weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Jugendlichen von heute sind die Erwachsenen von morgen

147 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Zukunft, Jugend, Jugendliche

Die Jugendlichen von heute sind die Erwachsenen von morgen

27.09.2013 um 20:27
Irgendwie bin ich überrascht, dass da doch so viele gleicher Meinung sind. Habe eigentlich beinahe etwas erwartet wie "Du siehst das viel zu tragisch, du Schwarzmaler."

@AlbinoLight
AlbinoLight schrieb:Wenn man zurückdenkt, wie man mit 10-14 noch "kindisch" war, damals... Heutzutage siehst du kaum noch zB 11-jährige (besonders Mädchen), die wie 11 aussehen. Überall nur noch aufgetakelte Tussis mit mehr Make-up im Gesicht als Gehirn im Schädel. Nicht, dass ich hier verallgemeinern will, aber - wo ist die Kindheit hin?
Du hast da was interessantes angesprochen. Heute sind die Minderjährigen in so einer komischen Phase. Ihre Kindheit lassen sie immer früher hinter sich, indem sie zu Zigaretten und Alk greifen, MTV schauen und Bravo lesen und dann all diese Dinge nachahmen, die sie dort antreffen. Ich habe mal einen Blick in die Zeitung geworfen und glaube ehrlich gesagt, dass man da eine Altersbeschränkung aufsetzen sollte. Was interessiert eine 10jährige, was für Spielchen 15jährige beim Sex treiben? Warum muss sie sich sagen lassen, dass sie verklemmt ist, nur weil sie beim Quiz "Nein" unter die Frage "Würdest du einen Onenightstand eingehen" angekreuzt hat? Warum muss sie sich nackte Körper, egal ob von Stars oder gestellt, anschauen?

Die heutige Jugend verliert ihre Kindheit früh, bleibt Ewigkeiten in einem Stadium von naiver Präpotenz und wird erst spät erwachsen.

Ich glaube, Mitschuld trägt daran auch das immer länger andauernde Schulsystem. Heute darf man erst ab 16 überhaupt arbeiten (bei uns zumindest), muss 14 Pflichtschuljahre absolvieren und es wird von vorneherein gesagt, wer nicht das Abitur macht, wird keinen Job bekommen.
Aber was wenn nicht richtige Arbeit lässt den Geist wirklich reifen? Was, wenn nicht das Gefühl für sich selbst verantwortlich zu sein.
Haben Jugendliche heute überhaupt noch Verantwortung zu übernehmen?

@asgards.tattoo
Was mir zu dem Thema "Sex" einfällt, war vor kurzem mal ein Gespräch mit einem Schulkollegen. Wir sprachen über Pornos und ihre Sinnlosigkeit. Ich fragte geradeheraus, ob er einen gesehen hätte und er meinte "Natürlich, jeder hat schon mal einen gesehen." Meine Antwort hat ihn dementsprechend überrascht.

@hans12
Überlege in letzter Zeit auch öfter, ob das einen Zusammenhang hat. Bei allem, was die Politik tut, läuft es doch irgendwie darauf hinaus, der Jugend sämtliches Rückgrat zu brechen und sie in irgendeiner Weise zu manipulieren. Mit Absicht? Man weiß es nicht bzw. nähert sich wieder den Verschwörungstheorien.
Bin aber der Meinung, dass da eine ganz große Scheiße von ihrer Seite aus gebaut wird.


melden
Anzeige
AlbinoLight
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Jugendlichen von heute sind die Erwachsenen von morgen

27.09.2013 um 20:27
DragonRider schrieb:Klar gibt es Eltern, die das nicht schaffen, aber das ist ja kein Grund, deshalb die Verblödung aller zu propagieren.
@DragonRider
Ich wollte das Ganze natürlich nicht verallgemeinern und sagen "alle verdummen", ich will nur sagen, dass man sich als gebildeter Erwachsener dafür einsetzen sollte, dass solche Niveaulosigkeiten erst gar keine Chance haben.
Viele würden die Hände über ihren Köpfen zusammenschlagen, wenn sie wüssten, für was unsere Fernsehgebüren verschwendet werden. Dokusoaps von ARD und ZDF, wo ist da der Bildungsauftrag hin verschwunden? Oder was der KIKA alles bringt.

Ich gebe dir Recht, dass es sich wohl ins Internet verlagern würde. Siehe diverse Youtubekanäle. Aber das Internet hat keinen bezahlten Bildungsauftrag.


melden

Die Jugendlichen von heute sind die Erwachsenen von morgen

27.09.2013 um 20:28
Ja, ich würde Kippen ganz verbieten, ungefähr so wie man Asbest verboten hat.
Oder besser, um beim thema zu bleiben und möglichst wenig angriffsfläche zu bieten (sonst kommt mir garantiert einer mit "Öhhh asbest ist ja gar nicht mit kippen vergleichbar"), ich würde sie verbieten ungefähr so wie heroin verboten ist.


melden

Die Jugendlichen von heute sind die Erwachsenen von morgen

27.09.2013 um 20:36
AlbinoLight schrieb:Viele würden die Hände über ihren Köpfen zusammenschlagen, wenn sie wüssten, für was unsere Fernsehgebüren verschwendet werden. Dokusoaps von ARD und ZDF, wo ist da der Bildungsauftrag hin verschwunden? Oder was der KIKA alles bringt.
Und ich dachte ich bin der einzige dem das auffällt.
Früher liefen so sachen wie he-man oder batman für kinder im fernsehen.
Bei He-man kam am ende der folge immer noch ´ne gute botschaft. So Moralische belehrungen halt, was ich gar nicht schlecht fand.
Und Batman, Superman und wie sie alle hießen, hatten alle eins gemeinsam, die wollten die welt retten.
Heute läuft Teletubbies und Spongebob.
Was bei Teletubbies bilden soll ist mir ein rätsel. Die Sendung ist perfekt um ein kind auf seinem derzeitigem intellekt zu halten.
Und Spongebob, naja ich weiß nicht was da rüber kommen soll..


melden
AlbinoLight
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Jugendlichen von heute sind die Erwachsenen von morgen

27.09.2013 um 20:41
@Asche
Ich denke auch, dass die fehlende Verantwortung und das "in Watte gepackt werden" die Kinder dazu verleitet.
Vielleicht nicht einmal die zu lange andauernde Schulpflicht, sondern eher das falsche herangehen an die Schüler.
Man wird getrimmt auf Leistung und Rücksichtslosigkeit, wird vollgepackt mit Wissen und Arbeit bis zum gehtnichtmehr. Bestnoten und die 3 Zusatz Sport- und Sprachkurse nach dem Schulunterricht werden erwartet. Aber die Kindheit bleibt auf der Strecke. Das wirkt sich wohl auch auf das von dir angesprochene "nicht erwachsenwerden" aus. Vielleicht müssen die Jugendlichen das im Erwachsenenalter nachholen?


melden
AlbinoLight
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Jugendlichen von heute sind die Erwachsenen von morgen

27.09.2013 um 20:46
@hans12
Ich muss dir Recht geben.

Die Sache mit Spongebob... ich würde sagen, das ist gar nicht wirklich was für Kinder, zumindest in den Anfangsfolgen nicht (diverse Anspielungen gibt es dort glaube ich). Wo auch immer der Sinn liegen mag.
Kennst du noch die Sendung "Ren & Stimpy" oder wie die nochmal hieß? Die kam früher nachmittags und ist wirklich eklig, soweit ich mich erinnern kann. Spongebob würde ich nahe dort ansiedeln: Erwachsenencartoon.


melden

Die Jugendlichen von heute sind die Erwachsenen von morgen

27.09.2013 um 20:52
ren & stimpy ! klar kenne ich die... :) :)
die haben schon was derbes.

Zurück zum eigentlichen thema, nehmen wir HannahMontana. Sowas bildet nicht, sondern hält dich nur auf dem intellekt den du schon hast (oder auch nicht :) ) . Sendungen wie " Es war einmal.. Das Leben.. " gibt es einfach nicht mehr, oder viel zu selten.
Die übernächste generation wird nicht mal mehr wissen wie ´ne einfache Glühbirne funktioniert, dank mangelnder bildung und Energiesparlampe.


melden

Die Jugendlichen von heute sind die Erwachsenen von morgen

27.09.2013 um 20:58
AlbinoLight schrieb:ch gebe dir Recht, dass es sich wohl ins Internet verlagern würde. Siehe diverse Youtubekanäle. Aber das Internet hat keinen bezahlten Bildungsauftrag.
RTL, wo DSDS dann läuft aber auch nicht. Ich stimme dir durchaus zu, dass man sich dafür einsetzen sollte, dass es weniger von solch "schlechtem" TV gibt und vor allem keines auf den öffentlich rechtlichen. Aber ganz verbieten hielte ich nach wie vor für falsch. Außerdem liegt ja immer im Auge des Betrachters, was sehenswert ist. Ich fand z.B. Ren und Stimpy damals wie heute cool. Andere finden das sicher niveaulosen Mist. Ich empfinde es dagegen als herrlich surreale Gesellschaftskritik.


melden

Die Jugendlichen von heute sind die Erwachsenen von morgen

27.09.2013 um 21:01
ich finde immer die vorstellung komisch,dass die omas und opas irgendwann zb oma jacqueline und opa justin heißen werden,komishe vorstellung irgendwie.


melden
AlbinoLight
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Jugendlichen von heute sind die Erwachsenen von morgen

27.09.2013 um 21:01
@DragonRider
Ist wohl Geschmackssache, aber wie schon erwähnt, für Erwachsene ;)


melden

Die Jugendlichen von heute sind die Erwachsenen von morgen

27.09.2013 um 21:07
Das ist aber in jeder Generation so.
Was meinst du was unsere Groß und Urgroßeltern über die Jugend der 68er gedacht haben, die heute auch schon um die 60 sind,
die sind alle unter Drogen, wollen nur Spass, Sex und feiern stundenlang, rebellieren und haben keinen Respekt.
Damals war es noch krasser, weil es das erste Mal war das eine Jugend so anders war als ihre Eltern.
Tja und jetzt sind die auch schon 0mas und Opas.


melden

Die Jugendlichen von heute sind die Erwachsenen von morgen

27.09.2013 um 21:10
Was aber zwangsläufig zur überlegenheit derer mit ausreichender Bildung führt.
Ein wissens monopol sozusagen.
Ich hol jetzt mal weit aus (ist eigentlich überhaupt nicht weit, aber dank fehlender bildung wird es manchem so vorkommen) , ist nur ein beispiel das ganze zu verdeutlichen.
Ganz am Anfang gab es Steinzeitmenschen, die in höhlen schutz vor der umwelt gesucht haben. Es gab keine Häuser wie wir sie kennen.
Man war Nachts besonders gefahren ausgeliefert, da es wilde Tiere gibt/gab die nachts jagten, oder einfach die nächtliche kälte, die im winter besonders ausgeprägt ist.
Man suchte schutz vor diesen menschenfeindlichen bedingungen.
Und die Menschen haben feuer gesehen (z.b. durch blitzeinschläge), und schützten sich auch davor, da es schmerzte wenn sie anfassten.
Bis einer etwas anders machte !
Einer kam nun auf die idee nicht das feuer anzufassen, sondern den ast darunter, welcher nicht brannte und er hatte die kontrolle über das feuer erlangt.
Für die anderen muss er sowas wie ein gott gewesen sein. Der erste Mensch der das Feuer unter seiner kotrolle hat !
Die anderen waren dem feuer immer noch ausgeliefert, aber er nicht mehr !
Im Gegenteil, er hatte nun feuer welches in der nacht brannte, somit schutz vor tieren sowie wärme in kalten nächten bot.
Und wenn er schlau war, hat er das ausgenutzt. Beispiel: " Du kannst schutz an meinem feuer suchen und gibts mir dafür ´ne keule vom Reh."
Somit war er der King, er hatte schutz und wärme und musste dazu nicht mal selber jagen wenn er er ein platz am feuer zum tausch anbot.
Übertragen auf heute, versucht man selbiges nur in grün, mit mehr technik und bildung.
Das Prinzip bleibt aber das gleiche, die dummheit der anderen arbeitet für einen, wenn man sich schlau anstellt. Dafür müssen die aber blöd bleiben, es bringt mir nichts wenn die auf einmal lernen wie feuer zu kontrollieren ist (oder eine glühbirne funktioniert), da ich dann nichts mehr an denen verdienen kann und selber arbeiten/jagen muss.


melden

Die Jugendlichen von heute sind die Erwachsenen von morgen

27.09.2013 um 21:14
linner74 schrieb:Das ist aber in jeder Generation so.
Was meinst du was unsere Groß und Urgroßeltern über die Jugend der 68er gedacht haben, die heute auch schon um die 60 sind,
die sind alle unter Drogen, wollen nur Spass, Sex und feiern stundenlang, rebellieren und haben keinen Respekt.
Damals war es noch krasser, weil es das erste Mal war das eine Jugend so anders war als ihre Eltern.
Tja und jetzt sind die auch schon 0mas und Opas.
Ich sag das ja echt ungern, aber deine Großeltern hatten recht. Und Werte sowie Moral.
Und ganz ehrlich, die 68er generation hat das alles was kommt erst möglich gemacht, mit ihrer tolleranz für jeglichen bullshit. Das einzigste was die noch von ihren eltern mitgekriegt haben, war das man aufsteht für sein recht. Die luschen von heute melden ihre demos an.


melden
MadameVastra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Jugendlichen von heute sind die Erwachsenen von morgen

27.09.2013 um 21:17
hans12 schrieb:Ich sag das ja echt ungern, aber deine Großeltern hatten recht. Und Werte sowie Moral.
Und ganz ehrlich, die 68er generation hat das alles was kommt erst möglich gemacht, mit ihrer tolleranz für jeglichen bullshit. Das einzigste was die noch von ihren eltern mitgekriegt haben, war das man aufsteht für sein recht. Die luschen von heute melden ihre demos an.
sign


melden

Die Jugendlichen von heute sind die Erwachsenen von morgen

27.09.2013 um 21:23
AlbinoLight schrieb:.... - wo ist die Kindheit hin?
Das liegt z.B. daran dass von Kindern mehr gefordert wird, als früher!
Mein Sohn MUSSTE mit 1 Jahr schon (vom Kinderarzt aus) sprechen können, bzw. Gegenstände benennen können, Kinder in diesem alter sind oft noch nicht bereit!
Er musste laufen können, viele Kinder laufen spätestens mit 1 1/2 Jahren!
Er musste einen Turm mit 8 Klötzen stapeln können usw.

Von klein auf wird nur noch gefordert, wenn sie nicht in die "Norm" passen müssen sie gleich in verschieden Therapien! Aber auch die Eltern verlangen ihren Kinder viel zu viel ab!
- Fahrradfahren ohne stutzrädern - mit 2 Jahren! Gleichgewichtssinn ist da schon da, aber überhaupt kein Verständnis für Verkehr, Sicherheit usw.
- vereine usw.
-Imme mehr Unterricht, immer mehr Hausaufgaben, immer mehr Sendungen die Kinder verdummen usw.

Damals, als ich 1-2 Jahre alt war, war es den Kinderärzten relativ "egal", ob die Kinder schon so weit waren!
Kinder dürfen keine Kinder mehr sein, deswegen benehmen sie sich ja auch mit 10, 11 Jahren wie 18 Jährige!
Wovor Respekt haben? Vor den Kindern hat auch keiner mehr Respekt, sie werden nur noch zu allem gezwungen!

Man sieht auch kaum noch Kinder draußen spielen - zocken ist besser! Usw.
Wie soll da auch noch was aus den Kinden werden?
Kinder dürfen nichts mehr für sich entscheiden, ihnen wird jede Entscheidung genommen!


melden

Die Jugendlichen von heute sind die Erwachsenen von morgen

27.09.2013 um 21:25
Und was machen wir jetzt dagegen ?


melden

Die Jugendlichen von heute sind die Erwachsenen von morgen

27.09.2013 um 21:29
Das Michel aus Löhneberga heute nicht mehr als Kind sondern als ADHS Patient angesehen wird ist klar, aber was kann man konkret dagegen machen ?
Was liegt denn alles in unserer macht ?


melden
MadameVastra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Jugendlichen von heute sind die Erwachsenen von morgen

27.09.2013 um 21:40
@LittleDarky
Bis auf das mit dem Zocken stimme ich dir wirklich in allem zu. Zocker oder Jugendliche die zocken sind meist sehr intelligent und gebildet und haben auch einen erweiterten Horizont und Interesse am Weltgeschehen. Das sind zumindest meine Erfahrungen. ;)


melden

Die Jugendlichen von heute sind die Erwachsenen von morgen

27.09.2013 um 21:40
Die Welt ist ein Trauerspiel und ich bin der Puppenspieler...


melden

Die Jugendlichen von heute sind die Erwachsenen von morgen

27.09.2013 um 21:41
und ich bin das theater :)


melden
MadameVastra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Jugendlichen von heute sind die Erwachsenen von morgen

27.09.2013 um 21:42
Und das war jetzt alles... geistreich o_O'


melden

Die Jugendlichen von heute sind die Erwachsenen von morgen

27.09.2013 um 21:44
wenn er doch anfängt...


melden

Die Jugendlichen von heute sind die Erwachsenen von morgen

27.09.2013 um 21:44
@hans12
@MadameVastra
Das ihr denn Sinn nicht versteht von dem was ich schreibe, dafür kann ich nichts.


melden

Die Jugendlichen von heute sind die Erwachsenen von morgen

27.09.2013 um 21:46
doch den hab ich begriffen, hast du denn begriffen wie ich das meine ?

aber ist auch egal und tut nicht zur sache.
was kann man gegen verblödung machen ?
Ich kriege auch mit das jugendliche in der schule teilweise mit wissen überschüttet werden, es ist einfach zu viel für die, und so entsteht lernverdruss. die haben auch kein bock mehr zu lernen, aber es ist nicht der stoff sondern dioe bedingeungen unter denen man lernt.


melden
Anzeige

Die Jugendlichen von heute sind die Erwachsenen von morgen

27.09.2013 um 21:48
Bassmonster schrieb:Was würdest du machen? Kippen illegalisieren? Viel Erfolg
Die beiden ältesten Drecksblagen der Untermieterin von mir (insgesamt4 Kinder) rauchen bereits jetzt schon wie ich mit eigenen Augen gesehen habe kein schlechter Scherz.Beide 11Jahre maximal 12 Jahre alt wie ich von meinem Vermieter gehört habe.
Da die Blagen hier Terror machen und die alte unter mir ihre Kinder nicht in den Griff bekommt und wegen verschieden Dingen ihre Aufsichtspflicht nicht nachkommt frage ich mich wieso manche überhaupt Kinder in die Welt setzen.
----------------------
Das ist unsere Zukunft also.Also ich wurde anders erzogen und wenn ich Kinder heutzutage sehe dann wird mir schlecht.
Ich habe den Eindruck das dass Fernsehen die Kinder schon früh verdummt und prägt .Die Kinder sich also dementsprechend so verhalten und kleiden müssen(mädchen freizügig,jungs auf Gangsterstyle) wie es ihnen im Fernsehn beigebracht wird. Im Erwachsenen Alter ist dann daran auch nichts mehr zu ändern.


melden
356 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Essstörung112 Beiträge
Anzeigen ausblenden