Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Anita Richter - vermisst seit 1999

482 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Richter, Schwerin, Anita

Anita Richter - vermisst seit 1999

04.06.2013 um 20:25
ja, es ist sehr komisch dass der fall generell so "geheim" gehalten wird.
ABER: wir wissen nicht, was die eltern wissen. vielleicht haben sie ja schon gewissheit ....


melden
Anzeige

Anita Richter - vermisst seit 1999

05.06.2013 um 09:02
So, ganz aktuell -die folgende Verlautbarung ist mit der Behörde insoweit abgestimmt:

Gemäß telefonischer Auskunft des Landeskriminalamtes Mecklenburg-Vorpommern ist der Fall noch offen.


melden

Anita Richter - vermisst seit 1999

15.06.2013 um 21:44
Leider stehen nur die wenigen Zeitungsartikel bislang zur Verfügung...


Vielleicht dann dazu soweit erstmal eine Frage. Und meine Meinung.

Ist es anzunehmen, dass ein Verschwinden seitens der Vermissten BEI VERLASSEN DER WOHNUNG überhaupt geplant war?

Ich behaupte: Nein.

Zur Begründung:

Es wurde kein Abschiesbrief erwähnt.

Es soll keinen erkennbaren äußeren Anlass gegeben haben.

Sie war verabredet. Diese Person oder dieser Personenkreis ist wahrscheinlich bekannt gewesen. Also wahrscheinlich nicht nur eine Ausrede.

Der Zeitpunkt bis zur ihrer angekündigten Rückkehr ist nicht sehr ausschweifend oder vage, so dass wenig Luft für ein geplantes Verschwinden gegeben war.

Es wurde nie dargestellt, dass sie Sachen mitgeführt hat, die auf eine solche Planung hindeuten, wie z.B. Tasche, Rucksack, Papiere, Geld.

Sieht das jemand anders?


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anita Richter - vermisst seit 1999

16.06.2013 um 04:10
Ich hüpfe Momentan von Vermisstenfall zu Vermisstenfall in diesem Forum.
War bisher ausschließlich auf den sehr sonderbaren Vermisstenfall Sonja Engelbrecht ähnlicher Typ wie Anita nur mit 19.Jahren älter aus München fixiert , nun stell ich meine Taktik mal um und vergleiche die doch nicht wenigen Fälle Quer durch die Republick von 1990. bis heute.

Der neuste Fall obwohl auch schon 14.Jahre alt ist der von Anita.
Viele Opfer wurden aus dem Alltag gerissen wie Anita auf dem Weg zu Freunden,auf dem Weg Nachts von einer kleinen Feier nach Hause-Sonja Engelbrecht (München 1995.);Tanja Gräff aus Trier 2007.auf dem Weg von einer Großfeier nach Hause,Katrin Konert aus Groß Gaddau auf dem Weg Abens von Freunden nach Hause,um nur einige zu nennen.
Im Laufe der zt,vielen Jahre haben sich um die meisten sehr viele Geschichten und Gerüchte gebildet,Verschlepung durch organiesiertes Verbrechen gefangenschaften wie bei Frau Kampusch usw.
Ein Fall der solange kaum Schlagzeilen gemacht hat sollte von derartigen Überwucherungen von Gerüchten weitesgehends verschont geblieben sein weshalb er mich sehr intréresiert.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anita Richter - vermisst seit 1999

27.06.2013 um 18:34
@jerry142
Kein Interesse der Almy User an dem Fall,oder keine Disskusions anstoßende Infos (Mutmaßungen) usw.?


melden

Anita Richter - vermisst seit 1999

27.06.2013 um 22:23
@Zfaktor

Mangelndes Interesse mag es bedingt sein, ich vermute aufgrund der Lage in Norddeutschland.
Und die Masse der User hier wird sicherlich aus südlicheren Bundesländern stammen.

Mit den Mutmaßungen ist es auch so eine Sache. Man hat in diesem Fall zuwenig Informationen, um gezielt zu spekulieren.
Und zuviel Raum, um somit jeden möglichen Sachverhalt aufzugreifen und ihn, wenn auch vielleicht völlig verfehlt, bis zum letzten auseinander zu nehmen.

Das mag manchen vielleicht abschrecken, weil es zu unseriös scheint, oder man schneller Gefahr läuft abzugleiten.

Aber neue oder mehr Informationen kann ich derzeit leider noch nicht vorweisen.


melden

Anita Richter - vermisst seit 1999

28.06.2013 um 00:26
dieser fall interessiert mich sehr, doch ist es schwierig wenn es so gut wie keine informationen zu dem fall gibt! schon komisch das ganze :/


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anita Richter - vermisst seit 1999

28.06.2013 um 00:49
Fände ich schon gut die Disskusion würde in Fahrt kommen,aber im Moment find ich auch kein Punkt wo man sie richtig anstoßen kann.@Chicamausi1306
Ihre Überlegung mit der Festsitzenden Zahnspange ist schon nicht so schlecht,würde Anita noch leben hätte sie entfernt werden müssen,ob man das ohne Zahnarzt schafft?
Ich werd mir jetzt erst mal mit Google Maps einen genauen Überblick über die Gegend da machen das find ich immer ganz wichtig da eine Vorstellung zu haben.


melden
Miyucat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anita Richter - vermisst seit 1999

29.06.2013 um 02:12
Eine Frage: Wo stand das, mit der festsitzenden Zahnspange...?


melden

Anita Richter - vermisst seit 1999

29.06.2013 um 03:25
Ich würde ja auch mitspekulieren, aber es gibt nicht viele Informationen... kann man denn Suizid ausschließen? Hatte sie Feinde? Kommen irgendwelche Sexualstraftäter in Betracht? Fragen über Fragen...


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anita Richter - vermisst seit 1999

29.06.2013 um 05:38
Es ist ein großer See in der Nähe,sowas ist immer ein Natürlicher Verdächtiger ,das die Vermisste Person in den See gelangt ist beabsichtigt oder unbeabsichtigt.
Bei einem solch großen See gibts sicher auch eine Menge Ruderboote ,könnte mir vorstellen das nicht alle abgeschlossen sind,ein Nächtliches weites herausrudern auf den See der Mörder beschwert die Leiche und versenkt sie.
Ich denke mal das auch heute sich so große Seen nicht komplet absuchen lassen.


melden
Sandy2012
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anita Richter - vermisst seit 1999

29.06.2013 um 09:57
@Zfaktor
Eine festsitzende Zahnspange kann man mit einer Zange selbst entfernen :)
Allerdings sind dann an den Zähnen noch Reste des Klebers, die ein Zahnarzt entfernen muss.


melden

Anita Richter - vermisst seit 1999

29.06.2013 um 15:34
die frage ist doch, WIESO gibt es so wenige informationen?


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anita Richter - vermisst seit 1999

29.06.2013 um 16:08
@Miyucat
fragte wo das mit der Zahnspange stand weiß auch nicht wo@Chicamausi1306
das gelesen hat,ich habe noch niemals im Fernsehen/Radio oder Zeitung etwas von diesem Fall gehört oder gelesen,bin erst hier im Forum darauf aufmerksam geworden.

Jetzt ist die Unbekannte Frage,was haben wir hier vor uns .

Einen Unglücksfall (Großer See)?

Ein Verbrechen und wenn ja ,Beziehungstat oder Zufallsverbrechen?

Jetzt müßte man etwas über die Freizeitaktivitäten von Anita herausfinden,waren ihre Freunde alle in dem gleichen Alter,war sie in Vereinen ab 15. geht das loß das man in Vereine eintreten kann usw.


melden

Anita Richter - vermisst seit 1999

29.06.2013 um 20:24
Die feste Zahnspange wird sowohl in den Zeitungsberichten als auch in der Fahndung des BKA erwähnt.

Die Frage nach den Freizeitaktivitäten und den Freunden- und Bekanntenkreis erscheint mir sinnvoll. Die Frage ist bloß, wie findet man das heraus?
Ich habe hier zwar eine Telefonnummer, aber ich werde den Teufel tun und diese verwenden, sofern ich nicht ausdrücklich von der betroffenen Partei darum gebeten werde.

Was hier bereits im Raum stand und ich - aufgrund MEINER Erfahrungen - bisher nicht nachvollziehen konnte, ist der Zeitraum, der für die Verabredung eingeplant war, und damit auch die Frage, wen sie treffen wollte.

Man kann nach den bisherigen Angaben grob davon ausgehen, dass sie mit den öffentlichen Verkehrsmitteln etwa eine Stunde für eine Strecke brauchte. Wen wollte sie für zwei Stunden treffen und nahm dafür zwei Stunden Fahrt in Kauf?


melden
Miyucat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anita Richter - vermisst seit 1999

29.06.2013 um 22:29
@jerry142
jerry142 schrieb:Ich habe hier zwar eine Telefonnummer, aber ich werde den Teufel tun und diese verwenden, sofern ich nicht ausdrücklich von der betroffenen Partei darum gebeten werde.
Wie...? Bei mir steht ein großes Fragezeichen vor der Stirn - kläre mich mal auf!


melden

Anita Richter - vermisst seit 1999

29.06.2013 um 23:05
@Miyucat

Wenn es wie es scheint der Wunsch der Verwandtschaft der Vermissten ist, nicht mit allem an die Öffentlichkeit zu gehen, werde ich dort auch nicht mit nem Fragebogen aufschlagen.
Obwohl ich eigentlich sehr neugierig bin.
Vielleicht ist es noch nicht an der Zeit, vielleicht wissen wir zu wenig.

Und da wir auch seitens der Moderation um Mäßigung gebeten worden sind, mache ich bestimmt nicht mehr als ich verantworten kann. Immerhin läuft der Fall noch.

Bleibt die Frage, wie man so etwas vom grünen Tisch aus angeht.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anita Richter - vermisst seit 1999

30.06.2013 um 01:48
Ja das muß akzeptiert werden wenn die Eltern einer/eines Langzeit Vermissten nur das allernötigste in der Öffendlichkeit haben wollen,werd deshalb auch nicht über ihre Beweggründe spekulieren.
Das schon mal eine Internet Disskusion wirklich geholfen hat einen solchen Fall zu lösen ist mir nicht bekannt,aber meine Einstellung ist die je mehr erliche Menschen sich den Kopf über diese Fälle machen desto besser,vieleicht ,das Internetzeitalter ist ja noch recht jung können solche Disskusionen doch hin und wieder mal mithelfen ein Schiksal zu lösen.


melden

Anita Richter - vermisst seit 1999

30.06.2013 um 20:51
@Zfaktor

Ja, muss man akzeptieren. Das steht völlig außer Frage.


Problematisch wird es nur dadurch, dass man vielleicht zu wenig weiß. Wieviel ist das allernötigste?

Suizid stand hier schon im Raum. Klingt auch nicht sonderlich familienschonender.
Aber hierzu kann man vielleicht einwenden, dass Mädchen und Frauen eher die "weichen" Methoden zugesprochen werden, mehr als Warnung denn als wirklicher Schlusspunkt.

Der Schwenk in die Richtung Hamburger Drogenszene gemäß Hamburger Abendblatt ist sicherlich auch nichts, worauf man stolz sein dürfte. Wobei immer noch nicht deutlich wurde, wie diese Vermutung begründet wurde? Vage Hoffnung vielleicht?

Aber egal, ob oder wie, es muss doch eines deutlich werden: Lohnt es sich nach einer jungen Frau Ausschau zu halten, die eine Ähnlichkeit mit der Vermissten, aber offensichtlich keine übliche Historie vorweisen kann? Und gegebenenfalls wo?
Wenn es an dem ist, warum wird auch nicht in diesem Fall versucht, ein altersgerechtes "Foto" zu konstruieren? Stehen die Chancen in keinem Verhältnis zu dem Aufwand?

"Schuld"frage der Eltern ist für mich weniger interessant:

Freitag von zu Hause weg, am folgenden Montag erscheint die Anzeige in der Zeitung. Glaube nicht, dass da man davon ausgehen kann, dass da viel verzögert wurde.
In der Ausgabe vom 16.06.1999 hieß es, es gäbe keine Hinweise auf Zwist in der Familie.

Man kann die Formulierung dazu ja mal sichten und suchen, ob was entsprechendes zu anderen Punkten nochmals auftaucht. Mag werten, wie wer mag.

Denn leider kann man sich ja nur mehr oder weniger auf die Zeitungsberichte verlassen.
Man kennt es ja aus anderen Berichten, dass nicht nur der Sachverhalt falsch dargestellt wird, sondern bereits die Wortwahl einiges verdrehen kann.

So Anita soll beabsichtigt haben, mit dem Bus nach Schwerin zu fahren, der Busfahrer kann sich jedoch nicht an sie erinnern.
Die Schlussfolgerung, dass sie den Bus jedoch genommen hat, weil jemand oder einige sie an der Haltestelle Stauffenbergstraße gesehen hätten (Meldung zwei Wochen nach ihrem Verschwinden), könnte meines Erachtens jedoch ebenso wie die Aussage, sie sei "dort" (an ihrem Ziel oder der Haltestelle Platz der Jugend?) nicht angekommen mit einem Fragezeichen versehen werden. Als Zweck der Tour wurden sowohl "Freunde besuchen" als auch "Verabredung" genannt. Wird eventuell das selbe mit gemeint sein. Aber für mich macht das einen Unterschied, ob sie direkt am Platz der Jugend verabredet war oder jemanden besuchen wollte, der dort in der Nähe wohnt. Vielleicht kennt ja jemand regionale Eigenarten hinsichtlich Sprache und kann was ergänzen oder klarstellen.

Und stellen sich mir ganz schnell die Fragen: Hat sie Raben Steinfeld wirklich verlassen? Und wenn ja, wie? iIt sie aus irgendeinem Grunde vielleicht ganz oder teiweise zu Fuß gegangen (Bus verpasst, Monatskarte vergessen?). Und wie weit ist sie dann wirklich gekommen?

Man kann sich natürlich auch darüber mal Gedanken machen, wie es personell um die SOKO Anita bestellt war: Lt. Bericht vom 22.06.1999 acht Leute, lt. Bericht vom 22.07.1999 sechs Leute - und wie dies einzuschätzen ist. insbesondere im Vergleich zu manch anderen Fällen.


melden
Anzeige

Anita Richter - vermisst seit 1999

01.07.2013 um 21:31
So, Leute, ich klink mich mal hier ein...

Also, wenn Anita den Bus um 17.12 Uhr genommen hat - der fährt gerademal 10 Minuten - wäre sie um 17.22 ... 17.25 Uhr an der Stauffenbergstraße angekommen, also aus dem Bus austeigen und zur Straßenbahn gehen ca. 30 bis 50 Meter, je nach Standort...

Die Straßenbahnen fahren zur Berufsverkehrszeit alle 5-10 Minuten. Von der Stauffenbergstraße zum Platz der Jugend fährt die Bahn keine 5 Minuten...

Aber um 18.00 Uhr soll sie in der Stauffenbergstraße noch gesehen worden sein.

Daraus könnte man schließen, das Anita,

a) bereits dort auf jemanden gewartet hat
b) sie nie die Absicht hatte zum Platz der Jugend zu fahren
c) sich zwischendurch eine "Planänderung" ergeben hat.


Zu Fuß von Raben Steinfeld nach Schwerin, zur Stauffenbergstraße zu laufen ist schlecht möglich.
Der kürzeste Weg ist der auf der B 321 und dorf gibt es zumGroßen Teil keinen Fußweg. Und auf der vielbefahrenen Straße zu laufen wäre schon glatter Wahnsinn. Bis zur Stauffenbergstraße sind es so an die 6 Kilometer...

Gruß Analyser


melden
353 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden