Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Lesen

204 Beiträge, Schlüsselwörter: Buch, Lesen, Nutzen, Vergesslichkeit, Lektüre

Lesen

27.01.2009 um 03:16
Lesen ist schon ein wichtiger Bestandteil für mich. irgend wetwas bleibt immer hängen.
Allerdings geht das in der heutigen Gesellschaft etwas unter. Literatur wie Bukowski, Wilde, Goethe etc wird ja nicht mehr gelesen (außer die gängingsten Werke in der Schule)
heute liest man eher sowas wie Harry Potter oder Liebesschnulzen von cecelia Ahern, wobei mir diese nicht zusagen.


melden
Anzeige

Lesen

27.01.2009 um 03:55
Wer nicht lesen mag, soll es bleiben lassen.
Definitiv ist es aber ein Einblick in vergangenes, in andere Zeiten. Mal gut, mal weniger gut geschildert.Besser als die tägliche Sat1 etc...Dröhnung ist es allemal.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lesen

27.01.2009 um 04:10
@Realistin
Cecilia Ahern kann man auch lesen??
Ich dachte die schmiert man sich aufs Brot,so wie Ildiko oder Hera Lind


melden

Lesen

27.01.2009 um 04:20
Immerhin sind die Bücher von C.A. allesamt Bestseller.Man liest heutzutage lieber Bücher mit romantischem Hintergrund als gesellschaftliche Bücher.


melden

Lesen

27.01.2009 um 04:20
Bzw. gesellschaftskritische Bücher


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lesen

27.01.2009 um 05:39
Nö,da les ich lieber Mösenbetrachtungen,Ruf!Mich!An!,der Barbier von Bebra oder Vollidiot...das ist dann richtig schundig,zersetzend und thrashig und ich werd alle paar Minuten von nem Lachkrampf gequält


melden

Lesen

27.01.2009 um 08:21
Buch macht kluch, oder, Herr Lichtenberg?
"Wenn ein Buch und ein Kopf zusammenstoßen, und es klingt hohl, ist das allemal im Buch?"


Lesen ist nicht gleich lesen. Wir können zur Bildung lesen oder zur Unterhaltung, zur Bestätigung unserer Vorurteile, um etwas herauszufinden... es gibt soviele Lesemotive wie LeserInnen und BücherInnen (?).


melden
datrueffel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lesen

27.01.2009 um 08:27
ich lese weil ich es mag und weil es mir spass macht und nicht weil ich irgendwelche standardwerke lesen muss....

*blubb*


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lesen

27.01.2009 um 08:30
also "Vollidiot" fand ich auch gelungen, fand mich da durchaus wieder.
Dann wüsste ich zB. auch nicht wie ich mein Leben in den Griff kriegen sollte ohne Miller. Die Geschichten aus Paris waren einfach...hm...erschütternd, ekelhaft, morbide, und doch faszinierend. So aus dem Leben, eben.


melden
datrueffel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lesen

27.01.2009 um 08:31
ich kann euch "Generation Doof" empfehlen. so traurig es auch ist, manchmal entdeckt man sich da auch wieder :D

*blubb*


melden
beirut1985
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lesen

27.01.2009 um 08:37
Lesen ist das beste was mir passiert ist in meinem leben, es hat mir eine menge gelehrt, worte haben mich geformt und ich habe sie geliebt, ich habe 4 jahre einen lesemarathon veranstaltet, nur gelsen bis ich aus meiner lesewelt endlich aufwachte wie dornroeschen aus seinem winterschlaf und ich die welt fand, aber das gute ist, durch all das lesen hatte ich irgendwie die faehigkeit mit worten menschen zu beeinflussen, so viele sprueche habe ich gelernt aus buechern usw hehehe


melden

Lesen

27.01.2009 um 10:21
@datrueffel

Als ich "Generation Doof" las, war ich, frei nach H. Kohl, froh über die Gnade der frühen Geburt.


melden
datrueffel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lesen

27.01.2009 um 10:33
ja, du bist ja, zu deinem glück, eine andere, weisere, generation. wobei auch deine generation gerne mal dummheiten gemacht hat :)


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lesen

27.01.2009 um 10:39
datrueffel schrieb:generation gerne mal dummheiten gemacht hat
wenn ich mir meine Eltern und deren Cique so ansehe, weiss ich manchmal nicht wer hier von wem besser lernen sollte, aber gut.


melden

Lesen

27.01.2009 um 11:25
@rockandroll

Sei still, mein Kind!


melden

Lesen

27.01.2009 um 11:31
ich war schon als Kind eine "Leseratte" gewesen, und das hat sich bis jetzt auch so gehalten. Trotz der Ermahungen meiner Mutter, die fand, das lesen Zeit vergeuden ist und nur arbeiten das Leben süss macht ^^

Wer gern liest, dem ist niemals langweilig, dem eröffnen sich Horizonte und die Fantasie wird beflügelt ......

Und das Schöne ist: der Lesestoff geht einem niemals aus ----- :)


melden

Lesen

27.01.2009 um 11:34
Und zur Not kann man Bücher auch noch als Unterlage, Tischbein, Leiter u.ä. verwenden


melden

Lesen

27.01.2009 um 11:35
und nicht das verbrennen vergessen ........ ^^


melden
datrueffel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lesen

27.01.2009 um 11:37
das mit den bücher verbrennen ist aber eine andere geschichte :(


melden
Anzeige

Lesen

27.01.2009 um 11:41
derer gibt es viele .....

Bücherverbrennungen habe mancherlei Gründe --- einer ist fehlendes Brennmaterial ander Art ;)


melden
522 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt