weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

08.02.2012 um 00:49
@1.21Gigawatt
1.21Gigawatt schrieb:Ausserdem ist eine Anzeige kostenlos, solltest du aber die Anzeige tatsachewidrig und wider besseren Wissens stellen kannst du wegen übler Nachrede probleme bekommen.
Gut, das wusste ich nicht. Danke mal für die Information. Ich habe gemeint, dass man die Anklagekosten vor Gericht zahlen muss.
1.21Gigawatt schrieb:Das ist der Grund warum sogut wie niemand Esowatch anzeigt, weil Esowatch recht hat mit dem was sie schreiben.
Sehe ich jetzt anders. Ich würde es dann aber ehrlich gesagt auch nicht machen.
Wenn ich keinen Beweis habe und jemanden anklage, von dem ich nicht weis, ob er der Besitzer ist.
Da würde ich sagen, kann man nur verlieren.

Ist ja auch gut so, dass ich dann dafür belangt werden würde. ;)
1.21Gigawatt schrieb:Jo Conrad verlinkt, schon sind wir bei Nazis
Ich habe den mal gegoogelt, weil mir die Schlußfolgerung nicht bewusst ist. Ich glaube, dass ist einfach nur ein Verschwörungsttheoretiker, aber wohl auch ein klein wenig Esoteriker. Aber da hab ich auch noch meine Bedenken. Muss da noch mehr in Erfahrung bringen. ;)

Ich will jetzt aber nicht seine Bücher kaufen, so wichtig ist es mir dann doch nicht.^^

Aber ein Buch ist kostenlos. Das klingt aber nicht nach Nazi:
Vor ca. 20 Jahren schrieb ich einen Roman, der sich mit dem Coming-Out und der Zeit während des Zivildienstes in einer Anstalt für Behinderte befaßt...
Also ich habe das Buch jetzt nicht ganz gelesen, da es schon nach ein bischen lesen langweilig ist ;).
Aber Nazi und Coming-out passt für mich nicht zusammen. Sorry. :D :D :D


melden
Anzeige

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

08.02.2012 um 01:08
@walter_pfeffer
Man kann auch Antisemit, Rechtsextremist UND Homosexuell sein, die Kombinationsmöglichkeiten sind schier unbegrenzt!

http://www.bpb.de/themen/D1OBYK,1,0,Arier_im_MikrowellenKrieg.html


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

08.02.2012 um 01:16
@walter_pfeffer
blueavian schrieb:Ich habe gemeint, dass man die Anklagekosten vor Gericht zahlen muss.
Das wäre ja noch schöner... wenn man in einem Rechtstaat zahlen muss um das Recht das einem zusteht zu bekommen.
Solange du im Recht bist musst du auch nichts zahlen, entweder übernimmt der Schuldige oder der Staat die kosten, jedenfalls nicht du.
Der einzige Fall der zu deinen ungunsten ausfallen könnte ist wenn es um kleinere Geldsummen geht, wenn die Gerichtskosten die Streitsumme überschreiten würden kommt es oft vor, dass die Gerichte einfach einen Vergleich anordnen.(Jeder zahlt die Hälfte) Derjenige der im Recht wäre hat dann Pech gehabt.
blueavian schrieb:Sehe ich jetzt anders. Ich würde es dann aber ehrlich gesagt auch nicht machen.
Wenn ich keinen Beweis habe und jemanden anklage, von dem ich nicht weis, ob er der Besitzer ist.
Da würde ich sagen, kann man nur verlieren.
Wenn du eine Anzeige gegen Unbekannt stellst aber eine konkrete Starftat benennen kannst bist du auf der sicheren Seite.
Es geht hier immer darum ob tatsächlich eine Straftat vorliegt. Das ist bei Esowatch aber NICHT der Fall da sie alle ihre potenziel ungut auffassbaren Aussagen ausreichend belegen können und in einem angemessenen Maße kritisieren.
Wenn du jemanden als Holzkopf beleidigst kannst du dafür belangt werden, wenn aber ein Mensch tatsächlich einen Kopf aus Holz hat(was natürlich völlig ausgeschlossen ist, aber nur mal theoretisch) und du ihn als Holzkopf bezeichnest, dann kannst du dafür nicht belangt werden, weil es die Wahrheit ist. Genauso darf Esowatch andere Leute negativ darstellen, solange es die Wahrheit ist.
1.21Gigawatt schrieb:Jo Conrad
Er leugnet Deutschlands Kriegsschuld, beruft sich auf Nazipropaganda als Quellen, beruft sich auf die Protokolle der Weisen von Zion(das wohl antisemitischste Machwerk das jemals erschienen ist), er bewundert Jan Udo Holey(so eine Art Obernazi :D).

Also wenn Jo Conrad kein Nazi ist, dann ist der Papst nicht katholisch.
Teilweise kommt mir dieser Typ vor wie eine Parodie, er ist einfach so unfassbar dumm und klischeehaft.


Mit "coming out" meint er mit Sicherheit etwas anderes, in seinem eigenen Onlinesender "Bewusst.TV" hetzt er nämlich selbst gegen Homosexuelle, jedenfalls regt er sich darüber auf, dass sie Kinder adoptieren können.
Aber darüber weiß ich nichts genaues, hab kurz gegoogelt und weder etwas gefunden das dafür, noch etwas das dagegen spricht gefunden. Da ein "coming out" aber bedeuten würde, dass er offen mit seiner Homosexualität umgeht würe man schon einige erwähnungen dessen erwarten, vor allem wenn man bedenkt in welchen Kreisen er bekannt ist.


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

08.02.2012 um 01:27
@1.21Gigawatt
Jo Conrad ist homosexuell, -er schrieb ein Buch, dass allerdings, soweit ich weiß nur online erschien, wo er sein einsames Leben als Homosexueller beschreibt, -eigentlich nur der Roman eines abgewiesenen Liebhabers, -aber das ist meine persönliche Sichtweise.

Einige Nazigrößen(Neonazis) waren homosexuell und Homosexualität ist auch nicht zwangsläufig gleichbedeutend damit, ein Menschenfreund zu sein. Also ich bleibe dabei: Man kann Antisemit, Rassist, Rechtsextremist UND Homosexuell sein. In der "Szene", was die Straße angeht, mag das verpönt sein, aber bei den Vordenkern spielt das dann keine Rolle mehr.


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

08.02.2012 um 08:47
@schmitz
@1.21Gigawatt

Unter den Braunhemden der SA befanden sich einige Homosexuelle und ich meine mich zu erinnern, daß auch Röhm selbst dazu gehörte.

@walter_pfeffer

Es entzieht sich meinem Verständnis, wie du es schaffst, Deine eigenen Aussagen als nicht polemisch einzustufen und gleichzeitig mir noch Unverschämtheit vorzuwerfen.

Wenn ich Dir Polemik unterstelle, muss ich das nicht belegen, das belegst Du in jedem Deiner Beiträge selbst. Es würde ein Zitat genügen, aber wozu? Außer Dir hat jeder verstanden, was Polemik ist.

Übrigens: Wenn ein Realist einen solchen Vergleich anstellen würde, wäre ich in ähnlicher Weise entgeistert.

Und zum Denken:

Ich spreche Menschen, die sich zur Heilung Steinchen auf das Wehweh legen, Staniolpyramiden gegen Strahlung tragen und Amulette gegen den bösen Blick, Menschen, die sich via Channeling mit Aliens in Verbindung setzen und auf der Echtheit offensichtlich gefälschter Artfakte bestehen, die Fähigkeit zum klaren Denken ab. Ja!

Das muss ich übrigens nicht belegen - es ist eine Meinung!!!


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

08.02.2012 um 18:30
@Commonsense

Also wenn hier einer polemisch ist dann ja wohl eindeutig du:
Commonsense schrieb:Bei einer in deutsch verfassten Seite, die sich überwiegend mit deutschsprachigen Personen beschäftigt, liegt die Vermutung, daß der Autor sich im deutschsprachigen Raum aufhält, nahe (zumindest bei Menschen, die klarer denken, als Esoteriker).
´
Merkst du eigentlich, was du da sagst? Was hat denn dein Zusatz in Klammern sonst für eine Bedeutung?
Du stellst alle pauschal als Dummköpfe dar. Zudem ist das noch falsch. Nicht einmal ich hab das gedacht und alle anderen Esoteriker denken das auch nicht.

Also schlimmer als du war ich bestimmt nicht. Und da du keine Beweise lieferst, glaub dir sowieso keiner. ^^
Commonsense schrieb:Das muss ich übrigens nicht belegen - es ist eine Meinung!!!
Klar ist das deine Meinung. Nur sag ich dazu meine Meinung, dass das nicht stimmt, was du da von dir gibst. Kuck doch mal wie oft du mich schon falsch Interpretiert hast. Meinst du das ist keine Polemik?
Oder zu was dienen sonst deine Falschinterpretationen?
Also zumindest war ich nicht schlimmer als du. Das kann ich guten Gewissens sagen.^^

Zumal es auch noch so ist das es dir gar nicht um den Nazivergleich ging, da du den bei den EW-Anhängern auch nicht kritisiert hast. Nicht einmal nachdem ich dich darauf angesprochen habe. Somit ist es für jeden eindeutig, du wolltest nur stören.^^


@1.21Gigawatt
@schmitz

ok danke mal für die Ausführungen zu diesem Jo Conrad

Ich denke ihr habt Recht.
Aber dann könnte ich genauso sagen:

Homosexuelle haben Verbindung zu Nazis, da das alles verbunden ist.

Ne sorry. Das stimmt natürlich nicht.^^ Genauso wenig wie Esoteriker was mit diesem Nazizeug zu tun haben. Damit meine ich natürlich den Durchschnittsesoteriker.

Ich weis jetzt nicht die Prozentzahlen von Nazis unter Esoterikern, aber weis das man da halt vorsichtig sein sollte so zu pauschalisieren. Da trifft man sehr viele Unschuldige.

@1.21Gigawatt

Zu dieser Klage: Keine Ahnung, warum die nicht geklagt haben. Wahrscheinlich hast du Recht mit dem Beweisen und so.^^

Ich finde die Texte von esowatch dadurch trotzdem nicht besser. Wikipedia ist da um lngen besser. Da ist es mir egal, ob da jemand dagegen klagt oder nicht. Das ist halt jetzt meine Meinung zu dem Thema.


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

08.02.2012 um 18:39
@walter_pfeffer
Wikipedia behandlet halt nüchtern die Themen, Eswatch geht zusätzlich auf die Pseudowissenschaftliche Kultur die es so gibt ein, das macht Wikipedia sehr selten.

VOn der Ausrichtig ist Wikipedia aber sehr ähnlich wie Esowatch. Auch Wikipedia wird dir sagen, dass Homöpathie keine Wirkung hat, dass die Erde nicht hohl ist, dass es keine Chemtrails gibt, dass der 11. September keine Verschwörung der US-Regierung war, dass es keine Perpetuum Mobiles gibt etc. etc.
Esowatch vertitt, genau wie Wikipedia, die Wissenschaftlichen Tatsachen.
Wikipedia drückt nüchtern die Tatsachen aus, Esowatch basht nochdazu die Leute die Lügen verbreiten.


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

08.02.2012 um 18:40
@walter_pfeffer

Esowatch und Wikipedia sind ja auch allenfalls optisch ähnlich, verfolgen jedoch andere Zielsetzungen.

Es geht bei Esowatch auschließlich darum, die Intension bestimmter Menschen klar darzulegen.


Ich habe übrigens nicht vor, herauszufinden, wer von uns "schlimmer" ist. Ich habe lediglich darauf reflektiert, daß Du im Grunde schon bei Deinem ersten Beitrag mit der Nazikeule um Dich geschlagen hast, womit eine sachliche Diskussion schon im Vorfeld recht schwierig wurde...

Alle Deine weiteren Versuche, hier argumentativ zu punkten, finde ich ähnlich ungeeignet.

Nach wie vor bleibt die Aussage bestehen, daß in Esowatch nichts steht, das widerlegt hätte werden können. Die Wortwahl mag in einigen Fällen fragwürdig sein, die grundsätzliche Aussage ist es jedoch nicht.


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

08.02.2012 um 18:44
@Commonsense
Commonsense schrieb:Esowatch und Wikipedia sind ja auch allenfalls optisch ähnlich, verfolgen jedoch andere Zielsetzungen.
Finde ich nicht. Beide haben die Aufklärung zum Ziele. Esowatch beschränkt sich dabei aber eher auf diese pseudowissenschaftlichen Kulturen, die es zu entlarven gilt.


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

08.02.2012 um 18:53
@1.21Gigawatt

Wiki ist mehr oder weniger eine Online-Enzyklopädie, die sich der Allgemeinbildung widmet. Bei Esowatch ist der Name eigentlich Programm. Hier soll über ein bestimmtes Themengebiet aufgeklärt und Auswirkungen bestimmter absichtlich verfälscht dargestellter Sachverhalte eingedämmt werden.


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

08.02.2012 um 18:57
@Commonsense

Sehe ich genau so. Man kann ja auch schlecht sagen "Ich finde Simpsonspedia scheiße, da ist Wikipedia viel besser". Es ergibt einfach keinen Sinn, da es verschiedene Dinge sind, ausser dass beide ein Wiki ist.


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

08.02.2012 um 19:36
@KnutHansen
@Commonsense
Aber beide gehen mit der selben wissenschaftlichen Einstellung ran.
Und sie kommen bei den selben Themen zu den selben Ergebnissen.
Wikipedia ist ein Lexikon über alles, Simpsonpedia über Simpsons, Pokewiki über Pokemon, und Esowatch beschäftigt mit Esothemen, Verschwörungstheorien und Pseudowissenschaften.
Interessiere ich mich für Pokemon finde ich im Pokewiki sicher mehr als in Wikipedia, interessiere ich mich für Verschwörungstheorien finde ich auf Esowatch wohl auch mehr als in Wikipedia.

Sagt man eigendlich in oder auf Wikipedia, und sagt die "die" Wikipedia oder nur Wikipedia?


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

08.02.2012 um 20:00
@1.21Gigawatt

Sicher ist die Herangehensweise wissenschaftlich, aber Wiki bleibt eben vergleichsweise oberflächlich, während eine themenbezogene Wiki, wie Star Trek Wiki z. B., vielmehr ins Detail geht. So werden in der themenbezogenen Wiki auch Personen oder Themen behandelt, die gar keinen Eingang in die generelle Wiki gefunden haben, weil kein entsprechendes allgemeines Interesse vorliegt.


melden
Johncom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

08.02.2012 um 21:44
*Das Gericht hat am 23.12.2011 entschieden, die Klaus Ramstöck belastenden Argumente der Kanzlei Schwenn und Krüger zu berücksichtigen. Dr. Ing. Klaus Ramstöck und sein Anwalt Markus Kompa haben nun (vermutlich ca. 4 Wochen) Zeit, um Stellung zu nehmen. Danach entscheidet das Gericht, ob es ein Urteil fällt oder den Prozess fortführt und Dr. Nikolaus Klehr und die Kanzlei Schwenn und Krüger um eine Stellungnahme zur Replik von Ramstöck/Kompa bittet.*

... Quelle: http://www.europnews.org/2012-01-01-prozess-gegen-das-lugenportal-esowatch-geht-in-die-endrunde.html 1 Januar 2012

Weiss jemand aktuelles ?


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

08.02.2012 um 22:13
@Johncom
Das liest man doch ständig, die Leute sind sauer weil das womit sie ihr Geld verdienen und einen großteil ihrer Zeit verschwenden als Unsinn entlarvt wurde, ob sie es selbst davor schon wussten oder nicht ist hier eigendlich egal.
Also kommen solche Artikel zustande. Aber jedes mal stellt sich heraus, dass doch nichts dahinter steckte und wieder nur Wunschdenken verarbeitet wurde. Ich weise nur mal hierauf hin http://www.jocelyne-lopez.de/blog/2010/05/esowatch-opfer-es-lohnt-sich-sich-vor-gericht-zu-wehren/
2010 haben die schon berichtet, dass ein "Mitglied des EsoWatch-Kernteams vom Landgericht Stuttgart verurteilt" wurde.
In regelmäßigen Abständen verarbeiten diese Leute ihre feuchten Träume in den Blogs.

Das einzige was das Ganze meiner Meinung nach deutlich macht ist, dass es keine schlechte Idee ist Anonym zu bleiben, schließlich legen die Leute denen Esowatch auf den Schlips tritt doch eine gewisse Aggresivität an den Tag. Und wer möchte schon seinen Namen bei Google eingeben und erstmal auf dutzende Eso-, Nazi-, Verschwörungs- und Pseudomedzinerpages stoßen deren Mitglieder sich virtuell über dem eigenen Namen auskotzen, die schrecken ja auch nicht davor zurück wildeste Anschuldigungen zu verbreiten.


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

08.02.2012 um 22:29
Johncom schrieb:Das Gericht hat am 23.12.2011 entschieden, die Klaus Ramstöck belastenden Argumente der Kanzlei Schwenn und Krüger zu berücksichtigen. Dr. Ing. Klaus Ramstöck und sein Anwalt Markus Kompa haben nun (vermutlich ca. 4 Wochen) Zeit, um Stellung zu nehmen.
Das ist echt lustig!

Denn nicht esowatch bzw. Dr. Ramstöck, der von manchen Kreisen mit Esowatch in Beziehung gebracht wird, steht als angeklagter vor Gericht, sondern Dr. Klehr.

Dr. Klehr ist einer, der mit sauteuren Bluttransfusionen angeblich alles incl. Krebs heilen kann, sein Schlupfloch ist es, dass er ja praktisch nichts anderes macht als Blut abnehmen, es mit schwurbelmethoden umwandelt und zur Medizin erklärt. Rechtlich ist das eine Eigenbluttherapie, die auch eine Krankenschwester durchführen durfte. Es sind schon Menshcen gestorben die hätten gerettet werden können, hätten sie sich nicht darauf verlassen. Und die Behandlungskosten gehen pro fall in 5-Stellige Summen, die er auch gnadenlos von Witwen seiner gestorbenen Patienten per Inkasso zu kassieren versucht.

Nochmal: Dieser doktor steht vor Gericht, und nicht esowatch, allerdings ist Klehr bekannt dafür, gegen jeden zu klagen, der schlecht gegen ihn berichtet. Hat er zuletzt auch beim BR versucht und ist gescheitert, imho handelt es sich bei diesen Prozess auch um einen solche Einschüchterungsklage, und da Dr. ramstöck ohne Frage im Netz gegen solche Quacksalber aktiv schreibt, wird er wohl von dieser "EuropaZeitschrift" (die man sich mal näher ansehen sollte) für einen Vertreter Esowatch gehalten.

Prozessverlauf (mehrere parallel laufende Prozesse) aus Sicht von Esowatch:

http://blog.esowatch.com/?tag=nikolaus-klehr


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

08.02.2012 um 22:29
@Johncom
Es gibt ja das Portal Eselwatch, auf das wird immer wieder verlinkt von solchen Blogs die über das phöse Esowatch berichten.
Eselwatch beschäftigt sich unter anderem damit Formulierungen von Esowatch zu zitieren und dann darüber herzuziehen. Da Eselwatch Esowatch als "kriminelles Internetprojekt" bezeichnet gehe ich davon aus, dass sie es dadurch "Beweisen" wollen. http://www.eselwatch.com/index.php?title=Esowatch.com_%28Internet-Kriminalität%29
Großteile der Aufgelistete Zitate von Esowatch finden sich in exakt gleicher Form auf Wikipedia(z.b: Wikipedia: Mutter_Teresa#Kritik_an_der_Arbeit_Mutter_Teresas)
Wieso verklagt niemand Wikipedia?
Ist ihnen das zu groß?
Wenn sie so überzeugt davon sind, dass Esowatch illegal ist, dann ist Wikipedia mindestens genauso illegal.


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

08.02.2012 um 22:36
1.21Gigawatt schrieb:Wieso verklagt niemand Wikipedia?
Um bei Dr. Klehr zu bleiben, den der Prozess ja betrifft, der wehrt sich auch gegen Wikipedia:
Aus Enttäuschung über seinen Eintrag in der deutschen Wikipedia [9] veröffentlichte Klehr auf einer eigens zu diesem Zweck geschaffenen Webseite namens wikipedia-warnung.de eine Kritik an den Bearbeitungsmöglichkeiten und Bearbeitungsrichtlinien der Wikipedia und an dem mit Quellenangaben versehenen Artikel über ihn. Seiner Meinung nach verstoße die Wikipedia hiermit gegen ein Wettbewerbsgesetz. Auf seiner privaten Seite bezeichnete er die Wikipedia als "unfreie manipulierte Enzyklopädie".

Read more: http://www.esowatch.com/ge/index.php?title=Nikolaus_Klehr#ixzz1lpRBz0oX


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

09.02.2012 um 09:37
@Commonsense
Commonsense schrieb:Alle Deine weiteren Versuche, hier argumentativ zu punkten, finde ich ähnlich ungeeignet.
Die Antwort, wieso du die "Nazikeule" bei Esowatchanhängern nicht kritisierst, bist du immer noch schuldig geblieben. Kommt da noch was? ^^

Ich denke nicht. ^^

Das Problem ist für mich eher, dass viele Eso-kritiker Esoterik fälschlicherweise mit rechts verbinden.

Wenn du es jetzt andersherum versuchst zu verbreiten, ist das blanker Hohn.
Beweise blieben dafür auch aus. Gibt auch keine.^^

Zumindest nicht bei dem, was ich in diesem Thread mitgelesen habe und das ist einiges.^^

Für mich hast du hier nichts argumentativ beigetragen, allenfalls Wiederholungen von anderen Leuten. Aber selbst das haben andere besser erklärt als du. Deswegen geht der Wert deiner Beiträge für mich und ich denke ich kann auch für andere Esoteriker sprechen gegen null.

Warum ich deine Beiträge kommentiere?
Na weil dus ja auch nicht lassen konntest, sofort deine Kommentare zu meinen zu geben.^^
Commonsense schrieb:Nach wie vor bleibt die Aussage bestehen, daß in Esowatch nichts steht, das widerlegt hätte werden können.
Das hat auch Null informationsgehalt, wenns dir nur darum geht.^^
Wiederleg mal, dass ein rosanes Einhorn in meinem Garten ist.

@1.21Gigawatt
1.21Gigawatt schrieb:Wikipedia drückt nüchtern die Tatsachen aus, Esowatch basht nochdazu die Leute die Lügen verbreiten.
Da hab ich nichts dagegen. Aber lies z.B. mal den Artikel von Mutter Theresa in esowatch und wikipedia. Sowas halt.

Viele der Sachen wie Chemtrails gibts halt auch auf wikipedia. Und dafür brauch man esowatch wirklich nicht. Sogar total unwichtige Leute findet man heute auf Wikipedia, wie den, der nicht genannt werden darf. Wo ich mich frag. Warum ist der auf Wikipedia?

Ich weis jetzt auch nicht was für Massen an Leuten und Artikeln das sein sollen, die nicht in wikipedia sind. Wie manche hier sagen.^^

Ich zwinge euch nicht, das nicht zu lesen. Ich finde esowatch halt für mich persönlich sehr schlecht gemacht.^^

Nur mal zur Klarstellung:
Ich finde es gut, dass man seine Meinung sagen kann. Aber wenns natürlich persönlich wird, ist es halt was anderes.
Es ist z.B. ein Unterschied, ob man Chemtrails kritisiert oder die Leute, die daran glauben persönlich beleidigt.
Also sich nicht nur auf sachliche Kritik beschränkt wie. "Das, was er glaub, ist mit wissenschaftlichen Mittel nicht zu halten" oder sagt "Diese blöde intelligenzbefreite Person denkt..."

Also so kommts bei mir zumindest rüber. Das ist jetzt nicht aus esowatch zitiert.


melden
Anzeige

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

09.02.2012 um 10:26
blueavian schrieb:Text
@walter_pfeffer
blueavian schrieb:Die Antwort, wieso du die "Nazikeule" bei Esowatchanhängern nicht kritisierst, bist du immer noch schuldig geblieben. Kommt da noch was? ^^

Ich denke nicht. ^^
Ich hatte bereits geschrieben, daß ich derartige Argumente auf beiden Seiten kritisiere. Es ist jedoch etwas anderes, sogenannte "Skeptiker" direkt mit Nazis zu vergleichen, als darauf hinzuweisen, daß viele der Zitate und Belege, die von Esoterikern vorgelegt werden, von sogenannten "Braunen Esoterikseiten" stammen, die es nun einmal gibt, auch wenn Du das nicht wahrhaben willst.
blueavian schrieb:Das hat auch Null informationsgehalt, wenns dir nur darum geht.^^
Wiederleg mal, dass ein rosanes Einhorn in meinem Garten ist.
Hier versuchst Du wieder, den Spieß umzudrehen, ohne den Sinn verstanden zu haben.

Dieses Beispiel wird von Realisten angewandt, um auf die Nichtbeweisbarkeit von Nichtexistenz hinzuweisen. Z. B., wenn jemand wieder einmal verlangt, man solle ihm beweisen, daß keine Außerirdischen auf der Erde waren.

Dieses Schema lässt sich hier nicht anwenden. Die auf Esowatch zu den aufgeführten Personen gemachten Aussagen sind bereits mit Belegen versehen. Wer also jetzt behauptet, sie entsprächen nicht der Wahrheit, muss diese Aussage belegen, oder die von Esowatch vorgelegten Belege widerlegen. So funktioniert das!

Ob Du in meinen Beiträgen Gehalt erkennen kannst, oder nicht, muss ich Deiner Auffassungsgabe überlassen. Es gibt in diesem Forum allerdings auch viele "Esoteriker" (ein Begriff, der sicher den meisten Usern nicht gerecht wird und nur der Vereinfachung dient, daher in ""), die sich durchaus mit den verschiedenen Aspekten der Szene auseinandersetzen und sich auch von bestimmten Bereichen distanzieren.
Ich bin überzeugt, daß die gerne darauf verzichten, Dich in ihrem Namen sprechen zu lassen.
Im Übrigen verleihst Du Deinen Schmähungen auch nicht mehr Gewicht, in dem Du versuchst, Dich als Anwalt aller User aufzuspielen.


melden
111 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden