Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Das Skeptiker Syndrom - warum "Skeptizismus" (GWUP) gefährlich ist!

284 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Wahrheit, Verschwörungen, Skeptiker, Esoteriker

Das Skeptiker Syndrom - warum "Skeptizismus" (GWUP) gefährlich ist!

12.02.2014 um 23:34
@cde
Es gibt aber einen Grund, warum es diese Trennung gibt. Während die anerkannten Wissenschaften sich ständig hinterfragen und die Experimente immer wieder durchführen. Behaupten die sog. nicht anerkannten Wissenschaften etwas und sobald es keine Belege dafür gibt, wird nicht noch weiter untersucht, um eventuell den Fehler zu finden, sondern bleibt Stur und behauptet weiterhin es stimmt, was man da fabriziert hat.
Die Wissenschaft muss ein einheitliches Gebilde ergeben. Deswegen muss man Theorien ausschließen auf Grund von Beobachtungen, Mathematik oder schlicht einer Definition z.B. Orkams Skalpell.


melden
Anzeige

Das Skeptiker Syndrom - warum "Skeptizismus" (GWUP) gefährlich ist!

12.02.2014 um 23:35
Die Wissenschaft ist eben nicht das starre Konzept, für das du es hältst. Es ist ständig im Wandel.


melden

Das Skeptiker Syndrom - warum "Skeptizismus" (GWUP) gefährlich ist!

12.02.2014 um 23:41
In der Regel maulen die über Wissenschaft, die sie nicht im Ansatz verstanden haben.
Ich hab ja die Theorie, dass es das gleiche Frustgefühl ist, das in der Fabel den Fuchs dazu bringt zu sagen die Trauben seien sauer, als er erkennen musste, dass er nicht in der Lage war sie zu erreichen. :D


melden

Das Skeptiker Syndrom - warum "Skeptizismus" (GWUP) gefährlich ist!

12.02.2014 um 23:48
Zyklotrop schrieb:Ich hab ja die Theorie, dass es das gleiche Frustgefühl ist, das in der Fabel den Fuchs dazu bringt zu sagen die Trauben seien sauer, als er erkennen musste, dass er nicht in der Lage war sie zu erreichen.
Wobei das wie eine sinnvolle Art des Frustrationsabbaus auf mich wirkt. Immerhin hat er nicht begonnen zu behaupten dass alle Tiere die jemals Trauben gegessen haben mit geheimnisvollen Chemikalien die Trauben sauer gemacht und den Weinstock zum Längenwachstum angeregt haben nur um sein Recht auf Traubengenuß zu unterdrücken.


melden

Das Skeptiker Syndrom - warum "Skeptizismus" (GWUP) gefährlich ist!

13.02.2014 um 00:26
Aus dem anfangs verlinkten Text:
Kaum ein Skeptiker ist sich bewusst darüber, dass seine hochgepriesene und vermeintlich Gewissheit liefernde Wissenschaft auf Institutionen beruht,
Falsch: Wissenschaft beruht nicht auf Institutionen, sondern auf wissenschaftlichen Parametern: Kann man es beweisen? Kann man den Beweis wiederholen, überall und zu anderen Zeiten? Kann ich daraus eine Formel/allgemeingültige Aussage ableiten?
die wiederum staatliche und private Konzerne subventionieren.
Sowie: Private und öffentliche Institutionen, Personen und Fonds, Firmen, Spendenaktionen.
Wissenschaft sind auch alle die kleinen Erfindungen, die jährlich von Privatpersonen patentiert werden.
Die Wissenschaft ist Handlanger einer positivistisch-mechanistischen Weltauffassung geworden, die kontrahierende Wissenssysteme auf höchst undemokratische Weise zu untergraben versucht.
Bleibt zu erklären, was an einer positivistisch-mechanistischen Weltauffassung "undemokratischer" ist als an einer, die sich auf den reinen Glauben beruft.
Wissen ist Macht und Wissen ist der neue Glaube.
Ja, zum Glück ist das in den Bereichen der Wissenschaft (also unserem Alltag) so, seit der Aufklärung.
Dies hat uns so allerhand Bereicherungen gebracht, die ich jetzt nicht nochmal aufzählen werde.
Definitiv ist aber eine Wissenschaftsfeindlichkeit nicht "demokratischer", was sich auch immer wieder in allerhand Eso- Foren zeigt, wo z.B. jeder Skeptiker spätestens bei der zweiten Frage gesperrt wird.

Ja, es prallen da unvereinbare Welten aufeinander. Aber solange die Diskussion mit Argumenten wie "Vielleicht wären wir ohne Computer besser dran" am Bildschirm, in Foren und Blogs im Internet stattfindet und dabei unermüdlich auf die Vielfalt und Freiheit des www hingewiesen wird, denke ich: Unser Alltag und unser Leben wird inzwischen zum Glück (!) stärker von der Wissenschaft als von Glauben geprägt. Und jeder, der das bestreitet oder ablehnt, ist sehr blind oder lügt sich (und anderen) was in die Tasche.


melden

Das Skeptiker Syndrom - warum "Skeptizismus" (GWUP) gefährlich ist!

13.02.2014 um 01:10
@waterfalletje
waterfalletje schrieb:Ich war kind und 10 wochen vorher hatte ich die diagnose, mein lebenlang sehr wahrscheinlich betroffen zu sein.
Der Skeptiker in mir hat gleich ein paar Fragen:
Wieviele epileptische Anfälle hattest Du, und wie sahen die aus? (Es gibt von leichten "Aussetzern" bis zum Grand-Mal-Anfall eine grosse Bandbreite.)
War das ein Neurologe, der die Diagnose stellte,
war der auf Epilepsie spezialisiert,
gab es Hirnstrommessung während mehrerer Anfälle,
hast Du Medikamente bekommen,
wurde eine OP in Betracht gezogen,
wie kam der Arzt überhaupt zu dieser Aussage? Wie wahrscheinlich ist "wahrscheinlich"?

Denn es gibt einige Menschen, die einzelne epileptische Anfälle haben und dann nie wieder welche, es gibt Epilepsie-ähnliche Anfälle mit anderen Auslösern, und es gibt wenige echte Experten in dem Fach.

Dann gibt es ausserdem medizinische "Wahrscheinlichkeiten", und danach dürfte mein bester Kumpel nicht mehr leben. Seine 20%-Chance hat sich zu 100% erfüllt ... durch die Medizin, nicht durch Handauflegen.


melden

Das Skeptiker Syndrom - warum "Skeptizismus" (GWUP) gefährlich ist!

13.02.2014 um 03:38
Das ist das übliche Gezeter gegen Psiram und anderen kritischen Seiten, der Esoteriker und Pseudomediziner. Man will sich ja das Geschäft nicht verderben lassen !


melden

Das Skeptiker Syndrom - warum "Skeptizismus" (GWUP) gefährlich ist!

13.02.2014 um 07:30
@FF

Ich hatte seit mein kindheit dies in mir, ich hatte medere anfälle schwere wie leichte.
Ich nahm medis.

Mein ma selber skeptisch, lies mich vorher im krankenhaus kontrolieren, es hies alles wie vorher. Und dann standen die medikamentnen einnnahmen fest vor die nächste 5 jahren.

Nach ein 10 malige besuch, sagte er uns es ist weg. mein ma machte den nächsten termin und es war nichts mehr da.

Klar gibt es deine möglichkeit, nur es gibt genauso gut für mich die annahme das er es war.

ich weiß das es von alleine verschwinden kann. er machte nur Epilepsie und nicht anders.
Also für mich war er es. Klar kann es zufall sein. Nur ich bezweifel dies.


melden

Das Skeptiker Syndrom - warum "Skeptizismus" (GWUP) gefährlich ist!

13.02.2014 um 07:42
@FF

ich sage nicht das ich bei alles ein gutes gefühl habe, oder das man alle vertrauen kann.
Nur er hatte ein guten 'ruf' und es war bekannt das er viele menschen geholfen hat.

Es war für mich auch nicht spannend, und ich war auch nicht beeindrückt als kind. So das war es zu dieses thema.
Ich denke es soll jeder für sich entscheiden.

Wenn es nicht mehr bezahlbar ist, dann läuft meine meinung nach auch was schief.
Wer tausende ausgibt oder womöglich millionen soll sich wirkklich fragen ob mann wirklich auf den richtigen weg ist.

So thema durch, auch wenn du skeptisch bist, mehr kann ich dir nicht dazu schreiben. weil mehr weiß ich nicht zu berichten ;-)


melden

Das Skeptiker Syndrom - warum "Skeptizismus" (GWUP) gefährlich ist!

13.02.2014 um 07:47
@cde
bleib du beim denken, ich werde derzeit mich mit nachdenken beschäftigen.


melden

Das Skeptiker Syndrom - warum "Skeptizismus" (GWUP) gefährlich ist!

13.02.2014 um 08:07
@waterfalletje
Was mir bei diesen Superheilern immer als erste Frage einfällt:
Warum macht er sein Wissen und seine Kräfte nicht öffentlich, so dass sie erforscht und allen Menschen zugänglich gemacht werden können?
Soviel Grips oder Empathie scheinen die meisten Wunderheiler nicht im Portefolio zu haben.
Schade eigentlich.^^


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Skeptiker Syndrom - warum "Skeptizismus" (GWUP) gefährlich ist!

13.02.2014 um 08:18
@Zyklotrop
tja, wenn jemand guckt, kann er es nicht mehr. der berühmte vorführeffekt vermutlich


melden

Das Skeptiker Syndrom - warum "Skeptizismus" (GWUP) gefährlich ist!

13.02.2014 um 09:01
@Zyklotrop

Vielleicht wissen es manche nicht, und vielleicht ist es die liebe zu menschen allgemein?
Liebe kann mann nicht in dem sinne vorführen.

Man hat es oder auch nicht. Oder wie siehst du das?

Eine berührung, vielleicht kommt so manches aus der seele, ich würde es nicht auschließen.
Ich würde weil ich so klein und zart war direkt im brutkasten gelegt, und hatte damals null kontakt zu meine ma.

Und viele krankheiten basieren auf seelische sachen, wäre alles möglich oder?

Übervorsorge oder zu wenig... da fällt mir das wort mittelmaß immer wieder ein.

wann hast du das letzte mal geknuddelt ;-)
Meine nicht mal sex, sondern herzlichkeit, ein bisschen spaß ärgern, im arm nehmen, jemand auf grund gerne haben berührt? Ein herzliches lachen, lachkoller..

Dies würde bei manche komisch vorkommen, oder ein unwohl sein ausrühren.
Oder wann hast du zum letzen mal aufrichtig gefragt wie es jemand geht?

Nicht als floskel


melden

Das Skeptiker Syndrom - warum "Skeptizismus" (GWUP) gefährlich ist!

13.02.2014 um 09:08
In meinen Augen ist blinder Glaube viel, viel gefährlicher als skeptisch sein. Wie viele Menschen sind denn bereits durch dn reinen Glauben zu Schaden gekommen? Ie viele durch skeptizismus? Ich denke die Zahlen sprechen da eine ganz klare Sprache.


melden

Das Skeptiker Syndrom - warum "Skeptizismus" (GWUP) gefährlich ist!

13.02.2014 um 09:09
waterfalletje schrieb:Und viele krankheiten basieren auf seelische sachen
Welche wären das?


melden

Das Skeptiker Syndrom - warum "Skeptizismus" (GWUP) gefährlich ist!

13.02.2014 um 09:18
@Zyklotrop
Zyklotrop schrieb:Was mir bei diesen Superheilern immer als erste Frage einfällt:
Warum macht er sein Wissen und seine Kräfte nicht öffentlich, so dass sie erforscht und allen Menschen zugänglich gemacht werden können?
Soviel Grips oder Empathie scheinen die meisten Wunderheiler nicht im Portefolio zu haben.
Schade eigentlich.^^
schlimmer noch, das egoitische verhalten dieser wunderheiler ist sogar asozial, sie stellen ihre begabung nicht der allgemeinheit zur verfügung, obwohl sie doch ständig behaupten sie wollen nur helfen. ;)


melden

Das Skeptiker Syndrom - warum "Skeptizismus" (GWUP) gefährlich ist!

13.02.2014 um 09:21
@dasewige

Lese was ich geschrieben habe.
Überlese nicht alles und lasse mal was wirken.

Statt immer cool zu reagieren.

Ist ja einfach andere als naiv darzustellen, und selber sich der king zu fühlen, weil man so über die dinge steht.

Die welt ist einfach gestrickt, so kompliziert ist es an sich nicht.


melden

Das Skeptiker Syndrom - warum "Skeptizismus" (GWUP) gefährlich ist!

13.02.2014 um 09:22
@waterfalletje

sorry ich habe nicht auf dein post geantwortet, sondern auf das post von emanon!


melden

Das Skeptiker Syndrom - warum "Skeptizismus" (GWUP) gefährlich ist!

13.02.2014 um 09:35
@Aniara

Skeptisch sein kann ein schutz sein, keine frage.
Nur vetrauen ist nach wievor das gesundere.

Wer dieses vertrauen missbraucht liegt daneben nicht der 'naive' mensch, der vertraut.

Dann stellt sich eher die frage was läuft falsch in diese geschellschaft.
Klar gibt es gauner, die gab es immer und wird es immer geben.

Nur dies kann ich nicht auf die ganze menschheit beziehen.


melden
Anzeige
kkroyal
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Skeptiker Syndrom - warum "Skeptizismus" (GWUP) gefährlich ist!

13.02.2014 um 10:02
@Ladie
Der Artikel bringts auf den Punkt.

Ich hatte mir auch schon selber Gedanken gemacht zu den
"Skeptikern"... vorallem über die hier Forum... einige sind sachlich und argumentieren
korrekt, doch andere wiederum haben in meinen Augen irgendeine Störung.
Es gibt hier welche die ihr Leben auf Allmy führen und ihr einiziger Antrieb ist ihr Ego.
Schon traurig...


melden
501 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Sterbehilfe73 Beiträge