Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die eigenen Kinder richtig erziehen. Aber wie?

458 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Zukunft, Kinder, Kind ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die eigenen Kinder richtig erziehen. Aber wie?

04.06.2013 um 00:04
@.lucy.
Finde ich toll von dir :)
Kann es auch nicht verstehen und finde es einfach nur grausam, wie man sein Kind einfach alleine lassen kann, während es sich die Seele aus dem Leib heult und schreit... Wie gesagt gibt es da auch wissenschaftliche Erkenntnisse, welche zeigen das das für die Psyche, die Bindung zur Mutter und für das Urvertrauen des Kindes schlecht ist.


melden

Die eigenen Kinder richtig erziehen. Aber wie?

04.06.2013 um 00:05
@KillingTime
Zum Druck ablassen ist der Misanthropen-Thread besser. Hier gehts darum, dass nicht noch mehr Kinder verdorben werden. Und das ist auch wieder eine Sache, wo ich als Geschädigter mitreden kann.

@.lucy.
Sie fragen aber auch "Warum?", wenn sie nicht dürfen.


3x zitiertmelden

Die eigenen Kinder richtig erziehen. Aber wie?

04.06.2013 um 00:05
@.lucy.,

Zitat: "Oft war es eine Zumutung"

Die Blödheit, Arroganz und Frechheit die kennt keine Grenzen.

Ich habe neulich gelesen das sich die FDP früher dafür eingesetzt hat das Erwachsene und Kinder (wohlbemerkt KINDER) einvernehmlich Sex mit einander haben dürfen... Allerdings kam etwas später heraus, das des Vater des Gedanken ein einschlägig vorbestrafter Pädophiler war der in den Reihen der FDP für seine Lobby kämpfte (Die Aussage basiert auf hörensagen auf einem vor kurzem gefundenen Artikel auf MSN - http://url9.de/EjW )

Erstaunlicher Weise fanden sich sofort ein paar Bekloppte die das zum Thema gemacht haben und sich mit geschwollenen Kamm hinter dieses Thema stellten, es befürworteten...

Da kann man doch nur noch scharf schießen.... oder ?


melden
hawaii Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Die eigenen Kinder richtig erziehen. Aber wie?

04.06.2013 um 00:08
@Franziska


Danke.
Ich finde es wichtig, so gut wie es nur geht, vorbereitet zu sein.
Man muss ja mit vielem rechnen.

Ich selbst hatte teilweise keine gute Kindheit.
Ich war zum Beispiel viel mit mir allein, zweifelte schon früh an meinen kleinen Verstand, weil ich zum Beispiel für Dinge Ärgern bekommen habe, die meine Eltern selber falsch gemacht haben.
Sicher, ich war ein wenig zu sehr sensibel, aber solche Ungereimtheiten hinterliessen Spuren, die bis heute noch nicht richtig verdaut wurden.
Vorallem deshalb nicht, weil man nicht darüber gesprochen hat und Fehler seitens der Eltern nicht zugegeben wurden.
Der Respekt schwand mit der Zeit und das schon mit 4 oder 6 Jahren.

Dies alles möchte ich zum Beispiel verhindern.
Reden finde ich da ein gutes Mittel.


melden

Die eigenen Kinder richtig erziehen. Aber wie?

04.06.2013 um 00:09
@sanatorium
@.lucy.
Ich hab die schwierige Schlafphase (knapp 1 Jahr lang) mit viel Geduld gemeistert. Dazu brauchte ich kein Buch, mir war egal das ich belächelt wurde oder mir gesagt wurde ich würde mein Kind verziehen.


melden

Die eigenen Kinder richtig erziehen. Aber wie?

04.06.2013 um 00:11
Zitat von ZeoZeo schrieb:das ist auch wieder eine Sache, wo ich als Geschädigter mitreden kann.
Wenn man die Beiträge hier verfolgt, dann sieht man, dass jeder irgendwo sein Kreuz zu tragen hat. Die meisten haben irgendwelche Schäden davongetragen, und ich nehme mich davon nicht aus. Es gibt keine heile Welt, bei niemandem. Ich glaube auch nicht, dass man die Welt für andere verbessern kann. Das kannst du nur für deine eigenen Kinder. Aber du willst ja keine, insofern ist dein Ansinnen reichlich paradox. ;)


melden

Die eigenen Kinder richtig erziehen. Aber wie?

04.06.2013 um 00:12
@DunkelHut

Das waren die Grünen, aber egal.


melden

Die eigenen Kinder richtig erziehen. Aber wie?

04.06.2013 um 00:13
@sanatorium


Über das Buch "Jedes Kind kann schlafen lernen"

Andere Ratschläge sind offensichtlich auf ein möglichst frühes Durchschlafen des Babys ausgerichtet. Von sehr häufigem Stillen wird abgeraten, ebenso wird empfohlen, das Baby nicht sofort zu trösten, wenn es nachts weint, damit es lernen kann, sich selbst zu beruhigen. Auch legen die Autoren nahe, das Baby von Anfang an stets wach ins Bett zu legen, damit es lernt, alleine einzuschlafen.

http://das-kind-muss-ins-bett.de/hints_kastmor.html

Das Buch gibt es immer noch

Ein Baby sollte doch lernen wenn ich rufe kommt jemand und das so schnell wie möglich
Auf Mama ist Verlass


melden

Die eigenen Kinder richtig erziehen. Aber wie?

04.06.2013 um 00:14
@KillingTime

Ich glaube inzwischen das wir evolutionstechnisch bedingt, nie die richtige Lösung finden werden.
...nun ja wir können aber dennoch danach streben...


melden

Die eigenen Kinder richtig erziehen. Aber wie?

04.06.2013 um 00:16
@KillingTime
Dass jeder sein Kreuz zu tragen hat, ist nicht der Punkt. Sondern dass es nicht ausgesprochen wird. Die Welt kannst du dir für dich selber schön reden, aber deine Kinder müssen in diesem Höllenloch aufwachsen. Und nur weil ich selber keine Kinder will, ist es mir nicht egal, was aus Anderen wird. Vor allem nicht, wenn man dann unter solchen Leuten leiden muss.


1x zitiertmelden

Die eigenen Kinder richtig erziehen. Aber wie?

04.06.2013 um 00:17
@Makrophage

..ups da habe ich ja mal gerade eine Arschbombe ins Fettnäpfchen hingelegt.
Du hast da vollkommen recht, es waren die Grünen...

Danke für den Hinweis... und Sorry liebe FDP für die unberechtigt übergeholfene Schuld...


melden

Die eigenen Kinder richtig erziehen. Aber wie?

04.06.2013 um 00:19
@DunkelHut

Macht nichts, in der heute-Show haben sie bestimmt auch die FDP beschuldigt ;)


melden

Die eigenen Kinder richtig erziehen. Aber wie?

04.06.2013 um 00:28
@Zeo
Zitat von ZeoZeo schrieb: Sie fragen aber auch "Warum?", wenn sie nicht dürfen.
Das wird dann ganz schwierig
Man kann es erklären
Es gibt ja Gründe
Als Eltern sollte man nicht nein sagen, nur weil es ihnen leichter fällt oder weniger Arbeit macht


Ich will mit dem Farbkasten malen
Nein
Warum nicht ?
Keine Zeit

Die ehrliche Antwort wäre : Hab keine Lust die Wutzerei wegzuwischen
Warum also nicht ja sagen, nur weil es einem unbequem ist ?


Jetzt kommt es auf das Kind an .
Entweder es gibt sich mit dem Nein zufrieden
Ein Traum von einem Kind :D
Oder es geht los mit einer stundenlangen Diskussion

Rate mal, wer bei uns immer als Sieger aus der Runde ging :D


1x zitiertmelden

Die eigenen Kinder richtig erziehen. Aber wie?

04.06.2013 um 00:30
Zitat von ZeoZeo schrieb:Zum Druck ablassen ist der Misanthropen-Thread besser. Hier gehts darum, dass nicht noch mehr Kinder verdorben werden. Und das ist auch wieder eine Sache, wo ich als Geschädigter mitreden kann.
Dann sprich mal exakt aus wogegen du genau kämpfst.
Ansonsten kann man mit deinen unspezifischen Posts nicht viel anfangen.
Es ist mir schleierhaft, wie du so dazu beitragen willst, dass "nicht noch mehr Kinder verdorben werden".


melden

Die eigenen Kinder richtig erziehen. Aber wie?

04.06.2013 um 00:30
@.lucy.
@DunkelHut
Ich kenne einen besonders krassen Fall.
Das ging so weit, dass dieses Kind im Kreis der Erwachsenen saß, bekam Dinge mit, die es garnicht hätte hören dürfen
Halt Gespräche von Erwachsenen
Das Kind wird mit Sorgen belastet, Krankheiten, Familiengeschichten....
Ich dachte immer : Ich kann da nichts erzählen, da sitzt ein Kind dabei
Das wird total überfordert mit den Geschichten.

Ein sehr merkwürdiges Verhältnis zwischen Mutter und Kind
Ihre Überängstlichkeit, dem Kind könnte etwas passieren, dadurch hatte das Kind die Mutter auch irgendwie in der Hand
Das Mädchen wurde überbehütet
Ohne Mutter keinen Schritt vor die Tür

Hat sich jetzt gebessert
Ich hatte oft den Eindruck, das Mädchen war nie Kind



Ich finde auch, dass man ein Kind nicht mit "Erwachsenen-Themen" belasten und beunruhigen sollte.
ABER wenn eine Familie/ ein Elternpaar ein Problem hat, z.B. einer von beiden ist sehr schwer erkrankt oder sonst irgendwas Drastisches, dann sollte man auch nicht versuchen, das vor dem Kind völlig zu verheimlichen, denn Kinder spüren das. Und wenn keiner mit ihnen redet, werden sie verhaltensauffällig.
Ich hab eine Situation am Rande miterlebt, da ging es um einen Jungen von 10 oder 11 Jahren. Seine Eltern haben niemals in seiner Gegenwart über ihre große Sorge gesprochen, er konnte es nicht wissen, nicht aufgeschnappt haben, dass seine Mutter sehr krank war. Aber eines Tages ging er dann zu seinem Vater und fragte, "Hat Mama Krebs, muss Mama sterben?" Er wusste es. Niemand hat in seiner Gegenwart je davon gesprochen, aber er wusste es. Und zum Glück war er so gestrickt, dass er fragte, er ist nicht auf seinen Ängsten sitzen geblieben, und seine Eltern haben ihn dann auch informiert und mit einbezogen.
Es war am Ende alles nicht so dramatisch, seine Mutter musste operiert werden, und nun ist alles gut.


melden

Die eigenen Kinder richtig erziehen. Aber wie?

04.06.2013 um 00:32
@Zeo
Zitat von ZeoZeo schrieb: Dass jeder sein Kreuz zu tragen hat, ist nicht der Punkt. Sondern dass es nicht ausgesprochen wird. Die Welt kannst du dir für dich selber schön reden, aber deine Kinder müssen in diesem Höllenloch aufwachsen. Und nur weil ich selber keine Kinder will, ist es mir nicht egal, was aus Anderen wird. Vor allem nicht, wenn man dann unter solchen Leuten leiden muss.
Ich wundere mich ja auch manchmal, was manche Eltern ihren Kindern zumuten .
Es werden immer noch zu viele Kinder geschlagen.
Die ganz krassen Fälle kenne ich nur aus dem Fernsehen.

Aber es gibt auch Kinder, die haben eine schöne Kindheit und ihre Eltern tun alles, wirklich alles dafür


melden

Die eigenen Kinder richtig erziehen. Aber wie?

04.06.2013 um 00:33
Zitat von .lucy..lucy. schrieb:Rate mal, wer bei uns immer als Sieger aus der Runde ging :D
Das Kind, vermute ich. xD

Irgendwann wird so eine Diskussion anstrengender, als es einfach machen zu lassen und hinterher den Dreck zu beseitigen.


melden

Die eigenen Kinder richtig erziehen. Aber wie?

04.06.2013 um 00:36
Irgendwann wird so eine Diskussion anstrengender, als es einfach machen zu lassen und hinterher den Dreck zu beseitigebn.
Da hast Du recht

es dauert ein bißchen, bis man das einsieht, vor allem, wenn Schlaumeier der Mutter vorher einreden wollten man muss immer konsequent sein :D


1x zitiertmelden

Die eigenen Kinder richtig erziehen. Aber wie?

04.06.2013 um 00:44
Zitat von .lucy..lucy. schrieb:es dauert ein bißchen, bis man das einsieht, vor allem, wenn Schlaumeier der Mutter vorher einreden wollten man muss immer konsequent sein
Das sagt sich so leicht, bis man selber mal in so eine Situation kommt. Ich kann mir in etwa vorstellen, wie das ist, weil meine kleine Cousine früher auch so drauf war.


melden

Die eigenen Kinder richtig erziehen. Aber wie?

04.06.2013 um 00:44
@Bundeskanzleri
Zitat von BundeskanzleriBundeskanzleri schrieb:Schön finde ich auch das afrikanische Sprichwort, "um ein Kind zu erziehen braucht man ein ganzes Dorf".
Ich finde, man sollte Kinder nicht nur immer spielen lassen, sondern sie auch an kleinere Tätigkeiten und Aufgaben heranführen, mit denen sie für ihre Gemeinschaft, also i.d.R. ihre Familie, "Wert" bekommen.
Ich glaube, @Gruselschinken hatte erwähnt, dass Kinder z.B. Spaß am Backen haben, oder daran, Eis selbst zu machen - sowas ist doch eine super Gelegenheit, das Kind etwas produzieren zu lassen, woran sich dann die ganze Familie freut. Kreativität liegt dem Menschen sowieso im Blut, ganz besonders in der Kindheit, und Kinder, die etwas gut machen und dafür gelobt werden, werden nicht aggressiv und fangen nicht an, negative Aufmerksamkeit zu suchen, weil sie nie gelobt werden.

Umgekehrt gibts Eltern, die ihrer Umwelt ganz schreckliche Kinder zumuten, und wenn man der Gesellschaft ein bisschen mehr erlaubt, das Kind mitzuerziehen, dann können auch die schlaffsten luschigsten pseudo-antiautoritär nicht-erziehenden Eltern noch ganz passable Brut hervorbringen... ;) (Ich spreche an dieser Stelle aus der Erfahrung des Beobachters... in der Kampfsportschule, in der ich arbeite, ist seit wenigen Jahren ein kleiner Junge, der von seinen Eltern praktisch gar nicht erzogen wird, und er ist sehr aggressiv gegenüber anderen Kindern - was schon besser geworden ist, aber anfangs ging er auf am Boden Liegende mit Tritten zum Hals los oder attackierte Trainingspartner mit Fingerstichen zum Kehlkopf - da war er 5 oder 6, und natürlich haben seine Eltern keine Ahnung, woher er sowas hat... :| )


melden