Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Mensch Jens Söring

40.234 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Kino, Gefängnis ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Der Mensch Jens Söring

Der Mensch Jens Söring

21.01.2020 um 17:12
Zitat von synthiasynthia schrieb:Meine Quelle ist Englade
tut mir leid, aber auf welcher Grundlage soll man da diskutieren? Aufgrund eines teilweise erfundenen Romans?
In dem Englade sogar beschreibt, was Frau und Herr Haysoms zum Zeitpunkt gedacht haben? Woher weiß er das denn?


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

21.01.2020 um 17:18
Zitat von Venice2009Venice2009 schrieb:tut mir leid, aber auf welcher Grundlage soll man da diskutieren? Aufgrund eines teilweise erfundenen Romans?
In dem Englade sogar beschreibt, was Frau und Herr Haysoms zum Zeitpunkt gedacht haben? Woher weiß er das denn?
Wir können ja alle Zitate bzw.Postings basierend auf Englade hier löschen lassen :)

Wir müssen gar nicht diskutieren. Für mich gibt es derzeit keine passendere Einordnung zu dem existierenden Zettel von JS an EH.
Ob der Zettel zerrissen wurde oder nicht, ist mir letztendlich auch egal. Mit hoher Sicherheit hat er den Weg zu seinem Empfänger gefunden.


3x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

21.01.2020 um 17:24
Zitat von synthiasynthia schrieb:letztendlich auch egal. Mit hoher Sicherheit hat er den Weg zu seinem Empfänger gefunden.
Du stellst es als Fakt dar. Dann beantworte einfach die Frage wie KE die Gedanken von den Haysoms erahnen konnte?
Was ist also alles echt und was ist ausgedacht. Du kannst es nicht lassen nicht. Und täglich grüßt das Murmeltier.


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

21.01.2020 um 17:24
Zitat von synthiasynthia schrieb:Vielleicht Du aber?
Das muss ich nicht, denn ich habe keine Behauptung aufgestellt. Die Behauptung, dass es diesen Zettel in diesem von Dir behaupteten Zusammenhang gibt, stammt von Dir (heute um 14:15, Hervorhebung von mir):
Den Zettel gibt es ja wirklich und er passt thematisch und zeitlich gut (computers, almost forgotten ist also nach der Flucht, cops sind amerikanische Polizisten)
Die Existenz dieses Zettels sowie das ganze Drumherum mit dem Zettel (Herkunft, Inhalt, Bedeutung, zeitliche Einordnung) inklusive Deines Zitates daraus stammen ausschließlich von Dir. Ich habe dazu auch in den Dokumenten, die hier im Themen-Wiki verlinkt sind, nichts gefunden, auch in den Beweismitteln nicht.

Deswegen inzwischen die 4. Bitte um einen offiziellen Beleg. Ist mir schon beinahe unangenehm, so darauf zu bestehen, aber es geht doch hier darum, zu verstehen, was tatsächlich passiert ist und nicht um eine Buchbesprechung?


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

21.01.2020 um 17:32
Zitat von Venice2009Venice2009 schrieb:Du stellst es als Fakt dar.
Genau das ist es, was mich stört. Hier werden Romanbestandteile und Spekulationen mit Meinungen und Fakten vermischt und ohne Belege als offizielle Fakten zur Diskussionsgrundlage gestellt. Und um noch einen draufzusetzen, werden Quellen angefordert, wenn diese vermeintlichen Fakten hinterfragt werden. Da ist irgendwas verdreht in meinen Augen.


3x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

21.01.2020 um 17:42
Zitat von lucymelucyme schrieb:Genau das ist es, was mich stört. Hier werden Romanbestandteile und Spekulationen mit Meinungen und Fakten vermischt und ohne Belege als offizielle Fakten zur Diskussionsgrundlage gestellt. Und um noch einen draufzusetzen, werden Quellen angefordert, wenn diese vermeintlichen Fakten hinterfragt werden. Da ist irgendwas verdreht in meinen Augen.
Das zeigt lediglich wie verzweifelt die Anhängerschaft von JS mittlerweile ist.


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

21.01.2020 um 17:49
Zitat von lucymelucyme schrieb:Das muss ich nicht, denn ich habe keine Behauptung aufgestellt. Die Behauptung, dass es diesen Zettel in diesem von Dir behaupteten Zusammenhang gibt, stammt von Dir (heute um 14:15, Hervorhebung von mir):
Den Zettel gibt es ja wirklich und er passt thematisch und zeitlich gut (computers, almost forgotten ist also nach der Flucht, cops sind amerikanische Polizisten)
Die Existenz dieses Zettels sowie das ganze Drumherum mit dem Zettel (Herkunft, Inhalt, Bedeutung, zeitliche Einordnung) inklusive Deines Zitates daraus stammen ausschließlich von Dir. Ich habe dazu auch in den Dokumenten, die hier im Themen-Wiki verlinkt sind, nichts gefunden, auch in den Beweismitteln nicht.

Deswegen inzwischen die 4. Bitte um einen offiziellen Beleg. Ist mir schon beinahe unangenehm, so darauf zu bestehen, aber es geht doch hier darum, zu verstehen, was tatsächlich passiert ist und nicht um eine Buchbesprechung?
Weil wir dasselbe Ansinnen haben, fasse ich gerne für Dich noch mal zusammen:

Der real existierende Zettels (!):Bild 167
Wortinhalt abgeleitet aus Lovers Leap

https://www.youtube.com/watch?v=gK8CmfP3S0U (Video: Lovers Leap Crime Documentary) bei 21.07
Zitat von synthiasynthia schrieb:Dieser "Abstimmbrief" den Jens nach dem Artikel schreibt könnte der aus Bild 167 gewesen sein. Wo es darum geht schriftliche Beweise aus dem Kopf zu streichen. Und die Cops (Söring kannte Updike ja nicht) nach spätestens 2 Wochen wieder abziehen werden.
"Part of the Package" könnte ihre Alibifunktion bedeuten. Successful könnte bedeuten, dass Gardner Verdacht aufgrund der Briefe schöpft. Um Vergebung bitten weil JS so dumm war den schriftlichen evidence mit genommen zu haben.
In Lovers Leap gibt es ein eingeblendetes Scrolling über den Brief.
Verstehst Du jetzt den Inhalt und die Existenz des Briefes und den möglichen Bezug (war immer noch keine Begauptung!) zu Englades Darstellung?!
Du kannst ja gerne das Totschlagargument bringen Englade schreibe blos einen Roman .
Ich bleibe allerdings bei meiner zeitlichen Einordnung und Annahme (geschrieben kurz vor den Interiews) zu dem Dir jetzt hoffentlich bekannten Inhalt.


melden

Der Mensch Jens Söring

21.01.2020 um 18:02
@synthia

Bild 167 soll doch der zerrissene Brief gewesen sein, falls du das Bild hier unter den Infos meinst?

Interpretierst du da nicht einfach nur etwas hinein? Möglich, könnte, sicher scheinst du dir ja selber nicht zu sein.


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

21.01.2020 um 18:13
Im Übrigen weiß ich auch gar nicht genau, was genau du damit andeuten möchtest? Wenn JS EH den Auftrag erteilte alle Beweise zu vernichten, inwiefern soll dieses für ihn entlastend gewesen sein?
Seine Aussage ist doch, er hätte von nichts gewusst, wäre da rein zufällig reingestolpert. Hat kaum bis gar nicht mit EH über die Tat gesprochen. Was weiß er also über Beweise bzw. welche Beweise?


melden

Der Mensch Jens Söring

21.01.2020 um 18:18
Zitat von Venice2009Venice2009 schrieb:Bild 167 soll doch der zerrissene Brief gewesen sein, falls du das Bild hier unter den Infos meinst?
Interpretierst du da nicht einfach nur etwas hinein? Möglich, könnte, sicher scheinst du dir ja selber nicht zu sein.
Wer behauptet ich wäre mir "sicher" oder "ich hätte behauptet" legt mir einfach nur etwas in den Mund. Keine Ahnung warum. Ich wiederhole mich und sage für mich könnte es dieser Zettel sein.
Fragwürdig bleibt warum man keine Riss-Stellen sieht (bearbeitet?). Sicher sind das auch blos Interpretationen,
wie so viele andere mit dem Ansatz bzw. der Vorgabe einer Wahrheitsfindung.
So viel sich wiederholende Aufmerksamkeit wollte ich jetzt aber gar nicht für meinen Beitrag :)


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

21.01.2020 um 18:23
Zitat von synthiasynthia schrieb:Wer behauptet ich wäre mir "sicher" oder "ich hätte behauptet" legt
du hast es zuvor so dargestellt.
Zitat von synthiasynthia schrieb:Mit hoher Sicherheit hat er den Weg zu seinem Empfänger gefunden.
er hörte sich so nach Fakt an.


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

21.01.2020 um 18:36
Zitat von Venice2009Venice2009 schrieb:Wer behauptet ich wäre mir "sicher" oder "ich hätte behauptet" legt
du hast es zuvor so dargestellt.
Auch das nicht.
Zitat von synthiasynthia schrieb:Mit hoher Sicherheit hat er den Weg zu seinem Empfänger gefunden.
Vielleicht sollten wir einfach Platz machen für echte Fakten. Du kannst auch gerne daran Zweifeln, dass EH diese überhaupt Zeilen gelesen hat. Bleibt völlig Dir überlassen.


melden

Der Mensch Jens Söring

21.01.2020 um 18:38
um nochmal kurz auf das Buch von Herr Englade zu kommen.
Geschrieben 1990 als Krimi
JS selbst hat es im Nachgang zerissen, da es ihn, in seinen Augen, negativ darstellte und das Gericht angeblich beeinflusst hätte

( damals alles nachzulesen auf der Seite von Söring und seine Freunden)

eine Art fiktiver Roman. die Hauptpersonen und Opfer waren als einziges real bzw standen fest. Vieles ist der künstlerischen Freiheit des Autors geschuldet. der Vorläufer zu den heutigen crime dokus die so vieles beeinflussen können ( siehe zb Steven Avery Dokus)

die einfachste Art Dollars zu verdienen mit " echten" Fällen und gleichzeitig Massen zu erreichen und evtl zu beeinflussen.
das allerdings sollte Söring sehr bewusst sein, da er ja selbst Bücher schreibt ( und sicher auch damit Kohle machen will) und sein letztes Werk behind Bars ein Roman gewesens ein soll mit ähnlichem Anspruch wie das von Herrn Englade.


siehe Beitrag Seite 372 vom user Dreams( 2.6.2017/ 17 uhr 48):

"Beyond Reason" (Buch) von Ken Englade
Wissen sollte man zu diesem Buch, dass es 1990, als der Prozess von Jens Söring gerade erst anfing, druckfrisch auf den Stufen des Gerichts, bei dem die Verhandlung stattfand, verkauft wurde. Englade hatte das Buch also schon geschrieben, bevor das Gerichtsurteil überhaupt gefällt worden war.
Weiträumig stellt dieses Buch Ereignisse dar, die der Autor Ken Englade frei erfunden hat. Eine verantwortungsvolle Recherche hat hier NICHT stattgefunden.
"Beyond Reason" sollte mit seinem reißerischen Charakter möglichst viel Geld einbringen und der Autor nahm damit in Kauf, oder gerade extra, dass sein Krimi eine manipulativ-negative Stimmung gegen Jens Söring verbreitete!
Mit einer seriösen Berichterstattung hat dieses Buch nichts zu tun.

Quelle: http://www.jenssoering.de/information (Archiv-Version vom 27.01.2020)


melden

Der Mensch Jens Söring

21.01.2020 um 18:57
@calligraphie

Sicher ist das ein True-Crime-Roman, aber ein wesentlicher Hauptteil bei Englade geht um die Zeit in London. Ich würde Englades Bemühungen an Original Transscripts zu gelangen (Bei JS Verhören spricht er von versiegelten, für ihn also uneinsehbaren) nicht absprechen wollen.
Viele seiner Darstellungen sind ja mit vorliegenden Fakten (Transcripts/Gutachten) wörtlich vergleichbar.
Warum sollte man sich also nicht zusätzlich an Englade orientieren, um die Zeit in London zu analysieren.


2x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

21.01.2020 um 19:16
Zitat von synthiasynthia schrieb:Warum sollte man sich also nicht zusätzlich an Englade orientieren, um die Zeit in London zu analysieren.
Ja, denk ich eigentlich auch, außerdem wurde doch hier immer mit Englade so umgegangen. Viele haben doch daraus zitiert, z.B. auch über die Vermögensverhältnisse der Haysoms u.s.w. Heißt ja nicht, dass man alles 1:1 glaubt...
@calligraphie
Der von dir im letzten Beitrag gesetzte Link funktioniert nicht. Kannst du bitte noch mal schauen?

Und btw: Einige - auch ich- hatten nach einer Quelle gefragt, die belegt, dass die FAZ den sogenannten Wright -Report vollständig vorliegen hat? Und mal interessehalber: Woher weißt du das eigentlich? Auch interessiert mich, wann das denn nun nach jahrelanger Ankündigung erscheint?
Zitat von calligraphiecalligraphie schrieb:Da die FAZ ja bereits die Dokumente von TW in vollständiger Fassung vorliegen hat , bleibt nur die Frage , wer zückt als erster das Wortschwert .
Geht JS in Defense Haltung , geht's erst richtig los. Dann werden die Fakten auf ihn einprasseln ....



melden

Der Mensch Jens Söring

21.01.2020 um 19:25
Zitat von synthiasynthia schrieb:icher ist das ein True-Crime-Roman, aber ein wesentlicher Hauptteil bei Englade geht um die Zeit in London. Ich würde Englades Bemühungen an Original Transscripts zu gelangen (Bei JS Verhören spricht er von versiegelten, für ihn also uneinsehbaren) nicht absprechen wollen.
Viele seiner Darstellungen sind ja mit vorliegenden Fakten (Transcripts/Gutachten) wörtlich vergleichbar.
Warum sollte man sich also nicht zusätzlich an Englade orientieren, um die Zeit in London zu analysieren.
dieser Roman wurde in kürzester Zeit geschrieben. Wie bemüht war Englade tatsächlich sich an die orginalen Transkripte zu halten? Damals tickten die Uhren noch wesentlich langsamer, ganz ohne E-mail, Scanner, Smartphone usw.
Ich glaube nicht, dass es sein Bemühen gewesen ist, sich möglichst an die Wahrheit zu halten, sondern mit dem Buch möglichst viel Geld zu verdienen.


melden

Der Mensch Jens Söring

21.01.2020 um 19:51
Ich habe das Buch nicht und werde es auch nicht kaufen, weder als Nachtlektüre noch dass ich daraus Erkenntnisse schöpfen könnte. Und das muss auch niemand. Das ist ein Roman, vielleicht vergleichbar mit dem modernen "Tannöd".


Zu dem Bericht z.B.:
Der ermittelnde Beamte in England zur damaligen Zeit: Terry Wright. Wie die FAZ berichtet, soll der Beamte in dem rund 454 Seiten langen Bericht unter anderem erklären, dass Söring bei einigen Behauptungen lüge.
https://www.merkur.de/welt/jens-soering-doppelmoerder-schuld-freundin-mord-usa-deutschland-experte-zr-13356889.html
Die Zweifel an seiner Schuld könnte nun ein 454-Seiten-Bericht von Scotland Yard zerstreuen. Er wurde vom Ermittler Terry Wright verfasst, der Söring 1986 in England verhörte – und bei dem Söring ein Geständnis ablegte, das er später widerrief.

Dieser Bericht liegt der FAZ vor. Demnach sei Söring zu Recht verurteilt worden, seine Unterstützer seien einem Hochstapler aufgesessen!
https://m.bild.de/news/ausland/news-ausland/454-seiten-bericht-von-scotland-yard-auch-briten-von-soerings-schuld-ueberzeugt-66792926.bildMobile.html


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

21.01.2020 um 19:57
Zitat von BluelleBluelle schrieb:Parole ist doch kein Recht in dem Sinne.
Ich kann mich vage erinnern, dass vorher ca 40% (?) Parole bekommen haben, nach 1995 2-3 % .
Das sagt doch schon alles aus. Sie als Anstifterin hätte da sicherlich mit Hintergrund Missbrauch Chancen gehabt.
Genau. Man kann nicht von einem Recht im juristischen Sinn ausgehen, denn es bleibt ja immer noch Entscheidung des Parole Boards, wem Parole gewährt wird und wem nicht. Folglich greift hier auch das Rückwirkungverbot nicht. In dem Link unten gibt es genaue Informationen:
https://www.prisonlegalnews.org/news/2017/oct/9/parole-remains-elusive-virginia-prisoners/
Zitat von Venice2009Venice2009 schrieb:vielleicht hast du meine Frage ja überlesen, daher wollte ich noch einmal nachhaken. Du hast ja geschrieben, er wäre besorgt, dass EH`s Strafe zu einem späteren Zeitpunkt noch in eine Todesstrafe umgeändert werden könnte. Deshalb hielt er möglicherweise am Geständnis weiterhin fest. Warum hat er sie dann aber in seinem eigenen Prozess schwer belastet? Vielleicht hast du ja eine Erklärung dafür?
Nein, das habe ich nicht geschrieben. Ich schrieb heute Vormittag:
"Der anonyme Autor des US- oder britischen Blogs schreibt ja auch, dass Söring zum Zeitpunkt seines Geständnisses gegenüber dem deutschen Staatsanwalt Dez. 1986 keinen Grund mehr hatte, sein Geständnis aufrechtzuerhalten, weil a) Elizabeth bereits mit ihm gebrochen hatte b) in die USA ausgeliefert werden wollte und sollte.
Mal abgesehen davon, dass dies nicht sehr erheblich ist, „vergisst“ er dabei allerdings, zwei Dinge zu erwähnen:
1. Natürlich war die Gefahr, dass Haysom die Todesstrafe bekommen sollte, damit noch keineswegs gebannt.
2. Er selbst war ja im Falle seiner Auslieferung in die USA ebenfalls in großer Gefahr, die Todesstrafe zu bekommen."

1990 hatte sich die Situation ja dahingehend geändert, dass Haysom gegen Söring als Kronzeugin aussagte. Was sie aussagte, kann man in der von mir im gleichen Beitrag verlinkten "Press-Map" minutiös nachlesen. Sie erklärt ihn eindeutig und mit unverkennbarem Belastungseifer für schuldig.
Zitat von SomertonManSomertonMan schrieb:Das zeigt lediglich wie verzweifelt die Anhängerschaft von JS mittlerweile ist.
Das glaube ich kaum, dass das der Fall ist, schließlich ist Söring bekanntlich in D und kann sich frei bewegen. Kein Grund also zur Verzweiflung!


melden

Der Mensch Jens Söring

21.01.2020 um 20:14
Zitat von soomasooma schrieb:Der ermittelnde Beamte in England zur damaligen Zeit: Terry Wright. Wie die FAZ berichtet, soll der Beamte in dem rund 454 Seiten langen Bericht unter anderem erklären, dass Söring bei einigen Behauptungen lüge.
https://www.merkur.de/welt/jens-soering-doppelmoerder-schuld-freundin-mord-usa-deutschland-experte-zr-13356889.html
Die Zweifel an seiner Schuld könnte nun ein 454-Seiten-Bericht von Scotland Yard zerstreuen. Er wurde vom Ermittler Terry Wright verfasst, der Söring 1986 in England verhörte – und bei dem Söring ein Geständnis ablegte, das er später widerrief.

Dieser Bericht liegt der FAZ vor. Demnach sei Söring zu Recht verurteilt worden, seine Unterstützer seien einem Hochstapler aufgesessen!
https://m.bild.de/news/ausland/news-ausland/454-seiten-bericht-von-scotland-yard-auch-briten-von-soerings-schuld-ueberze...
Die Zitate zu "liegt FAZ vor" landen bei A.Hammel und seinem Leserbrief - Hammel betreibt privat einen Blog in dem er ebenfalls vorgibt den Wright-Bericht vorliegen zu haben, und sich episodenhaft anlehnend an diesen Bericht mit 10 Mythen zu Sörings Unschuld auseinandersetzt. Merkwürdigerweise aktuell mit dem Thema zu "Buchanan", welches kürzlich hier beackert wurde. Hat Terry Wright ernsthaft jemals etwas zu Buchanan verfasst?
Viele Inhalte aus Hammels Blog entsprechen den Inhalten des englischen Blogs und sind nichts Neues.

Eigentlich lag mein Verständnis darin, dass dieser Bericht von Wright Neues enthält. Originale Transcripts von den Verhören etc. zu JS und EH und eindeutige klare Ableitungen daraus, die zeigen wo JS lügt.

Bis dato geistert der Bericht in der Form umher:

FAZ (Bericht) = FAZ Hammel (Bericht) = Blog Hammel (Bericht)

Wo ist der Bericht? Die Frage hatten wir doch erst kürzlich.


2x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

21.01.2020 um 20:57
Zitat von synthiasynthia schrieb:Hammel betreibt privat einen Blog in dem er ebenfalls vorgibt den Wright-Bericht vorliegen
Danke für den Hinweis, sehr interessant zu lesen.
Zitat von synthiasynthia schrieb:Wo ist der Bericht? Die Frage hatten wir doch erst kürzlich.
In dem Blog steht, dass Herr Hammel darüber einen Artikel für die FAZ verfassen wird. Ich nehme ihn beim Wort, warum sollte er dieses lediglich behaupten?

Im Übrigen finde ich dort einen Kommentar recht interessant. Unter Mythos nr.7 bezüglich ED sulzach, der das angebliche Profil verfasst haben soll. Laut dem Kommentator hielt er JS für schuldig. Am besten selber nachlesen,.


1x zitiertmelden