Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Mensch Jens Söring

40.226 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Kino, Gefängnis ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Der Mensch Jens Söring
dwt ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der Mensch Jens Söring

02.11.2021 um 19:17
Zitat von Dany123Dany123 schrieb:Nur unter der Annahme, dass sie nicht mitgefahren ist, konnte sie im Prozess ihre Klappe aufreissen und J.S. diskreditieren.
@Dany123
Vor dem Prozess ist klar was die Staatsanwaltschaft gegen EINEM in den Händen hat

Somit kann man mit einem guten Anwalt eine Geschichte basteln denen die beweisen und Indizien nicht widersprechen ....

Der einzige der gegen sie aussagen hätte können, wäre JS gewesen .... Aber eben er war in Uk mit seinem fall beschäftigt.... Er hatte verständlicherweise Angst vor der Todesstrafe daher hat er sich auf das konzentriert....


melden

Der Mensch Jens Söring

02.11.2021 um 19:17
Zitat von Dany123Dany123 schrieb:Nur unter der Annahme, dass sie nicht mitgefahren ist, konnte sie im Prozess ihre Klappe aufreissen und J.S. diskreditieren. Wenn sie mitgefahren wäre, wäre sie vorsichtiger gewesen. Das kann jeder verstehen, der hier auch nur ein bisschen mitdenkt.
Nur Mal zur Info zu deinen einzeilern. Sie war Zeugin im Prozess gegen ihn, umgekehrt war er aber nicht Zeuge im Prozess gegen sie.


melden

Der Mensch Jens Söring

02.11.2021 um 19:37
Nochmal das Argument etwas ausführlicher:

1. J.S. gesteht, dass er alleine gefahren ist
2. E.H. gesteht, dass sie ihm das Alibi gegeben hat, aber nicht mitgefahren ist.

2T.-Theorie:
3. In Wirklichkeit ist sie aber mitgefahren.

Stimmt die Theorie, dann muss E.H. damit rechnen, dass J.S. irgendwann die unbequeme Wahrheit sagen könnte. Vor diesem Hintergrund macht es aus ihrer Sicht keinen Sinn, im Prozess J.S. übermaessig zu kritisieren. WAS SIE ABER GEMACHT HAT.


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

02.11.2021 um 19:43
@Dany123
@Spekulatius666
@dwt
ich empfehle euch
https://soeringguiltyascharged.com/

ansonsten per PN, denn Neues gibt es nicht


melden

Der Mensch Jens Söring

02.11.2021 um 19:48
@Watt
soeringguiltycharged ist eine gute Sammlung von Quellen - aber natürlich ebenso einseitig wie jens-soering.de
Wenn man das beachtet, ist der Blog natürlich sehr hilfreich. Wir auf allmystery schauen natürlich objektiv (soweit es geht) alles an ;-)


2x zitiertmelden
dwt ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der Mensch Jens Söring

02.11.2021 um 19:49
@Spekulatius666
@blorgempire

Diese beiden waren sehr belesen und in ihren Briefen auch darauf Bezug genommen

@Melusine ist im Detail auf lady macbeth und tale of two cities absolute leseempfehlung!!!

Man muss das Lesen Damit man die Morde versteht...

Der Mensch Jens Söring (Seite 1256)

Das könnte einen Schlüssel sein um die Tat besser zu verstehen denn sie haben sich sehr stark orientiert an diesen beiden "Stoffen"
Für den Mord hatten sich die beiden offensichtlich an Macbeth orientiert. Ich habe mir Macbeth gestern abend noch einmal durchgelesen und die Ähnlichkeiten sind wirklich frappierend, ich fasse noch einmal zusammen:
Man muss alles lesen aber hier ein paar Ausschnitte
Lady Macbeth ruft Geister, die sie von Kopf bis Fuß mit Grausamkeit erfüllen:
"Lady Macbeth: Kommt, Geister, die ihr lauscht / Auf Mordgedanken, und entweibt mich hier; / Füllt mich von Wirbel bis zur Zeh', randvoll, / Mit wilder Grausamkeit! Verdickt mein Blut; / Sperrt jeden Weg und Eingang dem Erbarmen, / Daß kein anklopfend Mahnen der Natur / Den grimmen Vorsatz lähmt; noch friedlich hemmt / Vom Mord die Hand!" (1. Aufzug, 5. Szene)
--> EH hat sich möglicherweise vor der Tat extra angestachelt, eventuell hat sie sogar Drogen genommen.
- Lady Macbeth sagt ihrem Mann, dass seine Tat ihn "zum Mann" macht:
"Lady Macbeth: Als du es wagtest, da warst du ein Mann; / Und mehr sein, als du warst, das machte dich / Nur um so mehr zum Mann." (1. Aufzug, 7. Szene)
--> EH hat JS evtl. ebenfalls suggeriert, durch diese Tat würde er zum Mann werden.
]Macbeth legt die Dolche bereit. Sie kann die Tat nicht selbst ausführen, da der König ihrem Vater ähnelt:
"Lady Macbeth: Ich legt' ihm ihre Dolche / Bereit, die mußt' er finden. – Hätt' er nicht / Geglichen meinem Vater, wie er schlief, / So hätt' ich's selbst getan."(2. Aufzug, 1. Szene)
--> EH brauchte einen Mittäter, sie konnte es nicht selber tun (Hemmungen).
- Lady Macbeth spricht von Teufelssymbolen:
"Lady Macbeth: O schwache Willenskraft! / Gib mir die Dolche! Schlafende und Tote / Sind Bilder nur; der Kindheit Aug' allein / Scheut den gemalten Teufel. Wenn er blutet, / Färb' ich damit der Diener Kleider rot; / So tragen sie des Mords Livrei." (2. Aufzug, 1. Szene)
--> Eine Person (möglicherweise EH) malte satanische Symbole in das Blut (Dreieck, Mausefalle, etc.)
Das ist nur kleiner Ausschnitt...

@Melusine tausend dank für deine Arbeit die sehr wertvoll ist, ich finde dich absolut super wie du dich in dem Fall hinein gekniet hast....und leider (anscheinend) aus dem Forum zurückgezogen hasr....

Und warst zum Schluss gekommen das es beide waren😃


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

02.11.2021 um 20:03
@dwt
Wenn du "Macbeth" gelesen hast, weißt du aber schon, dass Lady Macbeth beim Mord ihres Gemahls nicht anwesend ist ... sie assistiert ihm "nur" und stiftet ihn zum Mord an.
Davon abgesehen kannst du schlecht Shakespeare als Beweis für die 2T-Theorie anführen.


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

02.11.2021 um 20:06
Und auf mein Argument von 19.37 Uhr leider nur betretenes Schweigen.


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

02.11.2021 um 20:09
@blorgempire
es ergibt keinen Sinn die Vergangenheit hier weiter zudiskutieren wie es weiterhin bzgl. der Frage wer es war immer noch geschieht.
Jens Söring ist der Doppelmörder und E. Haysom gilt als Anstifterin.


melden
dwt ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der Mensch Jens Söring

02.11.2021 um 20:13
Zitat von blorgempireblorgempire schrieb:Wir auf allmystery schauen natürlich objektiv (soweit es geht) alles an ;-)
@Watt
@blorgempire
Ganz genau 😉, so soll es sein. Vielen dank für den Link

Dazu muss auch noch literarisch bewandert sein

Pflichtlektüre
Macbeth
Tale of 2 cities

Dieser Döring Fall ist ein full time job
Zitat von blorgempireblorgempire schrieb:Davon abgesehen kannst du schlecht Shakespeare als Beweis für die 2T-Theorie anführen
Ich kenne gar kein Shakespeare (ausser den Namen und be or not be) und es ist nicht meine Mission die 2T.... sondern das man das auch zwingend berücksichtigen muss damit man den Fall versteht

Ich tendiere zu 2T und melusine die wirklich allem nachgegangen war kommt auch zu dem Schluss was mich bestärkt

Updike hat ja glaube ich begonnen mit dem Satz über lady macbeth im Prozess....

Und Eh antwortete ja das hat sie (nicht den Mord, aber weiss nicht mehr was updike genau gesagt hat)


melden

Der Mensch Jens Söring

02.11.2021 um 20:15
@Watt
Ich gebe dir recht. Aber es gibt hier nun mal Menschen, die die Variante "Zwei Täter" glauben (oder sich darin verbissen haben). Also sind Diskussionen notwendig.


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

02.11.2021 um 20:19
Für mich stellt sich eher die Frage : Könnte JS heute noch gefährlich sein ?
Wie sind eine sexuellen Phantsien?
Wie geht er mit seinen sadistischen Phantasien um?


3x zitiertmelden
dwt ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der Mensch Jens Söring

02.11.2021 um 20:23
Zitat von Dany123Dany123 schrieb:Stimmt die Theorie, dann muss E.H. damit rechnen, dass J.S. irgendwann die unbequeme Wahrheit sagen könnte. Vor diesem Hintergrund macht es aus ihrer Sicht keinen Sinn, im Prozess J.S. übermaessig zu kritisieren. WAS SIE ABER GEMACHT HAT.
@Dany123
Nicht zwingend, sie wusste vor dem Prozess dass nichts gegen sie vorliegt

Es gab und gibt keine Beweise dass sie vor Ort war! Daher war sie auf der sicheren Seite dazu gab es noch die Alibi zeitleiste und der Zimmerservice dass sie eben in Washington war und nicht am Tatort an diesem Abend...

JS hatte 1987 wie gesagt andere Probleme als dieser Prozess am laufen war und 1990 in seinem Prozess hat er zwei Optionen gehabt

1. Er hätte sagen können wir waren beide vor Ort es gab einen Streit und ich habe aus Notwehr die beiden ermordet mit dem Messer und danach hat Elisabeth wie verrückt drauf eingestochen (auf die Leichen)

2. Die bekannte Variante dass er in Washington geblieben ist und sie es eh mit einem Fremden zusammen gemacht haben

Auch hier er wusste vor dem Prozess was sie gegen ihn in den Händen haben. Daher konnte er die Geschichte so basteln damit die Geschichte passt zu den indizien und beweise

Ich denke er hat mit seinem Anwalt diese wirklich Optionen durchgespielt und am Schluss hat man sich überlegt welche Variante die höhere Chance hatte auf einem Freispruch

Variante 1: muss man ihn zwingend verurteilen da er ja eine teilschuld eingesteht (evtl tiefer als Lebensläufe)

Variante 2: hier war ein kompletter Freispruch möglich

Denke darum hat er sich für die Variante 2 entschieden


1x zitiertmelden
dwt ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der Mensch Jens Söring

02.11.2021 um 20:27
Zitat von WattWatt schrieb:Für mich stellt sich eher die Frage : Könnte JS heute noch gefährlich sein ?
Wie sind eine sexuellen Phantsien?
Wie geht er mit seinen sadistischen Phantasien um
@Watt
Ich habe es schon einmal erwähnt wenn das mein Schwiegersohn in spe wäre dann würde ich ihn zwingend auf Stichwaffen kontrollieren bevor er in mein Haus kommt 😂😂😂😂

Aber jetzt im ernst es waren bei ihm unglückliche verkettungen die zu diesem Fall geführt haben

Viele Psychologen gehen davon aus dass jeder zum Mörder werden kann unter gewissen Umständen

Dem schließe ich mich grundsätzlich an


melden

Der Mensch Jens Söring

02.11.2021 um 20:29
Zitat von WattWatt schrieb:Für mich stellt sich eher die Frage : Könnte JS heute noch gefährlich sein ?
Wie sind eine sexuellen Phantsien?
Wie geht er mit seinen sadistischen Phantasien um?
Die sexuellen Phantasien sehe ich als nicht relevant an. Das kann (ich sage: kann) Aufschneiderei eines Noch-Teeanagers gewesen sein. Vor allem schwärmt er ja von SRAPONIZE-Fantasien, etwas kryptisch, aber ich nehme an, er ging um Fessel- oder Auspeitschsex. Das sind ja eher "harmlosere" SM-Praktiken, die keinen zum Mörder machen.
Seine sadistischen Phantasien sind schon beängstigender, wenn man eben die tatsächliche Zurichtung der Leichname ansieht. Und auch sein "little nasty"-Kommentar und seine Empathielosigkeit gegenüber den zwei Opfern.
Und was du noch vergessen hast: Seine anhaltende Lügerei - und auch, dass er keine Probleme hatte, der Nachbarin Frau Massie die Verstümmelungen unterzuschieben.

Ich frage mich halt immer: Was ist, wenn er irgendwann eine neue Partnerin hat, die ihm erst alles glaubt und dann doch mal skeptisch wird ...
Ja, ich finde deine Frage sehr berechtigt. Aber ein wirkliches Urteil können wir uns da nicht erlauben.


1x zitiertmelden
dwt ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der Mensch Jens Söring

02.11.2021 um 20:33
Zitat von blorgempireblorgempire schrieb:Ich gebe dir recht. Aber es gibt hier nun mal Menschen, die die Variante "Zwei Täter" glauben (oder sich darin verbissen haben). Also sind Diskussionen notwendig.
@blorgempire
Für mich ist das so eine Frage wer (noch) naiver ist.... Derjenige der an die 1T Theorie glaubt oder der an die 2T Theorie glaubt

Ich kann diese Frage im besten Willen nicht beantworten.... Beide Theorien haben gewisse Killer Argumente.... Wenn man diese isoliert anschaut dann sagt man sofort es muss so gewesen sein....


melden

Der Mensch Jens Söring

02.11.2021 um 20:33
Zitat von dwtdwt schrieb:Nicht zwingend, sie wusste vor dem Prozess dass nichts gegen sie vorliegt
Soweit ok. Aber warum riskiert sie dann, dass J.S. auspackt, indem sie ihm bösartig unterstellt, dass er ja auf der Fahrt seine Meinung haette ändern koennen? Das war extrem riskant, J.S. haette ja glaubwuerdige Details erzählen koennen. Du kannst es drehen und wenden wie du es willst. Unter der Annahme, dass sie in Washington blieb, bleibt die ganze Geschichte kohärent. Und man muss nicht frickeln und basteln.


2x zitiertmelden
dwt ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der Mensch Jens Söring

02.11.2021 um 20:39
Zitat von Dany123Dany123 schrieb:Soweit ok. Aber warum riskiert sie dann, dass J.S. auspackt, indem sie ihm boesartig unterstellt, dass er ja auf der Fahrt seine Meinung haette aendern koennen? Das war extrem riskant, J.S. haette ja glaubwuerdige Details erzaehlen koennen.
@Dany123
Da gebe ich dir recht, und zwar absolut

Theoretisch hätte Döring eben die Variante 1 wählen können danach hätte theoretisch Elisabeth noch einmal verurteilt werden können wegen schändung von Leichen

Die Frage wäre einfach was hätte das gebracht sie hatte schon 90 Jahren Gefängnis bekommen das ist ja schon ein lebenslängliches Urteil....
Zitat von Dany123Dany123 schrieb:Du kannst es drehen und wenden wie du es willst. Unter der Annahme, dass sie in Washington blieb, bleibt die ganze Geschichte kohärent. Und man muss nicht frickeln und basteln
Basteln muss man immer (zwingend) in dieser Geschichte ohne das kommt man nicht aus...

Aber ich verstehe dass du der orthodoxen 1 T Theorie zuneigst. Meine Aufgabe besteht nur darin hier eine andere Sicht einzubringen die auch sehr gut möglich wäre (2 T) nichts spricht dagegen...


melden

Der Mensch Jens Söring

02.11.2021 um 20:50
Zitat von blorgempireblorgempire schrieb:soeringguiltycharged ist eine gute Sammlung von Quellen - aber natürlich ebenso einseitig wie jens-soering.de
Wenn man das beachtet, ist der Blog natürlich sehr hilfreich. Wir auf allmystery schauen natürlich objektiv (soweit es geht) alles an ;-)
Dem stimme ich zu.
Zitat von dwtdwt schrieb:Diese beiden waren sehr belesen und in ihren Briefen auch darauf Bezug genommen
Weiss ich doch.
Zitat von Dany123Dany123 schrieb:Und auf mein Argument von 19.37 Uhr leider nur betretenes Schweigen.
Das stimmt doch gar nicht. Aber warum soll zum 275 Male wiederholt werden, was bereits geschrieben wurde. Liess dir die Quellen durch. Im übrigen reagierst du auf Beiträge von Usern überhaupt nicht.
Zitat von WattWatt schrieb:Für mich stellt sich eher die Frage : Könnte JS heute noch gefährlich sein ?
Wie sind eine sexuellen Phantsien?
Wie geht er mit seinen sadistischen Phantasien
um?
Ich sehe da keine Gefahr. Ich sehe eher das Problem darin nach 33 Jahren Gefängnis in Freiheit zurecht zu kommen. Er fängt bei Null an, gesellschaftlich, wissenstechnisch, in Bezug auf liebe, Partnerschaft und freundschaft und auch beruflich. Nun gut, sind ja jetzt auch schon zwei Jahre Rum. Ich Frage mich, warum nur bei ihm diese Fragen interessant sein sollen? Was ist denn mit ihr? Sie wollte ihre Eltern sterben sehen, hat es geplant, sie hatte Drogenprobleme, hat ihre Eltern nicht gewarnt, wollte unbedingt das Blut selbst entfernen, Log, manipulierte und und und. Warum macht man sich da keine Gedanken, ob sie noch gefährlich sein könnte?
Zitat von blorgempireblorgempire schrieb:Seine sadistischen Phantasien sind schon beängstigender, wenn man eben die tatsächliche Zurichtung der Leichname ansieht. Und auch sein "little nasty"-Kommentar und seine Empathielosigkeit gegenüber den zwei Opfern.
Und was du noch vergessen hast: Seine anhaltende Lügerei - und auch, dass er keine Probleme hatte, der Nachbarin Frau Massie die Verstümmelungen unterzuschieben.
Siehe oben. Warum listet man vergleichbares nicht auch bei eh auf? Ich denke, da gäben sich beide nichts.
Zitat von Dany123Dany123 schrieb:Und man muss nicht frickeln und basteln
Muss man bei allen Versionen.


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

02.11.2021 um 20:54
Zitat von Spekulatius666Spekulatius666 schrieb:Siehe oben. Warum listet man vergleichbares nicht auch bei eh auf? Ich denke, da gäben sich beide nichts.
Da hast du recht - aber von ihr wissen wir halt nichts. Sie war im Gefängnis schweigsam, außer ein paar Beiträgen für die Gefängniszeitung und den Reuebrief (den man glauben kann oder auch nicht) wissen wir nichts. Hat sie sich wirklich mit der Tat auseinandergesetzt? Begab sie sich in Therapie? Lebt sie zurückgezogen unter neuem Namen? Eher als Nonne? Will sie überhaupt noch eine neue Partnerschaft?

Wir werden es nie erfahren.

Natürlich sind die Fragen bei ihr ebenso berechtigt - aber sie tritt halt nicht als "Medienfigur" in Erscheinung.


1x zitiertmelden