Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Mensch Jens Söring

40.231 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Kino, Gefängnis ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Der Mensch Jens Söring

Der Mensch Jens Söring

02.06.2017 um 17:48
Da das Buch von KE wieder thematisiert wird, hier die Meinung vom Großmeister Söring dazu:




"Beyond Reason" (Buch) von Ken Englade
Wissen sollte man zu diesem Buch, dass es 1990, als der Prozess von Jens Söring gerade erst anfing, druckfrisch auf den Stufen des Gerichts, bei dem die Verhandlung stattfand, verkauft wurde. Englade hatte das Buch also schon geschrieben, bevor das Gerichtsurteil überhaupt gefällt worden war.
Weiträumig stellt dieses Buch Ereignisse dar, die der Autor Ken Englade frei erfunden hat. Eine verantwortungsvolle Recherche hat hier NICHT stattgefunden.
"Beyond Reason" sollte mit seinem reißerischen Charakter möglichst viel Geld einbringen und der Autor nahm damit in Kauf, oder gerade extra, dass sein Krimi eine manipulativ-negative Stimmung gegen Jens Söring verbreitete!
Mit einer seriösen Berichterstattung hat dieses Buch nichts zu tun.


Quelle: http://www.jenssoering.de/information (Archiv-Version vom 25.10.2016)


melden

Der Mensch Jens Söring

02.06.2017 um 17:58
@Dreams
danke. Darauf habe ich immer wieder hingewiesen, dass es sich lediglich um einen Unterhaltungsroman handele.

Da kam nämlich auch die ominöse Szene mit dem Fußabdruck vergleichen/wegwischen vor. Leider redet man gegen Windmühlen, dass normalerweise Beweisstücke nicht zum Reinigen freigegeben werden. Zwecklos. Insbesondere, weil das heraus geschnittene Stück des Holzbodens in einer Sendung gezeigt wurde. Genauso wie das Linoleum aus der Küche, das in der Asservaten Kammer aufbewahrt wird.


melden

Der Mensch Jens Söring

02.06.2017 um 18:38
@Bluelle

bellady hat eine amerikanische documentary hier eingestellt, in der Ricky Gardener persönlich das statement abgibt über die Absicht des Jens Soering, das gerade eben dieser JS ihn ausspionierte und klare Einzelheiten zu seiner Wohn- und Lebenssituation wußte, weil laut EH sollte Chefermittler Gardner nach JS Willen getötet werden. In dieser Doku sagt es Ricky Gardener persönlich, nicht nur per Brief, sondern per "voice statement".

@alle
Ich bitte mir nachzusehen, dass ich teilweise keine "ü" und"ö" auf meiner Tastatur zur Verfügung habe, da ich mich immer noch teilweise in den USA befinde.


melden

Der Mensch Jens Söring

02.06.2017 um 18:44
Hm, ich habe sozusagen einen heissen Nachmittag auf der Terrasse mit dem Buch von Englade verbracht.
Was soll ich sagen, viele, sehr viele Ausschnitte waren so, z.b. die gesamte Gerichtsverhandlung, als Updike EH verhörte wurde wörtlich übersetzt, wie man in allen Quellen auch nachlesen kann (wobei ich da mir die dtsch. Fassung von the Promise gekauft habe, um eben die Gerichtsverhandlung nicht falsch zu übersetzen) .

Verhör Gardner EH hatte ich auch schon gelesen bzw. von ihm selbst so dargestellt. Also ich empfand das Buch nicht als reine Fiktion.
Aus oben genannten Gründen.
Ich fand seine Analyse von EH sehr treffend und hat meine Meinung über sie gefestigt.
Eine Analyse, die nicht sagt, das interpretiere ich so oder so sondern, man konnte ihre Gesichtszüge und Stimmungen eben auch gut im Film mitverfolgen und genau hinsehen.
Ich finde das Buch ganz gut, beide kommen nicht gut weg, aber er hat sich eindeutig mehr um Eh bemüht.
Wie er den verzweifelten Kampf von Updike bei Gericht beschreibt ihre "fischartigen" Aussagen zu einer klaren Aussage zu bringen sind
auch ganz gut beschrieben.

Man muss es nicht gelesen haben, um zu einem Ergebnis zu kommen, aber es war auch nicht schädlich.
Gut beschrieb er auch die Nonnenkleidung von EH, hochgeschlossen und die Haare brav mit Spange nach hinten gebunden, um auch ja den Eindruck eines unsexuellen Wesens darzustellen.

Nun denn, ein Ausschnitt , da fragte mich mein Partner warum ich so schallend lachen würde:
Wie sie Gardner nachts um 2 erzählte, wen JS alles ermorden wollte.
Das war so lächerlich absurd, tja.
Seine Grossmutter wollte er vorher foltern,
seine Eltern wollte er morden.
Gardner :)
Für mich ist sie eine gefährliche Mischung, ein kleines Mädchen von 4 Jahren gemischt mit einer alten weisen Frau die sich mit einer bösen Hexe abwechselt, das weise deshalb, weil der Zusatz der hohen Intelligenz dazu veranlasst überhaupt manipulativ zu agieren.

Ohne Intelligenz kann man das nicht, leider, deshalb heißt das noch lange nicht, dass intelligente Menschen die besseren wären.


@bellady
das mit der IRA war wie alles was von ihr kam, man weiß nicht wann sie lügt und wann nicht, es stand auf einem Zettel IRA und "Stoff" und dann noch eine Nummer.
Ich habe das etwas überlesen, ich kann der Frau nichts abnehmen, was sie von sich gibt.


Am Schluss des Buches fehlt Englade das Motiv. Vielleicht hatte HR. Haysom  - da immer nur mit Bargeld bezahlt oder meistens, eine gehörig große Summe in einem Versteck im Haus (viele ältere machen das, da sie Banken nicht trauen) und EH hat es bei ihren vermeintlichen Feldzügen durch das Haus (Schmuck der Mutter geklaut ) gefunden und der Gedanke ist gereift, dass sie dadurch eine Auftragstötung durchführen kann.

Mir gehen immer noch die zwei Obdachlosen durch den Kopf und muss mal schauen, ob ich da genaueres finde. Sie scheinen ja entlastet gewesen zu sein.


2x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

02.06.2017 um 18:53
@Bluelle
wie passen denn die Briefe da rein? Immerhin hat selbst der Sheriff geschrieben, dass diese BEiDE belasten? Sie schreiben also diese Briefe, und EH beauftragt 2 Landstreiche um ihre Eltern zu töten? Warum dann nicht die ganze Schuld auf diese abwälzen? Warum sollten die Landstreicher denn nach dem Mord den Tatort gereinigt haben? Hätte ihnen doch schnuppe sein können ob sie Spuren hinterlassen haben oder nicht. Denn es hätte keinen Zusammenhang zu den Haysoms gegegeben. Außerdem hätte EH für sich für ein besseres Alibi sorgen können, so dass sie fein raus wäre? Warum waren übrigens 3 Stühle vom Tisch weggerückt gewesen? Meinst du die Haysoms haben zuerst mit den Landstreichern an einem Tisch gesessen bevor diese sie töteten?


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

02.06.2017 um 19:00
Ich halte mal fest:

Das Urteil wurde am 21.06.1990 gesprochen, das Buch von KE am 01.11.1990 erschienen.

Somit lügt Super-Jens:

Quelle: http://www.jenssoering.de/information (Archiv-Version vom 25.10.2016)

Wissen sollte man zu diesem Buch, dass es 1990, als der Prozess von Jens Söring gerade erst anfing, druckfrisch auf den Stufen des Gerichts, bei dem die Verhandlung stattfand, verkauft wurde.


2x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

02.06.2017 um 19:02
@Dreams
danke, es bringt aber nichts, denn wenn JS lügt, was er häufig gemacht hat, dann ist das nicht relevant und wird hier sowieso übergangen.


melden

Der Mensch Jens Söring

02.06.2017 um 19:04
Zitat von Venice2009Venice2009 schrieb:wie passen denn die Briefe da rein? Immerhin hat selbst der Sheriff geschrieben, dass diese BEiDE belasten? Sie schreiben also diese Briefe, und EH beauftragt 2 Landstreiche um ihre Eltern zu töten? Warum dann nicht die ganze Schuld auf diese abwälzen?
Die Briefe haben für mich überhaupt keine Bedeutung, absolut 0 und schon immer gehabt.
Das war noch nie ein Indiz, das ich ernst nahm.
Ich schrieb doch gerade, dass Geld ein großes Motiv ist.
Natürlich war EH als Vorreiter da und auch zum Tator "reinigen".
Ich spinne ein wenig rum gerade :)


melden

Der Mensch Jens Söring

02.06.2017 um 19:05
@Bluelle
seltsam, weil der Sheriff diese in seinem Brief erwähnte. Wenn ich den Fall studiere dann beziehe ich schon alles mit ein... nicht nur das was mir passt :)


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

02.06.2017 um 19:05
Zitat von BluelleBluelle schrieb:Wie sie Gardner nachts um 2 erzählte, wen JS alles ermorden wollte.
Das war so lächerlich absurd, tja.
Vielleicht hat EH ziemlich dick aufgetragen, aber im Englischen würde man sagen “it's every man for himself” und darum ging es ihr nur noch.
Sie wollte nur ihren Arsch retten und ihr Talent war es halt zu lügen.


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

02.06.2017 um 19:07
Zitat von Venice2009Venice2009 schrieb:seltsam, weil der Sheriff diese in seinem Brief erwähnte. Wenn ich den Fall studiere dann beziehe ich schon alles mit ein... nicht nur das was mir passt
Du erinnerst mich mit Deiner Argumentation an EH.
Das hat nichts mit passen zu tun sondern mit eigener Meinung. PUNKT
Ich bin nicht so obrigkeitshörig wie Du anscheinend und glaube nicht unbedingt jemanden, nur weil er Richter , Anwalt oder wie auch immer ist.

Ein krasses Beispiel sind die Pädophilen "ringe" und wer da bisweilen mit involviert ist.


melden

Der Mensch Jens Söring

02.06.2017 um 19:08
Zitat von Mr.Mystery1990Mr.Mystery1990 schrieb:Vielleicht hat EH ziemlich dick aufgetragen, aber im Englischen würde man sagen “it's every man for himself” und darum ging es ihr nur noch.
Sie wollte nur ihren Arsch retten und ihr Talent war es halt zu lügen.
Klar , so sehe ich das auch.


melden

Der Mensch Jens Söring

02.06.2017 um 19:17
Zitat von tessietessie schrieb:Wenn man auf "Brief an uns" klickt, kann man den handgeschriebenen Brief einsehen.
Danke noch nachträglich.


melden

Der Mensch Jens Söring

02.06.2017 um 19:30
@Ashford1986

Ich weiß, dass die meisten hier nichts zu verbergen haben, aber ein paar vielleicht schon. Das wichtigste ist, dass man hier ehrlich miteinander umgeht.


melden

Der Mensch Jens Söring

02.06.2017 um 19:35
@Bluelle  weil du es dir nicht erklären kannst, haben die Briefe keine Bedeutung? Diese waren für den Fall wichtig, weil wegen diesen die beiden überhaupt erst in Visier der Ermittlungen gelangten.

Aber gut, lassen wir alles außer Acht was JS belasten könnte und voila EH ist die Täterin.´


Den Rest den du geschrieben hast, muss man den verstehen? Nur weil irgend ein Richter mal korrupt war sind die Briefe nicht relevant? Oder die Polizeibeamten aus England doof? Immerhin lagen sie ja richtig damit in Virginia anzurufen und sich nach dem Wohlbefinden der Haysoms zu erkundigen.


melden

Der Mensch Jens Söring

02.06.2017 um 19:55
@Venice2009

Die wären auch ohne die Briefe früher oder später gefasst worden, bzw. hätte das auch ohne diese den Verlauf genommen.
Sie hätten ja nicht ewig um die Welt reisen können und sich mit Scheckbetrug finanzieren.

Du drehst einem das Wort um Mund herum, aber ist ja nicht neu.
Ich sage hiermit laut und deutlich, dass ich grundsätzlich weder Richter, Anwälte noch Ermittler als doof oder korrupt beachte.
Aber eine eigene Meinung zu einzelnen Indizien wohl habe.


melden

Der Mensch Jens Söring

02.06.2017 um 20:13
@Bluelle
warum hätten sie geschnappt werden sollen? Nach ihnen wurde nicht international gefahndet. Sie wären eben NICHT erwischt worden. Dank der Briefen wurden sie es. Daher ist das ein ganz wichtiges Puzzleteil in dem Fall. Denn die Briefe waren Gardner und Co. überhaupt nicht bekannt gewesen. Erst diese brachten den Stein überhaupt ins Rollen. OHNE diese wären sie beide noch frei bzw. nur wegen Betrügereien o. ä. verurteilt worden. Das war auch auf JS Mist gewachsen, die Briefe mitzuschleppen. Gut, dass er es getan hat!

Da du dich ja so gut in dem Fall auskennst, weisst du sicherlich auch, dass sie unter falschen Namen unterwegs waren. Die gefälschten Papiere hatte ja der liebe JS besorgt. Also, wie hätte man sie schnappen sollen, ohne die Briefe?!?


melden

Der Mensch Jens Söring

02.06.2017 um 20:26
ich konnte leider nicht mehr editieren. Immerhin waren die 80er nicht das digitalisiere Zeitalter in dem wir heute leben. Da hat man nicht eben mal alles abgleichen können. Das war alles viel aufwendiger und wurde damals nicht routinemäßig gemacht, wie das heutzutage der Fall ist. Da lässt man Fingerabdrücke durch die Datenbank jagen und findet die dazugehörige Person in kürzester Zeit, sofern diese registriert ist. Das gab es damals eben nicht! Also hätte man überhaupt gar keine Verbindung zu den Haysoms herstellen können. Sie hätten ihre Strafe wegen der Betrügereien abgesessen und wären wieder frei gelassen worden.


melden

Der Mensch Jens Söring

03.06.2017 um 09:12
@alle

Ich habe mir gerade noch einmal das Interview mit Sandy Hausmann angesehen. JS seine darin geäußerten Zukunftspläne wirken sehr verschwommen; denn vom Bücherschreiben kann JS ja jetzt schon nicht existieren. Dann beabsichtigte JS einmal vorher dauerhaft in ein katholisches Kloster in Deutschland zu gehen, erinnerte auf Nachfrage weder die Kongregation, noch den Ort in BW. Gleichzeitig spricht JS von dem Wunsch eigener Kinder, Familie usw. Im selben Atemzug  knipst JS diese Zukunftsperspektive aber wieder weg und spricht schließlich das ihn nur die Gegenwart interessiere. Keine klare Zukunftsperspektive entwickelt ist dazu nur festzustellen.

JS wirkt auf mich selbst in der Retrospektive sehr kalt und gefühlslos. Die gespielte Empathie kommt bei mir nicht an. JS will v.a. wohl vermitteln, dass er wegen einer Lebenslüge sitzt und daher selbst Mitleid verdient.

JS erscheint mir eine Person mit Identitätsverlust geworden zu sein; denn wenn ich nur allein seine religiöse Phase beurteile, dann leuchtet es mir nicht ein, wie jemand Bücher über die Bibel und das meditative Gebet schreiben kann, zudem berufslos einem katholischen Orden beitreten möchte, aber schlußendlich dann die Existenz GOTTes zu negieren beginnt, um damit möglicherweise zu insinuieren, das JS seinen Glauben verloren hätte durch die Schuld der Gesellschaft und des amerikanischen Justizsystems. Damit verletzt JS bewußt und durchdacht die Gemüter des Personenkreises, die an seine religiöse Wandlung geglaubt haben, möglicherweise sogar für ihn beteten und Geld spendeten. Darin wird mir einmal mehr überdeutlich, wie kaltblütig dieser Mensch doch bereit ist bei vollem Verstand zu handeln. Sapere aude!


2x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

03.06.2017 um 10:23
Zitat von Ashford1986Ashford1986 schrieb:denn wenn ich nur allein seine religiöse Phase beurteile, dann leuchtet es mir nicht ein, wie jemand Bücher über die Bibel und das meditative Gebet schreiben kann, zudem berufslos einem katholischen Orden beitreten möchte, aber schlußendlich dann die Existenz GOTTes zu negieren beginn
Ich kann das sehr gut nachvollziehen !!

Man ist immer in Bewegung und Entwicklung. Völlig normal und auch gesund .

Du scheinst tatsächlich ein immenses Problem mit ihm persönlich zu haben.
Hört sich für mich ziemlich rigide an, die Art des Denkens.


1x zitiertmelden