Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

23.122 Beiträge, Schlüsselwörter: Flugzeugabsturz, Malaysia, Boeing 777, Flug Mh370

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

16.03.2014 um 20:17
die können doch selber nicht sagen oder wissen wie lang die Maschine wirklich unterwegs war, wenn einige ja sagen das die pings zeit benötigen bis sie senden aber keiner weiss wieviel zeit...


melden
Anzeige

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

16.03.2014 um 20:18
vielleicht haben ja die pings 7 stunden gebraucht um anzukommen...demnach war das Flugzeug gar keine stunde mehr unterwegs ^^


melden
mrtony
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

16.03.2014 um 20:22
also ich hab gehört von einem Pilot das die Bodenstation immer Radarkontakt haben zu Flugobjekten.
Wen diese Abgeschaltet sind erscheint da nur ein Punkt kann quasi nicht zugeordnet werden. Nun ist es so das sich Malaysia ziemlich lange Zeit gelassen hat um es bekannt zu geben.

1. Dann mussten Sie Ihre ganze Geheim Millitärarbeit offenlegen
2. Wollten die es einfach nicht.
3. Mussten Sie nachgeben da es schon bekannt wahr.


(in diesem Fall wurde es ja abgeschaltet aber die Malaysia Millitary haben ja Ping daten erhalten.)

Und habe ich auch irgendwo gelesen dass es soagr Funkkontakt mit anderen Maschinen Millitary Base gab. Die Chinesen behaupten mittlerweile das Malaysia Airlines die absichtlich belügt und ziemlich wenig preisgibt ausser Hotel Verpflegung etc....


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

16.03.2014 um 20:25
@engelsbiest
Das sind Radiowellen die ausgesendet werden - nahezu Lichtgeschwindigkeit im Vakuum. Anhand von Radiowellen und Ausbreitungszeit von 300.000 km/s (im Vakuum) kann man aber recht gut die Differenz zwischen Abfragezeitpunkt und Eingangszeitpunkt berechnen.

Beispiel:
1. Satelit sendet Anfragestatus an B777.
2. B777 empfäng den Anfragestatus, bearbeitet ihn und sendet eine Antwort.
3. Satelit empfängt die Antwort.

Anhand von Reaktionszeiten des Computers und der Zeitdifferenz zwischen Senden und Empfangen kann man die Entfernung zum Sateliten berechnen. Das geht in die mikrosekunden, aber es ist machbar. Für eine bestimmte Zeit die in Protokollen hinterlegt werden, kann man die Entfernung des Flugzeuges zum Satelitten berechnen. Da es nur 1 Satelit ist, kann man nur einen Umkreis berechnen, nicht eine genaue Position, dazu wären 3 Sateliten nötig.


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

16.03.2014 um 20:27
@Djaangoo
ok in berichten wird halt immer nur gesagt das pings ihr zeit brauchen.... da kann man schonmal denken das ne grössere Zeitspanne gemeint sein kann.


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

16.03.2014 um 20:27
engelsbiest schrieb:vielleicht haben ja die pings 7 stunden gebraucht um anzukommen...demnach war das Flugzeug gar keine stunde mehr unterwegs ^^
Kann man das nicht rausbekommen wie lange Pings brauchen?


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

16.03.2014 um 20:28
Radiowellen bewegen sich mit Lichtgeschwindigkeit


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

16.03.2014 um 20:29
@engelsbiest
Normalerweise laufen diese Anfragen am laufenden Band. In einem bestimmten Zeitraum werden eine bestimmte Anzahl von Anfragen ausgesendet, keine Ahnung wieviel in einer Minute. Irgendwann um 08:11 Uhr wurden aber keine mehr gesendet. Die Kommunikation zwischen Senden & Empfangen hat aufgehört.


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

16.03.2014 um 20:29
demnach wärens paar Minuten vielleicht? oder sogar Sekunden?


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

16.03.2014 um 20:30
Der ping dürfte eine Laufzeit irgendwo im Millisekundenbereich haben


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

16.03.2014 um 20:30
Ja der Ping hat eine Laufzeit von wenigen Millisekunden. Wieviele Pings ausgesendet wurden, darüber gibt es keine Informationen. Ob es nur ein einzelner Ping war, oder viele hintereinander. Der letzte kam um 08:11 Uhr.


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

16.03.2014 um 20:31
Die Pings werden aber gesendet, solange die Motoren laufen, vermute ich.

Es könnte also sein, dass die Maschine bereits nach einer Stunde irgendwo auf dem roten Radius gelandet und dann noch fröhlich 6h weiterpingte, bis jemand die Bordelektronik bzw die Triebwerke völlig ausstellte...

Ich weise nochmal auf die seltsame zeitliche Nähe der letzten Pings und der Uhrzeit der offiziellen "Vermisstenmeldung" hin.

Meines Erachtens ist der "rote Nordkreis" wesentlich wahrscheinlicher als Flugroute...

da muss man sich irgendwo über Birma und Bangladesh reinmogeln... wo soll es denn da eine Luftraumüberwachung geben?

Die frage ist allerdings auch, ob es theoeretisch denkbar wäre, dass die ganzen Manöver von einem programmierten Autopiloten geflogen werden?


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

16.03.2014 um 20:35
da gabs doch mal ne karte mit den empfangen pings drauf...muss ich mir mal angucken
hat die grad jemand noch im kopf? waren die pings an verschiedenen orten oder immer ca. der selbe ort


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

16.03.2014 um 20:37
john-erik schrieb:Die frage ist allerdings auch, ob es theoeretisch denkbar wäre, dass die ganzen Manöver von einem programmierten Autopiloten geflogen werden?
Das würde wohl gehen, aber zum landen muss trotzdem jemand im Cockpit sein, um den Autopilot auf die Landung einzustellen, das Fahrwerk auszufahren, die Spoiler zu aktivieren...


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

16.03.2014 um 20:38
john-erik schrieb:Es könnte also sein, dass die Maschine bereits nach einer Stunde irgendwo auf dem roten Radius gelandet und dann noch fröhlich 6h weiterpingte, bis jemand die Bordelektronik bzw die Triebwerke völlig ausstellte...
Die Frage ist ob pot. Entführer, ob nun Profis oder Laien, überhaupt an die Pings gedacht haben, ich denke nein. Man meinte wohl alle wichtigen Ortungsmechanismen deaktiviert zu haben.


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

16.03.2014 um 20:39
kann son Triebwerk auch pings senden wenns aus ist? also bei nem absturtz zum Beispiel, es liegt auf dem Meeresgrund aber hat vielleicht noch gesendet. stelle mir das so vor wie mit Elektrogeräten wo reststrom besteht


melden
Alano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

16.03.2014 um 20:40
ich glaube kaum, dass unabhängige Entführer daran gedacht hätten, den Transponder abzuschalten. Es hätte ihnen auch vollkommen egal sein können, den Transponder abzuschalten.

Da hätte einer der Piloten mehr Grund zu gehabt, bzw. hätte da mehr drauf geachtet.


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

16.03.2014 um 20:40
Ich habe bisher hier nur mitgelesen und möchte mich jetzt doch zu Wort melden.

Wenn ich es richtig verstanden habe, haben die Triebwerke noch knapp 7 Stunden, nach dem letzten Kontakt, gesendet. Weiß wer welche Kriterien erfüllt sein müssen, damit die Triebwerke senden? Reicht es, dass diese quasi "angeschalten" sind? Sprich wäre es möglich, das Flugzeug zu landen und durch bewusste Handlungen dafür zu sorgen, dass die Triebwerke auch am Boden noch weiter ihre Signale aussenden?


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

16.03.2014 um 20:40
http://www.spiegel.de/panorama/flug-mh370-malaysia-boeing-soll-pings-an-satelliten-geschickt-haben-a-958570.html

Malaysia Airlines sei nicht Kunde dieses Dienstes, trotzdem sei die Maschine technisch in der Lage,
mit den Satelliten zu kommunizieren. Deshalb sende sie automatisch die besagten Pings.

also demzufolge würde ich sagen das entführer nicht damit gerechnet haben das da pings gesendet werden


melden
Anzeige

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

16.03.2014 um 20:43
@Intern
Diese Pings werden nicht vom Triebwerk gesendet. Der Bordcomputer hat eine Software (eine Art Addon) mit dem man über Satelitenverbindung Daten übertragen kann. Dieses Add-On wurde von Malaysia nicht gebuchtt, weshalb nur Standby-Pings des Programms gesendet wurden, aber keine vollständigen Datenübertragungen. Es ist ein Boeing-internes Programm und hat mit den Triebwerken primär nichts zu tun. Es dient einfach nur dazu Fernwartungen durchführen zu können.

Man müsste schon die Avionik ausschalten, oder die Datenübertragung anders unterbinden.


melden
246 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden