Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Anita Richter - vermisst seit 1999

482 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Richter, Schwerin, Anita

Anita Richter - vermisst seit 1999

25.05.2014 um 11:04
ich frage mich bei solchen hinweisen allerdings, wieso die veröffentlicht werden. Wäre es nicht sinnvoller dort erstmal zu ermitteln? denn wenn es sich wirklich um anita handeln sollte (wovon ich leider nicht ausgehe), dann ist sie jetzt sicher wieder weg.


melden
Anzeige

Anita Richter - vermisst seit 1999

25.05.2014 um 11:12
@Lumina85
Lumina85 schrieb:ich frage mich bei solchen hinweisen allerdings, wieso die veröffentlicht werden. Wäre es nicht sinnvoller dort erstmal zu ermitteln? denn wenn es sich wirklich um anita handeln sollte (wovon ich leider nicht ausgehe), dann ist sie jetzt sicher wieder weg.
Grundsätzlich richtig, aber ich denke man erhofft sich durch die mediale Verbreitung weitere Sichtmeldungen, welche diese Angaben untermauern würden. Man möchte in diesem Fall in erster Linie genau diese Person ermitteln, welche gesichtet wurde und man könnte dann, falls die Person sich wieder abgesetzt hat beispielsweise über ihren Zahnarzt, der dann auch leicht zu ermitteln wäre ein Zahnbild und auch eine DNA sichern und sich so Gewissheit verschaffen, ob die betreffende Person tatsächlich Anita ist. Denn auch falls sie es wider erwarten doch sein sollte, denke ich, dass sie bestimmt nicht unter ihrem Namen irgendwo beim Einwohnermeldeamt aufscheint.


melden

Anita Richter - vermisst seit 1999

25.05.2014 um 11:15
Ich halte es auch nicht für wahrscheinlich, dass es sich um Anita Richter handelte, aber ich frage mich auch, wie sie das jetzt prüfen wollen.

"eine sehr merkwürdige Begegnung", so sagte man in xy.

Vielleicht anhand der Umstände der Sichtung.

Dass Anita Richter, sofern überhaupt, mit ihrem eigenen Namen gemeldet ist, halte ich für sehr unwahrscheinlich.


melden

Anita Richter - vermisst seit 1999

25.05.2014 um 12:32
Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Sichtung mit Anita in Verbindung zu bringen ist. Sie müsste heute knapp 30 sein, wer weiß wie sie aussehen würde.

Außerdem kann ich mir kaum vorstellen, dass man mit 14 Jahren abhaut und ein neues Leben anfängt. In dem Alter haut man zwar mal ab, aber kommt doch relativ schnell wieder.


melden

Anita Richter - vermisst seit 1999

25.05.2014 um 20:11
Die Familie hatte zumindest nicht den Anschein, als ob hier unüberbrückbare Differenzenexistieren würden. Und mal abhauen plant man wohl doch dann auch ein wenig. Aber hier war es wie im Klischee: "Ich geh mal schnell Zigaretten holen und kam nicht wieder..."

Analyser


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anita Richter - vermisst seit 1999

26.05.2014 um 04:28
Ich habe hier einige Kommentarre gelesen die sich Negativ über die Eltern von Anita
anhörten,der Tochter Vorschriften machen, wissen wollen mit wem sie
telefonierte und ähnliches.
Es nutzt aber alles nichts Anita war erst 14.Jahre alt,da haben die Eltern noch die volle
Erziehungshoheit und Verantwortung für einen Teenager und dieser hat
Folge zu leisten und den Erziehungsberechtigten Auskunft zu geben wenn sie etwas
wissen wollten,auch hätten die Eltern das Recht gehabt das Anita mit zum Essen
in ein Lokal kommt anläßlich des Hochzeitstages der Eltern was so ja
wie ich es im Xy.Film verstant wohl auch so ausgemacht gewesen war.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anita Richter - vermisst seit 1999

26.05.2014 um 05:02
Komisch,was heisst eine sehr merkwürdige BegegnungText bei Weil am Rhein?

Was hat man sich darunter vorzustellen?
Bleibt nur abzuwarten ob da noch mal was zu hörren ist.


melden

Anita Richter - vermisst seit 1999

27.05.2014 um 16:51
Nun, da ich aus dieser Gegend komme vielleicht noch folgende Information... Die damalige Bushaltestelle befand sich an einer Buswendeschleife. Den Kreisverkehr im XY-Film gab es damals noch nicht. Also etwas abseits von der Ortsstraße. Hier standen auch größere Bäume und Sträucher.
Ein zufällig durchfahrender Autofahrer achtet nicht darauf, wer weit abseits am Wartehäuschen steht.
Vom Wohnhaus zur Haltestelle sind es nur wenige hundert Meter und wenn ich mich nicht irre konnte mann die Haltestelle von Anitas Wohnhaus nicht mehr einsehen. Man weis also nicht ob sie überhaupt dort angekommen ist. Hat sie auf dem Weg dorthin jemanden getroffen? Oder gab es eine kurzfristige Planänderung? Es scheint so, als ob der Schlüssel für Anitas Verschwinden in Raben Steinfeld zu suchen ist. Kamen die neuen Freunde aus dem Ort? Und wo könnte sie diese neuen Bekanntschaften bzw. den neuen Freundeskreis kennengelernt haben? Man müsste mehr über Anita's Persönlichkeit wissen... Schade, ich hätte gern mit den Eltern gesprochen... es wäre aber Pietätlos dort zu klingeln...
auch wenn ich es gern wollte. Ich würde mir nur zu gern ihre gemalten Bilder anschauen... Die Bilder, die Anita malte, könnten vielleicht einen Anhaltspunkt geben.

Ein Bild stammt vom Schweriner See, offensichtlich am Ufer vom Schweriner See in Raben Steinfeld gemalt. Weilte sie dort öfter mit ihrer Staffelei? Könnte mir vorstellen das es dort diverse Treffpunkte für so einige Leute gibt... Hat sie dort ihren neuen Freundeskreis gefunden?

Analyser


melden

Anita Richter - vermisst seit 1999

27.05.2014 um 17:16
@Analyser


Sofern sie nicht unterwegs zufällig jemanden getroffen hat, halte ich eine spontane Änderung eher für ausgeschlossen.

Von einem Handy war nie die Rede; ich halte es für fraglich, dass sie eines hatte, es gab wohl schon welche, aber waren sie bei Kindern und Jugendlichen nicht so verbreitet wie heute. Auch hätte man bestimmt erwähnt, dass man versucht hätte, ihre letzten Standorte zu bestimmen. Oder zumindest sie telefonisch zu erreichen.

Da die Verabredung mit der Person am Platz der Jugend nicht zustande kam, glaube ich auch nicht, dass sie ihre Eltern hinsichtlich ihres Zieles angelogen hat.

Es sei denn, sie hätte die Person in Schwerin versetzen wollen und ihre Eltern falsch informiert.


melden

Anita Richter - vermisst seit 1999

03.06.2014 um 23:01
Hallo,

ich habe mir gerade die gesamte Diskussion durchgelesen und geweint wie ein Schlosshund, weil es mich noch immer bewegt. Ich kenne Anita seit der 5. Klasse. In der 5. und 6. waren wir zusammen in einer Schulklasse und auch danach noch in einer "Clique". Ich denke immer wieder an sie und hoffe so das es ihr gut geht. Meiner Meinung nach war der Bericht von XY sehr einseitig dargestellt. Sicherlich verblassen einige Erinnerungen in der Dauer der Zeit, aber solche Art von Bildern hatte sie auch schon vorher gemalt. Dem würde ich nicht allzu viel Bedeutung beimessen. Anita war aber auch sowohl wie sie ihre Eltern als auch ihre beste Freundin dargestellt haben. Einerseits sehr offen, lebenslustig, teilweise auch vulgär, bitte nicht falsch verstehen, dass ich nicht abwertend gemeint, für ihr Alter und anderseits aber auch sehr in sich gekehrt und schwer zugänglich, aber immer offen für Neues. Und ja, wenn war sie eher an der Gothicrichtung interessiert, auch wenn man ihr das nicht unbedingt angesehen hatte. Heißt sie hat sich jetzt nicht so geschminkt oder so. Wir waren damals eine sehr große Clique die sich regelmäßig, im Sommer täglich, wenn auch nicht immer alle, in Zippendorf getroffen hat. Anita war, wenn ich mich recht erinnere 1-2 mal die Woche dabei. Das ist allerdings nicht der im Beitrag erwähnt mysteriöse Freundeskreis. Ich hatte nie mitbekommen, dass sie Ärger mit den Eltern über den "normalen Rahmen" hinaus hatte. Was mir bei ihr nur sehr stark in Erinnerung geblieben ist, dass sie immer ein starkes Interesse an Jungs hatte. Sie hat gerne geschäkert. Ich würde es nicht flirten nennen wollen.
Vom Haus ihrer Eltern konnte man meines Wissens die Bushaltestelle sehen. Das weiß ich auch nur, weil ich durch den Reitsport regelmäßig in Raben Steinfeld unterwegs war. Das ist kein Ort zu dem man als Jugendlicher sonst groß fahren würde/muss. Dort gibt es im Prinzip nicht viel. Bei dem sexuellen Übergriff dürfte es sich um eine ehemalige Reitfreundin gehandelt haben. Diese wurde in dem kleinen Waldstück auf dem Weg zur relativ neuen Reitanlage, vorher war der Verein im Ortskern angesiedelt, von einem Unbekannten begrapscht. Die hatte damals auch die Polizei gerufen, die sich über eine Stunde später eingefunden haben, aber die Ermittlungen sind im Sande verlaufen.
Klar wurde damals auch viel spekuliert. Die Kripo war auch bei mir zu Hause und hatte insgesamt ungefähr die halbe Clique befragt. 20000 halte ich auch für übertrieben. Das wäre fast 1/5 von Schwerin zur damaligen Zeit gewesen.
Was ich mir nur beim Ansehen des Beitrages gefragt hatte: die Busverbindung nach Raben-Steinfeld ist eher mäßig. Das heißt sie ist schätzungsweise 2 h (Hin- und Zurück) unterwegs bis zum Platz der Jugend um sich dann mit dem besagten Freund zu treffen. Ich persönlich empfinde es für die Zeit dies sie hatte als großen Aufwand. Der Buschclub ist übrigens von den öffentlichen Verkehrsmitteln her in die andere Richtung von der Stauffenberg Str. aus. Wie die damals die Sache mit dem Eintritt gesehen haben, wenn man jünger aussieht als 18 kann ich leider nicht sagen.
Ich kann mich nicht daran erinnern, dass damals einer von uns ein Handy hatte. Anita war auch nicht technisch interessiert, so dass sie da "Vorreiter" hätte sein können.


melden

Anita Richter - vermisst seit 1999

04.06.2014 um 15:56
Hallo @ASN84,

schön das du so mutig bist und deine Eindrücke hier ins Forum schreibst.

Einfach so verschwinden... ich weis nicht so recht...

Der XY-Bericht war absichtlich auf Anita und ihrem Freundeskreis ausgerichtet, weil man sich konkrete Hinweise vom Freundeskreis erhofft. Nach so vielen Jahren können sich auch im Freundeskreis bzw. Umfeld von Anita betreffende Personen Veränderungen vollzogen haben, die ein verschweigen von Informationen beispielsweise durch falsch verstandener „Treue“ o.ä. hinfällig gemacht haben.

Du würdest den gemalten Bildern von Anita nicht viel Bedeutung beimessen, weil sie schon immer so gemalt hat. Das mag sein. Denkt man jedoch in größeren Facetten, so könnte man vielleicht den Bildern, die sie gerade in dem Zeitraum gemalt hat, indem sie offensichtlich ein größeres Problem beschäftigte, vielleicht weiterführende Infos entnehmen. Wenn sie schon mit niemandem darüber reden konnte, fand dieses Problem vielleicht Ausdruck in ihren Bildern? Zum anderen malte sie auch Landschaftsbilder. Im XY-Beitrag war ein Bild darunter, dass einen Sonnenuntergang am Schweriner See zeigt, datiert vom 13. April. Da es der Sonnenuntergang war, muss sie am Ufer Raben Steinfelds gestanden/gesessen haben. Lässt sich vielleicht die genaue Position bestimmen? Was befindet sich weiter an diesem Standort? Hat sie vielleicht hier ihre Aufmerksamkeit erregt und vielleicht auch hier ihre neuen Freunde kennen gelernt, deren Bekanntschaft sie erst vor kurzem machte?

Du schreibst, ihr habt euch mit der Clique regelmäßig in Zippendorf getroffen... Am Strand? Oder gab es auch Örtlichkeiten, Gartenlauben oder Bootshäuser am See?

Also das mit der Verkehrsverbindung in Raben Steinfeld... Glaube ich auch das diese nicht sonderlich gut war. Laut Aussage ihrer Freundin ist Anita öfter per Anhalter gefahren. Nun, das mag sein. Und ich könnte es nachvollziehen, wenn man eine Stunde auf den Bus warten muss und man dringend nach Schwerin reinfahren möchte. In diesem Fall jedoch ist es nur sehr schwer nachvollziehbar. Anita verließ das elterliche Haus um kurz nach 17.00 Uhr. Sie wollte den Bus um 17.12 Uhr nehmen. Die Haltestelle ist knapp 300 m entfernt gewesen. Es gab also keinen wirklichen Grund, jetzt noch mit einem Fremden per Anhalter mitzufahren, zumal man dann ja nicht weis in welche Richtung diese Person fährt! Der Mitnehmer hätte auch kurz zur Haltestelle hineinfahren müssen...

Das Anita mit dem Bus mitgefahren ist, kann von niemandem, auch vom Busfahrer nicht bestätigt werden. Dann die Meldung, dass an der Haltestelle Stauffenbergstraße, Anita von einem Zeugen zuletzt gesehen wurde, allerdings konnte von keinem weiteren Zeugen die Aussage bestätigt werden. Es könnte sich also auch um eine Verwechslung/Täuschung seitens des Zeugen handeln.

ASN84, niemand verschwindet spurlos... es muss sie also geben die nichtssagenden unbedeutenden Informationen – man muss sie nur finden, sehen, verdichten...

Analyser


melden

Anita Richter - vermisst seit 1999

04.06.2014 um 16:08
Hallo,

ich habe mir nun ebenfalls vieles, was hier zum Fall Anita geschrieben wurde durchgelesen....
als aller Erstes möchte ich mal etwas vermerken, dass so wenig Informationen an die Öffentlichkeit kommen, hat für mich einen einfachen Grund, denn wenn die Polizei, Presse ect. pp alle Infos die sie haben heraus geben würden, wäre dies heut zu Tage wahrscheinlich auch noch ein Fehler, gerade wegen dieser ganzen Internet-Kacke...
Ist sicher in Ordnung, wenn diskutiert und spekuliert wird, nur stelle man sich jetzt vor die Polizei gibt Alles preis und es gäbe einen Täter und der hat sein Opfer umgebracht, na dann packen hier alle möglichen Leute Hinweise über den Stand der Ermittlungen aus und ein Täter könnte sich daraus genauso schnell und viele wichtige Infos ziehen, und zwar Erstens die -"wie dicht ist die Polizei denn schon hinter mir"- das heißt, so ein Sexualstraftäter, der sein Opfer womöglich sicher verscharrt hatte und welches nie gefunden wurde, könnte nun schnell auf die nette Idee kommen, sein Opfer um zu deponieren, oder kann sich jetzt prima aus dem Staub machen und dann wird es nur ein ungeklärter weiterer Mordfall werden, wenn sie denn umgebracht wurde, was ja alles noch offen im Raum steht und bis man etwas finden wird, bleibt dies vermutlich auch so. So mal das der Fall wieder aufgerollt wird, dürfte einen Täter (wenn es denn einen gibt) schon Jetzt ins schwitzen bringen, und sicher es ist durch Öffentlichkeitsdruck auch möglich das so ein Täter nun Fehler begeht oder gar auspackt.
Zu der Sache, wenn Anita wirklich weggelaufen ist, dann möchte sie vielleicht nicht gefunden werden und so könnte sie nun ebenfalls auf die Idee kommen "noch weiter Weg zu verschwinden"...
Ich denke Öffentlichkeitsarbeit in Vermisstenfällen ist nur bedingt Sinnvoll. Nun gut wenn dann wird schon zu lange diskutiert und man kann nur hoffen, das es keine Probleme verursacht, aber zum Schutz der Eltern, sowie auch für Andere denke ich ist es gerechtfertigt, wenn nicht alle Infos preisgegeben werden.
zu Anitas Persönlichkeit kann man wohl eines mit Sicherheit sagen sie war ein Teenager und hatte sich wohl für die "Gothic-Szene" interessiert, ui... nun gut das heißt für mich gar Nichts!
Gothic ist nicht gleich Satanist....wenn überhaupt hat diese Szene nur bedingt etwas mit Satanismus zu tun und zum Großteil überhaupt nichts... Punk ist auch nicht gleich Punk und so weiter... ich wäre Vorsichtig mit solchen Verallgemeinerungen, was solche Randgruppen betrifft...
Das sie düstere Bilder gezeichnet hat, also ich habe zu erst vernommen, dass es sich um Schwarzweiß Zeichnungen handelt und das kann einfache eine Vorliebe im eigenen Zeichnungsstil zeigen und sagt für mich ebenfalls nur bedingt etwas über sie aus... manche nehmen zum Zeichnen halt lieber Farbe, andere beziehen sich stark auf Kohle, oder eben Schwarzweiß. Dazu müsste man sich die Zeichnungen an sich genauer ansehen...
Das sie sich noch umgezogen hat an der Busshaltestelle, nun dies tun viel Teenis... wo die Eltern vielleicht eher etwas Konservativ sind, das heißt aber noch lange nicht das sie ihre Tochter schlecht behandelt haben, noch das Anita sich zu Hause wirklich schlecht gefühlt hat, ich sehe dieses Verhalten in erster Linie immer noch als einfaches Rebellions- und Findungs-Verhalten der heranwachsenden Persönlichkeit an.
Das sie sich verändert hat kann somit viele Gründe haben... Erster, sie kommt langsam ins Erwachsenen Alter! , Zweiter, es gab wirklich ein schwerwiegendes Problem in ihrem Umfeld...
Das sie sich mit Älteren Männern verabredet hat, nun da gilt es wohl zu differenzieren "Ältere"... wenn eine 14Jährige sich mit 16-25 Jährigen trifft, weil Cliquen schon damals, wie heute Groß sein konnten, halte ich dies noch nicht für seltsam... und das sie sich Cliquen-technisch vielleicht angefangen hat umzuorientieren passiert in dem Alter auch, wenn sich die Interessen anfangen zu sehr unterscheiden, bzw. gibt es auch Jugendliche die eben in zwei oder drei unterschiedlich, von einander unabhänigen Freundeskreisen sich aufhalten, weil sie selber eher offen sind, das ist für mich nun auch noch nicht all zu mysteriös.
Das sie angeblich hin und wieder getrampt sein soll ist ein Zeugnis ihrer wenigen Angst, aber eben auch nicht ungefährlich... Nun kennt man sich in einem Dorf auch recht weitläufig mehr oder auch weniger und wenn sie nicht viel Angst dahin gehend hatte, sehe ich dieses schon als ein Problem an, kommt jetzt aber auch darauf an, ist sie ausschließlich in fremde Autos gestiegen, wenn der Fahrer auch eine Frau war, oder war ihr das in diesem Zusammenhang egal... wenn sie bereit war in Jedes X-Beliebige Auto einzusteigen, na dann ist das schon ein fragliches Risikoverhalten eines Teenagers und da denke ich auch, ist eine sehr wahrscheinliche, mögliche Antwort zu finden... was dann aber auch auf eine mögliche Straftat hindeuten könnte.
Sollte sie ein Problem gehabt haben, denke ich nicht das die mit einer Schwangerschaft zusammenhängt, solche Mädchen verschwinden nicht 15 Jahre lang, das kann ich mir nicht vorstellen... nicht Alleine!, so mal, dann wäre auch noch ein mögliches Kind vorhanden und dies ebenfalls zu verstecken ist noch Schwerer, als nur sich selbst zu verstecken... dann hätte sie Hilfe gehabt, bzw gebraucht.
Wenn dann dürfte es sich schon noch um etwas anderes gehandelt haben und ich tendiere dann einfach dazu, das sie eine Straftat mitbekommen hat oder einer zum Opfer gefallen ist und nicht in der Lage war darüber zu sprechen und eventuell mit ihrem Wissen darum, abgetaucht ist... und wenn dann nur mit Hilfe, da sie angeblich ja nichts weiter mitgenommen hat, kann sie nur mit Hilfe verschwunden sein... ohne Hilfe und ohne etwas Mitzunehmen zu verschwinden, halte ich für Schwachsinn, sie war ja nicht erst 5 Jahre, wenn solche kleinen Kinder loslaufen, ohne was mit zu nehmen, ok, aber sie war schon knapp 15 und somit in einem Alter, wo sie ihr Handeln besser abwiegen konnte, also denke ich nicht das sie ohne Hilfe einfach mal eben weggelaufen ist, dass wäre dann auch eine geplante Aktion gewesen...
Also existieren eigentlich nur zwei Möglichkeiten... sie ist mit Hilfe abgetaucht, ob das nun gut war oder nicht gut war( mal dahin gestellt) oder sie wurde verschleppt und dazu ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie noch lebt dann leider sehr gering...
Das man sie angeblich nochmal irgendwann im Hamburger Rotlicht/ Drogenmilieu gesehen haben will halte ich für schwierig, nicht für unmöglich... nur dann steht für mich auch die Frage im Raum ob sie ins Ausland verkauft wurde, was ja ebenfalls möglich wäre und das wäre dann sicher niemals auf freiwilliger Basis geschehen.
Vielleicht kommen ja nun, durch das wieder aufnehmen des Falles neue Erkenntnisse zustande und es klärt sich mal alles auf, wäre zu wünschen, die Techniken und alles haben sich in den letzten 15 Jahren ja auch stark weiter entwickelt und somit können sich alte, wie auch neue Hinweise besser untersuchen/prüfen lassen.
Hoffnung stirbt zuletzt, würde ich sagen.


melden

Anita Richter - vermisst seit 1999

05.06.2014 um 21:17
Hallo,

natürlich kann es sein, dass in den Bildern die Gedanken stecken die sie bewegt haben. Zumal sie soweit ich das mitbekommen habe, aus ihrer Fantasie heraus gezeichnet hat. Ich denke nicht, dass sie an den See gezogen ist um dann einen Sonnenuntergang zu zeichnen.
Was meiner Meinung nach gegen ein absichtliches und wenigstens halbwegs geplantes Verschwinden spricht ist, dass wir in dem Jahr Jugendweihe hatten und es erfahrungsgemäß einige Geldgeschenke gibt. Hätte ich abhauen wollen, hätte ich das Geld/Sparbuch mitgenommen. Zumal sie auch so sehr sparsam war. Warum sollte sie ihr Erspartes nicht mitnehmen und es dadurch unnötig schwerer machen?
Das mit dem Anhalter und dem Fremden ist natürlich grundsätzlich richtig. Allerdings weiß ich nicht wie sie das mit dem Trampen gemacht hat und eventuell gab es einen "bekannten" Fremden der sie schon öfters mitgenommen hat.
Ich habe auch gerade einen sehr beunruhigenden Gedanken im Kopf. Es heißt ja, dass Tierquälerei eine Vorstufe ist sich auch an Menschen zu vergehen. Im selben Jahr, allerdings später wurden in meinem damaligen Reitverein 8 Pferde gequält und auch ermordet. Kann das in einem Zusammenhang stehen? Wie ich schon erwähnt hatte, ist R-S nicht besonders groß und in das sog. Ober- und Unterdorf aufgegliedert. Fam. Richter wohnt im Oberdorf und die zwei angesprochenen Fälle ereigneten sich auch dort.


melden

Anita Richter - vermisst seit 1999

05.06.2014 um 21:19
Ich würde unter eine Brücke ziehen, wenn es hilft, dass es ihr gut geht.


melden

Anita Richter - vermisst seit 1999

05.06.2014 um 21:30
Ich habe mir gerade nochmal den Punkt mit dem Übergriff auf das Mädchen angesehen. Das war ja erst 2010. Der von meiner damaligen Reitfreundin war früher. Von der Statur zu dem Zeitpunkt auch wie Anita. Sie dürfte auch ca 13/14 gewesen sein und war/ist strohblond.


melden

Anita Richter - vermisst seit 1999

05.06.2014 um 21:43
@ASN84
Ich kann mir gut vorstellen das es für Angehörige und Freunde schwierig ist wirklich mit diesen Dingen abschließen zu können, solange alles so offen im Raum steht... und ich denke auch das ein geplantes "Weglaufen" eher weniger in betracht kommt, ich kannte Anita nicht besonders gut nur vom Sehen und über ein paar andere Leute, die ich jetzt nicht öffentlich nennen möchte, ich habe ja selber in dem Dorf gelebt und bin nur ein Jahr junger wie Anita, damals habe ich das Alles nur so am Rande mit bekommen... Ich denke das dass mit dem Trempen eine blöde Sache ist, weil selbst wenn sie schon öfters von dem oder der Jenigen (wen auch immer) mitgenommen wurde, heißt das ja nicht das dieser dann wirklich vertrauenswürdig ist... leider :(


melden

Anita Richter - vermisst seit 1999

05.06.2014 um 21:45
Bei dem Übergriff deiner damaligen Reitfreundin, ist da nichts weiter bei heraus gekommen?


melden

Anita Richter - vermisst seit 1999

05.06.2014 um 21:49
Wenn man die Begriffe "Pferderipper" und "Profil" bei google eingibt, erhält man einige Treffer, welche die Befürchtung, es könne sich lediglich um eine Vorstufe für andere Taten handeln, bejahen.

Einen Link mal zur Kenntnis

https://www.ipk.uni-bremen.de/de/mitglieder/heubrock/Pferderipper.pdf


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anita Richter - vermisst seit 1999

05.06.2014 um 21:49
Es hat allso zwei Übergriffe auf Mädchen in Raben Steinfeld gegeben.
Da Anita am Abend des verschwindens ja keinen Grund hatte zu trampen nehm ich stark
an das ihr ein Mitfahrangebot von einer bekannten Person gemacht wurde.
Diese könnte aus dem neuen Freundeskreis oder aus der Ortschaft Raben Steinfeld
stammen.


melden
Anzeige

Anita Richter - vermisst seit 1999

05.06.2014 um 21:55
@ASN84
ich denke das mit den Übergriffen auf die Pferde und das es dahin gehend einen Zusammenhang gibt wird die Polizei damals sicher nicht außer acht gelassen haben und ebenfalls mit untersucht haben, ich mir jedenfalls nicht vorstellen, dass man das außer Acht gelassen hat.


melden
359 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Rombachmord197 Beiträge
Anzeigen ausblenden