Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Luxusgut und Statusobjekt Kinderwunsch?

Luxusgut und Statusobjekt Kinderwunsch?

08.11.2014 um 22:11
@little.human

Zu einer guten Erziehung gehören für mich auch Grenzen dazu. Man hilft einem Kind nicht, wenn man ihm jeden materiellen Wunsch erfüllt. Viele Menschen, die es sich leisten, könnten ihrem Kind eine Jacht zum 18. Geburtstag zu kaufen, tun das nicht.
Außerdem würde ein Kind mehr Freude haben, wenn es mit den Eltern spielt und Märchen vorgelesen bekommt, stattdessen kauft man eine PS und hat seine Ruhe. Ich will mal Kinder haben und hoffe sie zu starken, wissbegierigen und einfühlsamen Menschen zu erziehen. Wer faul ist, kann ruhig zusehen, wie sein Kind zum Mitläufer wird.

https://www.youtube.com/watch?v=0zqKawKqZsI


melden
Anzeige
little.human
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Luxusgut und Statusobjekt Kinderwunsch?

08.11.2014 um 22:13
@Lagertha

Ach so hast du das gemeint. :D

Dachte bei
Lagertha schrieb:Man kann auch einfach "nein" sagen, wenn man die Welt nicht um ein verzogenes Balg bereichern will.
du willst keine Kinder, und fand den Spruch daher richtig doof. ^^


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Luxusgut und Statusobjekt Kinderwunsch?

08.11.2014 um 22:49
Oh man, wenn man hier so liest :D :D :D
1. kommt es anders und 2. als man denkt. Wollt Ihr Kinder, dann schafft sie Euch an und seht was dabei rauskommt. Das ganze Gerede hier.... Erstmal haben und machen. Oder andersrum ;)


melden

Luxusgut und Statusobjekt Kinderwunsch?

08.11.2014 um 23:46
pokpok schrieb: Nein reich muss man nicht sein, aber wenigstens sollte man in der Lage sein, auch wenn man nicht alle Wünsche erfüllen kann, sein Kind zu fördern. Ich sehe es sogar als Pflicht an.
Dann müssten heutzutage viele Erwachsene und Ältere Menschen interessenlos durchs Leben gehen.

In der heutigen Zeit haben Kinder keine Freizeit mehr, die Woche ist vollgepackt mit Termine jeglicher Art, Montag Geige, Dienstag Fußball, Mittwoch Schwimmen und und,
sie haben keine Zeit mehr einfach draußen zu spielen, wie früher, einfach um den Block ziehen und erfinderisch sein.

Für anspruchsvolle Hobbies haben sie später nach der Kindheit immer noch Zeit und dann wünschen sie es sich selber, ohne es von den Eltern aufgebrummt zu kriegen.


melden
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Luxusgut und Statusobjekt Kinderwunsch?

09.11.2014 um 00:03
Linner74 schrieb:In der heutigen Zeit haben Kinder keine Freizeit mehr, die Woche ist vollgepackt mit Termine jeglicher Art, Montag Geige, Dienstag Fußball, Mittwoch Schwimmen und und,
Das liegt aber daran dass heutige Kids in den Schulen mehr zu fressen bekommen als sie schlucken können. Das alles wegen einen vorgegebenen Termin um alles geschluckte, wenn es denn runter ging, wieder zu erbrechen.
Linner74 schrieb:sie haben keine Zeit mehr einfach draußen zu spielen, wie früher, einfach um den Block ziehen und erfinderisch sein.
Das liegt nicht an der mangelnden Zeit sondern an mangelnder Phantasie. Nehmt den Kids heutzutage mal alle Konsolen, Smartphones usw weg dann laufen sie wie Zombies.
Linner74 schrieb:Für anspruchsvolle Hobbies haben sie später nach der Kindheit immer noch Zeit und dann wünschen sie es sich selber, ohne es von den Eltern aufgebrummt zu kriegen.
Was spricht dagegen sein Kind ungefragt zu fördern?


melden

Luxusgut und Statusobjekt Kinderwunsch?

09.11.2014 um 00:16
pokpok schrieb: Was spricht dagegen sein Kind ungefragt zu fördern?
Nichts, aber heutzutage wird maßlos übertrieben, die Kinder werden mit Aktivitäten überschwemmt.
Damals wurden Kinder auch nicht besonders gefördert und trotzdem ist aus vielen etwas geworden.

Um zum Thema zurückzukommen: auch mit wenig Geld kann man Kinder in der Freizeit glücklich machen und die 30 Euro im Monat für den Karatekurs ( und nur das!) sind wohl nicht die Welt.
Und ein Sonntagausflug in den Wald tut es auch und nicht unbedingt eine Reise in die Karibik


melden

Luxusgut und Statusobjekt Kinderwunsch?

09.11.2014 um 00:28
@crusi

Also wenn ich deine Meinung so lese dann frage ich mich was du geraucht hast, so einen Müll-Thread überhaupt zu starten.

Kinder sind meiner Meinung nach das beste überhaupt sich im Alter abzusichern, die können wenigstens für dich da sein und ggf. vor dem schlimmsten bewahren, nämlich langsam und unaufhaltsam dahinzusiechen. Ich selbst habe 5 Kinder und auch schon einige Enkel, werde im Alter sicherlich nicht alleine sein und mit der Unterstützung meiner Lieben rechnen können.

Außerdem - hast du schon mal die Geburt eines Kindes miterlebt, was für ein herrliches Gefühl das ist ein neues Familienmitglied zu haben?

Dass Kinder auch Geld kosten ist vollkommen klar, aber deine Meinung in Sachen Kinderkriegen finde ich absolut provokant und keiner Diskussion würdig, hier herrscht einfach nur ein Ego oder absolute Dummheit vor.


melden
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Luxusgut und Statusobjekt Kinderwunsch?

09.11.2014 um 00:33
Linner74 schrieb:Nichts, aber heutzutage wird maßlos übertrieben, die Kinder werden mit Aktivitäten überschwemmt.
Na schön wäre es mal wenn sie an Aktivitäten teilnehmen würden. Die Realität sieht da aber doch etwas anders aus.
Linner74 schrieb:Damals wurden Kinder auch nicht besonders gefördert und trotzdem ist aus vielen etwas geworden.
Damals waren die Kids auch nicht schulisch so sehr gefordert worden wie heute. Es gab Freizeitheime, Jugendzentren, Ausflüge. Kids waren damals kreativer.
Linner74 schrieb:Und ein Sonntagausflug in den Wald tut es auch und nicht unbedingt eine Reise in die Karibik
Wer redet denn hier von Karibik? Es geht einfach darum das nicht gut betuchte Familien sich vieles nicht leisten können. Gehe hier mal in den Zoo, Tierpark, Museum oder einfach mal "nur" in`s Kino oder Schwimmbad (das im Sommer von Kids gern täglich genutzt wird). Das kostet schon ein halbes Vermögen. Wer also nicht einigermaßen Verdient kann seinen Kids schon bei solchen "Kleinigkeiten" nichts bieten.
Oder was glaubst du warum sozial schwache Familien immer hinten anstehen?


melden

Luxusgut und Statusobjekt Kinderwunsch?

09.11.2014 um 01:23
@Lagertha

Möchte dir etwas wiedersprechen.

Wenn kinder klein sind ziehen sie gerne alles an. Nur klar leiden sie auch wenn sie mit 14 jahr eine Hose von eine billig Firma bekommen und mit gummibundchen.

Und was zu die sogenannte playstaion. ich göhne jedes kind eine playstaion.

Man sieht wie ich finde schon manches zu negativ.

Eine playstation und ein neues strategie spiel oder sonst was, kann auch ein gesunder ehrgeiz erwecken. Wenn sie dies neu haben, und spielten mal zwei tage hinter einander, fand ich normal. Diesen ehrgeiz konnte ich gut nachvollziehen.Es gibt dann absprache das er danach auch dann wieder aus bleibt.

Denke verboten locken viel mehr. Und bei erlaubniss und verständniss lässt sich so manches mehr handhaben. Schlechtes wetter 2 tage regen herrlich vor die kinder mal playstation zu spielen.

Es is schon schön wenn sie so angezogen sind, das sie sich in die pübertät etwas sicherer fühlen. Finde es fast eine pflicht als eltern ein wenig drauf aufzupassen das sie nicht zu dick werden. Und ja im wald kann man tolle sachen machen.,

Wenn nicht alle schreien, messer verboten, weil im wald kann man schön mit holz was schlitzen, picknick machen, Klettern lassen, finde es wichtig vor jungs das sie durchaus etwas cool sein dürfen.

Vor mädels werden oft pflege hilfe vor pferde von andern gesucht.

Mann muss nicht reich sein, nur ein rad soll schon sein, rollerskäter, skatebord waveboard,muss drin sein.

Und wenn geburtstage anstehen kann man ja sammeln mit opa und omas. Muss keine marken sachen sein, nur es muss vor viele kinder erfahrunggemäß auch keine hose von Kik sein mit gummibündchen mit 14 jahre. Klar ich urteile nicht hier rüber, nur die kinder/jugendlichen fühlen sich durchaus nicht sehr glücklich hiermit.

Und die kinder immer sagen sie sollen drüber stehen ist einfach gesagt umgesetzt ist es längst nicht immer leicht.


melden

Luxusgut und Statusobjekt Kinderwunsch?

09.11.2014 um 01:25
@Badbrain


Finde allerdings dein kommentar hier am meisten gescheid ;-)


melden

Luxusgut und Statusobjekt Kinderwunsch?

09.11.2014 um 01:51
@Linner74

Man kann nu wirklich nicht die Kindheit/ Jugend von vor 30 Jahren mit der Kindheit/ Jugend von 2014 vergleichen.
Heute gibts ganz andere schulische Anforderungen an die Kinder (schon in der Grundschule sehr viele Fächer, viele Lehrer, teils sogar schon Fremdsprachenunterricht).
Die Freizeitgestaltung hat sich auch verändert, alleine schon durch die heutige Medienvielfalt.

Die Kreativität war eine andere.
Das liegt aber daran das die Kinder damals noch selbst spielen mussten, erfinden mussten, durch ältere Kinder oder ihre Familienangehörige Spiele kennenlernten.
Jetzt wird nebeneinander gesessen, das Handy verglichen, via Bluetooth miteinander gezockt. Oder man muss erst eine Kindersendung im TV sehen um zu erfahren welche tollen Spiele es so gibt und welche Experimente man machen kann.

"Warum ist das so" muss man sich fragen.
Es liegt einerseits an der Wohnumgebung und andererseits an den Eltern selbst.
Alle tollen Möglichkeiten nützen nix wenn die Eltern keinen Bock oder keine Zeit haben. Oder wenn sie die Notwendigkeit nicht sehen die Kreativität des Kindes zu fördern.
Die tollste Wohngegend nützt nix wenn man eine Stubenhockerfamilie hat oder die komplette Familie mit Terminen zugeplant ist.

Und ja, man könnte durchaus auf kostenlose Freizeitmöglichkeiten zurückgreifen. Jedoch ists davon abhängig wo man wohnt. Mitten in der Großstadt schauts anders aus als auf dem Land.
Ich denke das man auf dem Land eher kostengünstigen und vor allem kreativen Freizeitaktivitäten nachgehen kann (allerdings ist das wohl Ansichtssache).


Und die Kinder von damals sind nicht wirklich zu vergleichen mit den Kindern von heute.
Wir essen anders, gestalten die Freizeit anders, haben einen anderen Medienkosum (TV, Internet, etc), Familienspieleabende findet man heutzutage viel viel seltener als noch vor einigen Jahrzehnten.



@Lagertha
Ich gebe dir Recht.
Man muss nicht jeden Firlefanz an Wünschen erfüllen. Dabei lernt das heranwachsende Kind nur Konsum .... aber keinen Umgang mit Geld.
Verwandte von mir haben ihren Kindern beigebracht das kleine oder wichtige Dinge gerne von den Eltern übernommen werden, aber für die großen persönlichen Wünsche müssen sie selbst mindestens die Hälfte der Kosten zusammensparen.
Ein Bekannter von mir musste sich sein Studium selbst finanzieren. Sein Vater bestand damals darauf. Er hätte seinem Sohn das Studium problemlos finanzieren können, wollte aber das der "Junge" auf eigenen Füßen steht und den Wert der Arbeit und des Studiums schätzen lernt.


@waterfalletje
Es geht ja nicht mal einfach nur um das Thema "Kaufe ich meinem Kind Kleidung von C&A oder nur bestimmte Markenkleidung".
Viel eher ist es das Prinzip dem Kind beizubringen das man nicht alles Gesehene braucht um glücklich zu sein. Nebenbei möchte man seinem Kind ja auch beibringen den Wert von Eigentum und von Geld allgemein zu schätzen. (Edit: "den Wert schätzen zu lernen")

Das Thema "Gruppenzugehörigkeit durch äußere Merkmale wie beispielsweise bestimmte Kleidung" ist da wieder ein anderer Punkt.
Dennoch sollten Eltern auch dort ein gewisses Maß einhalten.
Beispielsweise: Man braucht nicht jeden Monat 2 neue Jeans nur weil just ein Star in einer bestimmten Jeans abgelichtet wurde. Es ist sinnlos eine Jeans zu kaufen bei der man pro Schnitt, aufgescheuerter Stelle, Flicken, sinnfreiem Reisverschluss, Zusatzmetall und Fransen 20 Euro mehr bezahlen muss. Klar, es gibt schöne Hosen, aber das sollte dann doch eher eine Ausnahme sein.
Meine Eltern vermittelten mir in meiner Kindheit folgendes: Eine Hose ist ein Alltagskleidungsstück. Man kann sich 1 teure Markenjeans kaufen - oder aber für den selben Preis 2 oder gar 3 gleichwertige Jeans einer weniger namenhaften Marke. Genaus bei den Schuhen: Was nützt es dem Schuhträger wenn Puma, oder sonstwas drauf steht, der Fuß aber stinkt oder eine Fehlstellung entsteht durch das Tragen.



(sorry für den laaaaangen Text)


melden
Draiiipunkt0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Luxusgut und Statusobjekt Kinderwunsch?

09.11.2014 um 06:09
Es gibt schon genug Menschen auf diesem Planeten.

Wer ein Kind in die Welt setzen will, sollte in der Lage sein, es zu finanzieren.
Aber muss jeder selbst wissen.

Man sollte nur bedenken, dass die Kinder meistens nicht aus der sozialen Schicht ihrer Eltern herauskommen und wir wissen ja, dass sich die untere Schicht häufiger fortpflanzt.
Dadurch vergrößert sich die Diskrepanz zwischen "Arm und Reich" immer weiter.
Aber mir ist das egal :)


melden

Luxusgut und Statusobjekt Kinderwunsch?

09.11.2014 um 08:28
@crusi
Was soll ich sagen. Hier schein es grade modern zu sein zwischen 14 und 17 ein Kind zu bekommen, weil es einfach toll ist ein Kind zu haben.

Es werden hier genug Leute geschrieben haben, die wissen wie es ist, nicht alles zu bekommen.
Klar man sollte den Kindern nicht alles in den Hintern blasen und eine Erziehung zwischen Wünsche erfüllen und Respekt vor teuren Sachen sollte schon da sein.
Kirchenfahrten kosten Geld, Sportvereine ebenfalls. Und die angesprochene Musik, klar kann man in einen Musikverein gehen, aber bei richtigem Talent wäre das einfach Verschwendung.

Ich z.B. ärgere mich nicht darüber, in welchen Klamotten ich rumlaufen musste, aber das mir meine Talente nicht gefördert wurden und man als Erwachsener das Defizit nicht aufholen kann. DAS ärgert mich.

Kinder zu bekommen um im Alter versorgt zu sein ist auch kompletter Blödsinn. Eine Mutter kann 5 Kinder groß bekommen, aber 5 Kinder können sich nicht um eine Mutter kümmern. Guckt mal wie oft das so ist.

Generell läuft in unserer Gesellschaft schon was schief, wenn Kinder als LuxusGUT angesehen werden. Denn eigentlich sollte der Kinderwunsch doch nach Gefühl entstehen und nicht nach dem Geldbeutel. Normalerweise sollte ein Kind von einem Durchschnittsverdiener doch groß gezogen werden können. Klappt hier aber immer weniger. Und da ist mancher Missmut schon verständlich. Wie gesagt, von Asis, die kein anderes Hobby haben außer Kinder in die Welt zu setzen, von denen distanziert sich die Gesellschaft.


melden

Luxusgut und Statusobjekt Kinderwunsch?

09.11.2014 um 11:34
@waterfalletje

Das mit den Kick- Klamotten ist ein übertriebenes Bespiel und ich habe so etwas gar nicht gemeint.
Ich war selbst bis vor kurzem noch ein Teenie und weiß wie leicht es zum Mobbing kommen kann.
Was die PS angeht: wenn zwischen Freizeit, Arbeitszeit und Schlafenszeit klare Grenzen gesetzt werden, sehe ich auch kein Problem aber ich sehe wie mein 13 jähriger Bruder reagiert, wenn man ihm sagt, das er die PS ausschalten soll. Vor ein paar Jahren hat er ein Smartphone bekommen und seitdem schenken ihm meine Eltern immer das neuste Model und wundern sich dabei wieso er auf einmal so schlecht in der Schule geworden ist. Natürlich ist er sehr beliebt in der Schule, dafür bekommen wir jeden zweiten Tag einen Anruf von angepissten Lehrern.


melden

Luxusgut und Statusobjekt Kinderwunsch?

09.11.2014 um 12:03
@Streckenläufer

Welche Meinung bezüglich Kinderkriegen ist von @crusi denn provokant?

Und man kann die Meinung haben, dass die Geburt das Schönste und Kinder ein Segen ist; nicht alle werden dem uneingeschränkt zustimmen.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Luxusgut und Statusobjekt Kinderwunsch?

09.11.2014 um 12:07
Streckenläufer schrieb:Kinder sind meiner Meinung nach das beste überhaupt sich im Alter abzusichern, die können wenigstens für dich da sein und ggf. vor dem schlimmsten bewahren, nämlich langsam und unaufhaltsam dahinzusiechen.
Das nenne ich mal egoistisch gedacht und vom "Dahinsiechen" durch Alter und Krankheit
können dich selbst zig Kinder nicht bewahren. Für sein Alter sollte man selbst vorsorgen,
schon allein für den Fall, dass die 5 Kinder dann andere Interessen haben, als einen Greis
zu betutteln. Machen sie es gern und freiwillig - prima - verlangen kann man das nicht!


melden

Luxusgut und Statusobjekt Kinderwunsch?

09.11.2014 um 14:44
Ich finde schon man sollte eine solide finanzielle Grundlage haben wenn man ein Kind in die Welt setzt. @Linner74
30 Euro für ein Karatekurs ist für nen Harz4ler schon ne Welt


melden
Valkyre
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Luxusgut und Statusobjekt Kinderwunsch?

09.11.2014 um 16:40
Streckenläufer schrieb:Kinder sind meiner Meinung nach das beste überhaupt sich im Alter abzusichern, die können wenigstens für dich da sein und ggf. vor dem schlimmsten bewahren, nämlich langsam und unaufhaltsam dahinzusiechen. Ich selbst habe 5 Kinder und auch schon einige Enkel, werde im Alter sicherlich nicht alleine sein und mit der Unterstützung meiner Lieben rechnen können.

Außerdem - hast du schon mal die Geburt eines Kindes miterlebt, was für ein herrliches Gefühl das ist ein neues Familienmitglied zu haben?
nein bei allem respekt aber deine meinung passt auch mehr in die letzten jahrhunderte was das "absichern " betrifft.. ich mein, zum einen sind kinder keine lebende altersvorsorge, zum anderen zeigt die praxis das viele alte menschen einfach abgeschoben werden egal ob kinder vorhanden oder nicht.

wenn sich jemand dafür entscheidet dann der kinder willen und nicht aus dem egoistischen wunsch: "joa ne lieber keine private pensionsversicherung, mach ma ein kind das füttert und wickelt mich wenn ich mal nich mehr kannt"
und ja DAS war jetz sicher provokant aus deiner sicht (meine persönliche vermutung)


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Luxusgut und Statusobjekt Kinderwunsch?

09.11.2014 um 17:07
@laucott
Was ist, wenn Deine sogenannte finanzielle Grundlage die ersten 4 Jahre wo Dein Kind da ist hält und dann wegbricht? Merkste was? Garantien gibt es nicht.
Also nochmals, was ich hier lesen muß... Es ist besser, wenn hier viele keine Kinder bekommen. Solch einen Mumpitz von sich zu geben. Schiss vor allem und jedem. Schlimm.
Ich lebe auch nicht von H4 und habe auch Kinder. Ich lebe aber auch nicht im Reichtum.
Von den Wenigsten hier höre ich, dass man Werte und Familie weiter geben möchte. Liebe und Geborgenheit. Alle reden hier nur von Kohle und anderen materiellen Müll, den die wenigsten Kinder wirklich brauchen. Meine Güte...


melden
Anzeige

Luxusgut und Statusobjekt Kinderwunsch?

09.11.2014 um 18:19
das Problem ist, als Mann eine Frau ohne Kinderwunsch zu finden. Diejenigen die Kinder haben wollen, sollen doch machen. Aber sich dann nicht beschweren, wenn es im Sommer abends nicht einschlafen will, es die Partner beim Beischlaf stört, es Ärger in der Schule gibt, es Lernprobleme hat, es in die Pubertät kommt, usw. Und vom Finanziellen ist es nicht abhängig. Wäre ich finanziell überdurchschnittlich, würde ich auch keine Kinder wollen.


melden
430 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Rotzlöffel35 Beiträge