weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kann man Astralreisen beweisen?

389 Beiträge, Schlüsselwörter: Experiment, Beweis, AKE, Astral, OBE

Kann man Astralreisen beweisen?

13.05.2015 um 16:56
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:Ich erkläre DIR darin nichts mehr, ich wiederhole mich doch nicht immer wieder.
Um diese Erklärung wiederholen zu können hättest du sie ja erstmal geben müssen, und das ist nach wie vor nicht geschehen.
geeky schrieb:
War dir denn zu diesem Zeitpunkt schon bewußt, daß die "maximal 30 Sekunden andauernde „Restlaufzeit“ des menschlichen Gehirns" in diesem Zusammenhang völlig belanglos ist?

jimmybondy schrieb:
Das ist lächerlich, das dies belanglos wäre.
Dann erkläre doch bitte endlich, inwieweit die "maximal 30 Sekunden andauernde „Restlaufzeit“ des menschlichen Gehirns" von Belang ist bei einer CPR. Aber wie es aussieht bist du nach wie vor nicht in der Lage, den eklatanten Widerspruch in deinen Behauptungen auszuräumen. Also redest du dir lieber ein, du hättest das bereits "immer wieder" getan, und hoffst, daß auch andere auf deinen Selbstbetrug hereinfallen. Wie armselig...


melden
Anzeige

Kann man Astralreisen beweisen?

13.05.2015 um 17:06
geeky schrieb:Um diese Erklärung wiederholen zu können hättest du sie ja erstmal geben müssen, und das ist nach wie vor nicht geschehen.
Das ist Deine Behauptung und es stimmt SO nicht.
Dann erkläre doch bitte endlich, inwieweit die "maximal 30 Sekunden andauernde „Restlaufzeit“ des menschlichen Gehirns" von Belang ist bei einer CPR. Aber wie es aussieht bist du nach wie vor nicht in der Lage, den eklatanten Widerspruch in deinen Behauptungen auszuräumen. Also redest du dir lieber ein, du hättest das bereits "immer wieder" getan, und hoffst, daß auch andere auf deinen Selbstbetrug hereinfallen. Wie armselig...
Da ist ganz klar ein zwanghaftes Verhalten in Deiner Forderung, so wie in Deinen Unterstellungen. Du hast nichts zu fordern und höre endlich mit den Unterstellungen und Verdrehungen auf!


melden

Kann man Astralreisen beweisen?

13.05.2015 um 17:17
@jimmybondy
geeky schrieb:
Um diese Erklärung wiederholen zu können hättest du sie ja erstmal geben müssen, und das ist nach wie vor nicht geschehen.

Das ist Deine Behauptung und es stimmt nicht.
Du willst hier also bereits erklärt haben, inwieweit die "maximal 30 Sekunden andauernde „Restlaufzeit“ des menschlichen Gehirns" bei einer CPR von Belang ist? Dann verlinke diesen Beitrag doch bitte, sofern er nicht nur in deiner blühenden Fantasie existiert.


btw: findest du dein Verhalten nicht langsam selber lächerlich? Statt deinen ursprünglichen Irrtum zuzugeben versteckst du ihn lieber unter einem Berg von Notlügen - als ob sich jemand, der hier mitliest (und daher genau weiß, daß auf diese Frage von dir bisher nichts anderes als Gekeife und Ausflüchte kamen) davon beeindrucken ließe...


melden

Kann man Astralreisen beweisen?

13.05.2015 um 17:18
Du willst hier also bereits erklärt haben, inwieweit die "maximal 30 Sekunden andauernde „Restlaufzeit“ des menschlichen Gehirns" bei einer CPR von Belang ist? Dann verlinke diesen Beitrag doch bitte, sofern er nicht nur in deiner blühenden Fantasie existiert.


btw: findest du dein Verhalten nicht langsam selber lächerlich? Statt deinen ursprünglichen Irrtum zuzugeben häufst du lieber einen Berg Notlügen an - als ob sich jemand, der hier mitliest (und daher genau weiß, daß auf diese Frage von dir bisher nichts anderes als Gekeife und Ausflüchte kamen) davon beeindrucken ließe...
Zwanghaftes Verhalten, Unterstellungen, Verdrehungen, Ignoranz, Penetranz.


melden

Kann man Astralreisen beweisen?

13.05.2015 um 17:18
@jimmybondy

Eben - nichts anderes lieferst du hier. Wo bleibt der Link auf deine angebliche Antwort?


melden

Kann man Astralreisen beweisen?

13.05.2015 um 17:30
geeky schrieb:Eben - nichts anderes lieferst du hier. Wo bleibt der Link auf deine angebliche Antwort?
Was für ein Link? Wovon redest Du? Ich habe kein Interesse an einem weiteren Austausch. Zuviele Unterstellungen,Verdrehungen. Lass es. Du wirst nichts erzwingen, Du hast nichts zu fordern, keine Chance.


melden

Kann man Astralreisen beweisen?

13.05.2015 um 18:26
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:Was für ein Link? Wovon redest Du?
Du mußt dich nicht weiter dumm stellen, du weißt genau, worum es geht:
geeky schrieb:
Um diese Erklärung wiederholen zu können hättest du sie ja erstmal geben müssen, und das ist nach wie vor nicht geschehen.

jimmybondy schrieb:
Das ist Deine Behauptung und es stimmt nicht.

geeky schrieb:
Du willst hier also bereits erklärt haben, inwieweit die "maximal 30 Sekunden andauernde „Restlaufzeit“ des menschlichen Gehirns" bei einer CPR von Belang ist? Dann verlinke diesen Beitrag doch bitte, sofern er nicht nur in deiner blühenden Fantasie existiert.
WO also willst du die Relevanz dieser "30 Sekunden Restlaufzeit" bei einer CPR erklärt haben?
jimmybondy schrieb:Ich habe kein Interesse an einem weiteren Austausch.
Wie schön, daß du dich nun ohne viele Worte selbst der Lüge überführt hast. Wie nennt man jemanden, der sich einfach irgendwas aus den Fingern saugt und, sobald er auch mal zu seinen Worten stehen soll, "kein Interesse an einem weiteren Austausch" bekundet?
jimmybondy schrieb:Lass es. Du wirst nichts erzwingen, Du hast nichts zu fordern, keine Chance.
Du hast recht, es war von Anfang an ein Irrtum von mir zu glauben, du wärst ein ernstzunehmender Diskussionsteilnehmer und könntest deine Behauptungen belegen oder zumindest widerspruchsfrei begründen. Leider aber kannst du nur nachplappern, was du irgendwo aufgeschnappt hast, und bist dann natürlich völlig hilflos, wenn sich das als Unsinn herausstellt. Nun mußt du eigentlich nur noch begreifen, daß die Ursache dafür bei dir liegt und nicht bei denen, die dir das vor Augen führen.

Aber auch das ist offenbar zu viel von dir verlangt.


melden

Kann man Astralreisen beweisen?

13.05.2015 um 18:32
geeky schrieb:Du mußt dich nicht weiter dumm stellen, du weißt genau, worum es geht:
Dumm stellen? Hör auf mich zu belästigen. Lass es!
geeky schrieb:WO also willst du die Relevanz dieser "30 Sekunden Restlaufzeit" bei einer CPR erklärt haben?
Du wirst nichts erzwingen. Lass es!
geeky schrieb:Wie schön, daß du dich nun ohne viele Worte selbst der Lüge überführt hast. Wie nennt man jemanden, der sich einfach irgendwas aus den Fingern saugt und, sobald er auch mal zu seinen Worten stehen soll, "kein Interesse an einem weiteren Austausch" bekundet?
Welche Lüge? Was lügst Du da rum, verdrehst, vertauscht?

Woher kommt Deine Ignoranz nicht akzeptieren zu wollen, das Du mich nicht zwingen kannst?

Was soll das?
geeky schrieb:Du hast recht, es war von Anfang an ein Irrtum von mir zu glauben, du wärst ein ernstzunehmender Diskussionsteilnehmer und könntest deine Behauptungen belegen oder zumindest widerspruchsfrei begründen. Leider aber kannst du nur nachplappern, was du irgendwo aufgeschnappt hast, und bist dann natürlich völlig hilflos, wenn sich das als Unsinn herausstellt. Nun mußt du eigentlich nur noch begreifen, daß die Ursache dafür bei dir liegt und nicht bei denen, die dir das vor Augen führen.

Aber auch das ist offenbar zu viel von dir verlangt.
Ja das kannst Du Dir alles einbilden.

So hier ist jetzt ENDE. Dein Gebahren ist echt sehr fragwürdig, lass es endlich sein. Was verstehst Du daran nicht?


melden

Kann man Astralreisen beweisen?

13.05.2015 um 18:41
@jimmybondy

Ich verstehe nicht, was du in einem Diskussionsforum suchst, wenn dich eine Diskussion (also der Austausch von Meinungen und Argumenten dafür) doch so grundlegend überfordert. Oder bist du nur davon überfordert, einen Irrtum einzugestehen, der inzwischen wohl jedem (außer dir natürlich) offensichtlich geworden ist?


melden

Kann man Astralreisen beweisen?

13.05.2015 um 18:56
jimmybondy schrieb:Zwanghaftes Verhalten, Unterstellungen, Verdrehungen, Ignoranz, Penetranz.


melden
Dawnclaude
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von Dawnclaude

Lesezeichen setzen

Kann man Astralreisen beweisen?

14.05.2015 um 09:02
Um was gehts? :D
In wie fern kann dann nun eigentlich geklärt werden, dass selbst bei Sauerstoff im Gehirn und dem aktuellen Status seiner Person noch ein bewusstsein anwesend sein könnte? hat man das schon mal experimentell getestet, dass zu diesem Zeitpunkt viele Leute Träume oder ähnliches erleben?
Müsste man das nicht eigentlich, wen man wie ein besenkter dafür kämpft, dass es wohl so gewesen ist?


melden

Kann man Astralreisen beweisen?

14.05.2015 um 09:59
@Dawnclaude

Es geht zB. darum das hier suggeriert wird das ein bewusstes erleben des Patienten im Zuge seiner Reanimierung ganz normal wäre, was aber offensichtlich ganz klar nicht der Fall IST!

... Und es geht darum das mir in den Mund gelegt wird das ich irgendwo gesagt hätte, das eine Reanimierung keinen Sauerstoff in den Blutkreislauf und somit ins Gehirn pumpen würde was jedoch keinerzeit meine Meinung war.

Diese Unterstellung ist total penetrant und bestenfalls ein Konstrukt, auch wenn es mir wie eine unverschämte Lüge erscheinen mag.

Und es ist auch die Frage wie dieser Part die Diskussion hätte nach vorne bringen sollen wenn doch zumindest ja Gestern der Konsens war, das eine Reanimierung auch reanimierend wirkt. :troll:

Warum zudem noch von der Verwaltung mit zweierlei Maß gemessen wird, das heisst Personenbezogenes Geplänkel hier als im Rahmen gewertet wird, in anderen Threads jedoch nicht, muss ich nun nicht weiter hinterfragen sondern werte es als Erlaubnis, nun ebenfalls hier in diesem Rahmen wirken zu dürfen und Lügner auch Lügner nennen zu dürfen!

Schönen Vatertag :)


melden

Kann man Astralreisen beweisen?

14.05.2015 um 12:45
@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:Um was gehts?
Es geht um den einen Fall, mit dem Parnia seinen AWARE-Flop schönreden will und dabei auf die Dummheit seiner Leserschaft setzt. Da seine Täuschungsmanöver sogar von Wikipedia übernommen wurden scheinen einige zu glauben, damit wären seine abenteuerlichen Schlußfolgerungen quasi zu Fakten mutiert und man könne sich die Mühe sparen, weiter darüber nachzudenken.
So auch jimmybondy, der in Beitrag von jimmybondy, Seite 15 aus dem Wiki-Eintrag zu Parnia zitiert:

"Allgemein wird ab dem Aussetzen des Herzschlags von einer maximal 30 Sekunden andauernden „Restlaufzeit“ des menschlichen Gehirns ausgegangen.[7] Im Fall des britischen Herzpatienten konnten die Forscher jedoch anhand seiner berichteten auditiven Wahrnehmungen auf eine äußere Wahrnehmungsfähigkeit über die Dauer von bis zu 3 Minuten schließen"
Wikipedia: Sam_Parnia

Die Quelle [7] beruft sich dabei auch nur auf die Behauptungen Parnias:

"Das Bewusstsein des Patienten und seine Wahrnehmungsfähigkeit blieben über einen dreiminütigen Zeitraum erhalten. Diese Beobachtung ist für die Mediziner äußerst erstaunlich, da das Gehirn etwa 20 bis 30 Sekunden nach dem letzten Herzschlag 'herunterfährt' und erst bei der Reanimation wieder im vollen Umfang aktiv wird."
http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Wissenschaft/d/5518556/forschergruppe-untersucht-nahtoderfahrungen.html

Ohne Blutzirkulation geht dem Gehirn also nach spätestens 30 Sekunden der Sauerstoff aus. Doch was hat diese Tatsache mit dem Fall des 57jährigen zu tun, außer daß Parnia sie dazu mißbraucht, ihn zu etwas "äußerst erstaunlichem" aufzublasen? Natürlich nichts; und nachdem jimmybondy sich schlau gemacht hat, was eine Herz-Lungen-Wiederbelebung (CPR) ist, der der 57jährige unverzüglich unterzogen wurde, kam auch prompt sein Rückzieher: "niemand hat bezweifelt das bei einer Reanimation das Gehirn mit Sauerstoff versorgt wird". Absurderweise klammert er sich aber weiterhin an das Märchen, diese "30 Sekunden Restlaufzeit" hätten während einer CPR irgendeine Relevanz, ohne auch nur rudimentär erklären zu können, worin die bestehen soll. Stattdessen ereifert er sich maßlos über die Lügen und Verdrehungen, die er selbst verbreitet.
Dawnclaude schrieb:In wie fern kann dann nun eigentlich geklärt werden, dass selbst bei Sauerstoff im Gehirn und dem aktuellen Status seiner Person noch ein bewusstsein anwesend sein könnte?
Was verstehst du unter "dem aktuellen Status seiner Person"? Ob sein eigenes Herz und seine eigene Lunge für die Versorgung des Gehirns mit Sauerstoff sorgen oder ob das von einem künstlichen Herzen oder einer eisernen Lunge oder von wem auch immer übernommen wird sollte doch keine Rolle für das Bewußtsein an sich spielen, oder? Schließlich kann das auch aus anderen Gründen aussetzen, obwohl das Gehirn mit ausreichend Sauerstoff versorgt wird. Wenn du also aus irgendeinem Grund annimmst, Bewußtsein setze zwingend ein schlagendes Herz voraus, dann sollte das auch von dir "nun eigentlich geklärt werden".
Dawnclaude schrieb:hat man das schon mal experimentell getestet, dass zu diesem Zeitpunkt viele Leute Träume oder ähnliches erleben?
Laut der AWARE-Studie waren es 39%. Ich denke, du kennst diese Studie? Daß es prinzipiell möglich ist, sich an die Zeit während des Herzstillstands zu erinnern, sofern die Sauerstoffversorgung des Gehirns aufrechterhalten wird, zeigt auch der hier bereits gepostete Link:
"Die Ärzte beginnen augenblicklich mit der Reanimation, bemühen sich aber eine Stunde lang vergeblich. [...] Während der gesamten Dauer der Wiederbelebungsversuche war die Patientin offenbar bei vollem Bewusstsein."
http://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/herzkreislauf/article/859082/horrorerlebnis-herzstillstand-dennoch-bewus...



@jimmybondy
jimmybondy schrieb:Es geht zB. darum das hier suggeriert wird das ein bewusstes erleben des Patienten im Zuge seiner Reanimierung ganz normal wäre
Wer außer deinem eigenen Schwarzweißdenken sollte dir das denn suggeriert haben? Für dich scheint jeder, der ein "ganz unmöglich" ablehnt, automatisch für ein "ganz normal" zu sein. Hier wird lediglich gegen die Behauptung von Parnia, Lommel & Co. argumentiert, die beobachteten Phänomene ließen sich nur dadurch erklären, daß Bewusstsein unabhängig vom Gehirn existiert. Wer diesen Glauben teilt, der tut sich natürlich schwer, die Gegenargumente zu akzeptieren. Aber wie bereits gesagt: das ist nicht das Problem derer, die diese Gegenargumente vorbringen, auch wenn du nicht müde wirst genau das zu unterstellen.


melden

Kann man Astralreisen beweisen?

14.05.2015 um 14:20
geeky schrieb:Wer außer deinem eigenen Schwarzweißdenken sollte dir das denn suggeriert haben? Für dich scheint jeder, der ein "ganz unmöglich" ablehnt, automatisch für ein "ganz normal" zu sein. Hier wird lediglich gegen die Behauptung von Parnia, Lommel & Co. argumentiert, die beobachteten Phänomene ließen sich nur dadurch erklären, daß Bewusstsein unabhängig vom Gehirn existiert. Wer diesen Glauben teilt, der tut sich natürlich schwer, die Gegenargumente zu akzeptieren. Aber wie bereits gesagt: das ist nicht das Problem derer, die diese Gegenargumente vorbringen, auch wenn du nicht müde wirst genau das zu unterstellen.
Wer das suggeriert hat? Na alle die welche so tun als wäre es das normalste auf der Welt, das man seine eigene Reanimierung bei Bewusstsein miterlebt. Wer sonst? Nix schwarz weiss denken, das ist der Sachverhalt wie er hier argumentiert wurde.

Ich habe nicht behauptet das das Bewusstsein unabhängig vom Gehirn funktioniert, bei den Zitaten aus meinen Verlinkungen ging es auch nicht darum. Das du gerne darüber reden magst ist Deine Sache und ok für mich, doch ich redete nicht darüber, musst du mir also auch nicht in den Mund legen.
Ist eben alles konstruiert von Dir, unseriöses Gebahren usw.
Mal sehen was Du als nächstes erfindest und unterstellen magst.


melden

Kann man Astralreisen beweisen?

14.05.2015 um 14:33
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:Es geht zB. darum das hier suggeriert wird das ein bewusstes erleben des Patienten im Zuge seiner Reanimierung ganz normal wäre, was aber offensichtlich ganz klar nicht der Fall IST!
Bitte differenzieren.

Es wurde nie behauptet, ein bewusstloser Patient würde eine Reanimation bewusst mit erleben können.

Sondern es wurde darauf hingewiesen, u.a. auch durch mich, dass es vorkommt, dass ein reanimierter Patient aus seiner Bewusstlosigkeit für einen kurzen Moment aufwachen, also kurz wieder zu Bewusstsein kommen, und dann doch wieder bewusstlos werden kann.

Und das ist insofern "normal", weil es eben doch vorkommt. Weshalb eine Behauptung der absoluten Art "es ist völlig ungewöhnlich" falsch ist.


melden

Kann man Astralreisen beweisen?

14.05.2015 um 14:36
@off-peak

In dem Kölner Beispiel soll der Patient während der ganzen Stunde wo er reanimiert wurde bei Bewusstsein gewesen sein, bei Parnia mehrere Minuten.

Da war nicht von einem kurzen Aufflackern die Rede, wie ihr es erwähnt habt.

Das macht diese Beispiele wohl völlig ungewöhnlich, was? :)

Und hier, gern können wiur differenzieren.^^


melden

Kann man Astralreisen beweisen?

14.05.2015 um 14:55
@jimmybondy

Ja? Und wo widerspricht das meiner Aussage? Ein Augenblick kann unterschiedlich lange dauern.

Die Frage ist außerdem, was ist "ungewöhnlich"? Etwas, das extrem selten ist? Wie selten ist selten? Kennen wir die Zahl der weltweiten Fälle?
Oder heißt es etwa, dass so ein Vorfall unter bestimmten Umständen nie stattfinden dürfte, aber doch geschieht?

Gerade gegen die letztere Annahme spricht ja, dass es offenbar doch öfters vorkommt. Sogar ich wusste, dass es das gibt, ja, habe es selbst erlebt.
Und ändert auch nichts an der Tatsache, dass Zustände mit oder ohne Bewusstsein sich bei Verletzungen, Krankheiten oder Reanimationen abwechseln können.

"Ungewöhnlich" bedeutet nicht, dass es das nicht gibt. Oder dass es gar nicht möglich wäre. Oder wenn es vorkommt, habe es irgend etwas mit "höheren Mächte" oder "außergewöhnlichen Begabungen" zu tun.
Es heißt lediglich, es kommt nicht oft vor, wobei Worte wie "oft", "selten", "kaum", etc, lediglich Häufigkeiten, aber keine genaue Zahl angeben. Ebenso kann es heißen, dass derjenige, der es erlebt oder davon hört, für selten hält, aber diejenigen, die tagaus, tagein damit zu haben, nicht.
Es heißt auch, dass jemand etwas behauptet, was er aber nicht fundiert weiß.
Weshalb ich ja schon vor Seiten frug, aber niemand scheint es zu wissen, ob bekannt sei, wie viele Leute während einer Reanimaton aufwachen und wieder bewusstlos werden.

Aber selbst wenn es un-un-un-ungewöhnlich ist, kann es vorkommen. Und ist kein Hinweis auf eine AKE. Erklärt allerdings sehr gut, wie jemand Sinneswahrnehmungen während so einer Phase als AKE empfinden kann.


melden

Kann man Astralreisen beweisen?

14.05.2015 um 16:25
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:Wer das suggeriert hat? Na alle die welche so tun als wäre es das normalste auf der Welt, das man seine eigene Reanimierung bei Bewusstsein miterlebt. Wer sonst? Nix schwarz weiss denken, das ist der Sachverhalt wie er hier argumentiert wurde.
Dann wird es dir ja hoffentlich nicht schwer fallen, das anhand eines Zitates zu belegen, oder glaubst du tatsächlich, du kannst auch weiterhin das Blaue vom Himmel lügen, um bei entsprechenden Nachfragen mit der Ausrede "kein Interesse an einem weiteren Austausch" zu flüchten?
Also: WER hat hier WO so getan, "als wäre es das normalste auf der Welt, das man seine eigene Reanimierung bei Bewusstsein miterlebt"?


melden

Kann man Astralreisen beweisen?

14.05.2015 um 21:08
@off-peak

Ich sehe es so das wir hierbei über AKEs reden, wir wissen nur nicht über die genaue Funktionsweise.
Ansätze mag es da schon einige geben. Etwas übernatürliches muss es nicht sein.
Aber für viele ist es als heilsam empfunden, mit tiefgreifenden Wesensveränderungen, weniger Angst, Gelassenheit usw.
Ich wünsche mir das es mehr Forschungen gibt und bin darin zuversichtlich, darum sage ich es bleibt spannend/interessant. Jedenfalls für mich.


melden
Anzeige

Kann man Astralreisen beweisen?

14.05.2015 um 21:19
geeky schrieb:Dann wird es dir ja hoffentlich nicht schwer fallen, das anhand eines Zitates zu belegen, oder glaubst du tatsächlich, du kannst auch weiterhin das Blaue vom Himmel lügen, um bei entsprechenden Nachfragen mit der Ausrede "kein Interesse an einem weiteren Austausch" zu flüchten?
Also: WER hat hier WO so getan, "als wäre es das normalste auf der Welt, das man seine eigene Reanimierung bei Bewusstsein miterlebt"?
Ja natürlich kann ich Dich weiterhin als das was Du bist benennen. Du bist mir ein Wortverdreher, Untersteller und Lügner dessen Hauptmerkmal es ist, auf alle mögliche Weise, -nur nicht auf eine seriöse-, seinen Lästigkeitsfaktor zu erhöhen um sich dann bei Erfolg des Selben als Sieger darzustellen.
Nur ich bin aber gar nicht im Wettbewerb, ich habe kein Interesse an Deinen Spielchen.

Aber wie auch immer, wenn es nicht das normalste auf der Welt sein soll bei seiner eigenen Reanimierung
bei Bewusstsein zu sein, dann sind wir sogar der selben Meinung und ich muss nicht belegen das mir dies zuvor anders suggeriert wurde, was sicher kein Zufall war!
Ich muss das aber nicht ausdiskutieren, inhaltlich genügt es vollkommen festzuhalten das wir nun in dem Punkt einen Konsens haben, was dich ja sicher massiv freuen wird, gell? ^^


melden
283 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Immer frecher?241 Beiträge
Anzeigen ausblenden