Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Kann man Männer und Frauen gleichberechtigen?

1.711 Beiträge, Schlüsselwörter: Frauen, Männer, Diskriminierung, Gleichberechtigung, Emanzipation

Kann man Männer und Frauen gleichberechtigen?

05.01.2014 um 12:17
@DearMRHazzard
achso, ja dann beziehen wir uns hier doch mal auf die Zeiten, wo die Frau nicht ohne Erlaubnis des Mannes arbeiten gehen durfte........oder sie kein Wahlrecht hatte, oder wie weit wollen wir jetzt zurückgehen? Es geht um hier und heute, nicht um irgendwelche unverarbeiteten Vorkommnisse aus der Vergangenheit


melden
Anzeige

Kann man Männer und Frauen gleichberechtigen?

05.01.2014 um 12:18
DearMRHazzard schrieb:Vollkommen richtig, doch was macht ein Vater wenn die Mutter das Kind nimmt und entscheidet 500 Km weit weg zu ziehen ?
Das ist dann wohl persoenliches Pech! Man kann von der Mutter auch nicht verlangen, immer am Ort zu bleiben, damit der Vater das Kind sehen kann. Das ist unrealistisch!
DearMRHazzard schrieb:Ich beziehe mich in meiner Fallschilderung auf das Jahr 2003.
Wie Tussinelda schon sagte, es geht ums Hier und Heute!


melden

Kann man Männer und Frauen gleichberechtigen?

05.01.2014 um 12:25
Alari schrieb:Man kann von der Mutter auch nicht verlangen, immer am Ort zu bleiben, damit der Vater das Kind sehen kann. Das ist unrealistisch!
Nein richtig, man kann nicht verlangen das der Vater sein Kind unter ihm zumutbaren Bedingungen regelmässig sehen darf. Väter die das aber wollen aber nicht können ziehen hier die Arschkarte da die Mutter ihr Recht in Anspruch nimmt einfach mal abzuhauen weil es ihr irgendwo anders besser gefällt, ist ja ein freies Land hier.
Soviel dann zum Thema welche Rechte der Vater in dem Fall in Anspruch nehmen kann um das zu unterbinden, nämlich keine. Wenn die Mutter weg ist ist sie weg, damit befasst sich dann kein Gericht mehr auf dieser Welt.
Tussinelda schrieb:Es geht um hier und heute, nicht um irgendwelche unverarbeiteten Vorkommnisse aus der Vergangenheit
Völlig richtig, es geht um das heute. Daher nochmal die Frage, welche Rechte hat denn ein Vater HEUTE um sein Kind regelmässiger sehen zu können bei einer Entfernung von 500 Km ? Und wie kann er es verhindern das die Mutter nicht noch auf die Idee kommt nach Australien auszuwandern ? Genau, er kann nichts dagegen tun. Soviel auch hier wieder zum Thema Gleichberechtigung.

Mein Vorschlag wäre : Zum Wohle aller, in erster Linie zum Wohle des Kindes, hat die Mutter dafür Sorge zu tragen das dem Vater unter zumutbaren Bedingungen ein regelmässiges Umgangsrecht eingeräumt wird und so sollte es juristisch verankert werden. Dann kann man von einer Gleichberechtigung sprechen, vorher nicht.


melden

Kann man Männer und Frauen gleichberechtigen?

05.01.2014 um 12:32
@DearMRHazzard
es kommt doch darauf an, bei wem das Kind lebt, wenn es beim Vater lebte, dann könnte genausogut der nach Australien auswandern wollen und man könnte sich dagegen wehren, wenn es unzumutbar wäre, für das Kind, da es dann keinen entsprechenden Kontakt mehr zu BEIDEN Elternteilen hätte.......warum betrachtest Du dieses "Problem" so einseitig? Bei gemeinsamen Sorgerecht wird auch so etwas gemeinsam im Sinne des Kindes entschieden werden müssen, notfalls vor Gericht. Lösungen gibt es immer, so man sie will und nicht nur verbittert in der Ecke hockt und von vorneherein aufgibt


melden

Kann man Männer und Frauen gleichberechtigen?

05.01.2014 um 12:41
Tussinelda schrieb:es kommt doch darauf an, bei wem das Kind lebt, wenn es beim Vater lebte, dann könnte genausogut der nach Australien auswandern wollen und man könnte sich dagegen wehren, wenn es unzumutbar wäre, für das Kind,
Bleiben wir mal realistisch. Wenn sich ein Paar trennt, bei wem wird wohl das Kind leben ? Sicher nicht beim Vater in den allermeisten Fällen.

Was unzumutbar ist für das Kind stellt ein Gericht fest, wenn jedoch die Mutter VOR dieser Gerichtsverhandlung weg zieht dann wird kein Gericht mehr anordnen das die Mutter wieder zurück kommen soll.
Kurz, die Mutter entscheidet hier eigenmächtig was am besten für sie und ihr Kind ist, der Vater wird da nicht mit einbezogen und hat sich dem zu fügen was die Mutter entscheidet. Dabei sollte es klar sein das ein Kind seinen Vater braucht und umgekehrt.

Ergo : Wir haben hier unter diesen Umständen ein Problem der Gleichberechtigung in Deutschland. Die Mutter entscheidet der Vater hat sich dem zu fügen und es zu akzeptieren. Wenn der Vater das nicht kann dann hat er halt, tja, Pech gehabt und Punkt.
Tussinelda schrieb:Lösungen gibt es immer, so man sie will und nicht nur verbittert in der Ecke hockt und von vorneherein aufgibt
Klar, nenn mir doch mal welche, wäre sehr nett.


melden

Kann man Männer und Frauen gleichberechtigen?

05.01.2014 um 12:51
@DearMRHazzard
achso, die Mutter wandert also quasi unbemerkt aus?

http://www.haufe.de/recht/familien-erbrecht/wenn-ein-elternteil-mit-dem-scheidungskind-ins-ausland-geht_220_181290.html


melden

Kann man Männer und Frauen gleichberechtigen?

05.01.2014 um 13:02
@Tussinelda

Sorry, Du pickst Dir gerade offensichtlich bestimmte Aussagen aus meinen Postings heraus um möglichst das Kernproblem zu umgehen.

Das Kernproblem in der Sache ist, dass eine Mutter ihr Kind nimmt und VOR allen juristischen Maßnahmen 500 Km weit weg zieht. Um das noch weiter zu konkretisieren, innerhalb der Landesgrenzen bleibend.
in diesem Fall wird es dem Vater aus seiner Sicht vollkommen unnötig zum Unwohle des Kindes erheblich erschwert sich um sein Kind zu kümmern bzw. seine Vaterrolle einzunehmen und auszuüben so wie er es sich wünscht, vorstellt und so wie es sich gehört.

Ein Gericht wird dies als ungünstig feststellen aber es wird niemals anordnen das die Mutter wieder zurückkehren muss um dem Vater die Wahrnehmung seiner Pflichten im Rahmen des Umgangsrechts zumutbar werden zu lassen.

Ergo : Hier liegt ein klarer Fall vor von Ungleichberechtigung zwischen Mann und Frau bzw. Mutter und Vater nach einer Trennung bei dem ein gemeinsames Kind eine Rolle spielt.


melden

Kann man Männer und Frauen gleichberechtigen?

05.01.2014 um 13:05
@Zerox
Zerox schrieb: Sie bekommen weniger Geld für den gleichen Job,
...und der alte "Mythos" lebt weiter...xD...bzw. die "propaganda" zeigt weiterhin erfolg...^^...solltest dich vielleicht ein wenig informieren was denn die gründe dafür sind das frauen weniger verdienen und dann dich nochmals melden...:Y:

@Tussinelda
Tussinelda schrieb: Es geht um hier und heute, nicht um irgendwelche unverarbeiteten Vorkommnisse aus der Vergangenheit
...ich weiß nicht weshalb es mich zum schmunzeln bringt diesen satz von dir zu lesen... xD ...aber hast natürlich recht bzw. hätte man es wenigsten dann auch so kenntlich machen müssen...
Tussinelda schrieb:erst informieren, dann posten ;)
...das auch bei dem "neuen sorgerecht" noch nicht die rede von "gleichberechtigt" sein kann hatten wir ja schon bzw. könntest du dann auch noch erwähnen... ;)
Tussinelda schrieb:warum betrachtest Du dieses "Problem" so einseitig?
...und auch wieder hier, ein schmunzeln ist nicht verkneifen...^^ (nicht zu ernst nehmen...finde es einfach ein wenig zum schmunzeln...)


@Alari
Alari schrieb:Moeglicherweise wuerde der Typ bessere Noten kriegen, wenn er aufhoeren wuerde rumzukaspern und muendlich mehr mitmachen wuerde???
...dir ist aber schon bewusst das hier von Kindern die rede ist...:ask:...


...bzgl. mütter und väter mal ein einfaches "schönes" beispiel...: Grundgesetz Artikel 6 "Absatz" 4...:

"(4) Jede Mutter hat Anspruch auf den Schutz und die Fürsorge der Gemeinschaft."

http://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_6.html


melden

Kann man Männer und Frauen gleichberechtigen?

05.01.2014 um 13:25
@DearMRHazzard
erstens gibt es diesen Fall auf beiden Seiten, zweitens zeigt der link sehr schön, wonach ein Gericht gehen würde/gehen kann/geht, drittens kann man kein Elternteil zwingen, immer in unmittelbarer Nähe des anderen Elternteil zu bleiben. Es kann ja berufliche Gründe geben oder familiäre, als Beispiel. Man kann sich auch Fahrtkosten teilen, man kann sich einfach bemühen, jedem das Leben so einfach (den Umständen entsprechend) zu machen wie möglich oder aber so schwer wie möglich. Es ist keine grundsätzliche Benachteiligung des Mannes, sondern wenn überhaupt dann der Person, bei der das Kind nicht vorrangig lebt. Der Mann/Vater oder die Person, bei der das Kind nicht vorrangig lebt hat ja dafür ggf. andere Vorteile.......zum Beispiel Vollzeit oder Schicht zu arbeiten, Privatleben so leben, wie man will, nicht 24/7 Eltern zu sein etc. Sich nicht mit dem Alltag abgeben müssen.......man kann es so und so sehen.......


melden

Kann man Männer und Frauen gleichberechtigen?

05.01.2014 um 13:34
@Tussinelda :

Sorry, da liegen wir zu weit auseinander um das alles aufzudröseln. Ich kann Deine Meinungen in keinster Weise nachvollziehen.


melden

Kann man Männer und Frauen gleichberechtigen?

05.01.2014 um 13:36
Sorry, da liegen wir zu weit auseinander um das alles aufzudröseln. Ich kann Deine Meinung in keinster Weise nachvollziehen.
Klar, dann müsstest du ja deine Meinung revidieren. ;-) :D


melden

Kann man Männer und Frauen gleichberechtigen?

05.01.2014 um 13:50
@DearMRHazzard
Du willst es eben einseitig betrachten, nur gibt es immer 2 Seiten der Medaille.......und auf beiden Seiten gibt es Arschgeigen........ich erziehe mein Kind alleine, ich habe keinerlei Unterstützung, weder finanziell noch sonstwie........ich weiß, was es bedeutet, ein Kind großzuziehen, allein, zu arbeiten, immer zuständig zu sein etc.
Es gibt leider auch noch Männer, die da keinen Bock drauf haben und sich weder zur Hälfte noch sonstwie einbringen........denn das darf man auch nicht vergessen, es ist meistens leichter für den Mann, auszusteigen aus der Verantwortung........so er sich dazu entscheiden sollte


melden

Kann man Männer und Frauen gleichberechtigen?

05.01.2014 um 14:02
groucho schrieb:Klar, dann müsstest du ja deine Meinung revidieren. ;-) :D
Kommt von Dir auch noch etwas konstruktives oder spielst Du hier in diesem Thread nur den Richter und Ankläger in einer Person ? Deine Provokationen werden langsam peinlich.


melden

Kann man Männer und Frauen gleichberechtigen?

05.01.2014 um 14:23
@Tussinelda
Tussinelda schrieb:erstens gibt es diesen Fall auf beiden Seiten
...und auf welcher "Seite" wohl des öfteren...:ask:...es gibt immer die ausnahmen...
Tussinelda schrieb: zweitens zeigt der link sehr schön, wonach ein Gericht gehen würde/gehen kann/geht,
...Link gelesen...:ask:...bestätigt ja mehr oder weniger die aussagen @DearMRHazzard ´s...
Tussinelda schrieb: Es ist keine grundsätzliche Benachteiligung des Mannes,
...ich erinnere dich gegebenenfalls an diese aussage deinerseits...:Y:...
Tussinelda schrieb:zum Beispiel Vollzeit oder Schicht zu arbeiten
...jedoch nicht das entsprechende gehalt dafür zu sehen und dies unter umständen für ein kind welches man nicht sieht, keinen umgang hat und am ende komplett entfremdet ist...
Tussinelda schrieb: es ist meistens leichter für den Mann, auszusteigen aus der Verantwortung.
...in wie fern...:ask:...


melden

Kann man Männer und Frauen gleichberechtigen?

05.01.2014 um 14:29
@1ostS0ul
insofern, dass er nicht schon die gleiche Bindung hat, die durch Schwangerschaft und Geburt entsteht und das in der Regel eben die Frau erst einmal das Kind versorgt (Stillen sowieso, aber auch im Krankenhaus, direkt nach der Geburt) sie sich also weder während der Schwangerschaft nicht schon "verpissen" kann, noch (in der Regel) direkt nach der Geburt, der Vater hingegen schon. Die Mutter ist immer bekannt, sie hat viel mehr Druck, auch die Mutter zu sein, im Sinne von sich kümmern, als der Vater, zumindest sieht es die Gesellschaft so. Eine Mutter, die ihr Kind nicht anerkennt, vernachlässigt, im Stich lässt ist weitaus mehr stigmatisiert


melden
Nightshot
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann man Männer und Frauen gleichberechtigen?

05.01.2014 um 14:55
@pprubens
pprubens schrieb:Lassen wir mal die Nachbarin beiseite...

Wurdest du persönlich schon mal benachteiligt?
Nicht schon mal, sondern ständig!

Beginnt schon in der Disko "alle Ladys bis 24Uhr werden mit Sekt begrüßt" ich nie.
Beim Fußball ist die Karte für Männer teurerer, beim einem Fest oder anderen Veranstaltungen lässt mann die 2 Mädels vor mir und eine hinter mir durch ich muss stehen bleiben und werde kontrolliert von Kopf bis Fuß als wäre ich ein Verbrecher.

In Erotikclubs muss ich auch immer mehr bezahlen als ne Frau. Toll

Fairerweise muss ich aber schon auch dazusagen das es auch Dinge gibt, bei denen ich bevorzugt werde eins fällt mir ein und zwar beim Frisör da sind die Preise für Frauen höher, aber gut die sind auch anstrengender haben lange Haare und so viel Sonderwünsche, Strähnchen hier Strähnchen da, Spitzen so und nicht so Haarspray hier, Glanz Dinge dort und was weiß ich noch alles.

Bei mir muss man nur oben schnell kurz schneiden, und 1x kurz, kräftig rundherum mit dem Apparat und bin bin wieder weg.


melden

Kann man Männer und Frauen gleichberechtigen?

05.01.2014 um 15:06
@Tussinelda
Tussinelda schrieb: sie sich also weder während der Schwangerschaft nicht schon "verpissen" kann, noch (in der Regel) direkt nach der Geburt, der Vater hingegen schon.
...gut wenn du es auf diese punkte beziehst...und was willst du dann damit sagen ...:ask:...abgesehen davon das es der frau hier nicht oder nur bedingt möglich ist zu verschwinden...kann es nicht ganz in einen zusammenhang bringen...sry...
Tussinelda schrieb:Eine Mutter, die ihr Kind nicht anerkennt, vernachlässigt, im Stich lässt ist weitaus mehr stigmatisiert
...um einmal "deine" Medaille zu bemühen...folgt dies eben aus der "glorifizierung" der Mutter (siehe z.B. gesetzestext...), was sich ja dann wahrscheinlich auch ändern würde wenn hier die beiden parteien als annähernd ebenwürdig angesehen werden würden...wobei auch abgesehen davon was denkst du (und was denkst du was viele andere denken...) von einem Vater der sein Frau während der schwangerschaft verlässt und sich nicht um das kind schert (verienfacht geschrieben...)...?

@Nightshot
Nightshot schrieb:bei denen ich bevorzugt werde
...wo ist dann hier die "bevorzugung" wenn sie sich strähnchen etc. machen lassen...:ask:...


melden

Kann man Männer und Frauen gleichberechtigen?

05.01.2014 um 15:09
Auf meiner alten Schule bei der Notenverteilung am Ende des Schuljahres:
Mann an der Reihe. Lehrer gibt 8 Punkte. Schüler will 9. Lehrer: "Keine Chance."
Frau an der Reihe. Lehrer gibt 9 Punkte. Schülerin will 10. Lehrer: "Geht leider nicht." Schülerin fängt an zu heulen. Lehrer: "Hm, ich glaube 10 sind doch drin."


melden

Kann man Männer und Frauen gleichberechtigen?

05.01.2014 um 15:31
@Nightshot
Von Benachteiligung kann man also nicht reden. Es sind eher Unterschiede, die gemacht werden aus Gründen, die jeweils nachvollziehbar sind. Man muss die Gründe nicht akzeptieren. Verlange doch auch einfach den 24-Uhr-Sekt mit dem Hinweis, den Barbesitzer zu verklagen (Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz ) ;-) Und dem Frisör gibst du einfach mehr Trinkgeld und rundest auf. Und dann kaufst du noch Tampons und nen BH, damit die Sache wieder ins Gleichgewicht kommt ;-))

Na ja, oder ruf die BILD auf den Plan und mach ne Story draus... Die Journalisten dort stehen auf gesellschaftlich relevante Themen ;-)

http://www.bild.de/auto/auto-news/neuwagen/autokauf-duell-mann-gegen-frau-32986842.bild.html


melden
Anzeige
_Themis_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann man Männer und Frauen gleichberechtigen?

05.01.2014 um 15:37
emodul schrieb:Häufig wird dann argumentiert, dass die Tests ansonsten für Frauen unfair wären, da sie andere körperliche Voraussetzungen mitbringen würden. Und natürlich stimmt das ja auch. Das Problem ist halt, dass heute Frauen zwar überall mittun wollen, aber nicht die gleichen Anforderungen wie ihre männlichen Kollegen erfüllen wollen.
Das ist aber keine wirkliche Diskriminierung. Ich fände es total unsinnig die Anforderungen zum Beispiel bei der Feuerwehr auf weibliche Bewerber anzupassen.
Die Anforderungen sind ja nicht gemacht worden weil dadurch Frauen ausgesiebt werden sollen, sondern weil der Beruf diese Anforderungen benötigt. UNd es wäre ja doof, wenn sie (die Frau) ihrer Rettungsanforderung nicht nachkommen kann, nur weil sie die körperliche Verfassung dazu nicht hat.
Dann würde es ja heißen: Das Opfer verbrannte weil die Frau nicht stark genug war.

Also manche Sachen sollten schon so bleiben wie sie sind. Finde ich jedenfalls


melden
365 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt