weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mein Kollege, Alkoholfahrt

223 Beiträge, Schlüsselwörter: Alkohol
knollengewächs
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mein Kollege, Alkoholfahrt

06.10.2013 um 11:47
Hallo!

Kollege hat mit 1,8 Promille einen Auffahrunfall gebaut: 2 andere Autos hat er vor sich her geschoben. Den Leuten vor ihm ist nichts passiert. Das war schon am Fraitag.

Vor 5,5 Jahren wurde er schon mal mit 1,5 Promille erwischt, ist aber nichts passiert. Dem ist auch klar, dass jetzt die Kacke richtig am Dampfen ist. Die Schuld sieht er natürlich ein, FS wird er nicht mehr bekommen. Er ist sehr gefährdet, und er wird abgschirmt.

Jetzt mache ich mir Gedanken, ob er ind Gefngnis muß, da er ja Wiederholungstäter ist. Der Richter wird ihm wohl einen richtigen Denkzettel mit Freiheitsstrafe verpassen. Hat er ja auch verdient. Oder kommt er nochmal um eine Gefängnisstrafe herum?

Vielen Dank im Voraus für eure Antworten.


melden
Anzeige

Mein Kollege, Alkoholfahrt

06.10.2013 um 11:48
@knollengewächs
gefährdet? abgeschirmt?
Warum?


melden

Mein Kollege, Alkoholfahrt

06.10.2013 um 11:48
@knollengewächs
Wie war das Urteil vor 5 Jahren?


melden
knollengewächs
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mein Kollege, Alkoholfahrt

06.10.2013 um 11:50
@Tussinelda
Naja, man versucht, ihn nicht so aufzuregen.

@pajerro
das war vor 5,5 jahren, 11 Monate Fahrerlaubnisentzug, 1500 Euro Strafe so ungefähr.


melden

Mein Kollege, Alkoholfahrt

06.10.2013 um 11:52
Alkoholgehalt im Blut (Mindeststrafen)

ab 0,3 bis unter 0,5 Promille: nicht strafbar, wenn keine Anzeichen für Fahrunsicherheit vorliegen und es nicht zu einem Unfall kommt; strafbar bei Anzeichen von Fahrunsicherheit oder bei Beteiligung an einem Unfall mit 7 Punkten und Geld- oder Freiheitsstrafe und Führerscheinentzug

ab 0,5 Promille: 500,- EUR, 4 Punkte, 1 Monat Fahrverbot
bei Eintragung von bereits einer Entscheidung 1.000,- EUR, 4 Punkte, 3 Monate Fahrverbot
bei Eintragung von bereits mehreren Entscheidungen 1.500,- EUR, 4 Punkte, 3 Monate Fahrverbot

ab 1,1 Promille: Geldstrafe oder Freiheitsentzug, 7 Punkte, 6 Monate bis 5 Jahre Entzug der Fahrerlaubnis

Bei Ersttätern sind bei einem Entzug der Fahrerlaubnis ein bis zwei Netto-Monatslöhne und eine Sperrfrist von 6 bis 12 Monaten üblich.

Für Fahrer, die jünger als 21 Jahre und/oder noch in der Probezeit sind, gilt jetzt die Null-Promille-Grenze.
Verstöße dagegen werden mit 250 Euro, 2 Punkten
und während der Probezeit mit Aufbauseminar und Probezeitverlängerung bestraft.

Auf dem Fahrrad wird ab 1,6 Promille eine MPU fällig.
Beim Nichtbestehen ist der Auto-Führerschein weg.
Mit Unfallbeteiligung oder Ausfallerscheinungen wird es ab 0,3 Promille teuer, den Führerschein verliert man im Normalfall als Ersttäter erst ab 1,6 Promille nach nicht bestandener MPU.


Quelle: http://www.bussgeldkataloge.de/


melden

Mein Kollege, Alkoholfahrt

06.10.2013 um 11:52
@knollengewächs
Unwahrscheinlich das er in den Knast muss, zumal es keinen Personenschaden gab und keine Fahrerflucht. Wahrscheinlich FS weg und Bewährungsstrafe. Der kann sich in 5 Jahren mal zur MPU anmelden.


melden

Mein Kollege, Alkoholfahrt

06.10.2013 um 11:52
@knollengewächs
häh? Hat er ein Problem damit, mit selbst eingebrockten Fehlern und den Konsequenzen umzugehen? Muss er deshalb jetzt quasi "ruhig gehalten" werden?


melden
knollengewächs
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mein Kollege, Alkoholfahrt

06.10.2013 um 11:54
@Tussinelda

Nein, er sieht es ja ein, er muß, und wird(bleibt ja nichts anderes übrig) mit den Konzequenzen leben. So ist das.

@pajerro
Unwahrscheinlich das er nicht in den Knast muss,
schreibfehler, hoffe ich.


melden

Mein Kollege, Alkoholfahrt

06.10.2013 um 11:55
@knollengewächs
ja sorry, schon editiert ;)


melden

Mein Kollege, Alkoholfahrt

06.10.2013 um 11:55
Man kann von Glück reden, dass dabei noch niemand um's Leben kam.


melden

Mein Kollege, Alkoholfahrt

06.10.2013 um 11:56
RobbyRobbe schrieb:Auf dem Fahrrad wird ab 1,6 Promille eine MPU fällig.
Beim Nichtbestehen ist der Auto-Führerschein weg.
Mit Unfallbeteiligung oder Ausfallerscheinungen wird es ab 0,3 Promille teuer, den Führerschein verliert man im Normalfall als Ersttäter erst ab 1,6 Promille nach nicht bestandener MPU.
das finde ich immer wieder komisch :D

Ich frage euch
Wer kann mit 1.6 Promille noch Rad fahren?


melden

Mein Kollege, Alkoholfahrt

06.10.2013 um 11:56
@pajerro

siehe Posting von @RobbyRobbe
RobbyRobbe schrieb:ab 1,1 Promille: Geldstrafe oder Freiheitsentzug,
So unwahrscheinlich ist das nicht.


melden

Mein Kollege, Alkoholfahrt

06.10.2013 um 11:56
@knollengewächs
ist eben scheisse, wenn man aus Fehlern nicht lernt....ich habe diesbezüglich wenig Mitleid, die Gefahr für andere ist zu groß


melden

Mein Kollege, Alkoholfahrt

06.10.2013 um 11:56
@Ferraristo
Ferraristo schrieb:Wer kann mit 1.6 Promille noch Rad fahren?
Jemand mit starker Gewöhnung an Alkohol.


melden

Mein Kollege, Alkoholfahrt

06.10.2013 um 11:57
@knollengewächs
Auf jeden Fall wirds ohne Anwalt nicht gehen. Verkehrsrechtsexperten gibts an jeder Ecke.

@CurtisNewton
Freiheitsentzug wenn das Strafmaß über 2 Jahren liegt, das ist wohl eher unwahrscheinlich.


melden

Mein Kollege, Alkoholfahrt

06.10.2013 um 11:57
@Ferraristo
das wird wohl grade der Grund sein. Wer mit 1,6 Promille noch Rad fahren kann ist wohl öfter voll.


melden

Mein Kollege, Alkoholfahrt

06.10.2013 um 11:57
@CurtisNewton
also höchstens ein alkoholiker :D

der normale mensch nicht :D

@icbm


melden

Mein Kollege, Alkoholfahrt

06.10.2013 um 11:58
@pajerro

Ok, so rum ja, unwahrscheinlich.
Aber eine Freiheitsstrafe auf Bewährung wird vom Staatsanwalt bei einem Wiederholungstäter sehr wahrscheinlich gefordert werden.


melden

Mein Kollege, Alkoholfahrt

06.10.2013 um 12:00
@CurtisNewton
Sicherlich, aber die Bewährungsauflage wird ohne Lappen leicht zu erfüllen sein ;)


melden

Mein Kollege, Alkoholfahrt

06.10.2013 um 12:02
@pajerro

Ja sicher, die werden ihn ja nicht auf diesem Umweg zum Verstoß drängen um ihn dann einzufahren.
Unbequem wirds, aber unmöglich nicht.


melden
nodoc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mein Kollege, Alkoholfahrt

06.10.2013 um 12:06
Besoffen Auto fahren finde ich scheixxx. Wer dann Strafe bekommt soll bitte nicht jammern.

Gefängniss wird es kaum geben, wenn es keinen Personenschaden gab, oder irgendwelche anderen Vorstrafen.


melden

Mein Kollege, Alkoholfahrt

06.10.2013 um 12:06
Hatte selber 2 Alkoholfahrten mit Unfall, hab meinen Führerschein wieder und bin seitdem kuriert ;)

Aber in den Knast musste ich nie


melden

Mein Kollege, Alkoholfahrt

06.10.2013 um 12:07
@knollengewächs

wenn es eine freiheitsstrafe wird, wird es eine mit bewährung, denke ich.
es kommt auch darauf an ob personschaden entstanden ist, z.b. das s.g. schleudertrauma.

aber was ich befürchte,den führerschein bekommt er erst nach vollzogener mpu erst wieder,da es die zweite alkoholfahrt, mit hohen alkoholspiegel ist.


melden
knollengewächs
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mein Kollege, Alkoholfahrt

06.10.2013 um 12:07
@wannenwichtel
Aha, und mit Wie viel Promille hast Hast Du diesen Mist gebaut?


melden
Anzeige

Mein Kollege, Alkoholfahrt

06.10.2013 um 12:09
@dasewige

Bei Wiederholungstätern ist die MPU unumgehbar, richtig!


melden
163 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden