weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sexualität und Selbsteinschätzung

Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sexualität und Selbsteinschätzung

04.12.2013 um 17:28
@cRAwler23

warst du nicht der Typ der sich als Frau verkleidet? Dann sry hab dich verwechselt.


melden

Sexualität und Selbsteinschätzung

04.12.2013 um 17:48
Lilith schrieb:Klar, ich meinte nur dass es für mich persönlich Quatsch ist :) Ich könnte das zum Beispiel gar nicht zuordnen, weil ich eher auf den Charakter achte als auf das Geschlecht :) mir wär es auch egal, wenn mein Freund meine Freundin wäre...
Da geht es ja mehr um die Liebe, in der Hinsicht denk ich auch unabhängig vom Geschlecht. Jedoch geht es hier ja auch darum was man oberflächlich betrachtet einen auch anspricht oder bzw. eine hormonelle Reaktion erzeugt. Wenn du einen Menschen neben charakterlichen Aspekten auch optisch attraktiv empfindest. Es soll hier mehr um den physischen und psychischen Aspekt bei der Orientierung gehen. Das mentale steht über den Dingen und Liebe ist nicht an das Geschlecht einer Person gebunden :)

@Puschelhasi
Na ja verkleiden wäre Crossdressing (das ist meist nur ein Fetisch), doch ich verkleide mich nicht, im Alltag renn ich neutral und schlicht durch die Gegend. Ich bin einfach ein recht femininer, androgyner Typ, mehr nicht ;)

"Verkleiden" ist Travestie (Drag Queens und Kings) oder Karneval. Ich bin zu jeder Zeit androgyn und ich schminke mich auch nicht, mag nur dann und wann auch mal leicht feminine Kleidung, die meiste Zeit mag ich es aber schlicht und schwarz. Und ja auch androgyne Menschen können überwiegend hetero sein, ich bin es, nur eben mit einer Prise Bi :D


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sexualität und Selbsteinschätzung

04.12.2013 um 17:54
@cRAwler23

Das ist etwas verwirrend, aber ich denke ich kann mir was drunter vorstellen, so wie Bowie oder so?


melden

Sexualität und Selbsteinschätzung

04.12.2013 um 18:00
@Puschelhasi
Ja so ähnlich wie bei Bowie. Ist eigentlich nich verwirrend, mit etwas Gelassenheit kommt auch Offenheit, mehr und mehr werden dann auch diese verwirrenden Begrifflichkeiten obsolet, aber ne gewisse Zeit sind sie zur eigenen Orientierung ganz praktisch, nicht bei allen Menschen ist alles so 100%ig klar :)


melden

Sexualität und Selbsteinschätzung

04.12.2013 um 18:23
@cRAwler23
Zeo schrieb:Ich hasse Schubladen. Ich werd hier gar nix anklicken.
^ this

Schubladen dienen nur der Diskriminierung.

Abgesehen davon, Bisexualität, Pansexualität und "Omnisexualität" sind genau das Gleiche, technisch betrachtet.


melden

Sexualität und Selbsteinschätzung

04.12.2013 um 19:23
@KillingTime

Jup ist doch auch dein gutes Recht nix anzuklicken aber es ging mir um diesen Aspekt:
cRAwler23 schrieb:Nichts muss, alles kann. Ich selbst tu mich mit Schubladen schwer, ich bohre Leitungen zwischen den Schubladen und Regalen dieser Welt. Doch dann und wann braucht man sie eben um seine Klamotten und Begriffe bzw. Definitionen sortieren zu können, ab und zu sind sie schon ganz praktisch, man kann ja zwischen ihnen hin und her springen. Keine Schublade im Leben muss statisch sein, ich betrachte das alles als dynamischen Prozess der jeder Zeit erweitert oder gar aufgelöst werden kann :)
Es geht nicht darum sich unbedingt ein "Label" zu geben, es geht einfach um Tendenzen und diese sind ja was rein menschliches, darum hab ich diese Schubladen ja durch prozentuale Schwankungen aufgebohrt und durchlöchert ;)
KillingTime schrieb:Abgesehen davon, Bisexualität, Pansexualität und "Omnisexualität" sind genau das Gleiche, technisch betrachtet.
Im Prinzip ja, doch es gibt da zwischen diesen Begriffen doch gewisse Unterschiede die sich auf zwischenmenschlicher Ebene äußern. Pansexualität geht mehr auf geistiger Ebene zwischen Menschen egal welchen Geschlechts, Omnisexualität ist einfach so das man sich von allen menschlichen Spielarten angezogen fühlt, sprich was der Mensch attraktiv empfindet hat eine extrem hohe Bandbreite. Bei Bisexualität ist man einfach gleichermaßen von Frauen und Männern angesprochen. Wie ich ja schon sagte, meine Tendenz ist Bisexualität zur Heterosexualität, Hauptsache feminin ist die Person. Alles andere ist mir dabei recht egal und bedarf natürlich auch keiner speziellen Schublade, diese Sichtweise teile ich ja auch ;)

Begrifflichkeiten geben nicht nur Definitionen die auf einige Menschen zutreffen, sie dienen auch der eigenen Orientierung. Im Prinzip hat jeder Mensch gewisse Schlüsselreize die von anderen als attraktiv empfunden werden, somit kann man sich etwas spezifizieren. Es gibt eben immer irgendwie eine gewisse Zielgruppe die ein Mensch vor Augen hat. Bei bestimmten Schlüsselreizen erfahren die Menschen eben Erregung oder Anziehung. Man muss Begriffe nicht nur wie Schubladen und Labels zur Eingrenzung von bestimmten Menschen verstehen, man kann sie auch als Wegweiser verstehen unter denen sich bestimmte Menschen zusammenfinden und die Suche erleichtern können. Ich selbst bin recht frei von solchen statischen Begriffen, doch ich orientiere mich mit ihnen etwas.

Wenn man hier eine Wahl trifft muss diese nicht endgültig sein, man kann sich auch enthalten und sich seinen Teil einfach denken, doch das jeder Mensch eine gewisse Orientierung hat ist unabstreitbar, oder denkst du anders darüber? Meine Meinung ist hier alles andere als allgemeingültig und will auch keinen in Schubladen zwängen. Das ist auch nicht meine Intention hier, es geht mir nur darum zu erfahren welche Menschen welche Tendenzen haben und ob sie sich selbst so oder mehr so einschätzen, hoffe du verstehst mich da? :)

Die strikte Ablehnung von Definitionen ist in meinen Augen so unsinnig wie die strikte Unterordnung zu solchen Begriffen, irgendwie eben ein Mittelweg ist da vernünftig.


melden

Sexualität und Selbsteinschätzung

04.12.2013 um 19:39
@cRAwler23

Was genau möchtest du denn wissen ? :D

Ich bin Hetero.. ich glaube 100 Prozent. Nicht das ich nicht die Möglichkeit gehabt hätte, so kam bei mir im Affekt eine aufs Auge. Und ich liebte diese Frau wirklich, aber eben nur freundschaftlich.


melden

Sexualität und Selbsteinschätzung

04.12.2013 um 19:44
@cRAwler23
eigentlich hetero.. aber abwegig für mich finde ich jetzt Bisexualität nicht.


melden

Sexualität und Selbsteinschätzung

04.12.2013 um 19:50
@Hornisse
Ich selbst möchte nichts genaues wissen, nur interessiert mich welche Tendenzen vorhanden sein >>könnten<<, nicht müssen. Sprich wenn du hetero bist und dich nur das andere Geschlecht anzieht und du es als attraktiv empfindest, dann ist das schon alles was gesagt werden kann. Mehr will ich da nicht wissen wenn man sich seiner selbst sicher ist. Schließlich weiß man ja selbst am besten was einen anspricht und eben auch erregt.

Nun ist es aber auch so das es immer auch Menschen mit einer gewissen Offenheit gibt, die ihre Tendenzen haben oder gänzlich frei von diesen sind (Omni- und Pansexualität) oder einfach gern mit beiden Geschlechtern in die Kiste hüpfen würden, eben die Bisexualität.

Wenn jemand eindeutig Homo- oder Heterosexuell ist und sich nur auf sein Beuteschema verlässt, wird dabei natürlich weniger Rundumblick haben, ist aber auch ganz natürlich so, denn es sind immer die entsprechenden Hormone die freigesetzt werden die für Wechselwirkungen sorgen zwischen den Menschen.

Wenn es jedoch um Liebe zwischen Menschen geht, kann dies sogar eben gänzlich vom Geschlecht unabhängig erfolgen. Es gibt sogar homosexuelle Menschen die in einer Beziehung mit dem anderen Geschlecht leben oder Heteros die in einer Beziehung mit dem gleichen Geschlecht leben, einfach weil es da zwischen zwei Menschen gefunkt hat. Es mag unglaublich klingen aber ich kenne solche Fälle und das erschafft eben eine sehr hohe Vielfalt in der Art zwischenmenschlicher Beziehungen die man so nicht bedenkt oder wahrnimmt. :)

@fiinja
Eigentlich sind es alle, nur gibt es eben bei den meisten Menschen eindeutig polare Tendenzen. Bisexualität bietet die höchste Bandbreite an Möglichkeiten, aber hier und da legt man sich eben schon mehr oder weniger fest ;)


melden

Sexualität und Selbsteinschätzung

04.12.2013 um 19:53
@cRAwler23


Okay :) ...


Ach so unglaublich finde ich das jetzt gar nicht. War ne Zeit lang in der Erotik Branche. Da lernt man sehr viele Mensche kennen. :)


melden
kushsmoke
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sexualität und Selbsteinschätzung

04.12.2013 um 19:54
also ich steh eh nur auf kekse :troll:


melden
Fozzi-Bär
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sexualität und Selbsteinschätzung

04.12.2013 um 19:58
Finde das gar nicht so schlecht mit 99% hetero und 1% homo.

Bin selber 100% hetero, aber wenn ich mal für z.B. 1 Woche mit einer Frau tauschen könnte, würde ich das tun. Wie ist das mal richtig durch-georgelt zu werden und einen Schw... zu lutschen eigentlich?

Würde ich gerne mal ausprobieren


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sexualität und Selbsteinschätzung

04.12.2013 um 20:05
Hetero. Mit Frauen kann ich sexuell gesehen nichts anfangen, da regt sich nichts bei mir :D


melden

Sexualität und Selbsteinschätzung

04.12.2013 um 20:24
Fenris schrieb:Manche haben eben ab und zu das Bedürfniss einen Auspuff zu ölen.
:D
Dr.AllmyLogo schrieb:Und jetzt ist es eh was anderes und das hat keinen Auspuff. :D
Dafür hat es einen Chat, das ist ähnlich. :D

Ich selbst war mein Leben lang objektophil, bis ich merkte, dass ich auf dem Holzweg war, nun denn, deswegen kann ich heute so sehr über objektophil angehauchte Bemerkungen lachen.

Seit ich das nicht mehr habe, bin ich immerhin noch "und".


melden

Sexualität und Selbsteinschätzung

04.12.2013 um 20:37
allmotley schrieb:Dafür hat es einen Chat, das ist ähnlich
Der Chat mit dem Auspuff zu vergleichen, finde ich schon gewagt.

Und bei mir wird es immer verrückter, was mit dem Thema Objektophilie handelt, bin noch froh, dass ich Asexuell bin, so kann ich in der Öffentlichkeit mit dem outen, ist für die Ausserstehenden besser zu verstehen, als die Objektophilie.


melden

Sexualität und Selbsteinschätzung

04.12.2013 um 20:41
@Dr.AllmyLogo
Dr.AllmyLogo schrieb:Der Chat mit dem Auspuff zu vergleichen, finde ich schon gewagt.
So gewagt ist es nicht. Du als Chat-OP weißt selbst, wieviel Abgase da rauskommen.

Die Outerei in der Öffentlichkeit ist Käse, das ist mein aktueller Stand. Wen soll es interessieren, wessen Auspuff du ölst, um in der vorgenannten Fachsprache zu bleiben.


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sexualität und Selbsteinschätzung

04.12.2013 um 20:48
1000% schwul :kingfu:


melden

Sexualität und Selbsteinschätzung

04.12.2013 um 21:09
@cRAwler23
cRAwler23 schrieb:doch es gibt da zwischen diesen Begriffen doch gewisse Unterschiede die sich auf zwischenmenschlicher Ebene äußern. Pansexualität geht mehr auf geistiger Ebene zwischen Menschen egal welchen Geschlechts, Omnisexualität ist einfach so das man sich von allen menschlichen Spielarten angezogen fühlt
Jaja... mir kommt das alles ziemlich hochgestochen vor. Man kann auch Dinge kaputtanalysieren.


melden
Anja-Andrea
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sexualität und Selbsteinschätzung

04.12.2013 um 21:21
Ich bin zu 100% unbestimmt.Ich dachte mal ich bin hetero, aber so sicher bin ich mir da nicht mehr.


melden
lone_dog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sexualität und Selbsteinschätzung

04.12.2013 um 21:41
@Helenus

Laber nicht, du bist ne 1% Hete :D


melden
371 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt