Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mehr Gehirnkapazität nutzen

norasitz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mehr Gehirnkapazität nutzen

22.04.2005 um 11:12
... aber aufpassen das man vor lauter Anstrengung nicht zu stark drückt, sonst gehts in die Hose :-))


melden
Anzeige
maxmütze
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mehr Gehirnkapazität nutzen

22.04.2005 um 14:20
Vielleicht solltet ihr die wenigen Prozent eures Gehirns dazu nutzen, euch ordentlich zu artikulieren. Manche Nachrichten sind ja kaum als solche lesbar. Eventuell würde auch helfen, den Vormittag in der Schule zu verbringen, statt hier zu posten.


melden
DerPan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mehr Gehirnkapazität nutzen

24.06.2011 um 22:10
@Disc
Disc schrieb am 07.04.2005:Es gibt sogar Menschen denen Das Gehirn falst komplett fehlt.
Wie meinst,n dass??:ask:
Disc schrieb am 07.04.2005:Die können aber trotzdem alles ganz normal machen.
Jo bei Allmy schreiben geht grad noch :)


melden

Mehr Gehirnkapazität nutzen

24.06.2011 um 23:47
@DerPan

Sechs Jahre alt der Post auf den du reagierst. ^^

Hab mal gehört, dass einer seit einem Unfall mit weniger als der Hälfte seines Hirns lebt und er kaum Probleme damit hat. Wahrscheinlich meint er sowas und das geht wohl tatsächlich.

Unser Hirn kann sich umstrukturieren/ komplett neu ausrichten.

Kennt man vom Schlaganfall, da passiert es oft, dass das Sprachzentrum komplett abstirbt.
Es ist dann tot und kann nie wieder benutzt werden.
Dennoch können die betroffenen wieder reden lernen, da das Hirn dann versucht Kapazitäten dafür zur Verfügung zu stellen.

Ein halbes Hirn reicht scheinbar immernoch, um ein auf den ersten Blick völlig normales Leben zu führen.
Es sind dann wahrscheinlich Sachen wie vermindertes Errinerungsvermögen, leicht eingeschränkte Intelligenz, geringerer Wortschatz, langsamere Reflexe oder mangel an der Fahigkeit Emotionen bei anderen zu deuten, an denen ein Mangel an Kapazitäten im Hirn sichtbar wird.


melden

Mehr Gehirnkapazität nutzen

25.09.2011 um 12:00
Ich glaube, wenn wir 100% unseres Gehirns nutzen würden, würde es keinem Menschen in den Sinn kommen, sich mit der Entwicklung von Medikamenten zu beschäftigen, die eine Erweiterung der Gehirnkapazität bewirken sollen. Ich hoffe bloß, dass diese Medikamente niemals für den normalen Verbrauch zugelassen werden, auch nicht wenn es sich sehr reizvoll anhört. Ich glaube, es ginge nur noch viel mehr um Macht und um"Schneller-Besser-Schöner" und damit sind wir eigentlich auf dem besten Weg uns selbst kaputt zu machen.
Vielleicht ist z.B. bei Patienten mit Schlaganfall, ein solches Medikament eine gute Sache, da diese so auf einem schnelleren Weg wieder in ein normales Leben zurückfinden können. Die noch nicht belegten Gehirnarale, benötigen immer und immer wieder angemessene Reize um neu belegt werden zu können um Synapsen verbinden zu können und vor allem unglaublich viel Geduld und Willensstärke der Betroffenen.


22fox22 ich bin Deiner Meinung.


melden
georgerus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mehr Gehirnkapazität nutzen

25.09.2011 um 17:26
@raptoriene

der mensch benutz auf keinen fall die gesamte kapazität..

bsp autismus, menschen mit übermäßigen fähigkeiten benutzen mehr als wir an gehirnkapazität
dafür haben sie beeinträchtigungn im sozialen bereich, auf grund eines fehlenden filters in der wahrnehmung..


melden

Mehr Gehirnkapazität nutzen

25.09.2011 um 20:03
georgerus schrieb:menschen mit übermäßigen fähigkeiten benutzen mehr als wir an gehirnkapazität
Das stimmt nicht.
Du sagst ja selbst das ein Filter fehlt, was dafür verantwortlich ist und nicht die genutzte Hirnkapazität.

Sehe es wie bei einem PC, ohne Betriebssystem (bzw. ein großes) das er unterhalten muss hätte er auch mehr Rechenkraft, allerdings ist die dann nicht so bequem zu nutzen.


melden

Mehr Gehirnkapazität nutzen

25.09.2011 um 20:12
Hält sich dieser 10%-Mythos also immer noch wacker.

Frage mich, wer ihn in die Welt gesetzt hat.


melden
Paka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mehr Gehirnkapazität nutzen

25.09.2011 um 21:57
100% nutzen die Menschen keineswegs. Sonst wäre die Welt eine andere. Keine Ahnung, ob das mit den 10% stimmt oder ein Mythos ist, aber die komplette Hirnkapazität nutzen die Menschen nie.

Menschen mit besonderen Fähigkeiten, Inselbegabte und manche Autisten benutzen mehr.


melden

Mehr Gehirnkapazität nutzen

25.09.2011 um 22:03
Angesichts einiger Postst ist man versucht die 10%-Erfindung für die Wahrheit zu halten.
Der Mensch nutzt 100% seines Hirns, nur nicht immer gleichzeitig.
Das unter der Kalotte noch unentdeckte Areale auf ihre Erweckung warten und dann plötzlich zu ungeahnten Fähigkeit verhelfen ist leider nicht war.
Findet euch damit ab, dass ihr 100% nutzt und nicht plötzlich in eine andere Liga aufsteigen könnt, das geht nur durch entsprechende Investition in die Bildung.


melden
georgerus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mehr Gehirnkapazität nutzen

25.09.2011 um 22:46
@Gabrieldecloudo

ja gerade dieser filter verhindert es dass wir 100% nutzen..
ich weiß nicht wieviel wir nutzen viell 60%??
aber ein autist nutzt mehr da ihm dieser filter fehlt, u er so die ganze zeitz eig eine reizüberflutung erhält..deshalb haben diese menschen auch soziale probleme u daseinsschwierigkeiten..ihr gehirn ist überlastet..

viell sind wir auch noch nicht so weit unser gesamtes gehirn bzw die möglichkeiten zu nutzen..weil ansonsten wäre ein autist hochintelligent u trotzdem normal, aber er ist es nicht u hat schwierigkeiten ein normales leben zu führen..


melden

Mehr Gehirnkapazität nutzen

25.09.2011 um 22:52
georgerus schrieb:ja gerade dieser filter verhindert es dass wir 100% nutzen..
Eben nicht!
georgerus schrieb:aber ein autist nutzt mehr da ihm dieser filter fehlt, u er so die ganze zeitz eig eine reizüberflutung erhält..deshalb haben diese menschen auch soziale probleme u daseinsschwierigkeiten..ihr gehirn ist überlastet..
Es ist nicht überlastet, es ich "falsch gepolt".
georgerus schrieb:viell sind wir auch noch nicht so weit unser gesamtes gehirn bzw die möglichkeiten zu nutzen
Bullshit.


melden
georgerus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mehr Gehirnkapazität nutzen

25.09.2011 um 23:28
@Gabrieldecloudo

aha du scheinst dich wohl sehr gut mit neurologie auszukennen?

ich habe mich sehr viel darüber gelesen, u es ist so dass autisten diesen filter nicht besitzen, den wir normalen menschen besitzen..somit sind sie in der lage unvorstellbares zu vollbringen..aber mit einschränkungen im normalen leben.
mache, die piano spielen können, hören ein lied u können es nachspielen, ohne noten, nur aus der erinnerung..manche können inj kürzester zeit sprachen erlernen..es gibt so viele verrückte sachen, die auttisten können..

nein wir benutzen auf keinen fall unsere gesamte gehrirnkapazität!!!!


melden

Mehr Gehirnkapazität nutzen

25.09.2011 um 23:29
@georgerus

Du verwechselst die Art der Hirnnutzung mit der Kapazität.


melden
georgerus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mehr Gehirnkapazität nutzen

25.09.2011 um 23:45
@Gabrieldecloudo

wo ist da der unterschied?


melden

Mehr Gehirnkapazität nutzen

25.09.2011 um 23:51
georgerus schrieb:mache, die piano spielen können, hören ein lied u können es nachspielen, ohne noten, nur aus der erinnerung..manche können inj kürzester zeit sprachen erlernen..es gibt so viele verrückte sachen, die auttisten können..
Weil das teilweise auch dinge sind die Nichtautisten können, und zwar durch lernen, anwenden oder frühprägung.

Das Gehirn ist wie ein Muskel trainierbar, das steigert aber nicht die Kapazität, sondern die Effektivität mit der wir die uns zur Verfügung stehende nutzen.

Der verlorene Filter sorgt eigentlich nur dafür das sie ihre Kapazitäten anders nutzen.
Deswegen hat Autismus ja nicht nur Vorteile, etwas anderes fällt auch immer weg.


melden

Mehr Gehirnkapazität nutzen

26.09.2011 um 02:00
Das Verrückte ist doch aber, hatte ich mehrmals gelesen, dass viele Wissenschafter meinten, dass Intelligente weniger und kleinere Hirnbereiche nutzen als weniger Intelligente, oder wahlweise ein Mathekönner viel weniger Hirnmasse nutzt als einer der darin nicht so begabt ist. Also dass es so wirkt, je intelligenter = je weniger Hirn. Klingt verrückt aber ich traue der Natur alles zu.
Btw gibt es ja so eine ähnliche Sache auch mit der DNA. Da gibt es die bekannten Introns und Exons. Also ein großer Teil der DNA der quasi keinerlei Bedeutung hat und keine Informationen (mehr?) trägt und die bei einem bestimmten Prozess auch einfach "abgeschnitten" bzw nicht kopiert wird. Also sowas komisches.

Wenn das stimmen würde und man irre genug wäre (wie ich) könnte man auf den Gedanken kommen dass Menschen zu "geistigem" Denken evolvieren und das Hirn immer weniger nutzen werden aber dabei intelligenter werden :D
Gäbe es sowas rein theoretisch (müsste mal recherchieren wenn ich Zeit habe ob das mit dem Wenig-Benutzen stimmt), wäre das nichtmal so unlogisch, ein feinstofflicherer Denkprozess wäre bestimmt bei weitem schneller und störungsfreier als einer der eines Gehirnes bedarf mit all den chemischen Prozessen und der Fragilität, Beeiflussbarkeit etc. Vielleicht ändert sich das ja wie sich die Hardware der PCs immer weiter entwickelt und das Hirn (bzw der unbenutze Teil dessen) ist das Relikt einer überholten Evolutionsstufe, Evolution geht ja nie so spontan, da bleiben immer lange Zeit halbbenutzbare Teile am Körper die erst viel später ganz verschwinden.
Ist recht irre, aber mir kam es gerade in den Sinn also wollt ich's erwähnen.
..."Auslaufmodel Gehirn" - ich sollte irgendeine Mysterydoku dazu drehen oder 'ne Sekte gründen :D


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mehr Gehirnkapazität nutzen

26.09.2011 um 05:03
@georgerus
georgerus schrieb:ja gerade dieser filter verhindert es dass wir 100% nutzen..
Nein, der Filter verhindert, dass wir alles bewusst wahrnehmen, was in unserem Schädel abläuft. Es wird aber trotzdem verrechnet und für nicht wichtig befunden.

Aus gutem Grund!


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mehr Gehirnkapazität nutzen

26.09.2011 um 05:09
@Sixtus66

Diese DNA-Sequenzen haben dennoch wichtige regulatorische Funktionen, auch wenn sie nicht für Proteine kodieren.

Du kannst eben nicht einfach nur Offene Leserahmen aneinander knallen. Da kommt kein lebensfähiger Organismus raus.

Und Introns sind auch nicht nutzlos, sondern ermöglichen das alternative Splicen.

Wikipedia: Alternatives_Spleißen


melden
Anzeige

Mehr Gehirnkapazität nutzen

26.09.2011 um 14:02
@Dr.Shrimp

Ah gut, danke das hatte ich bisher noch garnicht gehört, klingt interessant.


melden
111 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt