Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Lesen

204 Beiträge, Schlüsselwörter: Buch, Lesen, Nutzen, Vergesslichkeit, Lektüre

Lesen

30.01.2009 um 10:40
Nenne mir den Unterschied zwischen Diktatur des Proletariats und Sozialismus.

(gespannt bin)


Warum sollte ich? Du kennst die Antwort dochm sonst würdest mich ja nicht auf die Probe stellen wollen. Das ist aber offtopic


melden
Anzeige

Lesen

30.01.2009 um 10:44
Ohne Bücher könnte ich auch nicht leben...

Durch das Lesen habe ich überhaupt erst richtig Deutsch gelernt. Da meine Eltern beide keine Deutsche sind, konnten sie mir das Deutsch halt auch nur so fehlerhaft beibringen, wie sie es eben sprachen. Auf der Dorfgrundschule, wo ich das erste ausländische Kind überhaupt war, haben die netten Klassenkameraden sich dann gerne vor Lachen auf dem Boden gewälzt, wenn ich mal wieder was verkehrtes gesagt hatte...
Dann wurde irgendwann eine ganz kleine Stadtteilbücherei ganz in der Nähe eröffnet, aus der ich mir dann jede Woche 3 oder 4 Bücher ausgeliehen habe. Von unten links bis oben rechts habe ich so ziemlich alles verschlungen, was es dort zu lesen gab. Danach war mein Deutsch in Ordnung - ich hab sogar Abi mit Deutsch-Leistungskurs gemacht. Ohne meine geliebten Bücher wäre das alles ganz anders gelaufen.


melden
lenin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lesen

30.01.2009 um 10:48
@martingea

"Warum sollte ich? Du kennst die Antwort dochm sonst würdest mich ja nicht auf die Probe stellen wollen. Das ist aber offtopic"

Roffllolrolf -.-


melden
rikimaru
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lesen

31.01.2009 um 15:17
Bücher lesen ist unvergleichlich. Wenn man bedenkt, dass man sich bei einer DVD vor den Flimmerkasten setzt und sich ca. 2 Stunden berieseln läßt ist das okay, aber nicht mir einem guten Buch zuverlgeichen. Wenn ich überlege, dass Bücher fast immer besser als die Filmvorlagen sind, kann man getrost den Fernseher ausschalten.
Liest man ein sehr gutes Buch, regt man seine Phantasie an und versetzt sich in das Geschehen hinein und fühlt quasi mit.


melden
-Amos-
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lesen

31.01.2009 um 22:28
Hmm stimmt schon Alineas,dass mann dass meiste sowieso vergisst.
Doch das Wesentliche behalte ich eigentlich immer.
Vorraussetzung muss ja die Interrese sein bevor man überhaupt ein Buch aufschlägt.


melden

Lesen

31.01.2009 um 22:36
@rikimaru

Es ist schwierig einen Film mit einem Buch zu vergleichen, da natürlich ein großer Unterschied zwischen beidem liegt. Ein Buch ist linear herunterschreibbar und -lesbar; ein Film hingegen ist in der Form schwieriger zu gestalten, weil man mit Bildern arbeitet. Zudem müssen diese auch mit Akustik und Handlung übereinstimmen. Deswegen muss man bei einem Vergleich zwischen Buch und Film vorsichtig sein. Nichtsdestotrotz kann man die Buchvorlage durch einen allzu freien Regisseuren verhunzen. Zugleich wäre eine sklavische Unterwerfung eines Filmes unter die Buchvorlage auch schlecht. Ein Buchroman ist nicht dafür geschrieben, um verfilmt zu werden. Kreativität ist notwendig.
Es ist also schwer hier einen Vergleich zu versuchen.

Greets

MC Homer


melden

Lesen

14.02.2010 um 14:11
Lesen ist einer der effizientesten Informationsart um sich Informationen an zu eignen!!!


melden

Lesen

14.02.2010 um 16:01
ich denke es hat keinen sinn sich über den schreib- oder erzählstil verschiedener autoren zu streiten, weil es schlicht geschmacksache ist...
ich persönlich konnte überhaupt nichts mit "die gesellschaft des spektakels" von debord anfangen, auch wenn es mir von jemandem empfohlen wurde, den ich sehr schätze...


melden

Lesen

14.02.2010 um 16:09
wenn ich ein werk aufschlage und mit der erwartung heran gehe das gelesene zu 100% in erinnerung zu halten kann ich bereits enttäuscht sein.
niemand kann sich alles merken was er jeh gelesen hat dennoch lese ich sehr gerne.
wenn mich ein thema interessiert lege ich doch nicht das buch beiseite nur weil ich es danach wahrscheinlich nicht auswendig kann.
wenn ich so verückt darauf bin etwas wiedergeben zu können muss ich es eben lernen.
davon abgesehen das vielen menschen lesen einfach nur spaß macht und nicht bei jedem informationsbeschaffung der wichtigste aspekt ist.


melden

Lesen

15.02.2010 um 11:44
Lesen warschon immer mein liebstes Hobby. Wann immer mir langweilig war, Buch genommen und abgetaucht.
Im Winter gibts nichts besseres, als für ein paar Stunden im warmen Wasser zu liegen, und die Abenteuer eines Dirk Pitt zu lesen & das Kopfkino zu starten.


Wikipedia: Clive_Cussler


melden

Lesen

01.10.2010 um 21:29
Lesen ist für mich Lebenswichtig.
Ich kann mich in die Geschichten die ich gerade zu verschlinger wunderabar hinein versetzen (wenn Sie richtig gut sind)
Seit neuesten interessiere ich mich sehr für Klassiche Werke,wie zum Beispiel Herr der Fliegen,Das Schloss usw,hat wohl mit dem Alter zutun ;)


melden

Lesen

01.10.2010 um 22:01
Also lesen hat für mich momentan wieder einen sehr hohen Stellenwert eingenommen.
Überhaupt die Werke diverser Philosphen, wie Schopenhauer, Nietzsche oder Alighieri ^^


melden
mamaannie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lesen

03.10.2010 um 22:37
Hallo zusammen ich habe mir jetzt um das zu behalten was ich geslese hab eine Bücherliset auf dem Laptop und eine Handgeschrieben Bücherliste gemacht. Da trage ich folgendes ein:

- Name des Buches
- Wann ich es begonnen habe zu lesen
- Wann ist es zu ende gelesen habe
- Dauer des Buches

So habe ich einen Überblick für mich was ich schon alles gelasen habe. Aber, ich hab erst im Mai damit begonnen also im August abngefangen aufzuschreiben... Also am 20. März 2010 rum habe ich twilight 1 gelese und habe es so am 01. August 2010 ausgelesen. das sind ads 6 Monate das kürzeste waren 4 tage beziehungsweise insgesamt 9 Tage das waren 2 Geschicheten in einen Buch (Gut gegen Nordwind / Alle sieben Wellen) aber, kann empfehlen wunderschön geschrieben.


melden

Lesen

04.10.2010 um 08:50
Das klingt schon leicht nach Zwangsstörung. Aber wer's mag, mag das ja mögen.


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lesen

04.10.2010 um 08:59
@mamaannie
und das klingt auch irgendwie,
als liest du um des buches willen,
nicht wegen des inhalts

buddel


melden
sunny5
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lesen

04.10.2010 um 13:41
Das bestätigt dann mal wieder, dass ich anscheinend auch zwangsgestört bin. Ich schreib mir zwar nicht auf, wie lange ich für ein Buch gebraucht habe, aber welche ich gelesen habe und in welchem Jahr, schreib ich mir auch auf.

Vielleicht sollte ich das Leben lieber sein lassen und mich in die Ecke setzen.


melden

Lesen

04.10.2010 um 14:13
Wenn es Euch spaß macht, das so zu dokumentieren... Ich finde sowas nicht schlimm.

Ich sehe sowas eher als eine Marotte ;)

Ich versuche immer viel zu lesen.... Meistens bleibt aber nur die zeit abends im Bett.

Zur Zeit lese ich "Streuner". Fand es sehr schlecht am Anfang... Aber jetzt ist es okay. Bin gespannt, wie es ausgeht.

Ich verstehe Menschen auch nicht, die NIE lesen. Ich hatte letztens eine Freundin zu besuch und die sagte nur: "Sind das alles Deine Bücher? Wie magst Du nur soviel lesen???"
Die hat gar keine Bücher zu hause....

Was ich allerdings nicht mag und auch noch nie mochte, mir Bücher aus der Bücherei ausleihen.
Die lese ich irgendwie nie... Warum weiß ich auch nicht.

Ich mag es viel zu sehr, die Bücher in meinem Bücherregal stehen zu sehen und zu sagen, das sind meine.


melden

Lesen

04.10.2010 um 14:50
also ich lese auch sehr oft...:)
aber genauso gerne höre ich auch hörbücher, man hat ja nicht immer lust alles selbst zu lesen...xD


melden

Lesen

04.10.2010 um 15:48
Ich lese, weil:

- es bildet
- ich die Infos auf anderem Wege nicht bekomme
- es meine Schreibe verbessert
- ich verheiratet bin


melden
Anzeige

Lesen

04.10.2010 um 16:06
Getreu dem Motto: Wenn sonst im Bett nichts los ist, kann ich immer noch lesen - oder wie muss der geneigte Leser das letzte Motiv verstehen?


melden
270 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt