Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

06.09.2014 um 12:12
@Kayla
@Pan_narrans
@emanon
@Casa_blanca

Wie bei einem anderem Lexikon gilt auch hier, dass man auf die Links achten muss mit dem der Artikel verfasst wurde. Sied es vernümftige Seiten, dann wird der Artikel wahrscheinlich auch in Ordnung sein. Sind es aber schon unseriöse Seiten, dann wird der Artikel auch nicht viel taugen.
Man muss sich eben auch immer mit den Quellen auseinandersetzen, sonst könnte man zu leicht auf falsche Aussagen reinfallen.


melden
Anzeige

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

06.09.2014 um 12:23
Yotokonyx schrieb:Wie bei einem anderem Lexikon gilt auch hier, dass man auf die Links achten muss mit dem der Artikel verfasst wurde.
Vollkommen richtig. Traurig ist, wenn jemand nicht weiß, was ein Wiki ist und Wikipedia mit Wikimannia gleichsetzt.

@Kayla
Kleiner Nachhilfeunterricht nur für dich, was es mit der Bezeichnung "Wiki" als Bestandteil einer Bezeichnung auf sich hat.



http://www.harvardbusinessmanager.de/heft/artikel/a-590468.html


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

06.09.2014 um 12:41
Da kommt der Verdacht auf, das mann noch nicht mal neutralen Lexikas mehr vertrauen kann
Hmm...
Leider ist das Internet noch nicht soweit, daß es einem das Denken abnimmt. Wenn es einmal soweit ist, werde ich Dir bescheid sagen.

Bis dahin eine ernstgemeinte Bitte: verwende Dein Gehirn!


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

06.09.2014 um 13:08
Interview zur Position der GWUP zur Religion


Ein Gespräch mit Amardeo Sarma über die Möglichkeiten, Religion skeptisch zu betrachten



MIZ: Nach welchen Kriterien können kritikfähige Aussagen und dem rationalen Diskurs entzogene religiöse Kernaussagen getrennt werden?

Amardeo Sarma: Ein klassisches Beispiel, für das, womit wir uns nicht beschäftigen, ist die Frage “Gibt es Gott oder gibt es Gott nicht?” Die Schwierigkeiten fangen schon damit an, dass der Gegenstand nicht klar definiert ist. Denn wenn man den Gottesbegriff dahingehend aufweicht, dass man ihn als eine Repräsentation der heute gültigen Naturgesetze versteht, könnten sich selbst einige Mitglieder, die sich als Atheisten bezeichnen würden, mit dem Begriff anfreunden. Schon allein deshalb ist diese Frage keine fassbare Angelegenheit, die man mit unseren Methoden prüfen kann.

MIZ: Aber wie lässt sich die Festlegung dieser Grenze operationalisieren?

Amardeo Sarma: Wenn jemand sagt, Gott hätte eine Auswirkung auf das Diesseits außerhalb der Naturgesetze, die prüfbar ist, dann wäre es ein Thema für die Wissenschaft und damit prinzipiell Thema der GWUP. Die Grenze steht und fällt mit der wissenschaftlichen Prüfbarkeit.

MIZ: Erklärungen der Welt bzw. einzelner Phänomene, die auf einer materialistischen Grundlage stattfinden, zerstören doch alle Mythen, ganz gleich ob esoterische, religiöse oder weltliche. Die GWUP trägt in meinen Augen insofern, ganz gleich wie sie ihr Verhältnis zur Religion festlegt, zu einer Säkularisierung des Denkens bei. Wer Spaß am skeptischen Denken gefunden hat, wird diese Fähigkeit früher oder später auf alle möglichen Bereich anwenden, zumeist auch auf die Religion. Ob die GWUP will oder nicht: sie hat diesbezüglich eine subversive Langzeitwirkung...

Amardeo Sarma: Welche Langzeitwirkung wir haben, können wir nicht prognostizieren, das wird die Zukunft zeigen. Allerdings ist es durchaus ein Anspruch der GWUP, dass kritisches Denken nicht nur auf parawissenschaftliche Phänomene angewendet wird. Zu welchen langfristigen Einsichten die einzelnen Mitglieder kommen, bleibt selbstverständlich ihnen überlassen. Aber soweit ich das beobachten kann, gilt für viele Skeptiker und Skeptikerinnen, dass sie diese Kritierien, diese rationale Sicht der Dinge auf andere Bereiche übertragen, sei es nun Religion oder im weitesten Sinne Politik. Insofern könnte dieser Effekt sicherlich eintreten. Allerdings müssen wir auf der anderen Seite sehen, dass es innerhalb der GWUP durchaus auch Mitglieder gibt, die ihre religiösen Überzeugungen von einer materialistischen Einschätzung der Welt trennen. Insofern kann ich also auch die Prognose geben, dass es sicherlich auch weiterhin Menschen geben wird, die einerseits einer Religionsgemeinschaft angehören und andererseits hundertprozentig hinter den Zielen der GWUP stehen. Der subversiven Langzeitwirkung stehen nämlich wirksame “Schutzmechanismen” oder eine effektive Trennung dieser “Welten” bei den einzelnen Menschen gegenüber.


http://www.gwup.org/infos/themen-nach-gebiet/342-interview-zur-gwup-position-zur-religion?catid=65%3Areligion-glaube

Indirekt zugegeben hat Sarma.......

Ob die GWUP will oder nicht: sie hat diesbezüglich eine subversive Langzeitwirkung...

Das parawissenschaftliche Phänome überprüft werden muss dürfte Jedem klar sein und das Glauben individuelle Ansichtssache ist auch, aber jetzt individuelle Glaubensinhalte irreversibel zerstören zu wollen ist nicht ok. Allerdings dürfen diese nicht als Fakt dargestellt werden.

@Aldaris
@Pan_narrans
@Yotokonyx
@Casa_blanca


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

06.09.2014 um 13:12
@Kayla

Ich fordere von dir den Link zu dem Text, den du eben eingestellt hast.

Edit, hat sich erledigt.


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

06.09.2014 um 13:14
@Kayla
Und? Was hat die GWUP mit Psiram zu tun?


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

06.09.2014 um 13:19
@Kurzschluss
Kurzschluss schrieb:Und? Was hat die GWUP mit Psiram zu tun?
Das bei Psiram keine GWUP Mitglieder sind ist bisher weder von Psiram noch von der GWUP bestritten oder widerlegt worden. Ich kann eine solchen Gegendarstellung nicht finden. Da kein Zugriff zu Psiram selbst möglich ist, kann ich dort auch nicht nachfragen.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

06.09.2014 um 13:21
@Kayla

Du reimst dir hier die ganze Zeit irgendwas zusammen und forderst Gegendarstellungen. So funktioniert das nicht.


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

06.09.2014 um 13:22
@Kayla
Meinst Du nicht, daß bei Psiram auch CSU Mitglieder sein können? Warum nicht was von der CSU Seite zitieren?


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

06.09.2014 um 13:23
@Rho-ny-theta

Ich habe nach einer Gegendarstellung gesucht und keine gefunden, also wovon soll ich dann ausgehen ? Das es nicht stimmt ?


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

06.09.2014 um 13:24
http://www.stupidedia.org/stupi/Esowatch

Ich habe hier auch einen ganz fundierten Link der nur die "absulute Wahrheit" über esowatch/psiram enthält..


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

06.09.2014 um 13:24
@Kurzschluss

Es geht aber hier nicht um politische Parteien oder ?


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

06.09.2014 um 13:25
@Nerok


Auf solche Links falle ich nicht mehr herein, ich versuche es jedenfalls.:)


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

06.09.2014 um 13:26
@Kayla
Die GWUP ist aber nicht Psiram, selbst wenn es bei den Mitgliedern Überschneidungen geben sollte.

Ausgerechnet Wikimannia als Quelle für Kritik an ausgerechnet Wikipedia heranzuziehen, um seine Kritik an Psiram zu begründen, die man wegen "site down" nicht begründen kann ... nicht schlecht, der intellektuelle doppelte Rittberger rückwärts mit Rolle quer.

Leider kann ich nur dem
Kurzschluss schrieb:Bis dahin eine ernstgemeinte Bitte: verwende Dein Gehirn!
zustimmen.


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

06.09.2014 um 13:28
@Kayla
Auch nicht um Gwup


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

06.09.2014 um 13:30
@FF
FF schrieb:Ausgerechnet Wikimannia als Quelle für Kritik an ausgerechnet Wikipedia heranzuziehen, um seine Kritik an Psiram zu begründen, die man wegen "site down" nicht begründen kann ... nicht schlecht, der intellektuelle doppelte Rittberger rückwärts mit Rolle quer.
Ok.:)
Leider kann ich nur dem

Kurzschluss schrieb:
Bis dahin eine ernstgemeinte Bitte: verwende Dein Gehirn!

zustimmen.
Ok, das mache ich jetzt aus und verabschiede mich von hier, denn die ständigen Querverweise auf meine Dummheit tue ich mir nicht mehr an. Weshalb widerlegt ihr nicht einfach konstruktiv und glaubhaft belegt, anstatt mich ständig in die selbe Schublade zu stecken ? Anfeindungen erklären mir absolut nichts.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

06.09.2014 um 13:34
@Kayla
Kayla schrieb:Weshalb widerlegt ihr nicht einfach konstruktiv und glaubhaft belegt, anstatt mich ständig in die selbe Schublade zu stecken ? Anfeindungen erklären mir absolut nichts.
Das hat man ca. 20 Seiten lang gemacht, um von dir ignoriert zu werden.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

06.09.2014 um 13:38
@Rho-ny-theta
Das hat man ca. 20 Seiten lang gemacht, um von dir ignoriert zu werden./ZITAT]

Ich schrieb, glaubhaft und konstruktiv, ihr könnt doch Psiram nicht mit Psiram belegen wollen und vor Allem der Ton mit den Querverweisen auf meine geistige Verfassung ist nicht dazu geeignet Klarheit zu erhalten. Auf welche ich jetzt hier auch offiziell verzichte.


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

06.09.2014 um 13:39
@Kayla
In dem Interview wird doch gesagt, dass sie nicht den religiösen Glauben der Menschen angreifen wollen. Sie schreiben nur, als diese Langzeitwirkung angesprochen wird, dass diese existieren könnte, obwohl das ein wenig bezweifelt zu werden scheint.


melden
Anzeige
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

06.09.2014 um 13:39
@Kayla

Aha. Wenn du also Fake-Seiten mit antisemitischen Untertönen postest, ist das okay.

Wenn wir dir dazu eine Gegendarstellung von Psiram gegeben hätten, wäre die nicht okay gewesen, weil man Psiram nicht mit Psiram begründen kann.

Verstehe.


melden
73 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden