Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Baby in Abflussrohr gefunden in China

34 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: China, Baby, Im Abflussrohr Gefunden ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Baby in Abflussrohr gefunden in China

28.05.2013 um 11:35
Der Bericht ist aber auch Anlass, die Hilfe und Aufmerksamkeit der Nachbarn zu erwähnen, die die Schreie im Rohr hörten, oder die Helfer, die den Kleinen befreiten.


melden

Baby in Abflussrohr gefunden in China

28.05.2013 um 14:31
In China gilt eine “ein Kind Politik “
Für ein zweites braucht man eine Erlaubnis oder zahlt eine strafe eine sehr hohe noch dazu.


melden

Baby in Abflussrohr gefunden in China

28.05.2013 um 14:45
Ich muss jetzt tatsächlich an Dr. House denken, wenn ich an die Chinesische Einkindpolitik denke.
Bei Dr. House gab es mal einen Fall. Ich glaube der ist auch so, oder so ähnlich tatsächlich passiert. House orientiert sich grob an tatsächlichen Fällen.
In der Folge ging es um eine junge Asiatin, der Nägel / Nadeln in die Fontanelle gestoßen wurden, um sie zu töten, eben weil sie ein Mädchen war.
Ich will gar nicht wissen, was die Vorlage für diese Folge war, ich finde es nur grausam, was die Menschen tun.
Nicole, eine junge Asiatin, sucht in einem buddhistischen Tempel in China nach ihren leiblichen Eltern. Sie hält ein Paar für richtig und bittet ihren Übersetzer mit ihnen zu reden. Die beiden weisen sie jedoch ab. Nicole wendet sich dem Buddha zu, an dem beide gebetet haben, und hebt ihn hoch. Der Legende nach wird ihr Wunsch erfüllt, wenn sie ihn kein zweites Mal heben kann. Tatsächlich schafft sie es nicht, fällt zu Boden und spuckt Blut.
(...)
Der Übersetzer glaubt nicht, dass das Paar überhaupt die richtigen Eltern waren, da sie behaupteten, keine Tochter zu haben, und die Frau wütend und ängstlich schien. Wilson erinnert House an Chinas Einkindpolitik. Vielleicht wollten die Eltern damals ihre Tochter umbringen.
(..)
House weist sie an, stattdessen lieber das Gehirn zu röntgen. Das zeigt ein Netz von Nadeln in ihrem Kopf. Bei einem kleinen Kind hätten die Haare die Eingangswunden verdeckt. In dem Tempel muss in dem Buddha ein Magnet sein. Der zog die Nadeln tiefer in Nicoles Gehirn und löste so all ihre Symptome aus.
http://www.myfanbase.de/dr-house/episodenguide/?eid=3881

Gerade in China ist es schlimm, man hört ja hin und wieder, was die Leute dort tun. "Abtreiben", nach der Geburt und solche grausamen Dinge :(


melden

Baby in Abflussrohr gefunden in China

28.05.2013 um 15:11
In China herrscht doch die Ein-Kind-Politik - vermutlich war es kein Einzelkind


melden

Baby in Abflussrohr gefunden in China

28.05.2013 um 15:58
Zitat von NiemandenNiemanden schrieb:Ist ja schon Mode in Deutschland seine Kinder tot zu schlagen oder in die Waschmaschine zu stecken.
Scheint keine wirkliche Mode zu sein, Morde an Kindern nehmen eher ab, 2012 waren es 72 ermordete Kinder. Immer noch 72 zu viel, aber eine Modeerscheinung oder ein Trend ist da nicht zu sehen.

http://de.statista.com/statistik/daten/studie/38202/umfrage/mordopfer-unter-14-jahren-in-deutschland-seit-1987/


melden

Baby in Abflussrohr gefunden in China

28.05.2013 um 16:32
Ach ja, hatten wir nicht schon mal einen Thread über ein überfahrenes Kind, wo wir es dem fiesen Kineserer, dem kinderhassenden, schon mal so richtig gegeben haben?


melden

Baby in Abflussrohr gefunden in China

28.05.2013 um 16:48
@Doors
Was hat das nun hiermit zu tun?


melden

Baby in Abflussrohr gefunden in China

28.05.2013 um 18:03
Schlimm schlimm, aber ein "Happy End" für das Baby...jetzt darf es in einem chinesischen Kinderheim aufwachsen...

Wenn das Wohnhaus groß genug ist und/oder die Frau die Schwangerschaft verheimlichen konnte, wird man die Eltern vielleicht gar nicht ausfindig machen können...

Welche Strafe würde sie wohl erwarten? Einserseits wird ja (wegen der 1-Kind-Politik) viel abgetrieben, andererseits haben die Chinesen doch generell härtere Strafen für Vergehen...

Was macht wohl eine Frau, die mit Zwillingen schwanger ist und die "Strafe" nicht bezahlen kann? Eine Horrorvorstellung...


melden

Baby in Abflussrohr gefunden in China

28.05.2013 um 19:16
@basto


Ich mag halt diese RTL-mässigen Aufregerthreads, vermutlich geschrieben an PCs, für die in Afrika Kinder in Coltan-Minen krepieren. Aber egal, Hauptsache, wir können uns dann über die fiesen Chinesen echauffieren.


melden

Baby in Abflussrohr gefunden in China

28.05.2013 um 19:36
@Doors
Wie wäre es denn kein RTL Thread gewesen? :)
Ich hätte auch jeden anderen link Posten können.

Und ja ich finde über so etwas kann und darf man sich aufregen. Grade als Mutter.


melden

Baby in Abflussrohr gefunden in China

28.05.2013 um 20:08
http://www.kreiszeitung.de/nachrichten/welt/china-baby-lebendig-toilettenrohr-gerettet-zr-2928715.html

Hier sind nochmal mehr Infos drin.

Viele Menschen aus der Region haben sich als adoptiv Eltern angeboten und diese Schreckensnachricht hat eine Welle aus Solidarität hervorgerufen.
Was wiederum schön ist.

Dem jungen geht's gut bis auf ein paar schrammen.


melden

Baby in Abflussrohr gefunden in China

29.05.2013 um 06:42
Kann die Mutter bis zu einem gewissen Grad sogar verstehen, so irrwitzig das für Manche auch klingen mag, aber gerade Chinas "Einkind-Politik" trägt an solchen Schicksalen in meinen Augen Mitverantwortung!

Wenn man bedenkt unter welchem Druck die Familien stehen wenn sie tatsächlich (und da sind die Gründe mal aussen vor zu lassen!) mehr als das erlaubte eine Kind bekommen und Sanktionen und gesellschaftliche, wie privat wirtschaftliche Konsequenzen zu fürchten haben fördert diese Angst Kurzschlussreaktionen von Müttern und Vätern!

Als ich die Bilder sah wurde mir dennoch übel, denn ein Kind die Toilette runter zu spülen ist schon sehr krass, dachte auch, dass der Junge schwerer verletzt wäre, da hatte der Kleine aber denke ich ein ganzes Heer an Schutzengeln!

Hoffe für China, dass sich an dieser, in meinen Augen familienfeindlichen Politik vielleicht durch diesen Vorfall doch noch Mal was ändert und man darüber nachdenkt, was es für soziale Probleme bedeutet, wenn der Staat einem vorschreibt wieviele Kinder man zur Welt bringen darf!


melden

Baby in Abflussrohr gefunden in China

29.05.2013 um 15:42
Einfach noch mal ganz kurz, um die Relationen gerade zurücken, wie viele Kinder sterben, wenn keine TV-Kamera auf sie gerichtet ist.

" UN-Bericht: 30.000 Kinder sterben täglich an vermeidbaren Krankheiten

Dabei könnten viele von ihnen mit einfachen Mitteln und geringen Kosten gerettet werden, berichtet das UN-Kinderhilfswerk Unicef. Das Ziel der Weltgemeinschaft, die Kindersterblichkeit bis 2015 weltweit um zwei Drittel zu senken, wird demnach klar verfehlt. Besonders betroffen sind neben afrikanischen Ländern auch Staaten der Ex-Sowjetunion sowie der Irak.

Jährlich sterben weltweit 11 Millionen Kinder unter fünf Jahren an vermeidbaren Krankheiten wie Durchfall oder Bronchitis.

Mit einfachen Mitteln und geringen Kosten könnten Millionen Kinderleben gerettet werden, betonte das UN-Kinderhilfswerks UNICEF in einem in New York veröffentlichten Bericht.

Das UN-Ziel, bis 2015 die Kindersterblichkeit weltweit um zwei Drittel zu senken, werde nach derzeitigem Stand klar verfehlt.

In Ländern im Süden Afrikas, im Irak und Staaten der Ex-Sowjetunion habe die Sterblichkeit sogar noch zugenommen.

Nach dem UNICEF-Bericht "Fortschritt für Kinder" haben 82 Länder von 1990 bis 2002 keinen oder einen nur minimalen Fortschritt bei der angestrebten Senkung der Kindersterblichkeitsrate gemacht.

90 Länder entwickelten sich positiv. Aber in 16 Staaten gab es deutliche Rückschritte, da die Kindersterblichkeit sogar noch anstieg.

Besonders drastisch ist die Lage in Afrika südlich der Sahara mit der weltweit höchsten Todesrate.

"Die bittere Wahrheit ist, dass eines von sechs Kindern, das südlich der Sahara geboren wurde, noch vor seinem 5. Geburtstag stirbt."

In südafrikanischen Staaten wie Botswana, Simbabwe und Kenia wuchs die Sterblichkeit seit 1990. Als Ursachen wurden hier neben Armut und Unterentwicklung die Aids-Epidemie mit den weltweit höchsten HIV-Infektionsraten sowie bewaffnete Konflikte vor allem in Sierra Leone, Angola und Niger genannt.

Wachsende Sterblichkeitsraten beklagt der UNICEF-Zwischenbericht aber auch etwa im Irak, in Kambodscha, Kasachstan und Usbekistan.

Unter den 82 Ländern, in denen die Kindersterblichkeit stagnierte, waren laut New Yorker UN-Bericht Staaten des südlichen Afrika, aber auch Russland, Georgien oder Bulgarien.

Nach dem UN-Ziel soll die Sterblichkeit der unter Fünfjährigen zwischen 1990 und 2015 um jährlich mindestens 4,4 Prozent im Durchschnitt sinken. Insgesamt wird eine Verringerung um zwei Drittel angestrebt.

90 Länder der Erde - 53 davon sind Entwicklungsländer - sieht der Zwischenbericht auf dem richtigen Weg, das im Jahr 2000 ausgerufene Ziel zu erreichen. Dazu gehören auch viele Länder Lateinamerikas und der Karibik.

Außerdem werden das Ziel nach derzeitigem Stand die Industrieländer erreichen, etwa die skandinavischen Länder, Singapur, Deutschland, Griechenland, Japan, Korea, die Niederlande oder Tschechien.

In Industriestaaten erleben unter tausend Kindern im Durchschnitt "nur" sieben nicht ihren 5. Geburtstag. Im Durchschnitt sterben dagegen weltweit 82 von 1000 Kindern unter fünf Jahren - und in Afrika südlich der Sahara sogar 174 Kinder von 1000.

Das UN-Kinderhilfswerk betonte zu den Ursachen, häufig führten einfache, bei medizinischer Behandlung eigentlich harmlose Erkrankungen zum Tode der Kleinkinder.

Jeden Tag sterben etwa 30.000 Kinder unter fünf Jahren an solchen vermeidbaren Krankheiten, ein Drittel unter ihnen etwa an Atemwegserkrankungen oder Durchfall.

Diese lassen sich bereits durch einfachste Mittel behandeln, erklärte UNICEF-Chefin Carol Bellamy. Zucker-Salz-Lösungen, Impfungen gegen Masern oder Tetanus und der Zugang zu sauberem Wasser seien lebensrettend." (SZ, 19.5.10)


melden

Baby in Abflussrohr gefunden in China

29.05.2013 um 23:58
@Doors

Was geschieht nur mit UNICEF-Berichten und UN-Zielen, während deine Aufmerksamkeit in Threads auf RTL-Niveau abdriftet? Husch, husch, an die Arbeit!


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Menschen: Mann fängt Einjähriges aus dem zweiten Stock.
Menschen, 8 Beiträge, am 24.05.2014 von RubberDuck
Pika am 23.05.2014
8
am 24.05.2014 »
Menschen: Ein für tot erklärtes Baby weinte vor der Einäscherung
Menschen, 18 Beiträge, am 26.11.2013 von allmotlEY
O.G. am 24.11.2013
18
am 26.11.2013 »
Menschen: Coronavirus (Sars-CoV-2)
Menschen, 36.395 Beiträge, vor 5 Minuten von kleinundgrün
dns am 25.03.2020, Seite: 1 2 3 4 ... 1906 1907 1908 1909
36.395
vor 5 Minuten »
Menschen: Was haltet ihr von Abtreibung?
Menschen, 5.778 Beiträge, am 08.12.2020 von -MsEiskalt-
dolphin am 27.01.2005, Seite: 1 2 3 4 ... 287 288 289 290
5.778
am 08.12.2020 »
Menschen: Baby schreien lassen oder: wieviel darf man sich einmischen?
Menschen, 58 Beiträge, am 09.07.2019 von Kältezeit
Kältezeit am 04.07.2019, Seite: 1 2 3
58
am 09.07.2019 »