Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Lesen

204 Beiträge, Schlüsselwörter: Buch, Lesen, Nutzen, Vergesslichkeit, Lektüre
lenin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lesen

30.01.2009 um 08:09
Ich kaufe auch nur Bücher die ich wirklich lesen will. Und wennse dann Mist sind, dann verschenke ich die oder lasse bei mir stehen. Nen falschen Griff macht man mal immer.

Wieviel Bücher habt Ihr so daheime? Ich aktuell (ohne verliehene und verschenkte) so um die 450.

Wird mal Zeit, dass ich ausmiste. :D


melden
Anzeige

Lesen

30.01.2009 um 09:56
@lenin:

Gezählt habe ich nie. Alles in allem, incl. Kinderbücher (ohne Comichefte) dürfte da eine fünfstellige Zahl zusammen kommen. Hat den Vorteil, dass ich nicht so oft tapezieren muss.


melden

Lesen

30.01.2009 um 10:02
Hier unten im Wohn-/Eßzimmer so etwa 6 bis 7 Regalmeter, oben im Schlaf- und Fernsehzimmer locker nochmal so viel, auf dem Dachboden auch noch mal etwa soviel und auf dem Dachboden meiner Schwiegereltern noch ein guter halber Kubikmeter.

Die Bücher, die uns nicht gefallen, schenken wir regelmäßig der Bücherei, denn einfach wegschmeißen, das kann ich einfach nicht.


melden
lenin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lesen

30.01.2009 um 10:06
Recht haste. Das würde ich als ein verbrechen sehen. Wegwerfen von Büchern, das wäre so, als wenn ich mein Wissen wegwerfen würde.

Da meine Wohnung nur an die 54m² ist, muss ich gezwungenermaßen regelmäßig ausmisten. mein Schreibtisch und mein Schlafzimemr, sowie meine Stube sind voll von Büchern. Und meine Mutter (die nebenan wohnt) hat auch noch welche von mir, weil ich die manchmal nicht unter bekomme.

Ich werde die das nächste mal auch der Bücherrei schenken, gute Idee.


melden
lenin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lesen

30.01.2009 um 10:09
@Doors

Was für Themenbereiche haste denn in deiner Sammlung so?


melden

Lesen

30.01.2009 um 10:11
Ich kann mich von Büchern gar nicht trennen.

Bei Mann und Kindern ist es ähnlich.
Werden wohl anbauen müssen.


melden
lenin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lesen

30.01.2009 um 10:16
Ich geb so im Monat (je nacj Preislage halt) bestimmt an die 50-60 Euro aus für Literatur.

Seit neusten bin ich ja auf Perrry Roden und Isaac Asimov gekommen.
Alle Preisen se das immer an und da dachte ich mir, jetzt lieste auch mal nen Buch. Und tatsächlich, diese Geschichten regen zum nachdenken an und sind zugleich sehr unterhakltsam. Kann man auch als Vorlage nhemen, wenn man mal selber ein SF-Roman schreiben will.


melden
lenin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lesen

30.01.2009 um 10:18
Jaja, und außerdem scheine ich eh zu muterien. pünktlich auf Arbeit kommen, regelmäßig Klamotten kaufen gehen, meine Wohnung sieht aus wie geleckt, der Alkoholkonsum hat sich drastisch verringert (auf gerade mal 8 Flaschen pro Woche) und außedem habe ich mir neue GArdienen gekauft.

Was kommt als nächstes? Kinder, Frau, Auto Hund? oO erschreckend...


melden

Lesen

30.01.2009 um 10:20
Da bekommt der Ausspruch "Lesen bildet"
eine völlig neue Bedeutung.


melden
lenin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lesen

30.01.2009 um 10:21
und noch mein Rauchen, von 1 Schachtel auf 1/2 am Tag...und ich war schon 3 Wochendenden nich mehr weg einen trinken...

Neeeeeeeeiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiinnnnnnnn, sollte ich der Norm verfallen? oO


melden

Lesen

30.01.2009 um 10:21
Seit dem ich Internet habe, hab ich mir kein Buch mehr gekauft. Vorher hingegen war ein neues Buch pro Monat niormal.
Naja liegt auch daran, dass ich mich mehr für Fach- und Sachbücher begeistern kann, als für Romane (mit Ausnahmen).
Ansonsten habe ich mir im Laufe des Lebens schon sehr viele Bücher angeschafft, leider habe ich sie nicht mehr alle, also die Bücher.
Prinzipiell bin ich jedoch der Meinung, jedes Buch ist wertvoll, Wissen kann man nie genug haben


melden
lenin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lesen

30.01.2009 um 10:23
"Ansonsten habe ich mir im Laufe des Lebens schon sehr viele Bücher angeschafft, leider habe ich sie nicht mehr alle, also die Bücher"

XD

Ja stimmt, man kann nie genug wissen. Kann man denn überhaupt zu viel Wissen?


melden

Lesen

30.01.2009 um 10:26
Naja, Bücher können natürlich auch falsches Wissen vermitteln, also im Sinne von eigennütziger Propaganda. Hitler`s mein Kampf wäre ein Beispiel oder einige Werke von Lenin:)


melden
lenin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lesen

30.01.2009 um 10:29
Mein Kampf habe ich schon gelesen. Ist nix späktakuläres. Haste nix verpasst.

Lenin allerdings hat doch ganz andere Grundlagen. Der begründet das sogar, das ist eine wissenschaftliche Weltanschauung.
Haste jemals Lenin gelesen?


melden

Lesen

30.01.2009 um 10:29
Betreffend lesen und wissen:

Ich sammle alte Medizinbücher.
Ist faszinierend, was M. Platen schon wusste.

Auf der anderen Seite-
würde man dieses Wissen und Vorgehen in der Medizin anwenden,
wäre es wohl schlecht um viele Kranken bestellt.


melden

Lesen

30.01.2009 um 10:32
Lenin allerdings hat doch ganz andere Grundlagen. Der begründet das sogar, das ist eine wissenschaftliche Weltanschauung.
Haste jemals Lenin gelesen?


Sowas habe ich jetzt von dir erwartet:) Ich hatte zwangsweise im Osten in der Schule Marxismus-Leninismus, das hat mir gereicht


melden
lenin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lesen

30.01.2009 um 10:33
"Sowas habe ich jetzt von dir erwartet:) Ich hatte zwangsweise im Osten in der Schule Marxismus-Leninismus, das hat mir gereicht"

Und was hast du alles behalten?

Worum geht es da überhaupt? :D


melden
lenin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lesen

30.01.2009 um 10:34
Nenne mir den Unterschied zwischen Diktatur des Proletariats und Sozialismus.

(gespannt bin)


melden
asmodee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lesen

30.01.2009 um 10:35
Lesen und Bücher ist eine wichtige Instituion in meinen Leben. Bücher finde ich wichtig und Lesen nimmt einen hohen Standplatz ein bei mir. Wieviele Bücher ich habe kann ich gar nicht sagen, ich weiss nur das bei unserem Umzug mein Mann entsetzt war wieviele Kartons mit Bücher zusammen kamen.

Bücher wegschmeissen kann ich nicht, das finde ich einfach schade.


melden
Anzeige

Lesen

30.01.2009 um 10:38
Worum geht es da überhaupt?

Zumindestens nicht um das, was man daraus versucht hat in die Praxis umzusetzen.
Mag sein, dass ich deshalb der wahren Weltanschauung Lenins voreingenommen bin.


melden
642 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Lieblingsautoren179 Beiträge