weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mein Kollege, Alkoholfahrt

223 Beiträge, Schlüsselwörter: Alkohol

Mein Kollege, Alkoholfahrt

09.10.2013 um 21:51
@Flaky
Flaky schrieb:Da wollen Sie immer ran, auch wenn es nichts mit der Tat als solche zu tun hat.
Das stimmt leider :( du brauchst nur zu Fuss zu gehen und mit Cannabis erwischt werden und schon kommt ne Meldung ans Strassenverkehrsamt ...


melden
Anzeige

Mein Kollege, Alkoholfahrt

09.10.2013 um 21:52
@CurtisNewton

Nun ja ich hab es aber so verstanden , wenn es nicht so war dann sry das ich bissl allergisch reagiere....

Bitte bleib hier :)


melden

Mein Kollege, Alkoholfahrt

09.10.2013 um 21:59
@CurtisNewton

Nur sag mir dann wen du damit meinst ?

Welche Menschen sollten sich angesprochen fühlen ?

und wie siehst du die Sache wurd mir zurecht der FS entzogen ?


melden

Mein Kollege, Alkoholfahrt

09.10.2013 um 22:02
Mir geht es nicht darum, ob die Gesetzeslage die Fahrtüchtigkeit RICHTIG einschätzt......sondern darum, DASS die Gesetzeslage klare Vorgaben und Regeln macht....und die ALLEN bekannt sind / sein sollten, jeder sich selbst ggf. darüber informieren muss (zB Medikamente).....und wer sich daran nicht hält...Pech gehabt, kein Mitleid!


melden
HeizerP.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mein Kollege, Alkoholfahrt

09.10.2013 um 22:06
@knollengewächs
Oder kommt er nochmal um eine Gefängnisstrafe herum?
Dafür


melden

Mein Kollege, Alkoholfahrt

09.10.2013 um 22:06
@HeizerP.

War das der Publikumsjoker?


melden

Mein Kollege, Alkoholfahrt

09.10.2013 um 22:07
@CurtisNewton
Mir geht es nicht darum, ob die Gesetzeslage die Fahrtüchtigkeit RICHTIG einschätzt......sondern darum, DASS die Gesetzeslage klare Vorgaben und Regeln macht....und die ALLEN bekannt sind / sein sollten, jeder sich selbst ggf. darüber informieren muss.....und wer sich daran nicht hält...Pech gehabt, kein Mitleid!
Tja und weil ich der Meinung bin das der Staat die Fahrtüchtigkeit nicht richtig einschätzt , hab ich beschlossen alles dafür zu tun um ihn so schnell wie möglich wiederzubekommen. Wenn ich dafür lügen muss , ok gerne.

Der Staat belügt mich ,oder er weiss es nicht besser ,auch in dem er mir sagt ich wäre zudem Zeitpunkt nicht fahrtüchtig gewesen...

Die Niederländer haben es begriffen und hab den Grenzwert wesentlich höher angesetzt ...


melden
HeizerP.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mein Kollege, Alkoholfahrt

09.10.2013 um 22:31
@CurtisNewton
CurtisNewton schrieb:War das der Publikumsjoker?
Auf welcher Seite siehst du meinen Beitrag?


melden
HeizerP.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mein Kollege, Alkoholfahrt

09.10.2013 um 22:36
@DerBobo
@CurtisNewton
HeizerP. schrieb:Dafür
Okay, gefunden! Scheiß Netz!

Dafür kommt niemand ins Gefängnis.

@DerBobo
Ich kann mir nicht vorstellen, das jemand die MPU besteht. Hab es selber schon durch. Man kann sagen was man will, man wird zur Nachschulung geschickt bzw. muss man heute ein Jahr Alkoholfreiheit nachweisen.


melden

Mein Kollege, Alkoholfahrt

09.10.2013 um 22:41
@HeizerP.

Wer sich nicht richtig vorbereitet der hat es schwer ... das mit der Nachschulung ist natürlich ne Sache , man sollte wissen das solche Nachschulung teilweise von Tochterunternehmen der MPU Institute durchgeführt werden ... Ein Schelm wer Böses dabei denkt.

Aber grundsätzlich kann man die MPU auch ohne Nachschulung bestehen ... Hast wohl zuviel von der Wahrheit erzählt ;)

Ich nehme an du hast erzählt das du ab und zu noch am Wochenende mehr als 1 Bier trinkst ? ^^

Ich wurde bei meiner Drogen MPU auch gefragt ob ich Alkohol trinke. Hab gelogen und gesagt das mir Alkohol nicht schmeckt und allerhöchstens nen Sekt zu Silvester trinke. Hätt ich die Wahrheit gesagt hätten die mir noch Konsumverlagerung untergejubelt ^^

EDIT : und soweit ich weiss ist bei der 1. Auffälligkeit noch Kontrolliertes Trinken möglich.


melden
HeizerP.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mein Kollege, Alkoholfahrt

09.10.2013 um 22:45
@DerBobo
DerBobo schrieb: das mit der Nachschulung ist natürlich ne Sache , man sollte wissen das solche Nachschulung teilweise von Tochterunternehmen der MPU Institute durchgeführt werden
Das ist korrekt. Hier muss man aufpassen, das einem nicht VT untergejubelt wird. Leider ist es ein Wirtschaftsfaktor.
Auch die "Vorbereitung auf die MPU" wird natürlich von denen selber geführt.


melden

Mein Kollege, Alkoholfahrt

09.10.2013 um 22:48
@HeizerP.

Deswegen wird einem auch erzählt "ohne das haben sie kaum ne chance zu bestehen" ;)


melden

Mein Kollege, Alkoholfahrt

10.10.2013 um 11:25
@Dr.AllmyLogo

Erschreckend ...
Besser wäre es wohl, wenn sich das Auto nur mehr nicht Starten lässt, wenn ein eingebauter Alkoholtester sein Ok gibt.

Ein sehr interessanter Gedanke wie ich finde.


melden

Mein Kollege, Alkoholfahrt

11.10.2013 um 08:25
@Serpens
Dann kannst du deine Autofahrt nach dem Genuss von Traubensaft oder anderen Fruchtsäften aber vergessen :D


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mein Kollege, Alkoholfahrt

11.10.2013 um 08:56
Also, zunächst mal glaube ich, dass dem Kollegen mehr als ein Jahr Abstinenz auferlegt würde. Und dass er seine zweite MPU besteht... das halte ich zwar nicht für gänzlich unmöglich, aber eigentlich für ausgeschlossen. Ich glaube, er hätte nur eine Chance, wenn er 50 Stunden bei einem Verkehrspsychologen nachweisen könnte, und dürfte nicht einen falschen Halbsatz sagen. Das ist echt quasi Mission impossible. Ich hab ne MPU machen müssen, weil ich hackedicht Fahrrad gefahren bin, und die war echt übel, und fast noch schwerer als bei ner Trunkenheitsfahrt mit dem Auto. Weil die Leute sagen, wer mit 2 Promille noch Fahrrad - und nicht nur Auto - fahren kann, bei dem muß schon einiges im argen liegen. Hatte 15 Stunden beim Verkehrspsychologen und hab ein Wochenendseminar mitgemacht und auch die Erfolge der anderen verfolgen können. Mein Eindruck: Einer hat die MPU tatsächlich ohne Abstinenznachweis geschafft, das fand ich echt beeindruckend. Der Typ hatte aber auch echt was auf dem Kasten. Wiederholungstäter haben fast Unmögliches vor sich. Ansonsten ist es auch ein wenig Glückssache: hast Du einen Psychologen, der angepißt ist, oder nicht? Die Wahrheit kann man tatsächlich dort vergessen. Mit der fliegt man definitiv durch. Ein Freund von mir mußte wegen THC 3 Mal hin. Bein ersten mal hat er es mit der geschönten Wahrheit versucht, beim zweiten hatte seine Story noch einen Wahrheitskern, beim Dritten hat er Ihnen erzählt, was sie hören wollten.
Ich bin übrigens mit geschönter Wahrheit durchgekommen. Viel Wert sollte man auf die Vorbereitung seiner Vermeidungsstrategien legen, sprich: Wie können sie sicherstellen, dass Ihnen das in Zukunft nicht mehr passiert.


melden
knollengewächs
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mein Kollege, Alkoholfahrt

25.10.2013 um 22:23
@praiseway
@wannenwichtel
@Serpens
@DerBobo
@HeizerP.
@CurtisNewton
@Flaky

Nun, Polizei war bei ihm, weil er im Alkoholrausch seine Telefonnummer nicht wusste.

Er musste 1 von 3 ankreuzen: "Ich äussere mich nicht", Ich äußere mich", Ich äussere mich nicht, aber innerhalb von 2 Wochen kann ich das meinem Anwalt übergeben"

Er hat das mit dem Anwalt angekreuzt und unterschrieben... .Keine Ahnung, ob er sich da noch weiter reingefahren hat.

Beamter meinte zu ihm, Blutalkoholwert war so um die 1,5 Promille.

Hm, zwischen dem Blasen(1,8 Promille) und dem Blut ziehen lagen so 2-2,5h.

Er ist seitdem sehr geknickt, spricht wenig, ist depressiv, gar sehr ängstlich, weinerlich. Er weiß, dass er Leben hätte zerstören können, wenn es Dumm gelaufen wäre. Vielleicht ist das ja ein Anstoß, ein gescheiter, normaler Mensch zu werde.. Hoffe, das war eine Lehre für ihn.

Also:

Er ist wiederholender Täter, vor 5,5 Jahren mit 1,5 Promille erwischt worden, jetzt 1,8 Promille Atemalkohol und Blutalkohol 1,5 Promille... . Muß der als Widerholungstäter nach 5,5 Jahren zum Idiotentest?


melden
HeizerP.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mein Kollege, Alkoholfahrt

25.10.2013 um 23:01
@knollengewächs
Ich weiß nicht ob ich die Frage jetzt richtig verstanden habe. Soweit ich weiß muss man ab einer bestimmten Promillezahl immer zur MPU.


melden
knollengewächs
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mein Kollege, Alkoholfahrt

25.10.2013 um 23:10
@HeizerP.

Ja, ab 1,6 Promille muß man zum Idiotentest.

Er wurde vor 5,5 Jahren mit 1,53 Promille angehalten, hatte 11 Monate ohne FS.

Jetzt, 5,5 Jahre so sagte es ihm der Beamte, ergab die Blutuntersuchung 1,5 Promille.

Muß er dann zum Idiotentest nach 5,5 Jahren als Wiederholungstäter?


melden

Mein Kollege, Alkoholfahrt

25.10.2013 um 23:11
ab 1,6 ist es pflicht
darunter ist es ermessenssache der straßenverkehrsbehörde
vllt steht das andere wegen Verjährung gar nicht mehr in den akten


melden
Anzeige
knollengewächs
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mein Kollege, Alkoholfahrt

25.10.2013 um 23:12
@hängtihnhöher
Ich habe irgendwo was gelesen, und auch hier im Thread wurde gesagt, dass es 10 Jahre her sein muß, dass das beim Richter in den Akten gelöscht wird.

Weiß man da was genauer?


melden
170 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden