weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

40 Jahre - Ein Quantensprung?

192 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Alter, 40, Ü40

40 Jahre - Ein Quantensprung?

19.08.2013 um 09:34
@m.mayen
Ok, dann Gratulation nachträglich! :D

@Gwyddion
Deine Meinung würde mich auch brennend interessieren, auch wenn es vielleicht schon zu lang her ist und du dich nicht mehr erinnern kannst. :D


melden
Anzeige

40 Jahre - Ein Quantensprung?

19.08.2013 um 09:35
Danke! :D


melden

40 Jahre - Ein Quantensprung?

19.08.2013 um 09:41
@m.mayen
Gerne, Herr Gandalf! :D

Und dich will ich in 20 Jahren dann auch wieder hier sehen. ;)


melden

40 Jahre - Ein Quantensprung?

19.08.2013 um 10:04
@Kenti

Alt werden wollen alle - alt sein will niemand.

Grundsätzlich ist "Alter" keine Frage des Geburtsdatums, sondern der inneren Einstellung.
Niemand wird alt, weil er eine bestimmte Anzahl von Lebensjahren auf dem Buckel hat. Man wird alt, wenn man sich von seiner Fantasie und seinen Träumen final verabschiedet. Man sollte sie behalten, auch in dem Wissen, dass sie sich nicht immer oder nicht so wie gewünscht realisieren lassen. Im Laufe der Zeit wirft unsere Haut Falten, mit dem Verzicht auf Neugierde, Lernbereitschaft und Ideale aber wird auch unsere "Seele" falten werfen wie eine alte Hose.

Ich kenne frühvergreiste Mid-Twens, die Wertvorstellungen haben, die es mit denen meiner Grosseltern kurz vor Demenzeintritt aufnehmen können. Ich kenne lebensmüde Dreissiger, die glauben, mit Ehemann, Kindern und Hypotheken sei ihr Leben am Ende. Ich kenne verbrauchte Vierziger, die die Tage bis zur Rente zählen (Welche Rente, hä?).

Und ich kenne Menschen, die sich eben nicht "altersgemäss" verhalten: Siebzigjährige, die Berggipfel im Himalaya besteigen, Achtzigjährige, die ein Studium der Philosophie beginnen und Neunzigjährige, die auf der Bühne den Blues singen.

Ich kann am Horizont schon die grosse, böse SECHZIG erkennen. Na und? Eine Zahl, nichts weiter. Ich werde trotzdem in meiner verbeulten Karre laute Rockmusik hören, dass den Kids an der Fussgängerampel das Gel aus den Haaren fliegt, meine Frau und ich werden auf hanseatischen Nobelparties trotzdem Leute schockieren "Sie haben sich ihre Wohnung von einer Blindenwerkstatt einrichten lassen?" und meine Frau wird trotzdem in heissen Sommernächten nackt auf der Terrasse Pogo tanzen und "Hersham Boys" mitgrölen, dass die Spatzen tot vom Dach fallen.



Wie steht es auf dem Aufkleber an der Zimmertür meiner Tochter?

Alles ist gut, so lange Du wild bist.


In diesem Sinne:

Keep on keeping on!


melden

40 Jahre - Ein Quantensprung?

19.08.2013 um 10:25
@Doors
Natürlich, wer, wenn nicht du, könnte besser zu diesem Thema etwas schreiben? :D

Du hast schon recht, man sollte sich niemals aufgeben und immer neue Ziele im Fokus haben. Leider kommen da aber meist auch sehr unschöne Dinge auf einen zu, wie z. B. Krankheiten, Probleme bei der Jobsuche, körperlicher Verfall usw.
Also ehrlich gesagt, ich freue mich mich nicht aufs Altwerden. Man mag ja mental so gut drauf sein wie man will, aber der Körper baut eben ab, und wie ich mal gelesen habe, das bereits ab 30 Jahren.

Die Dreißiger waren für mich das schönste Jahrzehnt, wird halt Zeit, dass ich mich umstelle und neuen Zeiten entgegensehe. Und klar, 40 ist nur eine Zahl, aber sie macht irgendwie alt. ;)


melden

40 Jahre - Ein Quantensprung?

19.08.2013 um 10:33
@Kenti

"Körperlicher Verfall" setzt ab 20 ein. Da waren die Menschen früher konseqeunt und haben mit durchschnittlich 30 den Löffel abgegeben.

Ob, wer mit dreissig an MS, AIDS oder Leukämie leidet, besser darn ist als der Vierzigjährige mit Rückenbeschwerden oder der Sechziger mit Potenzproblemen, sei mal dahin gestellt.

Bleibt noch die Jobsuche - die gestaltet sich in Zeiten, in denen Zwanzigjährige mit vierzig Jahren Berufserfahrung und fünfzig Jahren Auslandserfahrung gesucht werden, in der Tat schon problematisch. Das kenne ich aus eigener Erfahrung.

Bis Du zum Pflegefall wirst, ist aber noch etwas Zeit. Also nutze sie. Du stirbst noch früh genug.


melden

40 Jahre - Ein Quantensprung?

19.08.2013 um 11:00
@Kenti

Ich hoffe ja, dass allmy noch so lange durchhält...

Hier kann man wahrscheinlich selbst mit einer leichteren Demenz noch weiter schreiben
ohne groß aufzufallen.

:D


melden
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

40 Jahre - Ein Quantensprung?

19.08.2013 um 11:00
Bei der 50 wurde ich schon nachdenklich. Man ist nicht mehr nur Onkel, man könnte durchaus Opa sein. Friedhofsblond macht sich breit, und ähnliche Kleinigkeiten fallen einem nun "plötzlich" auf, obwohl sie schleichend kamen und nicht erst mit dem 50sten Geburtstag.

Faktisch ändert sich natürlich nichts. Oder jeden Tag ein bisschen. Alles nicht so schlimm finde ich. Älterwerden ist fair. Es lässt einen langsam hineinwachsen und es geht allen Menschen gleich.


melden

40 Jahre - Ein Quantensprung?

19.08.2013 um 11:03
uh430481265700613Growing-Old-Is-Not-for-.jpeg


melden

40 Jahre - Ein Quantensprung?

19.08.2013 um 11:17
@Doors
Oh mein Gott, was für ein Traumkörper! Jetzt freu ich mich richtig aufs Altwerden! :D

@blue_
Ich werde jetzt schon nachdenklich. Ich denke mal, dass gehört auch zum Alterungsprozess dazu. ;)


melden
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

40 Jahre - Ein Quantensprung?

19.08.2013 um 11:26
Klar. Jeden Tag ein bisschen nachdenken erspart den Schock am 40er ;)

Bei Frauen ist soviel ich weiß das "Schachtelfest" sogar der 25er. :D


melden

40 Jahre - Ein Quantensprung?

19.08.2013 um 12:26
@Kenti

Obacht!

occao8xd5ow


melden

40 Jahre - Ein Quantensprung?

19.08.2013 um 12:34
@Doors

Ich finde die Kombination aus Alt+ F4 besser.
Kannst ja mal ausprobieren. :D


melden

40 Jahre - Ein Quantensprung?

19.08.2013 um 19:13
@Kenti

Junge, wie soll ich es Dir sagen, ohne Dich zu verletzen?.... Das wars! :D


melden

40 Jahre - Ein Quantensprung?

19.08.2013 um 23:03
@fumo
Nix da! Das akzeptiere ich so nicht! Es wird sich zwar komisch anfühlen, aber dennoch werde ich lernen damiz zu leben. Habe ich eine Wahl? :)

Wie wars denn übrigens bei dir? Bist ja auch nicht mehr so taufrisch, oder? :D ;)


melden

40 Jahre - Ein Quantensprung?

19.08.2013 um 23:12
@Kenti

40 ist nur eine Zahl..du bist so alt,wie du dich fühlst.

Habe erst heute in den Nachrichten gesehen,ein Mann aus der Türkei war 124 Jahre alt und ist gestern gestorben. D.h. als ich geboren wurde,war er 102 Jahre alt :D und als mein Opa geboren wurde,war er 50 Jahre alt. Damit will ich sagen,mit 40 ist noch lange nicht schluss.

Naja,es kommt aber drauf an,was für ein Mensch du bist. Wenn du eher ein pesimistischer Mensch bist,dann finde ich das nicht gut. Genieße lieber dein Leben.


melden

40 Jahre - Ein Quantensprung?

19.08.2013 um 23:13
@Kenti

Ich kann in etwa nachvollziehen, was du meinst. Ich stehe nicht mehr weit entfernt von der Schwelle zu den 30er Jahren. Das ist für mich so eine Zahl, die, wenn ich sie erreiche, endgültig meine wilden Jahre besiegelt. Zumindest denke ich das und da liegt m.M.n. auch der Knackpunkt.

Natürlich beginnt der Körper mit steigendem Alter schneller zu verrotten, aber was sagt dir dein Kopf? 40 ist bloß 'ne Zahl und falls du kein Mathematiker oder Zahlenmystiker bist, auch keine sonderlich interessante. Nimm die Hürde mit Freude und schätze dich glücklich, dass du dich noch so jung fühlst.


melden

40 Jahre - Ein Quantensprung?

19.08.2013 um 23:22
@SagopaKajmer
124 Jahre alt? :o: Ich glaube, so alt möchte dann auch wieder nicht werden, irgendwann reichts ja auch mal. :D
Und du hast recht, man ist eben so alt wie man sich fühlt. Ich fühle mich zumindest nicht anders als wie mit Mitte/Ende 20. Klar, es gibt hier und da schon das eine Wehwechen, muss man aber durch. ;)

@Aldaris
Ach ja, die 30er, ca. ne Stunde bin ichs ja noch. :D Aber die 30er waren doch mit das schönste Jahrzent muss ich sagen. Man fängt eben verstärkt an nachzudenken, ob man Ziele auch weitestgehend erreicht hat, die man sich in jungen Jahren gesetzt hat. Ich kann mich nicht groß beklagen, aber alles habe nun doch nicht erreicht.


melden

40 Jahre - Ein Quantensprung?

19.08.2013 um 23:28
@Kenti

Was hattest du dir denn für Ziele gesetzt? Sind die Ziele noch erreichbar? Oder haben sie sich im Laufe der Zeit ohnehin verändert? :)


melden

40 Jahre - Ein Quantensprung?

19.08.2013 um 23:38
@Kenti
Kenti schrieb:124 Jahre alt? :o: Ich glaube, so alt möchte dann auch wieder nicht werden, irgendwann reichts ja auch mal. :D
Und du hast recht, man ist eben so alt wie man sich fühlt. Ich fühle mich zumindest nicht anders als wie mit Mitte/Ende 20. Klar, es gibt hier und da schon das eine Wehwechen, muss man aber durch. ;)
Ja so alt will ich auch nicht werden. :D

Wenn du dich genauso wie Mitte 20 fühlst ist doch schonmal ein gutes Zeichen :D

Ich hatte mal einen Klassenkameraden in der Schule und der hat Drogen genommen.. ich sagte "Durch Drogen kann man sterben ist dir bewusst ne" sagte er mir "Ach mir reicht es schon wenn ich 40 werde" Irgendwie kann ich das bis heute nicht vergessen. Ich weiß nicht aber 40 ist doch noch jung :D


Vorallem wie gesagt deine innere (biologische) Uhr ist wichtig alles andere ist irrelevant. Zeit existiert nichtmal. Zb. ich bin 22 Jahre alt aber fühle mich wie 35. Dieses Thema (Alter) hat auch was mit der psysche zu tun. Es kommt wirklich drauf an,was für ein Mensch du bist.

Ich hoffe,du kriegst die Kurve noch..dieses Thema kann einen ganzschön Kirre machen ^^


melden

40 Jahre - Ein Quantensprung?

19.08.2013 um 23:45
@Aldaris
Teils teils, einiges hab ich erreicht, aber man braucht ja auch noch Ziele für die Zukunft. ;)

@SagopaKajmer
Ich kannte auch mal jemanden, der war in meinem jetzigen Alter. Aber er war total kaputt, weil er mal von einem Auto angefahren wurde. Der Fahrer gegang dann Fahrerflucht und er durfte sich fortan mit Schmerzen durchs Leben schleppen.
In dieser Hinsicht hab ichs eigentlich noch gut. Kann mich nicht beschweren.


melden

40 Jahre - Ein Quantensprung?

20.08.2013 um 00:23
@Kenti
Kenti schrieb:Ich kannte auch mal jemanden, der war in meinem jetzigen Alter. Aber er war total kaputt, weil er mal von einem Auto angefahren wurde. Der Fahrer gegang dann Fahrerflucht und er durfte sich fortan mit Schmerzen durchs Leben schleppen.
In dieser Hinsicht hab ichs eigentlich noch gut. Kann mich nicht beschweren.
Wie gesagt die psysche spielt dabei eine große Rolle.

Wie du erwähnt hast,kann ein Trauma einen ganz schön belasten.

Wenn einem sowas passiert,realisiert man,dass das Leben plötzlich vorbei sein kann.

Wer gibt uns die Garantie,dass wir morgen noch leben?

Mein Vater war ein Lebensfroher Mensch hatte dann 2006 einen Arbeitsunfall (von 6 Meter gestürtzt) seitdem nimmt er Anti-depressiva und ist total kaputt.

Ich verstehe,dass dir dieses Zahl "40" angst macht. Ich habe mich sehr oft mit dem Thema "älter werden" beschäftigt.. ja in meinem Alter schon.. aber das bringt nix. So oderso werden wir älter.. lieber die Zeit genießen.. Manchmal denke ich sogar,dass ich meine Großeltern beneide..die sind wenigstens alt geworden.. wer gibt mir die Garantie noch 24 zu werden?

Eigentlich leben wir doch nur in den Momenten. Guck,als ich anfing dieses Beitrag zu schreiben sind Minuten vergangen. Ist also vergangenheitgeworden.. und in Zukunft (in paar Minuten) werde ich diesen Beitrag eintragen. Was zählt ist dieser Moment.

In dem Sinne - gute Nacht und drück mir die Daumen,dass ich auch mal die 40 schaffe ^^


melden

40 Jahre - Ein Quantensprung?

20.08.2013 um 00:39
@SagopaKajmer
Auf jeden Fall schaffst du die 40! Und wehe nicht!

In deinem Alter hab ich mir nicht soviele Gedanken gemacht, was die große 4 angeht, da hatte ich eigentlich nur Feiern im Kopf. :D

Alles wird gut - irgendwann einmal. ;)


melden

40 Jahre - Ein Quantensprung?

20.08.2013 um 08:46
Wer will denn schon 90 werden? Wie eine Umfrage ergab, immerhin rund 95% der 89-Jährigen.

Es sind immer diese imaginären Altersgrenzen, die die Leute beschäftigen. Mit 18 Führerschein und Volljährigkeit, mit 25 Quarterlife-Crisis, weil die Unbeschwertheit der Jugend unwiederbringlich dahin ist, mit 30 hat man vielleicht gerade sein Studium abgeschlossen und überlegt, wie man die Zeit bis zur Rente totschlägt, mit 40 wird der Schwabe* bekanntlich gescheit, mit 50 die Wechseljahre, wo Frauen die Männer wechseln und Männer mal die Unterwäsche und darüber hinaus ist man sowieso schon vergreist und reif für die Biotonne.

Davor kann man sich eigentlich nur nachhaltig schützen, in dem man jung stirbt. Zu blöd, den Zeitpunkt habe ich verpasst. Muss ich wohl bis zum Ende durchmachen.


*Norddeutsche mit 20, Österreicher ab 100. Bayern nie. Sachsen können sich dazu nicht äussern, weil sie keiner versteht.


melden
Anzeige

40 Jahre - Ein Quantensprung?

20.08.2013 um 10:26
images

a Round Rectangle 7

@Kenti

Liebes Äffelchen :lv:
Ich wünsch dir alles Liebe zum Geburtstag ... du wirst das rocken :D

047


melden
110 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden