weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Jugendlichen von heute sind die Erwachsenen von morgen

147 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Zukunft, Jugend, Jugendliche

Die Jugendlichen von heute sind die Erwachsenen von morgen

27.09.2013 um 19:09
Hallo an alle alteingesessenen Lebensführer und hallo an alle Jugendlichen. Und ein hallo an den ganzen Rest.

Ich bin ernsthaft besorgt, wenn ich heute durch die Straßen laufe. Während ich mir vor wenigen Jahren noch gedacht habe, dass sich die Zeiten sicherlich ändern werden, wenn all diese ignoranten und verdummten Politiker der Moderne erstmal durch unsere flotte Jugend (mit dann inzwischen angegrautem Haar) ersetzt sein werden, ist dieses Gefühl inzwischen beklemmender Furcht gewichen.
Ernsthaft - das kann doch nicht gut gehen.

Ich bin 18 Jahre alt, also im Grunde selbst noch jugendlich. Und doch erschreckt mich die Naivität und Dummheit meines Jahrganges.
Wo ist der Respekt, die Bildung, die Reife?

Aus der Rebellion, von der meine Eltern mir aus ihrer Jugend erzählen, ist ein passiver Strom des Mainstream geworden, der gerade mal gähnt, wenn der Weltuntergang droht. Wichtiger als der Syrienkrieg ist ob das neue Appleprodukt pünktlich zu Weihnachten herauskommt. Und jede Beziehung, die nicht über Facebook angekündigt wird, ist im Prinzip inexistent. Egal, ob ich gestern auf der Hochzeit war. Hinzu kommt der mangelnde Respekt - heute wird man von 12-jährigen Zwergen dumm angemacht, während ich mich noch gut daran erinnern kann, dass ich vor 6 Jahren mich kaum getraut hätte, den Mund vor einem 15jährigen zu öffnen!
In meinem Jahrgang weiß kaum jemand, was die RAF ist, aber sie können dir jede einzelne Regel aus dem Regelbuch von Barney aus How I Met Your Mother zitieren. Und Kennedy kennen sie wohl auch nur aus den Simpsons.

Das sind meine Erfahrungen.
Habt ihr ähnliche? Völlig andere?
Seid ihr besorgt oder sehe ich das in euren Augen alles viel zu drastisch?


melden
Anzeige

Die Jugendlichen von heute sind die Erwachsenen von morgen

27.09.2013 um 19:22
Asche schrieb:Wo ist der Respekt, die Bildung, die Reife?
Frage ich mich auch.
Was du geschrieben hast, ist der Lebenslauf von meinen Neffen.
Ich finde es toll, dass auch mal ein Jugendlicher sieht, wie die anderen Jugendliche sind.
Wenn meine Generation was sagt, heisst es nur, wird sind von Gestern und wir haben keine Ahnung.
So tönt es von den Neffen, wenn ich mal was in dieser Richtung etwas sage.


melden

Die Jugendlichen von heute sind die Erwachsenen von morgen

27.09.2013 um 19:32
Asche schrieb:Und ein hallo an den ganzen Rest.
lool

Ich denke aber, wenn die Jugendlichen erwachsen werden, werden sie es auch.


melden
MadameVastra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Jugendlichen von heute sind die Erwachsenen von morgen

27.09.2013 um 19:39
@Asche
Genau das Gleiche geht mir auch durch den Kopf, aber ich denke, das resultiert aus der allgemeinen Verdummung der Menschheit durch die Medien und unserer Konsumgesellschaft im Allgmeinen.


melden
kushsmoke
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Jugendlichen von heute sind die Erwachsenen von morgen

27.09.2013 um 19:43
Asche schrieb:Habt ihr ähnliche?
Identische, aber ich rege mich nicht sonderlich drüber auf.
Ich denke nicht jeder ist in der Lage dem Mainstream, dem Fernsehn, Facebookquatsch usw. zu entfliehen, denn ja nach Kreisen in denen man sich aufhält, ist da der Druck von außen einfach zu stark. Ging mir früher fast genau so.
Solange man nicht selbst Opfer der modernen Gehirnwäsche wird, kanns einem ja egal sein,
was soll man daran auch ändern können.


melden
AlbinoLight
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Jugendlichen von heute sind die Erwachsenen von morgen

27.09.2013 um 19:45
Hi Asche,
ich denke du hast gar nicht mal so unrecht. Wenn man zurückdenkt, wie man mit 10-14 noch "kindisch" war, damals... Heutzutage siehst du kaum noch zB 11-jährige (besonders Mädchen), die wie 11 aussehen. Überall nur noch aufgetakelte Tussis mit mehr Make-up im Gesicht als Gehirn im Schädel. Nicht, dass ich hier verallgemeinern will, aber - wo ist die Kindheit hin?
Einen großen, "bösen" Einfluss, würde ich sagen, haben die Medien. Überall versuchen sie einen zu verblöden, ob im Fernsehen oder Internet (facebook und der ganze Käse, wo die Leute sich peinlicherweise ja immer präsentieren müssen). Kinder und Jugendliche machen eben nach, was ständig um sie herum passiert, reflektieren die Umwelt. Wenn du ihnen nichts vermittelst, was moralisch oder kulturell relevant ist, dann lernen sie nicht, dass soetwas einen Wert hat. Früher waren die Regeln strenger, man hat öfter mal Ärger für dies und das bekommen (besonders auch für schimpfworte, die man ja neuestens schon im Kindergarten lernt), aber man hatte auch andererseits mehr Freiheit. Man hat die Kinder auch mal "machen lassen", sich dreckig machen lassen. Man hat die Kleidung der großen Geschwister getragen, bis sie wirklich unansehnlich waren die "Gesichtsfarben" kamen vielleicht an Fasnacht mal zum Einsatz. Naja, ich bin jetzt auch nur ein paar jahre älter als du, aber trotzdem ist das ein Thema, das mir immer wieder durch den Kopf geht.


melden

Die Jugendlichen von heute sind die Erwachsenen von morgen

27.09.2013 um 19:47
In meinen Augen ist das lediglich das ewige Gemeckere der Älteren. Schon vor 2500 hat sich Aristoteles über die immer schlimmer werdende Jugend aufgeregt.
In meinen Augen wird die Jugend nicht schlimmer, man selbst wird eben älter und reifer und sieht die Dinge dann in einem anderen Licht.
Früher gab es genauso mangelnden Respekt der Jugend gegenüber alten, die Jungen haben früher genauso Mist gebaut wie heute.
Dass natürlich nicht jeder respektlos war, ist auch klar. Ich hätte mich auch nie getraut respektlos gegenüber älteren zu sein und bei mir ist die Jugend auch erst 10 Jahre her. Dennoch gab es damals ebenso Spacken und Asis wie heute.
Ich will nicht behaupten, dass es nicht genug Probleme in unserer Gesellschaft gebe. Aber die Jugend so darzustellen halte ich für stark vereinfacht und zu kurz greifend.
Asche schrieb:Während ich mir vor wenigen Jahren noch gedacht habe, dass sich die Zeiten sicherlich ändern werden, wenn all diese ignoranten und verdummten Politiker der Moderne erstmal durch unsere flotte Jugend
Das habe ich mir mit 18 auch gedacht. Mittlerweile finde ich aber, dass manche Politiker ihren Job gar nicht mal so schlecht machen. Klar gibt es vieles, das falsch läuft, aber im großen und ganzen ist unsere Regierung schon in Ordnung. Eine so radikale Änderung, wie ich sie mit 18 gerne gehabt hätte, würde ich heute nicht mehr für sinnvoll halten.
Damit will ich sagen, dass sich einfach die Ansichten mit der Zeit ändern, weil man selbst sich ja auch weiterentwickelt und reift.
Asche schrieb:Aus der Rebellion, von der meine Eltern mir aus ihrer Jugend erzählen, ist ein passiver Strom des Mainstream geworden, der gerade mal gähnt, wenn der Weltuntergang droht
Das rührt meines erachtens daher, dass jede Generation ihre Subkulturen und "Bürgerbewegungen" später romantisiert. Man sieht das sehr häufig: Woodstock z.B. war bereits mehr eine Modeveranstaltung weil eine Subkultur In geworden ist, als dass tatsächlich noch der Hippie Spirit dahinter gestanden hätte.
Ebenso bei z.B. Gothics: Für ältere Gothics werden die jüngern immer Wannabes bleiben, und nachdem diese dann älter wurden, waren die Emos dann die Wannabes usw.


melden

Die Jugendlichen von heute sind die Erwachsenen von morgen

27.09.2013 um 19:47
Tornsoul hat recht !

Die werden nicht erwachsen , nur älter. Irgendwann sind wir Opas und werden von unseren enkeln ausgelacht, wenn wir über so altmodisches zeug wie Autos mit Benzinmotor quatschen...
Oder wie fandet ihr das immer , wenn Opa von früher gefasselt hat ?

Nur das wir irgendwann die opas sind, die von alten zeugs labern und dann die derzeitige jugend nicht verstehen..


melden

Die Jugendlichen von heute sind die Erwachsenen von morgen

27.09.2013 um 19:50
zumindest bezüglich einem sehr großen anteil der heute jugendlichen/jungen erwachsenen teile ich deine sorgen und bedenken @Asche


einen derartig rasanten verfall von sitte, sprache und intellekt gabs wohl zuvor noch nicht..ist ja evolution rückwärts^^ diese kranke übersexualisierung und verrohung der sexualität muss ich ja nicht weiter erläutern, das dürfte allen bewusst sein


melden

Die Jugendlichen von heute sind die Erwachsenen von morgen

27.09.2013 um 19:54
So, und die , die asgards.tattoo da beschreibt werden irgendwann erwachsen sein und wir alt und kaputt. Die sind dann von kind auf blöd gehalten, und somit die perfekten arbeiter. Die sind dann zu blöd sowas wie ´ne gewerkschaft zu gründen oder ähnliches.
Und da bildung irgendwann ein privileg einiger weniger sein wird, wird es leichter sein einen haufen dummer zombies zu regieren. Ganz davon zu schweigen das politik irgendwann nur ein paar wenigen mit dem geld für ausreichende bildung vorbehalten bleiben wird.
Das planen die politiker von heute , damit sie ihr amt morgen veerben können.


melden

Die Jugendlichen von heute sind die Erwachsenen von morgen

27.09.2013 um 19:57
ob mir das einer glaubt ist mir egal.
ich find´s nur schade das keiner was dagegen macht. aber somit sind die leute selber schuld wenn´s irgendwann so kommt , da gehören immer 2 zu. Der der verarscht und der, der sich auch noch verarschen lässt.


melden

Die Jugendlichen von heute sind die Erwachsenen von morgen

27.09.2013 um 19:58
@asgards.tattoo
So habe ich das früher auch immer gesehen. Aber wenn man mal gründlich darüber nachdenkt, sieht die Sache eigentlich ganz anders aus.
asgards.tattoo schrieb:einen derartig rasanten verfall von sitte, sprache und intellekt gabs wohl zuvor noch nicht..
Im Mittelalter wurde z.B. das Hochlatein völlig verunglimpft als die damaligen christlichen Gelehrten es als ihre Gelehrtensprache übernommen haben. Es gibt kein grammatikalisch schlechteres Latein als das Kirchenlatein des Hochmittelalters.
Ebensoso Intellekt: Vor 200 Jahren konnten 95% der Bevölkerung nicht lesen oder schreiben. Sie waren nur Arbeitstiere und sind mit 40 quasi an Überarbeitung gestorben, sofern sie die Kindheit überlebt haben.
Also ich sehe da insgesamt sowohl intellektuel, als auch sittlich eine starke weiterentwicklung: Sklavenhaltung, Verfolgung andersdenkender wurde abgeschafft. Frauen sind theoretisch weitgehend gleichberechtigt, das alles sind starke sittliche Steigerungen.
Sprache verändert sich ohnehin ständig weiter. Da gibt es eben zwei Sorten von Menschen: Welche die dies anerkennen und kein Problem darin sehen und Menschen, die das stört. Ändern kann man es jedenfalls nicht, auch nicht wenn es keinerlei Medien mehr gäbe.
AlbinoLight schrieb:Überall versuchen sie einen zu verblöden, ob im Fernsehen oder Internet (facebook und der ganze Käse, wo die Leute sich peinlicherweise ja immer präsentieren müssen).
Das hört man auch oft. Ich frage mich dabei immer, wie das sein soll. Wer versucht einen zu verblöden? Jeder nimmt doch selbst die Fernbedinung in die Hand und schält den Fernseher ein. Niemand zwingt einen, DSDS oder Dschungelcamp anzuschauen. Man könnte auch einfach ne Doku auf Phönix anschauen, oder ein Buch lesen.
Ebenso Facebook. Niemand zwingt dich, den quatsch zu lesen, den andere reinschreiben. Man kann auch einfach seine Nachrichten beantworten und wieder rausgehen.
Also wenn jemand versucht, einen zu verblöden, ist man das höchstens selbst.


melden

Die Jugendlichen von heute sind die Erwachsenen von morgen

27.09.2013 um 19:59
..und mehr als bedenklich ist der umstand, dass intelligente jugendliche ihr leben der (aus)bildung und dem jugendlichen vergnügen und hingegen sich die brezeln ohne schulabschluss und emotionale intelligenz vermehren wie die kaninchen..den gedanken an die übernächste generation find ich apokalyptisch


melden

Die Jugendlichen von heute sind die Erwachsenen von morgen

27.09.2013 um 20:02
@Asche
Kennedy kennt man besser über die Simpsons als durch Zepruder. Finde zumindest Ich. Ganz abgesehen davon bist Du mit 18 ein bisschen zu jung um der Welt zu zürnen.:P Meistens entwickelt Sich das Alles besser als man denkt.


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Jugendlichen von heute sind die Erwachsenen von morgen

27.09.2013 um 20:03
Im Anlehnung an den Thread von 25h.nox beantrage ich eine Änderung des Threadtitels in:
Generation der z u k ü n f t i g e n VERSAGER!

Danke :D


melden

Die Jugendlichen von heute sind die Erwachsenen von morgen

27.09.2013 um 20:03
das was asgards.tattoo da schreibt ist schon ´n bißchen prophetisch, steckt viel wahrheit drin.
Aber ihr seid dann alle schon tot , oder werdet nur die anfänge dieser krassen generation erleben....

Wir haben noch die chance autos anzuzünden für unseren mindestlohn, die werden das wort nicht mal mehr kennen...

Und dieses "Ach so schlimm wirds wohl nicht kommen" -denken ist nur zum vorteil dessen das es so kommen wird. Es kommt in wahrheit noch viel schlimmer. Für den Triumph des Bösen reicht es aus wenn das gute nichts tut.


melden

Die Jugendlichen von heute sind die Erwachsenen von morgen

27.09.2013 um 20:06
Und dieses "Ach so schlimm wirds wohl nicht kommen" -denken ist nur zum vorteil dessen das es so kommen wird. Für den Triumph des Bösen reicht es aus wenn das gute nichts tut.
Naja, eine Sache gründlich zu durchdenken und in all ihren Facetten zu beleuchten wird eher zum "Guten" führen, als in blinder Wut Autos anzuzünden. Solche Aktionen führen nicht zu einer besseren Situation, sondern eher zu einer schlechteren, wie die Geschichte zeigt.


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Jugendlichen von heute sind die Erwachsenen von morgen

27.09.2013 um 20:06
Ich kann es nicht lassen. Jetzt müssen auch noch die Islamisten mit rein. Die vermehren sich auch über Gebühr....


melden
AlbinoLight
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Jugendlichen von heute sind die Erwachsenen von morgen

27.09.2013 um 20:07
@DragonRider
Klar, keiner zwingt einen. Aber die Sache ist die, Kinder und Jugendliche sind sehr wohl anfällig für solchen blödsinn. Die "fressen" was man ihnen vorwirft. Irgendjemand muss ja DSDS gucken, oder etwa nicht? Und gerade diese Gruppe wird dadurch geprägt. Der "vernünftige" Rest, der sich vielleicht mit nem guten Buch vergnügt ist entweder der Rest der nicht mitreden kann, wenn der Schulhof davon spricht, oder die Leute, die so oder so schon älter sind und im Leben stehen.

D.h. die Erwachsenen haben eine Verantwortung gegenüber der nächsten Generation. Ich bin dafür, dass man den ganzen "Müll" aus dem TV streicht und wirklich Wissenssendungen (nicht a la Galileo) sendet. Gute Filme und Serien gibt es auch allemal, da brauch man keine geskriptete Familiendoku oder irgendeine überdramatisierte Soap zeigen. Um da mal anzufangen.
Ich mach hier mal nen Punkt, sonst komme ich von einem ins nächste :)


melden

Die Jugendlichen von heute sind die Erwachsenen von morgen

27.09.2013 um 20:10
Was hat der Islam damit zu tun ?

Und Autos anzünden.. denk mal an Paris, hat geklappt. Halb Paris hat gebrannt. Und eingelenkt haben sie auch noch.
Was bringt ´ne demo wenn man sie anmeldet ?!
Müssen dann die Politiker einknicken, weil "sie die angemeldete demo nicht unter kontrolle bekommen" ? Was für ein witz.


melden

Die Jugendlichen von heute sind die Erwachsenen von morgen

27.09.2013 um 20:13
AlbinoLight schrieb:Irgendjemand muss ja DSDS gucken, oder etwa nicht?
Sicher, aber da ist es eben Aufgabe der Eltern, dafür zu sorgen, dass die Kinder sich soclhe Sendungen in vertretbarem Maße anschauen. Wenn die Kiddies das sehen wollen, ist es ja auch ok, wenn sie sich das anschauen. Nur eben nicht ausschließlich. Als Elternteil muss man dafür Verantwortung tragen, dass das Kind eben stattdessen auch mal ein Buch liest.
Klar gibt es Eltern, die das nicht schaffen, aber das ist ja kein Grund, deshalb die Verblödung aller zu propagieren.

Das Problem mit dem Fernsehen ist eben wie bei jedem Markt auch, dass es nach den Gesetzen von Angebot un Nachfrage funktioniert. Das wird gesendet, was die Leute sehen wollen. Und da sind eben auch einige dabei, die (ich nenne es jetzt mal so) Hartz IV TV sehen wollen. Würde man das den Sendern verbieten, würde es eben ins Internet kommen. Würde man das auch verbieten, schauen die Leute es sich illegal an und prdouzieren es illegal. Das Verbieten von etwas ist nie eine Lösung. DIe Lösung ist Aufklärung und nicht Verteufelung von solchen Serien.


melden

Die Jugendlichen von heute sind die Erwachsenen von morgen

27.09.2013 um 20:13
Ich finds voll Schwachsinn. Gibt solche und solche. Gibt auch genau so dumme asoziale 30 Jährige ^^Kann das pauschal jetzt nicht so sagen. Man achtet ja sowieso immer mehr auf das Negatiive als auf das Positive.
Als ich 18 war ging es mir aber auch so. Ich war gerade heranwachsend und sah die jüngeren mit anderen Augen.
Auch ein geiles Beispiel war die 10te Klasse. Da standen wir auch alle neben den 5ten Klassen und sagten: Guck mal die werden immer kleiner und frecher so waren wir nicht.
Aber das sagt, wie ich finde, jeder irgendwann. Ich kenne viele im Jugendlichen Alter die gar kein Facebook haben oder es ablehnen, nichts über ihren Beziehungsstatus drin haben oder sonstiges.


melden

Die Jugendlichen von heute sind die Erwachsenen von morgen

27.09.2013 um 20:17
@praiseway
islamisten..lol
jo, deren vermehrung ist sicher nicht gefährdet, allein durch den umstand der rudelhaltung von frauen :D
aber da eh ne große zeitspanne dort rückwärts gerechnet wird, müssen wir uns in dem fall (noch nicht?)um die evolutionäre umkehr sorgen, das können dann die erdenbürger in 200 jahren ca übernehmen :D


melden

Die Jugendlichen von heute sind die Erwachsenen von morgen

27.09.2013 um 20:22
Die Politik verarscht euch wo es nur geht und ihr haltet denen noch die stange !
Der Staat existiert verdammt noch mal auf der Grundlage seine Bürger zu schützen !
Warum dürfen dann z.b. kippen verkauft werden, an denen der staat 3/4 vom kaufpreis als steuern erhält ? Die lassen da sogar noch drauf schreiben, das dich das umbringt, wo ist da der bürgerschutz (oder die existenzgrundlage) ?!
Atombomben oder schußwaffen bringen dich auch um, aber die gibts nicht am automaten.
Atombomben , schußwaffen und Kippen haben eines gemeinsam, sie bringen dich um.

Also verdient der Staat, der existiert weil er mich beschützen will, an dingen die mich umbringen.
Da erklär mir mal einer die logik.
Unsere Politiker sind wie vollgefressene Maden die den Hals nicht voll genug bekommen.
Sobald einer von denen die möglichkeit sieht persönliches wohlergehen zu erlangen, sind die bürger ganz schnell vergessen. Und wer soll da auch was gegen sagen, die *hust* anderen Politiker ?! eine krähe hackt der anderen kein auge aus.
Das einzigste womit man die an den eiern hätte, wäre wenn die bürger nicht mehr so funktionieren wie sie sollen.

ein staat der es zulässt das tödliche genußmittel verkauft werden, hat meiner meinung nach sein existenzrecht verwirkt.


melden
Anzeige

Die Jugendlichen von heute sind die Erwachsenen von morgen

27.09.2013 um 20:26
@hans12
Was würdest du machen? Kippen illegalisieren? Viel Erfolg :D


melden
328 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden