weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Plötzlicher Kontaktabbruch ... einfach so ... ?

274 Beiträge, Schlüsselwörter: Kontakt, ...
mal_schauen
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Plötzlicher Kontaktabbruch ... einfach so ... ?

30.06.2014 um 16:48
Spoiler
... ja


melden
Anzeige

Plötzlicher Kontaktabbruch ... einfach so ... ?

30.06.2014 um 16:58
@mal_schauen
es gibt menschen,
die brechen den kontakt von heute auf morgen
scheinbar grundlos ab ...
als "funkstille" begreife ich also
den plötzlichen kontaktabbruch ohne jegliche erklärung ...
derjenige, zu dem die verbindung "abgeschnitten" wurde,
bleibt ohne klärung zurück ...
und zermartert sich oft den kopf
über die gründe des abbruchs ...
Ein Kontaktabbruch aus dem "Nichts" lässt u.a. folgende Deutungsmöglichkeiten zu:

a) Die Person, zu der der Kontakt abgebrochen wurde, hat die Warnsignale des Abbrechers nicht wahrgenommen (nicht wahrnehmen wollen), da sie zu oberflächlich über die Gefühle des Anderen hinweggegangen ist und keine Signale wahrgenommen hat, die darauf hindeuteten, dass die Person einen Groll in sich trägt.
Der Abbruch kommt dann überraschend, weil man keine Veränderung am anderen gespürt hat.

b) Hieran knüpft die fehlende Konfliktfähigkeit des Abbrechers an, der nicht in der Lage war, seinen Ärger klar und eindeutig zu kommunizieren, um sich dann lieber schweigend aus der Affaire zu ziehen.

Alles in allem, glaube ich, ist der Kontaktabbruch ohne Warnsignale sehr selten, zu jedem Abbruch gibt es eine Vorgeschichte, die nicht wahrgenommen worden ist.

In einem solchen Fall kann ich nur empfehlen, die eigene Empathie zu schärfen und alle Ereignisse der letzten Zeit zu reflektieren - und zwar nicht nur aus der eigenen Sicht, sondern nach Möglichkeit auch aus der Sicht des Abbrechers!


melden
mal_schauen
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Plötzlicher Kontaktabbruch ... einfach so ... ?

30.06.2014 um 17:13
fumo schrieb: - und zwar nicht nur aus der eigenen Sicht, sondern nach Möglichkeit auch aus der Sicht des Abbrechers!
stimmt schon ...
bin eh grübelig veranlagt
und leuchte gern alles aus ...
um zu verstehen ...
selbst wenn mich jemand um rat fragt,
schau ich mir alles aus der vogelperspektive an ...
stelle mich also auf keine seite ...
hoffe du verstehst, wie ich das meine ...

... und ja,
ich hab einen fehler gemacht,
wenn auch nur aus angst ?,
wenn man das so nennen kann ...


melden

Plötzlicher Kontaktabbruch ... einfach so ... ?

30.06.2014 um 17:17
@mal_schauen
... und ja,
ich hab einen fehler gemacht,
wenn auch nur aus angst ?,
wenn man das so nennen kann ...
Dann dürfte Deine Frage beantwortet sein und der Kontaktabbruch nicht mehr überraschend erscheinen.


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Plötzlicher Kontaktabbruch ... einfach so ... ?

30.06.2014 um 18:15
Ist doch zu 90% alles Bullshit, was hier an "Entschuldigungen" und "Möglichkeiten" vorgebracht wird.

Zu erst sollte man mal klären, wurde etwas abgebrochen, zwischen zwei Leuten, die sich gerade mal 2 Tage, zwei Wochen, oder zwei Monate kennen? Da hat es einfach nicht gepasst, oder einer von beiden war nicht ernsthaft interessiert. Okay, kann passieren, abhaken und weg damit.

Oder reden wir über Kontaktabbruch nach Jahren, nach intensiven zwischenmenschlichen Beziehungen?

Da wird hier lange hin und her diskutiert, wer wen zuerst verletzt hat, der Verlassene den Abbrecher, oder umgekehrt, vielleicht hat auch der Abbrecher davor schon den später Verlassenen ein Leid getan, worauf der dann...usw.
Das wird man vielleicht im Einzelfall klären können, meist auch da nicht, aber "Hallo" unter erwachsenen Menschen sollte einfache Kommunikation schon funktionieren. Und das tut sie auch, wenn man klar und ehrlich ist, nach meiner Erfahrung. Wenn man jemanden sagt, man wolle keinen Kontakt mehr und zwar definitiv gar keinen mehr, weil was auch immer, versteht das, glaube ich jeder. Es sei denn, es ist ein Stalker, aber ich rede mal von "normalen" Menschen. Klar, ist da auch mal eine Aussprache nötig und das kann unangenehm werden, aber alles andere ist Scheiße, sonst gar nichts.

Wenn ich dann hier all das Gesülze lese, von wegen Kontaktabbruch, weil blablaba..., kann ich nur den Kopf schütteln. Sind doch alles nur vorgeschobene Entschuldigungsgründe, nicht aber das konkrete Problem.

Okay, es mag ja pathologische Ursachen geben, so wie hier:
Gibt es so etwas wie »Risikogruppen«, Menschen, die eher betroffen sind als andere? Kann man es als Charakterschwäche oder Konfliktangst bezeichnen, wenn jemand
unvermittelt jeglichen Kontakt zu Nahestehenden einstellt?

Das ist die große Frage. Ich habe mit vielen Betroffenen gesprochen – ein Großteil der Fälle sind im Film oder im Buch geschildert –, aber ich wäre mit vorschnellen Verallgemeinerungen trotzdem vorsichtig.

Viele der Verlassenen fragen sich tatsächlich, ob der Abbrecher auf irgendeine Art seelisch krank sein könnte – die Überlegungen reichen von einer Kommunikations- bis hin zu einer Persönlichkeitsstörung. Immerhin, so meinen die Verlassenen, verhalte sich der Abbrecher doch dissozial, widersprüchlich, unangemessen überheblich, aggressiv, auch selbst-zerstörerisch und gleichzeitig hypersensibel. Pathologisieren sollte man jedoch das Verhalten, plötzlich zu einem anderen Menschen den Kontakt abzubrechen, nicht unbedingt, aber es gibt tatsächlich Menschen, die eher dazu neigen als andere.

Es handelt sich dabei – so die Fachleute, die in dem Buch den Versuch einer Erklärung wagen – um Charaktere, die leicht bis schwer neurotisch sind und die auch sonst Bindungsprobleme haben. An diesem Punkt versuche ich nachzuvollziehen, inwieweit die Biografie für diese Probleme ursächlich ist – und das ist sie in allen Fällen tatsächlich in hohem Maße! Menschen, die den Kontakt abbrechen, sind oft Charaktere, die das Gespür für das richtige Maß von Distanz und Nähe nicht mehr kennen, oder noch nie kennengelernt haben, weil sie vielleicht Grenzüberschreitungen durch die Eltern, oder familiärer Ignoranz ausgesetzt waren.

Häufig brechen auch schizoide Menschen auf diese Weise Kontakte ab. Sie ziehen einen Menschen an, suchen bedingungslose Nähe, um den Anderen dann, umso heftiger wieder
wegzustoßen. Angst vor Nähe, vor Verbindlichkeit, vor Endlichkeit steckt dahinter, Unsicherheit, aber auch Aggression, Schutzbedürfnis und gleichzeitig Wut.

Oft neigen auch narzisstische Menschen zum Kontaktabbruch. Sie fühlen sich aufgrund ihres Minderwertigkeitskomplexes schnell gekränkt und angegriffen und schlagen maßlos übertrieben zurück, im Sinne von: »Ich werde dir schon zeigen, wie es ist, verletzt zu werden.«

Die Funkstille wird also auch als Waffe in einem Machtkampf eingesetzt. Im Buch kommen renommierte Fachleute aus der Psychoanalyse, der Psychiatrie, Psychologie, Psychotherapie und Soziologie mit unterschiedlichen Ansätzen zu Wort. Sie eint zumindest ein Gedanke: Oft ist es eben auch eine bestimmte Konstellation zwischen zwei Menschen, die zur Funkstille führt. Diese fallbezogene Perspektive beinhaltet vorsichtige Ansätze einer Typologie, wenn man so will. Der Verlassene hat vielleicht Grenzen überschritten und der Abbrecher konnte damit nicht anders umgehen, als den Kontakt abzubrechen.
Oft weiß er gar nicht, welches Feld der Verwüstung er hinterlässt, manchmal will er aber genau das.
Fazit: Ein erwachsener Mensch, der unvermittelt den Kontakt abbricht, oder Pseudo-Gründe vorschiebt, tut das ganz genau im Wissen dessen, weil er entweder will, dass es dem "Verlassenen" mies geht und er viele Fragezeichen im Kopf hat, oder weil es ihm schlicht egal ist, weil er ein neues "Spielzeug/Opfer" gefunden hat. In beiden Fällen muss er sich aber sagen lassen, dass er, als Abbrecher das eigentliche Charakterschwein, oder zumindest der emotionale Krüppel ist. Er ist eben nicht der "Stärkere", sondern meist der eigentlich "Schwächere", weil seine einzige Handlungsoption "Abhauen" ist. Denn gerade, oder auch, pathologische Gründe sind überwindbar, wenn es einen tatsächlichen Willen dazu gibt. Das mag nicht einfach sein, auch nicht immer nur schön, dennoch erstrebenswert, da das Ergebnis meist dafür entschädigt. ;)

Ich möchte nochmal darauf hinweisen, dass meine Aussage nicht für Fälle gilt, wo Stalking/Kontrollsucht, Mobbing und/oder körperliche Gewalt eine Rolle spielen, aber über alles andere kann und sollte man als Erwachsener reden können und auch zu einem Ergebnis kommen.


melden

Plötzlicher Kontaktabbruch ... einfach so ... ?

30.06.2014 um 19:01
Wolfshaag schrieb:weil er entweder will, dass es dem "Verlassenen" mies geht und er viele Fragezeichen im Kopf hat, oder weil es ihm schlicht egal ist, weil er ein neues "Spielzeug/Opfer" gefunden hat.
Oder man ist einfach zu feige um sich der anderen Person zu stellen und mit ihr zu reden und macht es sich einfach, in dem man sich einfach gar nicht mehr meldet.


melden

Plötzlicher Kontaktabbruch ... einfach so ... ?

30.06.2014 um 19:03
@ahri
Oder man hat es indirekt kommuniziert und die andere Person hat es nicht verstanden.


melden

Plötzlicher Kontaktabbruch ... einfach so ... ?

30.06.2014 um 19:12
@fumo

Wie denn zum Beispiel?

Ich meine wenn man es indirekt sagt und merkt, dass die Person es nicht verstanden hat, dann ist es doch eigentlich kein Problem nochmal klar und deutlich zu sagen was Sache ist oder?


melden

Plötzlicher Kontaktabbruch ... einfach so ... ?

30.06.2014 um 19:14
@ahri
Es gibt Leute, die können nicht offen über ihren Ärger sprechen; der Gründe hierfür gibt es gar viele.

Ein Beispiel wäre, dass sich jemand, der zuvor oftmals angerufen hat, immer seltener anruft und die Gespräche immer kürzer ausfallen..., das sollte auffällig sein.


melden

Plötzlicher Kontaktabbruch ... einfach so ... ?

30.06.2014 um 19:20
@fumo

Also einfach weniger von sich hören lassen meinst du?! Ich meine, das hab ich auch schon so gemacht. Allerdings nur bei Leuten, die ich eher als "lose Bekannte" ansehen würde. Da finde ich es dann auch nicht so schlimm, wenn man eben einfach irgendwann nicht "näher" zusammen kommt. Mit manchen Leuten passt es einfach nicht und das merkt man oft eben erst, wenn man sich kennen lernt.

Aber bei langjährigen Freundschaften, oder innerhalb von Beziehungen sollte das finde ich nicht so ablaufen.


melden

Plötzlicher Kontaktabbruch ... einfach so ... ?

30.06.2014 um 19:24
@ahri
ahri schrieb:Aber bei langjährigen Freundschaften, oder innerhalb von Beziehungen sollte das finde ich nicht so ablaufen.
Sollte auf keinen Fall, das ist richtig, aber manche Menschen können sich nichts anders ausdrücken, ich weiß auch nicht warum.


melden

Plötzlicher Kontaktabbruch ... einfach so ... ?

30.06.2014 um 19:34
Wenn ich hier so lese.. gebe ich @Wolfshaag kein unrecht..
Vorallem wird immer die schuld bei diejenige gesucht die betroffen war bei den Kontakabbruch..

Fühlt sich schon blöd an und bekommt im voraus schuld...
So läuft es nicht immer..
manche sind auch einfach depri oder sehr schlecht drauf... und solche menschen ziehen sich auch zurück..

Sie können manchmal nicht anders... also nicht immer die schuld sehr einseitig suchen..


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Plötzlicher Kontaktabbruch ... einfach so ... ?

30.06.2014 um 19:42
Sehr passend zum Thema. ;) Möge sich jeder selbst einen Reim drauf machen. ;)




Is it getting better
Or do you feel the same?
Will it make it easier on you now
You've got someone to blame?

You said
One love
One life
When it's one need
In the night
One love, we get to share it
It leaves you, baby, if you don't care for it

Did I disappoint you
Or leave a bad taste in your mouth?
You act like you never had love
And you want me to go without

Well it's
Too late
Tonight
To drag the past out
Into the light
We're one, but we're not the same
We get to carry each other
Carry each other
One

Have you come here for forgivness?
Have you come to raise the dead?
Have you come here to play Jesus
To the lepers in your head?

Did I ask too much?
More than a lot?
You gave me nothing, now
It's all I got
We're one, but we're not the same
Well, we hurt each other, and we're doin' it again

You said love is a temple
Love the higher law
Love is a temple
Love the higher law
You ask me to enter
But then you make me crawl
And I can't be holdin' on
To what you've got
When all you've got is hurt

One love
One blood
One life
You've got to do what you should
One life with each other
Sister
Brothers
One life, but we're not the same
We get to carry each other
Carry each other
One
One
One
One


melden
Stonechen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Plötzlicher Kontaktabbruch ... einfach so ... ?

02.07.2014 um 15:53
Einen Grundlosen Kontkaktabbruch gibt es nicht.
Der Mensch der den Kontakt abbricht hat immer einen Grund dafür.
Oft ist es aber sinnlos es dem anderen überhaupt noch mitzuteilen.
Wenn man nämlich merkt das es dem anderen eh nicht interessiert, wozu noch ein Gespräch.


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Plötzlicher Kontaktabbruch ... einfach so ... ?

02.07.2014 um 18:02
Es gibt noch einen "Abbrecher-Typus", der hier noch gar nicht erwähnt wurde, glaub ich, nämlich die Menschen, die einfach ein schlechtes Gewissen haben und deswegen den Kontakt abbrechen.
Gemeint sind also solche Leute, die irgendeinen Scheiß gebaut, oder gelogen haben, das auch nur zu genau selbst wissen, es aber nicht zugeben können. Entweder weil es ihnen selbst zu peinlich ist, sie sich einfach nicht entschuldigen können, oder wollen.

Es gibt eben Leute, die lieber Scheuklappen aufsetzen und dann lieber den Kontakt abbrechen, anstatt zu ihrem "Mist" zu stehen.


melden
Xyrnsystr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Plötzlicher Kontaktabbruch ... einfach so ... ?

03.07.2014 um 01:55
Hm, mir hat noch niemand einfach so den Kontakt abgebrochen.

Da habt ihr wohl was falsch gemacht ^^

Selbst ein Depri-Mensch wird immer was dazu sagen können. es kommt drauf an wie anstrengend du bist.

ich denke man kann deshalb hier auf diesem Punkt bringen:
Je weniger flexibel du bist, desto wahrscheinlich bricht einer Kontakt zu dir ab.


melden
Xyrnsystr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Plötzlicher Kontaktabbruch ... einfach so ... ?

03.07.2014 um 01:56
versteckst du deine Peinlichkeit, sei du immer cool, so wird der andere den Kontakt zu dir abbrechen da diese Person ihre Peinlichkeit nicht zeigen möchte


melden

Plötzlicher Kontaktabbruch ... einfach so ... ?

03.07.2014 um 01:58
@mal_schauen
traces schrieb am 29.06.2014:... das stimmt schon ...
schweigen ist auch eine form der kommunikation,
wenn auch eine miese ...

frei nach dem motto ... er/sie/es ...
wirds schon merken
tolle sache ... :)
Nee, er/sie/es wird's schon merken meinte ich eigentlich nicht.
Nur manchmal gibt es einfach Dinge, die man nicht sagen kann...


melden

Plötzlicher Kontaktabbruch ... einfach so ... ?

03.07.2014 um 02:04
Kenn das auch.... erst heißt es..... beste Freunde und so.... und dann...... nix!!!
Keine Antwort, keine Nachricht...nix!!!

Weißte was???

Leck Arsch.... aber nicht meinen, such dir einen der drauf steht.


:)


melden
Anzeige

Plötzlicher Kontaktabbruch ... einfach so ... ?

03.07.2014 um 09:44
@mal_schauen


Es kann viele Gründe geben, Gründe die einem persönlich in dem Moment logisch erscheinen.

Ein Außenstehender muss es nicht verstehen und braucht dies auch nicht zu verstehen. Wichtig ist in dem Moment nur ob die Beteiligten Personen damit glücklicher sind.


Beispiel: Jemand (der mich viele Jahre lang in meiner Vergangenheit begleitete, mit dem "es" alle Nase lang funkte) war zutiefst (und absolut nachvollziehbar) traurig und verletzt als ich mit meinem jetzigen Mann zusammenkam. Er konnte meine Entscheidung nicht nachvollziehen, warum dieser und nicht er? Ich wusste das ihm der Kontakt fortan weh tat. Ich wusste das es eine Quälerei gewesen wäre für ihn mitzuerleben wie ich eine glückliche Familie gründete. Unser letztes (bewusstes) Aufeinandertreffen war auf meinem Polterabend. Diese Veranstaltung war für ihn so eine Art Abschlusspunkt.

Ich kannte ihn bis dahin schon viele Jahre, ich wusste das er immer wieder von den alten Gefühlen eingeholt worden wäre und nicht hätte abschließen können wenn wir auch nach diesem einen Tag aktiven/ realen Kontakt gehabt hätten. Dies wollte ich ihm nicht antun, ich wünschte und wünsche mir einfach nur das er sei Leben lebt und liebt, das er eine Partnerin gefunden hat die ihn liebt und das er glücklich ist.

Genau betrachtet war es gleichzeitig ein Selbstschutz für mich. Um von dem Grübeln "War es die richtige Entscheidung" garnicht überrannt zu werden. Auch für mich war es ein Abnabelungsprozess da ich ihn sehr sehr gern habe.


melden
78 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden