Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

23.122 Beiträge, Schlüsselwörter: Flugzeugabsturz, Malaysia, Boeing 777, Flug Mh370
Kutschi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

19.03.2014 um 02:56
Etwas anderes als so ein wertvolles Teil, kann ich mir nicht vorstellen. Das mit dem Cargo kann ich mir einfach nicht vorstellen, dass das der Beweggrund gewesen sein könnte. Aber wer weiß es schon genau.


melden
Anzeige
Hal9000
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

19.03.2014 um 02:57
@Knutschi man kann mittlerweile sehr viel erkennen. Aber ich werde dir auch nur sagen können "elektronisches Bauteil" - was genau es ist, kann man natürlich nicht sagen. Wichtig in der Cargo ist ja erstens die Prävention von unkonventionellen Spreng und Brandvorrichtungen und undeklariertes Gefahrgut. Ob da jetzt ein Chip kommt der Atombomben steuern kann, könnte man höchstens nur aus den Papieren herauslesen. Das teuerste was mir mal unter die Nase gekommen ist war übrigens eine 5 Millionen teure Geige aus dem 17. Jahrhundert.


melden
Kutschi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

19.03.2014 um 03:01
Bleibt die Frage, was es gewesen sein könnte. Da hast recht und wird man uns das wohl tatsächlich nicht auf die Nase binden, wenn es denn so wäre, dass da ein Ei des Columbus mitreiste. Mystisch bleibts wohl erst mal alles.


melden
Charlyfirpo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

19.03.2014 um 03:42
Wenn es wirklich wertvolle Fracht gewesen ist ,die etwas besonderes darstellt ,lässt man diese dann mit einer stinknormalen passagiermaschine fliegen ? Oder gerade deswegen damit nichts auffällt ? Oder geht man doch den sicheren Weg einer Frachtmaschine.?!
Und wenn jemand das rausbekommen hat ,war doch gar keine zeit da das alles hier so zu planen das bisher niemand einen Plan hat .
Für mich fällt die Theorie der wertvollen Fracht weg . Das ist quatsch !


melden
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

19.03.2014 um 05:50
Das Flugzeug ist verschwunden und wird meiner Meinung auch verschwunden bleiben.
Das ist so wie bei der verschwundenen armen Maddie, möge ihr es gut gehen, egal wo sie ist:

They never come back!

Ich habe für mich den Fall damit ad Acta gelegt,
ich glaube auch, dass man in Zukunft überwiegend falsche Dinge über den Verbleib
herausfinden wird.


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

19.03.2014 um 06:00
saba_key schrieb:Das Flugzeug ist verschwunden und wird meiner Meinung auch verschwunden bleiben.
Irgendwann wird man sie schon finden. Alles eine Frage der Zeit.


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

19.03.2014 um 06:22
Für mich steht inzwischen fest:
Die Ladung war militärisch so wertvoll, dass sich die Malaysier blind gestellt haben, als das Flugzeug vom Kurs abwich. - Da wurde bewusst kein Abfangjäger als Begleitung entsendet. Abschuss sowoeso ein NO GO von oberer Stelle.

Wertvolle Ladung ohne Hinweis in Chargopapieren - was dürfen die Malaysier nun sagen und was nicht - das kann keine zivile Ladung gewesen sein.

Dass man dann so viele Länder an sinnlosen Stellen suchen lässt, um abzulenken, wird sich auf diplomatischer Ebene suboptimal auswirken.


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

19.03.2014 um 06:42
Ich vermisse eine waghalsige Alien-Theorie in der Diskussion.


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

19.03.2014 um 06:56
@JonnyDepp
gabs doch schon am Rande. Geh du doch ausführlicher drauf ein.


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

19.03.2014 um 06:59
@JonnyDepp

Ich glaub die Aliens sind noch mit den Analsonden bei irgendwelche Hinterwälder beschäftigt so das sie keine Zeit für eine 777 haben. ;)


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

19.03.2014 um 07:10
bisher kann aber die cargo onload nur spekuliert werden. es ist bisher nichts konkretes veröffentlicht worden. das hat sicherlich auch versicherungstechnische gründe, da man z.b. einen gefahrgutunfall nicht einfach zugeben kann.
was wertfracht betrifft, so wird diese abhängig von airline bestimmungen z.t. nicht auf den flugunterlagen (ldm/cpm/z.t. auch l/s) nicht als .val deklariert. dies ist besonders dann der fall, wenn evtl. plünderung an abflug- oder zielflughafen durch mitarbeiter verhindert werden soll. hatte selbst schon bei einer maschine aus den usa einen solchen fall von pilferage, wo eine palette mit notebooks "aufgebrochen" wurde und die leeren kartons noch oben drauf lagen.
was wir indirekt aus bisherigen pressemitteilungen schließen können, ist wohl, dass elektronische geräte an bord waren, in denen lithium akkus verbaut sind (.eli). um was es sich dabei genau handelt bleibt fraglich. man muss sich klar machen, dass heutzutage ein großteil an elektronik, speziell handys und notebooks, bevorzugt per luftfracht transportiert werden. aber auch geldscheine, zigaretten, diamanten und gold werden als wertfracht, da dieser transportweg normalerweise engmaschig überwachbar ist, gerne per lufttransport befördert. da steht dann z.b. der zoll und z.t. security bis zum schluss der abfertigung, also bis alle laderaumtüren zu sind, an der maschine, damit die verladung auch sichergestellt ist. bei der ausladung gilt ähnliches.


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

19.03.2014 um 07:36
Feuer als Ursache?

Die Ursachenforschung in der Kategorie Eins - dem Bereich der Technik - scheint dabei vollkommen in den Hintergrund zu geraten. Dabei gibt es durchaus Szenarien, die alle bisher bekannten Bewegungs- und Kommunikationsmuster der Boeing allein durch technische Ursachen erklären könnten. Im sozialen Netzwerk Google+ zum Beispiel macht ein Beitrag eines angeblichen Piloten die Runde, der seit einigen Tagen mit einer ebenso einfachen wie plausiblen Erklärung aufwartet...
Die Piloten von Flug MH370 haben demnach in seinen Augen durchaus rational und sehr überlegt auf ein unvorhergesehenes Ereignis reagiert, das sie kurz nach Erreichen der Reiseflughöhe mitten in der Nacht über dem Golf von Thailand überrascht haben muss. Bislang ist es nicht mehr als eine weitere Spekulation, allerdings stützt sich Google-Nutzer "Chris Goodfellow" auf nachvollziehbare Argumente...
Stutzig gemacht habe ihn die plötzliche Linkswende der Maschine. Dieser außerplanmäßige Kurswechsel ist tatsächlich gut belegt. Die Behörden gehen nach Auswertung von Radar- und Satellitendaten inzwischen davon aus, dass Flug MH370 von seinem planmäßigen Kurs über das Südchinesische Meer abwich, offenbar in einem exakt abgesteckten Kurs über die Malaysische Halbinsel flog und weiter in nordwestlicher Richtung auf die Andamanensee zusteuerte...
Einem Bericht der "New York Times" zufolge wurde die Kursänderung nach Westen offenbar von Hand in den Navigationscomputer im Cockpit eingegeben. Dazu waren nach Angaben eines nicht näher benannten ranghohen Vertreters der US-Regierung sieben oder acht Tastenanschläge an einem Terminal erforderlich, das sich zwischen dem Kapitän und dem Ersten Offizier befindet. Unklar blieb, ob die Eingabe vor dem Start oder während des Fluges erfolgte. Anstatt die Maschine manuell zu steuern, sei der Flugrichtungswechsel von MH370 automatisch eingeleitet worden...
Im Erklärungsversuch von "Chris Goodfellow" bildet diese Linkswende den Schlüssel. Konfrontiert mit einer außergewöhnlichen Flugsituation habe der sehr erfahrene Kapitän der Maschine eine Grundregel des Fliegens beherzigt und sich an den nächstgelegenen Flughafen mit ausreichend langer Rollbahn erinnert. "Wir alten Piloten", schreibt er, "wurden stets darauf gedrillt, während des Fluges immer genau im Kopf zu behalten, wo der nächstgelegene Flughafen liegt."
Tatsächlich scheint der Kurswechsel nach Westen die Maschine in die direkte Flugrichtung nach Pulau Langkawi zu führen. Auf dieser Insel in der Straße von Malakka gibt es einen Flughafen mit einer außergewöhnlichen langen Piste. Die Landebahn des Langkawi International Airport (IATA: LGK) ist knapp vier Kilometer lang, 45 Meter breit und bietet einen Anflug frei von Hindernissen über das offene Wasser. Der Flughafen scheint damit wie gemacht für eine Notlandung. Lag hier das neue Ziel von Flug MH 370?...
Dass es keinen Notruf gab, erklärt "Goodfellow" mit der simplen Regel "Aviate, Navigate and lastly Communicate", also fliegen, dann orientieren und dann erst kommunizieren. In einer außergewöhnlichen Situation, wie etwa einem Feuer in der Bordelektronik, sollten Piloten also erst die Maschine in der Luft stabilisieren, bevor sie sich um die weiteren dringlichen Aufgaben kümmern.

Ein Feuer an Bord könnte unter Umständen auch erklären, wieso technische Geräte einzeln und nacheinander ausgefallen sein könnten. Bei der Suche nach der Ursache eines Kurzschlusses könnte der 53-jährige Kapitän Zaharie Ahmad Shah oder sein 27 Jahre alter Ko-Pilot Fariq Abdul Hamid unter Umständen sogar einzelne Systeme gezielt ausgesteckt haben.

Die Theorie von einem katastrophalen Feuer an Bord könnte sogar erklären, warum es nach den ersten Problemen zu keinem weiteren Funkspruch mehr kam. Womöglich sind Crew und Passagiere - die sich 40 Minuten nach dem Start wohl bereits auf einen mehr oder weniger bequemen Nachtflug eingestellt hatten - binnen Sekunden an den Abgasen eines größeren Feuers im Cockpit oder im Rumpf der Maschine erstickt und anschließend noch stundenlang führungslos durch die Nacht geflogen - nur gelenkt vom Autopiloten hinaus aufs offene Meer...
Dass eine solche katastrophale Verkettung unglücklicher Umstände zumindest nicht undenkbar ist, beweist ein Vorfall aus dem Jahr 2005. Damals war eine Boeing 737-300 der zyprischen Fluggesellschaft Helios Airways mit 121 Menschen an Bord nahe der griechischen Hauptstadt abgestürzt. Im Inneren der Unglücksmaschine war es zuvor während des Flugs von Larnaka nach Athen zu einem gravierenden Sauerstoffmangel gekommen.

Die Parallelen sind frappierend, allerdings gibt es zwischen dem Fall Helios HCY 522 und dem Flug von MH370 auch sehr markante Unterschiede: Im Cockpit der zyprischen Maschine ertönten bereits wenige Minuten nach dem Start andauernde akustische Alarmsignale. Über den Passagiersitzen fielen die Sauerstoffmasken aus ihren Gehäusen. Erst danach brach der Funkkontakt ab. Die Maschine flog anschließend per Autopilot fast drei Stunden über dem Peleponnes, bis sie mit leer geflogenen Tanks unweit von Athen niederging und am Boden zerschellte. Es gab keine Überlebende.
Da die Besatzung keine Erklärungen zu der offensichtlichen Luftnotlage abgegeben hatte, lösten die Behörden umgehend Terroralarm aus. Griechische Kampfbomberpiloten konnten in den letzten Minuten des Todesfluges beobachten, dass eine "Gestalt" im Cockpit versuchte, die Maschine zu übernehmen. Beide Piloten waren zu diesem Zeitpunkt ohnmächtig oder bereits tot. Die Kampfjets waren aufgestiegen und nahe an die Passagiermaschine herangeflogen, nachdem der Funkkontakt abgebrochen war. Per SMS konnten einzelne Passagiere zeitweise noch Kontakt mit Angehörigen aufnehmen.

Im Nachhinein stellte sich heraus, dass es sich bei der dritten Person im Cockpit der Helios-Maschine um ein Mitglied der Kabinencrew gehandelt haben musste, der als letzter bei Sinnen versuchte, die Boeing gegen den Autopiloten in den Sinkflug - und damit in dichtere Luftschichten - zu zwingen. Der Terrorverdacht erwies sich als vollkommen unbegründet, und das, obwohl zunächst äußere Anzeichen darauf hingewiesen hatten.


http://www.n-tv.de/panorama/Piloten-diskutieren-Feuer-an-Bord-article12485396.html


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

19.03.2014 um 07:39
@T68
und warum wurde dann der Autopilot umprogrammiert
und warum wurde dann so hoch geflogen
also so eine Überlastung dass nicht mal ein Mayday abgesendet wird glaube ich nicht.


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

19.03.2014 um 07:40
@Amyde

Keine Ahnung. Ich hab nur gepostet, nichts vermutet, nichts davon kommentiert. Ich fand die Nachricht interessant und so wie ich das sah, wurde das hier noch nicht abgedruckt, oder?
Falls ja bitte ich das Doppelposting zu entschuldigen.


melden
Thour1959
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

19.03.2014 um 07:44
Das man bei einem Feuer die Unterbrecher mal abwechselnd zieht, ist absolut plausibel. Und wenn sich die Ereignisse überstürzen, schaltet man sie auch vielleicht nicht mehr ein.


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

19.03.2014 um 07:44
Interessant ist in jedem Fall der neue Primär-Radar-Kontakt über Thailand. Da diese ganze Entführung scheinbar mit höchster militärischer Präzision durchgeführt wurde und die Luftwaffen Malaysias und verschiedener Anrainerstaaten förmlich brüskiert wurden, wer kann sowas durchführen ?

Dort unten in der Region gibt es nur eine Nation die sich auskennen könnte wo die Stärken und Schwächen der anderen Luftwaffen liegen.....

CHINA !

Es sieht aktuell so aus als wäre MH370 vom Wegpunkt IGREX wieder zurück nach Osten geflogen, vielleicht nach China, aber nicht nach Peking sondern auf einen Militärflughafen.

Was will China mit MH370 ?

Vielleicht die 20 Mitarbeiter des Chipherstellers kassieren ?

China verhält sich schon von Beginn an auffallend passiv. Erst streut China Desinfo mit ihren Satellitenbildern vor ca. einer Woche und auch sonst ist von China weit und breit nichts zu hören und nichts zu sehen.

Alles nach wie vor mysteriös.


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

19.03.2014 um 07:47
T68 schrieb:Feuer als Ursache?
Wenn Feuer als Ursache, warum konnte MH370 dann noch mindestens 7.5 Stunden lang fliegen und warum hat sich niemand gemeldet ?


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

19.03.2014 um 07:49
Helios HCY 522 konnte demnach auch noch 3 Stunden fliegen. Und auch nichts melden.
Und jemand der Crew überlebte bis zum Schluss. Und versuchte die Maschine noch zu steuern:

"Da die Besatzung keine Erklärungen zu der offensichtlichen Luftnotlage abgegeben hatte, lösten die Behörden umgehend Terroralarm aus. Griechische Kampfbomberpiloten konnten in den letzten Minuten des Todesfluges beobachten, dass eine "Gestalt" im Cockpit versuchte, die Maschine zu übernehmen. Beide Piloten waren zu diesem Zeitpunkt ohnmächtig oder bereits tot."

Auch seltsam?
Vielleicht hatte MH370 aber einfach auch mehr Sprit und flog daher weiter als HCY 522?
Keine Ahnung...
Aber wie ich eben gesehen habe wurde das mit dem Feuer schon gestern Abend hier gepostet, ich dachte es wäre ne neue Meldung. Sorry.


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

19.03.2014 um 07:54
@T68

Diese Feuertheorie klingt nach dem durchlesen wirklich gut, deckt sich mit meiner anfänglichen Hypoxie-Theorie.
Erklären lassen sich damit aber die Manöver an den Wegpunkten VAMPI und GIVAL und IGREX nicht.


melden
Anzeige
Thour1959
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

19.03.2014 um 07:58
Wer das so bewusst noch nicht gesehen hat: Die Sicherungen liegen halt offen im Cockpit und können von den Piloten während des Fluges geschaltet werden.

28a4135

Das ist das Seitenpanel neben dem Kapitänssitz in einer Bombardier Challenger. Ein kleiner Corporate Jet, der beiispielsweise auch im Zubringerdienst der Lufthansa eingesetzt wird.


melden
310 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Eiskalt26 Beiträge
Anzeigen ausblenden