Literatur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Welches Buch lest ihr gerade?

5.584 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Bücher, Lesen, Literatur ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Welches Buch lest ihr gerade?

10.12.2020 um 22:20
@Missi
Ich lese jetzt zur Entspannung "Und ich würde es wieder tun" - wahre Fälle vor Gericht von Raquel Erdtmann.

Ist zwar kein Roman, sondern ein Sachbuch, aber man bekommt wenigstens genau das geliefert, was man erwartet. Spannende Zusammenfassungen von Gerichtsprozessen, komprimiert auf jeweils ca. 5-10 Seiten. Kein großes Drumherum, keine tiefschürfenden Psychogramme. Aber eben auch keine unlogischen Lücken oder sich in die Länge ziehenden Passagen.


1x zitiertmelden

Welches Buch lest ihr gerade?

10.12.2020 um 22:35
Zitat von SterntänzerinSterntänzerin schrieb:Ich lese jetzt zur Entspannung "Und ich würde es wieder tun" - wahre Fälle vor Gericht von Raquel Erdtmann.
Bitte Rückmeldung, wenn du es fertig gelesen hast, wäre vielleicht auch etwas für mich.

Im Voraus schon ein dickes Danke


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

11.12.2020 um 09:17
Zitat von NarrenschifferNarrenschiffer schrieb:Ich habe es vor Kurzem gelesen und mir ging es ähnlich.
Tatsächlich erging mir das bisher sehr selten so. Einmal auch bei einem Roman von Rosamunde Pilcher. "Die Muschelsucher" bekam ich damals zum 30. Geburtstag von Kollegen geschenkt. Las sich sehr gut. Kaufte mir daraufhin ein anderes, das mich einfach nicht zu fesseln vermochte. Habe es nie ausgelesen. Muss es mal gelegentlich in einem Bücherschrank stellen.



Bücher, die ich sehr empfehlen kann sind die eines australischen Autors. Graeme Simsion.
Über "Rosie". Sie lesen sich total amüsant, sehr trockener Humor. Erzähler ist ein Mann, der sich in die eigenwillige quirlige Rose verliebt. Das ist schwierig, weil er das genaue Gegenteil ist. Die Bücher sind einfach klasse, mein Freund hat sie mir alle, es sind bislang 3, geschenkt (sie kamen ja erst nach und nach raus). Er hatte eine Empfehlung einer Kollegin. Ich hatte so manchen Lachanfall.


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

11.12.2020 um 12:49
Algernon Blackwood: Die Weiden (1907)
Das Lieblingsbuch von H.P. Lovecraft und lt ihm auch "die beste, übersinnliche Geschichte, die je im englischsprachigen Raum geschrieben wurde."
Das sind mal Vorschusslorbeeren und die Messlatte wird hoch angelegt.
Nun, über "die beste" Geschichte lässt sich natürlich herrlich streiten, aber das Ding hat's wirklich in sich und muss den Vergleich mit Poe, Lovecraft, Smith, Bronte oder Hodgson wahrlich nicht scheuen. Auch ein E.T.A. Hoffmann oder ein Gustav Meyrink hätten sicherlich ihre Freude gehabt.
Es geht um zwei Freunde, die eine Kanufahrt auf der Donau machen. Viel mehr will ich gar nicht verraten, aber bedrohlicher waren Wind, Sonne und die Weiden selten. Ganz gross!


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

13.12.2020 um 09:56
Gorin no Sho
Das Buch der fünf Ringe (jap. 五輪書 Gorin no Sho) ist ein japanisches Werk über Kampfkunst-Strategie, das der Rōnin Miyamoto Musashi von etwa 1643 bis 1645 verfasste. In dem Buch beschreibt der Autor in fünf Kapiteln die Wesenheiten und Denkweisen, die ein Samurai aufweisen sollte. Heute ist das Buch in Japan neben dem Hagakure von Tsunetomo Yamamoto und dem Heiho Kaden Sho (Der Weg des Samurai) von Yagyū Munenori wieder beliebt und ein Standardwerk zur strategischen „Kriegsführung“ in der freien Marktwirtschaft für Manager.

Miyamoto beschreibt die Basis des Schwertkampfes in fünf Teilen (fünf „Ringe“):

Das Buch der Erde – Grundvoraussetzungen sowie Wesen und Bedeutung der Kampfkunst
Das Buch des Wassers – Grundlagen des Kriegerweges wie Blick, körperliche Haltung, geistige Einstellung
Das Buch des Feuers – Das Gefecht
Das Buch des Windes – Eigenarten anderer Schulen
Das Buch der Leere – Intuition ist ebenso wichtig wie intellektuelles Lernen der Regeln.

Mehrere moderne Interpretationen und an dem Buch der fünf Ringe orientierten Werke diskutieren wie die Anwendung der Denkweisen und Attitüden, die Miyamoto in seinem Werk beschreibt, Erfolg in der Wirtschaft oder im Projektmanagement bringen können.
http://sylvainniavlys.free.fr/vox/Japon/Musashi-Miyamoto-Das%20Buch%20Der%20F%FCnf%20Ringe1645-Schwertkampf.pdf

besonders interessant ist das Buch der Leere


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

13.12.2020 um 12:59
Lewis Grassic Gibbon - The Sunset Song

SunsetSong

In grade mal sechs Wochen hat sich 1932 der knapp 30-jährige schottische Schriftsteller Lewis Grassic Gibbon diesen Roman aus der Seele geschrieben, der in den darauffolgenden Jahren eine Trilogie werden soll.

Der Roman spielt in den Jahren 1911 bis 1918 in dem fiktiven Dorf Kinraddie in der realen ostschottischen Region Mearns an der Ostküste südlich von Aberdeen und nördlich von Stonehaven. Dorf ist eigentlich übertrieben, es ist eine Ansammlung von meist gepachteten Gehöften plus einer Kirche und einer Mühle. Einkaufsmöglichkeiten gibt es nur in den Städten, die meisten leben in Subsistenzwirtschaft. Die Zivilisation existiert in manchmal vorbeifahrenden Autos, der Eisenbahn und der Schule, in welche die Kinder nach Stonehaven fahren müssen.

In vier Kapiteln, die den bäuerlichen Jahreszyklus spiegeln (“Ploughing”, “Drilling”, “Seedtime”, “Harvest”), wird das Leben einer jungen Frau, Chris(tine) Guthrie, offengelegt. Als Schülerin ist sie gespalten zwischen einem gebildeten, englischen Leben mit dem Berufswunsch Lehrerin, sie entscheidet sich jedoch, den Pachthof ihrer Eltern weiterzuführen.

Was Gibbon vor Augen führt, ist jedoch keine bäuerliche Idylle. Das Kapitel "Ploughing" (Pflügen) endet damit, dass ihre Mutter sich und die spätgeborenen Zwillinge vergiftet, als sie von ihrem brutalen und selbstsüchtigen Mann wieder schwanger wird. In "Drilling" (Eggen) stirbt ihr Vater, der Avancen macht, mit seiner Tochter schlafen zu wollen, an einem Schlaganfall und hinterlässt seiner Tochter ein mühsam angespartes Erbe zu ihrer freien Verfügung. Sie entscheidet sich, den Hof weiterzuführen.

In "Seedttime" (Saatzeit) heiratet die 17-Jährige einen jungen Mann namens Ewan, der - wie auch ihr Vater - einen zwiespältigen Charakter aufweist. Er kann sehr liebenswürdig, aber auch egomanisch aggressiv sein. Auf jeden Fall ist er ein begnadeter Landwirt. Am Ende dieses Kapitels kommt ein Sohn zur Welt, aber es gibt kein Happy End mit bäuerlicher Familienidylle.

In "Harvest" (Ernte) bricht die große Welt in dieses kleine Dorf in Form des Kriegs ein. Nach einem Streit schließt sich Ewan einer schottischen Armeeeinheit an, und bei seinem Heimaturlaub vor der Abfahrt an die Front nach Frankreich ist er ständig betrunken und behandelt seine Frau wie eine Nutte. An der Front wird Ewan als Deserteur erschossen, aber ein Dorfbewohner, der auch an der Front war, berichtet Chris, dass Ewan wie aus einem Traum erwacht sei und den Schützengraben verlassen habe, um zu seiner geliebten Frau, dem Kind und dem Hof zurückzukehren. Wie ein Schlafwandler wurde er zehn Kilometer hinter der Front aufgegriffen. Nach Ende des Kriegs und nach Ende der Trauerzeit heiratet Chris einen neu ins Dorf gezogenen Priester.

Es ist aber nicht nur die Geschichte einer Frau, die Gibbon schreibt, er präsentiert anhand der Dorfbewohner die Zerrissenheit der schottischen Bevölkerung.

Der Müller ist Pazifist, wird zwangseingezogen, er weigert sich zu kämpfen, wird im Gefängnis gefoltert, und als er in Hungerstreik tritt, wird er zurück in sein Dorf verfrachtet. Die Bewohner jedoch akzeptieren sein Verhalten nicht und bringen ihm kein Getreide mehr zu mahlen. Er meldet sich frewillig zurück in den Krieg und stirbt im Kampf.

Ein weiterer junger Mann ist Sozialist und hofft, dass der Krieg dem Proletariat lehrt, Waffen zu führen, um zu einer freien, gleichen und friedlichen Gesellschaft den Kampf weiterführen zu können. Auch er stirbt im Krieg.

Will, der Bruder von Chris, der von seinem Vater oft geschlagen wurde, bis er als Jüngling ihm androht, zurückzuschlagen, zieht nach Argentinien, um einen Farm zu leiten. Während des Krieges kommt er in einer bunten Uniform zu Besuch. Er erzählt, wegen des gutherzigen französischen Gutsbesitzers habe er bei der Fremdenlegion konskripiert, um Frankreich zu verteidigen. Böse Zungen im Dorf behaupten, er sei deutscher Ulan.

Aber auch für die im Dorf Gebliebenen ändert sich viel. Der Wald im Westen, der gegen Stürme einen Schutzwall gebildet und Getreideanbau ermöglicht hat, wird zur Gewinnung von Holz für den Flugzeugbau gerodet, immer mehr Bauern wechseln zur Viehzucht (Hühner, Schafe), die im Krieg sehr gewinnbringend ist. Erste Inkubatoren kommen zum Einsatz.

Sprachlich verwendet Gibbon viele Wörter aus dem Scots. Scots ist ein im Osten Schottlands gesprochenes Englisch mit vielen Wörtern aus dem Alt-Skandinavischen. Das Oxford-Dictionary in meiner Kindle-App war sehr hilfreich, aber nicht für alle Wörter. Dafür gab es dann auch Aha-Erlebnisse, wie dass kye einfach Kühe sind.

2018 hat die Schriftstellerin und Übersetzerin Esther Kinsky mit dem Titel Lied vom Abendrot ins Deutsche übersetzt, indem sie die Wörter aus dem Scots mit welchen aus dem Plattdeutschen aufgefüllt hat.

Hintergrundinformationen zu diesem Roman bzw. Gibbton bieten die BBC und das Times Literary Supplement.


1x zitiertmelden

Welches Buch lest ihr gerade?

13.12.2020 um 13:12
Zitat von NarrenschifferNarrenschiffer schrieb:. Das Oxford-Dictionary in meiner Kindle-App war sehr hilfreich, aber nicht für alle Wörter. Dafür gab es dann auch Aha-Erlebnisse, wie dass kye einfach Kühe sind.
Du hast es im Original gelesen? Klingt übrigens inhaltlich sehr interessant.
Bei uns heißen 🐄🐄 im Dialekt "Kih". Ist ja ähnlich.


1x zitiertmelden

Welches Buch lest ihr gerade?

13.12.2020 um 14:10
Zitat von nairobinairobi schrieb:Du hast es im Original gelesen?
Ja. Ich habe aber den Vorteil, in den 80er Jahren in Ostschottland gelebt zu haben. Zwar viel vergessen, aber es geht noch.


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

13.12.2020 um 18:44
Anne Gesthuysen,
MÄDELSABEND

Zwei Frauenleben im Niederrheinischen werden höchst anschaulich und kurzweilig miteinander verwoben geschildert.
Ona Ruth feiert den 60. Hochzeitstag. Sie ist vor kurzem mit ihrem Mann in eine Seniorenresidenz gezogen und blüht dort auf. Spannungen treten zutage, die Ehe passiert Revue....
Ausgang ungewiss

Enkelin Sarah, Ärztin, erhält eine berufliche Topchance in Cambridge.
Allerdings lebt sie mit LG und Kleinkind am Rhein. Eine Entscheidung steht an....
Die Kommunikation ist mangelhaft.

Ich bin selbst auf den Ausgang gespannt.


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

14.12.2020 um 19:01
Shane Dixon - The Language Learner Handbook

Dixon

Shane Dixon ist sowas wie ein Star in der Englischlehrerszene der USA. Er unterrichtet an der Arizona State University Englisch für Studierende aus nicht englischsprachigen Ländern und war in der Lehrerausbildung unter anderem in Jordanien, im Irak und in Peru tätig.

Dieses Büchlein ist eine Anleitung für das Selbststudium von Sprachen und stellt Methoden vor, die seinen Unterricht bzw. seine Kursentwicklung leiten. Wichtig ist ihm dabei, dass ein Ausgleich zwischen strukturiertem Sprachlernen und Sprachanwendung geschaffen wird. Vor allem das Internet böte für Selbstlerner einen großen Reichtum an Möglichkeiten, der vor Jahrzehnten nicht gegeben war. Auch solle niemand Scheu haben, Gelerntes so schnell wie möglich anzuwenden, da ausschließliches Formenlernen nicht die Fähigkeit nach sich zöge, auch sofort kommunikationsfähig zu sein.

Für Letzteres ist Francois Gouin sein Paradebeispiel. Er war ein französischer Lehrer für Latein und Altgriechisch, der sich 1878 in Hamburg ein Jahr im Zimmer einsperrte und ein ganzes Wörterbuch auswendig lernte und erschüttert feststellen musste, dass er keiner einzigen deutschssprachigen Konversation folgen könne. Zurück in Frankreich wurde Gouin ein Pionier der assoziativen Spracherwerbsmethode, die sich den Spracherwerb von Kleinkindern zum Vorbild nimmt.

Dixon warnt vor beiden Extremen: ausschließlich zu kommunizieren führe zu Fossilierungen (das sind falsche Sprachstrukturen, die sich zu Pidgin verfestigen), nur Formen zu trainieren führe nicht zu Kommunikationsfähigkeit.

Hinzu kommt ein reicher Fundus an methodischen Ideen für das Sprachlernen.

Manchmal ist das Buch etwas salopp geschrieben, durchaus gewissen kulturellen Stereotypen nicht abgeneigt (Italiener sind saloppe Kommunikatoren, die nichts lernen, und Japaner sind Lernmaschinen). Aber aus einem gemischt mexikanisch-angloamerikanischen Elternhaus kann er sich dies vielleicht leisten ;)


1x zitiertmelden

Welches Buch lest ihr gerade?

14.12.2020 um 19:49
Zitat von NarrenschifferNarrenschiffer schrieb:Dieses Büchlein ist eine Anleitung für das Selbststudium von Sprachen und stellt Methoden vor, die seinen Unterricht bzw. seine Kursentwicklung leiten
Ob es so etwas auch für Niederländisch gibt ??


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

14.12.2020 um 19:52
Das klingt interessant.
Ich liebe Sprachen, spreche einige ohne Anspruch auf Perfektion.
Gelernt habe ich sie ganz herkömmlich nach dem Sprachlehrsystem der 60er und 70er Jahre im
Unterricht. Ich muss sagen, das war nicht das schlechteste, zumindest habe ich einen soliden Grundstock erworben.
Eine zusätzliche Fremdsprache lerne ich „nur“ auf VHS-Basis. Allerdings ist diese Sprache ein harter Brocken - und ich bin faul....
Aber ich bleibe dran.
Habe gerade eine verrückte Idee:
Könnten wir hier eine klitzekleine Konversation auf Lateinisch starten?


1x zitiertmelden

Welches Buch lest ihr gerade?

14.12.2020 um 19:54
Zitat von ummaumma schrieb:Könnten wir hier eine klitzekleine Konversation auf Lateinisch starten?
Oh je. Das ist bei mir zu lange her, fürchte ich. Da ist sehr wenig hängen geblieben.


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

14.12.2020 um 20:19
Ab und zu lerne ich mit einem Enkelkind Latein und bin erstaunt, wieviel nach Jahrzehnten noch da ist, zumindest ansatzweise.
Es ist für mich so eine Art Gehirnsport.
Und ich bewundere einfach den zwingend logischen Aufbau.
Das Lehrbuch macht viel Spaß, hatte ich so nicht erwartet.
Zwei meiner alten Bücher gibt es auch noch.


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

16.12.2020 um 09:01
CYMERA 20201216 090115Original anzeigen (0,8 MB)


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

17.12.2020 um 14:10
@Foxy.Vapiano
was ein zufall! gerade erst gestern folgendes bestellt:


818fLXR1n7LOriginal anzeigen (0,5 MB)

913RHfwnlJLOriginal anzeigen (0,7 MB)


Folgende Werke sind hier enthalten:

Spoiler
91TmdXs8iyLOriginal anzeigen (0,8 MB)
91Pr6enR8TLOriginal anzeigen (0,8 MB)
91WtTRmOtQLOriginal anzeigen (0,9 MB)
91eqkuQkO6LOriginal anzeigen (0,8 MB)
91EXn6V4hyLOriginal anzeigen (0,8 MB)



melden

Welches Buch lest ihr gerade?

17.12.2020 um 14:16
@malboromann

Witzig :)
Und ich bin ein wenig neidisch - wie teuer war die Box, wenn ich fragen darf?
Hab meinen fast durch, wenngleich Schopenhauer nichts ist was man einfach so runterlesen kann. Meins allerdings schon. Aber viele neue Erkenntnisse konnte ich daraus nicht ziehen, mehr bestätigen was eh schon verankert war.
Mich würde seine Biographie noch reizen, wie ich gelesen habe war Schopenhauer ein wahnsinnig anstrengender Charakter, Narzisst und Zyniker. Seltsam das man das seinen Schriften irgendwie nicht direkt entnimmt.
Berichte mir bitte wie dir diese Bücher gefallen haben, ich werde sie mir dann wahrscheinlich auch noch zulegen. Irgendwie hat er mich eingefangen :D


1x zitiertmelden

Welches Buch lest ihr gerade?

17.12.2020 um 14:38
@Foxy.Vapiano
ich sag mal so...von "teuer" ist hier (wie ich finde) überhaupt nicht die rede!
der schopenhauer schuber hat mich keine 30 euro gekostet!
den findest du hier: https://www.amazon.de/dp/3868204776/?coliid=IU7KFQSLGVQJT&colid=27GV7MMTE1PAC&psc=1&ref_=lv_ov_lig_dp_it

kann dir auch noch 3 weitere richtig tolle schuber empfehlen , die ich auch alle besitze!!
und preislich wie gesagt wirklich sehr in ordnung:

Sigmund Freud Schuber (3 Werke) für 19,95: https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/71aPmi4o73L.jpg

Friedrich Nietzsche Schuber (4 Werke) für 19,95: https://www.amazon.de/dp/3730608509/?coliid=I16B9RIDBONWEI&colid=27GV7MMTE1PAC&psc=1&ref_=lv_ov_lig_dp_it

und hier der großartige Stefan Zweig Schuber für 29,95 Euro: https://www.amazon.de/dp/3730606654/?coliid=IXBFBDWBGTF3C&colid=27GV7MMTE1PAC&psc=1&ref_=lv_ov_lig_dp_it

das hier dürfte für dich auch noch in frage kommen:
Arthur Schopenhauer: Ein philosophischer Weltbürger

https://www.amazon.de/Arthur-Schopenhauer-Ein-philosophischer-Weltb%C3%BCrger/dp/3423347503/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&dchild=1&keywords=Arthur+Schopenhauer+Biographie&qid=1608212208&s=books&sr=1-1

für Euro 11,90!!

Viel Spass beim durchstöbern!!

LG!


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

17.12.2020 um 14:44
Zitat von Foxy.VapianoFoxy.Vapiano schrieb:Mich würde seine Biographie noch reizen, wie ich gelesen habe war Schopenhauer ein wahnsinnig anstrengender Charakter, Narzisst und Zyniker. Seltsam das man das seinen Schriften irgendwie nicht direkt entnimmt.
Wie bitte?
Ich bin wahrlich kein Schopenhauer Experte, aber alles, was ich von ihm gelesen habe deutete schwer darauf hin. dass er ein anstrengender Menschenfeind ist. :D


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

17.12.2020 um 14:50
Ich meine mich zu erinnern, gelesen zu haben, dass er seinen Pudel "Mensch" nannte, wenn sie nicht gerade konnten.


melden