Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was haltet ihr von Abtreibung?

5.778 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Kind, Baby, Schwangerschaft ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Was haltet ihr von Abtreibung?

20.11.2020 um 16:50
Zitat von CesareCesare schrieb:Wann war "die Gesellschaft" denn besser und freier und mitfühlender als heute?
Auf das Thema Abtreibung zu sprechen, hat meiner Ansicht jemand, der einem anderen die Möglichkeit zu einem Schwangerschaftsabbruch verwehrt für dessen Situation kein Mitgefühl. :no:


1x zitiertmelden

Was haltet ihr von Abtreibung?

20.11.2020 um 16:53
@Freezer94
Zitat von Freezer94Freezer94 schrieb:Bei der Abtreibung geht es halt nicht "nur" um die austragende Frau. Da steht einfach mit einem Lebewesen mehr dahinter.
Schade, dass das einige nicht verstehen können.
mMn ist die Unachtsamkeit beim Geschlechtsverkehr und teilweise die Beliebigkeit bei der Abtreibung bösartig.
Genau hier kommt doch @Kybela ‘s Beispiel mit der Nierenspende zum Zuge. Wenn ich dich nicht zwingen kann mir eine Niere zu Spenden, selbst wenn ich sterbe, dann kann ein Fötus dies auch nicht.

Es kann nicht sein das eine Frau einfach das Recht auf ihren Körper verliert, wenn sie Schwanger wird. Denn eine Lebensrettende Nierenspende zu erzwingen ist auch nicht möglich. Der Spender hat das Recht Nein zu sagen, eine Frau plötzlich nicht mehr.

Das Beispiel ist also mehr als zutreffend. Denn es zeigt auf wie ein Zellhaufen mehr Rechte haben soll als ein Mensch.
Zitat von Freezer94Freezer94 schrieb:Vielen Dank für Deine Beiträge.
Tat gut, gerade in der vorherrschenden Egoismus-geprägten Ellbogengesellschaft, zu lesen, dass auch andere noch moralisch gut und schlecht unterscheiden können.
Schön wie du hier alle Frauen die Abtreiben in einen Topf wirfst, als Egoistinnen abstempelst. Es gibt sicher vielfältige Gründe für Frauen sich für eine Abtreibung zu entscheiden. Sicher so vielfältig wie die Menschen sind.

Mit Moral hat das gar nichts zu tun. Das will man Frauen natürlich gerne einreden. Es ist ein Medizinischer Eingriff, der wenn er sicher ausgeführt ist, ungefährlich ist.


3x zitiertmelden

Was haltet ihr von Abtreibung?

20.11.2020 um 17:37
Zitat von Snowman_oneSnowman_one schrieb:Genau hier kommt doch @Kybela ‘s Beispiel mit der Nierenspende zum Zuge. Wenn ich dich nicht zwingen kann mir eine Niere zu Spenden, selbst wenn ich sterbe, dann kann ein Fötus dies auch nicht.
& @Kybela

Mal unabhängig davon ob man den „Zellhaufen“ schon ein eigenständiges Leben zugesteht bzw ab wann

Hm. Also.
Eine Verweigerung eine Niere zu spenden ist vergleichbar mit einer Abtreibung?
Das eine ist passiv - ich verweigere meine Niere
Das andere aktiv - ich treibe ab

Der Versuch die Entscheidung auf das Baby abzuwälzen ist auch nicht treffend

Das Baby wird aktiv abgetrieben - mit Hilfe von außen
Der Nierenbedürftige wird nicht umgebracht sondern er stirbt Max. aus unterlassener Hilfeleistung.

Auf die Autobeispiele gehen wir besser nicht ein. Da rollen sich einem ja die Fußnägel auf so schlecht sind die.


4x zitiertmelden

Was haltet ihr von Abtreibung?

20.11.2020 um 17:55
Zitat von CachalotCachalot schrieb:Auf die Autobeispiele gehen wir besser nicht ein.
ich habe Abtreibung nicht mit Autounfall verglichen. Sondern mir ging es um den fehlenden Konsens bei einem Autounfall, obwohl man sich der Gefahr vom Straßenverkehr bewusst ist.

Konsens zum Sex bedeutet nicht Konsens für eine Schwangerschaft.
Zitat von CachalotCachalot schrieb:Verweigerung eine Niere zu spenden ist vergleichbar mit einer Abtreibung?
Es geht darum, um man jemanden zwingen kann:
Bei der Niere kann man dich nicht zwingen. Warum sollte ein Fötus dich zwingen können?


1x zitiertmelden

Was haltet ihr von Abtreibung?

20.11.2020 um 17:58
Zitat von KybelaKybela schrieb:Es geht darum, um man jemanden zwingen kann:
Bei der Niere kann man dich nicht zwingen. Warum sollte ein Fötus dich zwingen können?
Hast du meinen Kommentar dazu gelesen? Kennst du den Unterschied zwischen aktiv und passiv?


melden

Was haltet ihr von Abtreibung?

20.11.2020 um 17:59
Zitat von CachalotCachalot schrieb:Auf die Autobeispiele gehen wir besser nicht ein. Da rollen sich einem ja die Fußnägel auf so schlecht sind die.
Meiner Meinung nach auch ziemlich grenzwertig der Vergleich. Und dann auch noch möglichst alles so formulieren das es nicht so schlimm klingt.
Zitat von Snowman_oneSnowman_one schrieb:Es kann nicht sein das eine Frau einfach das Recht auf ihren Körper verliert, wenn sie Schwanger wird.
Es kann nicht sein das Leute keine Verantwortung für ihre Taten übernehmen wollen. Ist halt der easy way out so eine "Abortion"

In Meinen Augen ist abtreiben okay wenn man vergewaltigt wird, die Mutter sterben könnte oder das Kind behindert wird. Alles andere ist mmn Bequemlichkeit. Und wie teilweise manche Leute über ein potentielles Leben reden, ist pervers. Mein Verständnis hält sich dadurch in Grenzen.


3x zitiertmelden

Was haltet ihr von Abtreibung?

20.11.2020 um 18:09
Zitat von Snowman_oneSnowman_one schrieb:Schön wie du hier alle Frauen die Abtreiben in einen Topf wirfst, als Egoistinnen abstempelst. Es gibt sicher vielfältige Gründe für Frauen sich für eine Abtreibung zu entscheiden. Sicher so vielfältig wie die Menschen sind.

Mit Moral hat das gar nichts zu tun. Das will man Frauen natürlich gerne einreden. Es ist ein Medizinischer Eingriff, der wenn er sicher ausgeführt ist, ungefährlich ist.
Mit dem gehe ich 100% konform. Ein Kind ist eine grosse Verantwortung, braucht unendlich viel Liebe, Zeit, Aufmerksamkeit und erfordert auch Ressourcen. Es gibt so viele Lebensumstände, die einer Frau dies alles aus der Hand nehmen.
Zitat von Apache205Apache205 schrieb:keine Verantwortung für ihre Taten übernehmen wollen
Man übernimmt auch Verantwortung, wenn man sich eingesteht und konsequent dazu handelt, dass Abtreibung die bessere Lösung ist.


melden

Was haltet ihr von Abtreibung?

20.11.2020 um 18:19
Zitat von CachalotCachalot schrieb:Das Baby wird aktiv abgetrieben - mit Hilfe von außen
Die Nierentransplantation wird aktiv betrieben - mit Hilfe von außen.


1x zitiertmelden

Was haltet ihr von Abtreibung?

20.11.2020 um 18:21
@Cachalot
Zitat von CachalotCachalot schrieb:Mal unabhängig davon ob man den „Zellhaufen“ schon ein eigenständiges Leben zugesteht bzw ab wann

Hm. Also.
Eine Verweigerung eine Niere zu spenden ist vergleichbar mit einer Abtreibung?
Das eine ist passiv - ich verweigere meine Niere
Das andere aktiv - ich treibe ab
Wenn man die Rechte der Personen die das Organ spendet vergleicht ja.
Die Mutter stellt ihr Gebärmutter zu Verfügung und hat dann kein Recht mehr auf ihren Köper, irgendwie.
Währenddessen kann der Nierenspender Nein sagen, hier ist das Recht auf den eigenen Körper, bzw, dessen Unversehrtheit natürlich heilig.
Hier greift der Vergleich nun Mal.
Denn hier haben wir einen Menschen der einen anderen Mensch nicht sein recht auf seinen Körper und dessen Unversehrtheit nehmen kann.
Aber eben der Fötus, der ja rechtlich nicht gleich der Mensch ist, wenn in einem Alter wo dieser Abtreibungsfähig ist, ja der hat plötzlich mehr Rechte.

Deshalb ist es ein legitimer vergleich, zeigt dieser doch auf wie hier mit zweierlei Mass gemessen wird.

@Apache205
Zitat von Apache205Apache205 schrieb:Es kann nicht sein das Leute keine Verantwortung für ihre Taten übernehmen wollen. Ist halt der easy way out so eine "Abortion"
Mir geht es darum das die Frau und die Frau alleine das entscheidet. Kann man ihr dabei eine saubere Medizinische Methode anbieten ist dies unbedingt vorzuziehen.
Die Gründe für eine Abtreibung sind sicher so vielfältig wie die Frauen selbst.
Es hat also nicht damit zu tun ob man bereit ist Verantwortung zu übernehmen, nur um grundlegende rechte, wie man sie in Polen den Frauen und nur den Frauen nehmen will.

Ist es nicht seltsam das gerade in Polen so sehr die Katholische Kirche in das ganze involviert ist?


2x zitiertmelden

Was haltet ihr von Abtreibung?

20.11.2020 um 18:27
Zitat von KybelaKybela schrieb:Die Nierentransplantation wird aktiv betrieben - mit Hilfe von außen.
Mhm. Liest du alles oder machst du Cherry Picking weil du nicht weiter weißt?

Nochmal für die einfachen Gemüter

Abtreibung. Aktiv von der Mutter gewollt. Aktiver Eingriff um den Fötus zu entsorgen zu töten.

Nierentransplantation. Aktives nein sagen des Fötus äh Spenders. Der Empfänger wird allerdings nicht aktiv umgebracht sonder er stirbt weil seine Niere versagt (in Kurzform) und er keine Neue erhält.

Ist der Unterschied so unfassbar schwer zu verstehen?


melden

Was haltet ihr von Abtreibung?

20.11.2020 um 18:27
Zitat von Snowman_oneSnowman_one schrieb:nehmen will.
ersetze durch "genommen hat".
In der vergangenen Woche hatte das Verfassungsgericht entschieden, dass Frauen auch dann nicht abtreiben dürfen, wenn ihr Kind schwere Fehlbildungen hat. Dies kommt de facto einem Abtreibungsverbot gleich.
https://www.tagesschau.de/ausland/polen-abtreibungsverbot-117.html


1x zitiertmelden

Was haltet ihr von Abtreibung?

20.11.2020 um 18:31
Zitat von Snowman_oneSnowman_one schrieb:Die Mutter stellt ihr Gebärmutter zu Verfügung und hat dann kein Recht mehr auf ihren Köper, irgendwie.
Währenddessen kann der Nierenspender Nein sagen, hier ist das Recht auf den eigenen Körper, bzw, dessen Unversehrtheit natürlich heilig.
Die Mutter sagt - Kind stirb. Arzt, mach es weg.

Der Nierenspender sagt - Niere bleibt wo sie ist.
Mehr nicht. Das der Nichtnierenempfänger stirbt ist nicht aktiv vom Nichtnierenspender initiiert oder aktiv gefördert.

Muss man sich das auf so perverse Weise schönreden?


2x zitiertmelden

Was haltet ihr von Abtreibung?

20.11.2020 um 18:39
@Cachalot
Zitat von CachalotCachalot schrieb:Die Mutter sagt - Kind stirb. Arzt, mach es weg.

Der Nierenspender sagt - Niere bleibt wo sie ist.
Mehr nicht. Das der Nichtnierenempfänger stirbt ist nicht aktiv vom Nichtnierenspender initiiert oder aktiv gefördert.

Muss man sich das auf so perverse Weise schönreden?
Ich habe nun auf zwei Arten erklärt das dieser Vergleich funktioniert und wie.
Denn Nierenspender und Fötus haben nicht die gleichen Rechte.
Der Fötus hat in diesem Falle mehr.
Der Nierenspender darf jemanden Sterben lassen, ist egal.
Frau ist Schwanger, ist natürlich nicht egal, weil….

@Kybela
Zitat von KybelaKybela schrieb:ersetze durch "genommen hat".
Ich hoffe die Proteste fruchten :/


1x zitiertmelden

Was haltet ihr von Abtreibung?

20.11.2020 um 18:52
Zitat von Snowman_oneSnowman_one schrieb:Ich habe nun auf zwei Arten erklärt das dieser Vergleich funktioniert und wie.
Und ich hab dir die Unterschiede aufgezeigt. Die konntest du nicht widerlegen
Zitat von Snowman_oneSnowman_one schrieb:Der Fötus hat in diesem Falle mehr.
Nope. Der Fötus hätte, so Abtreibung verboten wäre, das Recht nicht aktiv getötet zu werden

Der Nierennichtempfänger hat das Recht bereits heute.


1x zitiertmelden

Was haltet ihr von Abtreibung?

20.11.2020 um 19:19
Zitat von KybelaKybela schrieb:oder eine Rückenmarktransplantation
Rückenmark kann man nicht transplantieren. Folge wäre ein Querschnittslähmung bei Spender und Empfänger.


1x zitiertmelden

Was haltet ihr von Abtreibung?

20.11.2020 um 19:26
Zitat von NessaeNessae schrieb:Rückenmark kann man nicht transplantieren.
dann tausche ich das Wort durch "Stammzelltransplantation" aus?


1x zitiertmelden

Was haltet ihr von Abtreibung?

20.11.2020 um 19:28
Zitat von KybelaKybela schrieb:dann tausche ich das Wort durch "Stammzelltransplantation" aus?
Das trifft's schon eher. Wird aber aus dem Beckenknochen entnommen und nicht aus dem Rückenmark.


melden

Was haltet ihr von Abtreibung?

20.11.2020 um 19:40
Zitat von PallasPallas schrieb:Auf das Thema Abtreibung zu sprechen, hat meiner Ansicht jemand, der einem anderen die Möglichkeit zu einem Schwangerschaftsabbruch verwehrt für dessen Situation kein Mitgefühl.
Das sehe ich auch so. Gleichzeitig fehlt es aber auch an Rationalität, weil Schwangerschaftsabbrüche immer statt finden werden, auch wenn man sie verbietet.

Dann doch besser mit medizinischer Begleitung, damit den ungewollt Schwangeren nichts passiert. Ich finde ein Abtreibungsverbot ist keine Option, selbst wenn man Abtreibung aus ethischen Gründen kritisch gegenüber steht.


1x zitiertmelden

Was haltet ihr von Abtreibung?

20.11.2020 um 19:43
@Cachalot
Zitat von CachalotCachalot schrieb:Und ich hab dir die Unterschiede aufgezeigt. Die konntest du nicht widerlegen
Nein du hast nur das hier geschrieben:
Zitat von CachalotCachalot schrieb:Die Mutter sagt - Kind stirb. Arzt, mach es weg.

Der Nierenspender sagt - Niere bleibt wo sie ist.
Mehr nicht. Das der Nichtnierenempfänger stirbt ist nicht aktiv vom Nichtnierenspender initiiert oder aktiv gefördert.
Der Nichtempfänger stirbt, der Nierenspender wird aber nicht verhaftet wegen Mord oder irgendwas. Es ist egal, Rechtlich, eben wegen der Rechte auf den Eigenen Körper
Die Frau soll aber für ihre Tat geradestehen, Weil es ein Fötus ist.
Hier ist das Recht auf den eigenen Körper plötzlich nicht mehr wichtig.

Hier wird aufgrund der sehr ähnlicher Rechtlicher Verhältnisse, anderes gehandelt.
Denn ein Fötus abzutreiben ist kein Mord, genauso wenig wie es so ist wenn man keine Niere spendet.

Du hast also eine Nebelkerze erschaffen, denn es geht nicht um nierenspende an sich, sondern darum einen Teil seines Körper nicht zu Verfügung stellen zu müssen und jemandes Leben zu retten.

Hier sollte gleiches Recht auch für Frauen gelten.


melden

Was haltet ihr von Abtreibung?

20.11.2020 um 19:47
Zitat von CesareCesare schrieb:damit den ungewollt Schwangeren nichts passiert.
yep
Every year, worldwide, about 42 million women with unintended pregnancies choose abortion, and nearly half of these procedures, 20 million, are unsafe. Some 68,000 women die of unsafe abortion annually, making it one of the leading causes of maternal mortality (13%). Of the women who survive unsafe abortion, 5 million will suffer long-term health complications.
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2709326/

Googel Translation:
Jedes Jahr entscheiden sich weltweit etwa 42 Millionen Frauen mit ungewollten Schwangerschaften für eine Abtreibung, und fast die Hälfte dieser Verfahren, 20 Millionen, sind unsicher. Jährlich sterben rund 68.000 Frauen an unsicherer Abtreibung, was sie zu einer der Hauptursachen für Müttersterblichkeit macht (13%). Von den Frauen, die eine unsichere Abtreibung überleben, leiden 5 Millionen an langfristigen gesundheitlichen Komplikationen.



melden