefahren ist.
Niemand weis, ob sie an der Bushaltestelle angekommen, einen anderen Weg eingeschlagen hat.
Niemand kennt diesen ominösen Freundeskreis
Niemand aus diesen ominösen Freundeskreis hat sich je gemeldet.

Anita ist und bleibt spurlos verschwunden. Das alles ist sehr sonderbar, aber eben nicht der einzige Fall, wo man zugeben muss, dass man weis, das man nichts weis. Das ist die traurige Realität...


melden

Anita Richter - vermisst seit 1999

06.12.2015 um 13:19
Das Gruselige daran ist wirklich, dass man offenbar einen Menschen verschwinden lassen kann wie einen toten Hasen. Da kann man nur noch hoffen, dass die Eltern irgendwann ein "Wunder" erleben wie im Fall Lolita Brieger, die ja auch sehr lange verschwunden war und dann doch wieder gefunden werden konnte, wenn auch tot.


melden

Anita Richter - vermisst seit 1999

06.12.2015 um 13:44
Bei Lolita Brieger konnte man zumindest auf einen Verdächtigen und einem vermuteten Mitwisser zurückgreifen.
Und auch wenn das Verfahren in diesem Fall ein wenig unbefriedigend verlief, konnte das Geschehen einigermaßen rekonstruiert werden.
Auch bei Julia Kührer gab es einen Verdachtsmoment, der zum Auffinden der sterblichen Überreste führte.

Ähnlich gelagerte Fälle wie z.B. Andrea Lohagen oder Melanie Frank, die jedoch zufällig gefunden wurden, brachten hingegen nur traurige Gewissheit.

@Analyser hat es schon richtig dargestellt: Man weiß immer noch so ziemlich gar nichts.

Vielleicht muss man sich einfach damit abfinden, dass man sie allenfalls zufällig bei irgendwelchen Bau- oder Rodungsmaßnahmen o.ä. findet.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anita Richter - vermisst seit 1999

06.12.2015 um 20:23
@Analyser

Trotz der XY. Sendung finde ich diesen Fall besonders arm an Informationen !

Wie Du schon schreibst bei keinem Fall mit denen wir uns beschäftigen Wissen wir
irgend etwas.

Nur dieser Fall wirkt so kalt und Anonym (ist so mein Gefühl) man kann mit ihm so fast
gar nix anfangen, komisch ! ?


melden

Anita Richter - vermisst seit 1999

08.12.2015 um 19:51
"Wenn du denkst, es geht nicht mehr, kommt irgendwo ein Lichtlein her..."


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anita Richter - vermisst seit 1999

08.12.2015 um 21:30
@Analyser

:) :) :) Hoffen wir es mal !


melden

Anita Richter - vermisst seit 1999

01.01.2016 um 16:04
@jerry142
@Lumina85

Mit den ergänzenden Informationen zu diesem Freund hast Du vielleicht recht.

Ansonsten gehe ich stark davon aus, dass diese Person bereits intensiv überprüft wurde. Deren ehemaliger Rechtsanwalt wollte sich allerdings mir gegenüber nicht äußern, ;-)
Jerry, dass hast du im Mai 2014 geschrieben... Verstehe ich das richtig? Der Freund der am Platz der Jugend auf Anita gewartet hat, hatte bei seiner Zeugenvernehmung, anwaltlichen Beistand? Was ist das denn? Woher weist du das?

Analyser


melden

Anita Richter - vermisst seit 1999

02.01.2016 um 20:41
@Analyser

Hallo!

Für mich hatte das auch so etwas wie einen Aha-Effekt.

Aber im einzelnen:

Im Jahr 2013 war ich auf der Suche nach Informationen, grundsätzlicher Art, aber auch zu einigen Details, z. B. hinsichtlich der Sichtung in Schwerin, aber vor allem ging es mir um die Frage, was Anita in Schwerin vor hatte, wen sie treffen wollte.

Bei dieser Suche wurde mir dieser Sachverhalt an mich herangetragen.

Von wem die Aussage stammt, möchte ich aber nicht kundtun.

Die Aussage hielt ich auch für glaubwürdig, so dass ich mich mit dem RA in Verbindung gesetzt habe. "Ich könne es ja einmal probieren.", hieß es sinngemäß.
Der RA ist jedoch seiner Schweigepflicht - wie ich erwartet hatte - treu geblieben.

Immerhin hatte er sich noch angehört, was ich wissen wollte.

Mir ist allerdings weder der Name dieser Person bekannt, noch weiß ich, ob sie nur als Zeuge vernommen wurde.

Aufgrund des Ablaufes der Ereignisse an diesem Tag könnte ich mir gut vorstellen, dass diese Person durchaus als Verdächtiger in Betracht kommen könnte. Ob es dann irgendwann so war - oder ob einfach bei der Person die Befürchtung mitschwang, man könne ihr etwas anhängen wollen - das kann ich nicht sagen. Gäbe natürlich auch weitere Möglichkeiten, die aber spekulativ wären.

Für mich ist diese Person nach der Schilderung bei xy "draußen". Ich glaube, sie will damit auch nichts mehr zu tun haben.


melden

Anita Richter - vermisst seit 1999

02.01.2016 um 21:34
@jerry142
Interessante Info, danke. Aber vielleicht ist es zu "verlockend" zu denken, dass XY diese Person nicht in den Fokus rückte, weil die Person als Täter ausgeschlossen wurde. Es könnte auch andere Gründe für die Darstellung bei XY geben.
Aber naja, das weißt du sicherlich selbst und diese Gedankengänge einer Verdächtigung laufen eh ins Leere.

Ich tendiere bei diesem Fall eher zu einem freiwilligen Verschwinden.


melden

Anita Richter - vermisst seit 1999

25.10.2016 um 22:21
Über diesen Fall hatte ich vor XY noch nie was gehört, das finde ich traurig und schade.
Die Eltern waren mir sehr sympathisch in der Sendung und die Sache mit dem Türschloss ist mir wirklich nahe gegangen.

An ein freiwilliges Verschwinden glaube ich nicht, sie hatte ja wie verzichte ältere Freunde, die hätten ihr vielleicht mal ein paar Tage Unterschlupf gegeben aber sicher nicht über längeren Zeitraum wenn sie mitbekommen das Anita verzweifelt gesucht wird.
So denke ich es mir zumindest.

Ich denke sie ist getrampt und falsch zugestiegen oder aber bei irgendeinem dieser älteren Freunde ist der Schlüssel zu finden.
Ich hoffe sehr das sich der Fall doch noch klärt.


melden

Anita Richter - vermisst seit 1999

25.10.2016 um 22:24
@Dziuny

Glaubst du echt sie würde solange Zeit freiwillig verschwinden?
Sie ist längst volljährig und kann selbst bestimmen wo sie sich aufhält.
Es müssten schon sehr schlimme Dinge bei ihr Zuhause vorgefallen sein denke ich das sie sich nie wieder meldet und den Anschein hatte es ja überhaupt nicht.


melden

Anita Richter - vermisst seit 1999

13.11.2016 um 19:58
moodie0702 schrieb am 25.10.2016:Es müssten schon sehr schlimme Dinge bei ihr Zuhause vorgefallen sein denke ich das sie sich nie wieder meldet und den Anschein hatte es ja überhaupt nicht.
Das kann man sicherlich als Außenstehender schwer ausmachen. Mir wäre auch nichts davon bekannt. Aber ich glaube, dass es oftmals nicht wirklich tatsächlich "besonders schlimm" sein muss, wenn Jugendliche ausreißen, sondern dass es oftmals ein gefühltes Erleben ist, dass man über (gewisse) Problemen nicht mit den Eltern reden könne oder diese Themen zu Hause zu noch mehr Problemen führen.


Heute fand ich in meinem Postfach den Hinweis auf diese Meldung:
Mitarbeiter einer Vermessungsfirma führten am Freitagnachmittag Erdarbeiten zur Feststellung von Grenzsteinen auf dem Sportplatz der Crivitzer Fritz-Reuter-Grundschule durch. Hierbei stießen die Bauarbeiter auf Überreste von Knochen.

Ob die Knochen menschlicher oder anderweitiger Natur sind, konnte vor Ort nicht festgestellt werden. Dies muss nun eine rechtsmedizinische Untersuchung klären. Wie die Knochen auf das Gelände gelangt sind und wie lang diese dort schon vergraben waren, ist derzeit ebenso unklar.
http://www.svz.de/regionales/polizeiticker/crivitz-knochenfund-bei-bauarbeiten-id15318781.html

Von Raben Steinfeld bis nach Crivitz wären es lt. Routenplaner ca. 12 km und ca. 11 min Fahrtzeit. Ich bin - wieder einmal - gespannt, wie sich das aufklärt.


melden

Anita Richter - vermisst seit 1999

13.11.2016 um 21:57
Hallo,
Die Nähe ist gegeben und wie man ja weiß ist bei Kriminalfällen nichts unmöglich.
Aber irgendwie bezweifle ich das es sich bei den Knochen um Anita handelt.
Ich denke kein Täter hätte die Nerven auf einem Sportplatz eine Leiche zu vergraben.
Die Gefahr ist einfach zu groß. Zum einen würden frisch gegrabene Löcher auffallen.
Ich habe mir diesen Sportplaz mal auf Google Earth angeschaut, neben dem Sportplatz sind ein paar Sträucher doch ich gehe davon aus das die Knochen AUF dem Sportplatz und nicht irgendwo am Rand gefunden worden sind.
Die älteste Satalittenaufnahme von dieser Gegend ist aus dem Jahre 2004 und schon damals existierte dieser Sportplatz.
Ich gehe mal stark davon aus das es diesen Sportplatz schon 1999 gegeben hat, doch falls es diesen Sportplatz 1999 noch nicht gegeben hat oder wenn dieser sich gar in diesem Jahre im Bau befunden hätte wäre das was ganz anderes.
Ein möglicher Täter hätte ohne große Probleme eine Leiche auf dieser Baustelle verstecken können und der Sportplatz wäre brav über die Leiche gebaut worden.

Vielleicht kommt ja einer aus dieser Gegend und kann beantworten ob es 1999 diesen Sportplatz schon gegeben hat.
Ich persönlich vermute eher das es sich um die Knochen um einen Kriegstoten handelt oder das die Knochen zu einem alten Friedhof gehören. Im Mai dieses Jahres gab es auch einen Fall, da wurden zwei skelettierte Leichen beim Bau eines Swimmingpools gefunden und am Ende kam raus das die beiden schon mindestens 100 Jahre unter der Erde gelegen haben.
Quelle: http://www.mdr.de/nachrichten/ilsenburg-knochenfund-102_zc-fd08c406_zs-950f04ff.html

Da heißt es jetzt einfach abwarten und Tee trinken.
Wie schon gesagt es wäre echt interessant ob besagter Sportplatz 1999 schon existiert hat.
Vielleicht hat da einer mehr Infomationen als ich.

Euch noch einen Schönen Sonntagabend!


melden

Anita Richter - vermisst seit 1999

21.05.2017 um 21:52
Abwarten und Tee trinken ist vielleicht angesagt, aber Geduld ist nur bedingt meine Sache.

Heute sind bereits drei Jahre nach der Ausstrahlung des Falles bei "Aktenzeichen xy ungelöst" verstrichen.

Mir ist nicht geläufig, dass sich irgendwelche Hinweise ergeben haben, die - wenn auch langfristig - zur Auflösung beitragen.

Enige andere Fälle wie z.B. Andy Beyermann, Tanja Gräff oder Peggy Knobloch haben sich zwischenzeitlich zumindest insoweit klären lassen, dass die sterblichen Überreste gefunden werden konnten. In diesen drei Fällen zufällig.

Bleibt auch hier lediglich die Hoffnung auf den Zufall?


melden
Anzeige
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anita Richter - vermisst seit 1999

21.05.2017 um 23:01
jerry142 schrieb:Bleibt auch hier lediglich die Hoffnung auf den Zufall?
Bei den vielen Gewässern da in der Schweriner Gegend , puh da liegt es schon nahe das Anita sich in einem befindet ,ob nun durch Unfall/Suizid oder Opfer eines Tötungsdeliktes ?
Tja vielleicht hat ja mal Jemand etwas im Netz oder an der Angel , bei der Größe des Schweriner Sees kommt das aber schon einem Treffer im Lotto nahe. :(


melden
273 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden