Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Leben ohne Freunde?

213 Beiträge, Schlüsselwörter: Freunde, Partner, Bekannte

Leben ohne Freunde?

29.05.2015 um 10:31
also ich habe ein Kumpel auf den ich mich verlassen kann,der mir wenn er kann, immer hilft.Das wars dann auch.Eine Bekannte von mir die ich seit Ewigkeiten kenne sieht nur sich ,muss sich
immer auf andere denen es angeblich schlechter geht aufbauen und von innerer Ruhe ist nichts zu spüren.
Sie sieht keinen Lebenssinn,wenn ich ihr versuche zu helfen merke ich wie sie zumacht und denkt naja du stehst ja auch nicht besser da.Was komplett nicht der Wahrheit entspricht.Wenn sie anruft gehe schon garnicht mehr ans Telefon denn im Endeffekt kreist sie nur um sich selbst.Aber ohne echte Freunde fehlt was wesentliches im Leben.Aber wie ThePresident schrieb :lieber
allein als falsche Freunde.


melden
Anzeige

Leben ohne Freunde?

29.05.2015 um 10:44
Es ist möglich ohne Freund zu leben, doch auf die Dauer wird es problematisch da man immer einsamer wird und auch so nicht viel erlebt. Man hat keinen mit dem man wirklich über seine Probleme sprechen kann. Aktivitäten die man nur schlecht alleine machen kann, fallen ganz weg.
Auf die Dauer wird es auch immer schwieriger sich in andere Menschen hineinzuversetzen oder sich generell mit anderen Menschen zu unterhalten, da einem mit zunehmender Isolation auch das Gefühl dafür fehlt, wie man am besten mit anderen umgeht. Teilweise geht auch der Sinn für Ironie verloren, da man mangels sozialer Kommunikation nicht mehr so leicht zwischen Witz und Ernst unterscheiden kann.
Je nach Situation bilden sich auch unterschiedliche psychische Krankheiten, die einem das Leben noch schwerer machen. Sobald die Psyche erstmal einen Klacks weg hat, wird es immer schwerer aus dem Loch zu entkommen, da man nicht unbedingt mehr die Lust hat etwas gegen die Situation zu tun. Am Ende stirbt man einsam und verlassen.


melden

Leben ohne Freunde?

29.05.2015 um 11:05
@Yotokonyx
Wahre Worte. Klingt für meine "Ohren" so, als würdest du da aus eigener, erlebter Erfahrung, sprechen.

Ich glaube, Einsamkeit, die zu lange dauert, kann zu einer "Verarmung" führen.
Eine "Verarmung", die die Persönlichkeit oder richtiger, einen Teil der Persönlichkeit, mit einbezieht.

Für die Entwicklung braucht man Kontakt, Austausch.

Viele, sehr viele Menschen "enden" vereinsamt - auch solche, die mal weltbekannt waren oder sehr anerkannte Personen in einem Fachgebiet der Wissenschaft.


melden
Bodo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben ohne Freunde?

29.05.2015 um 11:07
ruku schrieb:Ich glaube, Einsamkeit, die zu lange dauert, kann zu einer "Verarmung" führen.
Vielleicht auch zu einer Verrohung? Paar Jahre brauch ich noch, dann kann ich das wohl selbst nestätigen oder widerlegen :)


melden

Leben ohne Freunde?

29.05.2015 um 17:31
ruku schrieb:Ich glaube, Einsamkeit, die zu lange dauert, kann zu einer "Verarmung" führen.
Es kommt auch drauf an, was man beruflich macht. Sollte man eine Arbeit haben, dann sollte man vielleicht noch einiges mitbekommen. Ist man aber arbeitslos oder in Rente, so wird man vermutlich immer weiter ins Abseits rutschen, bis man irgendwann verbittert sein wird und gegen alles meckert, was einem nicht passt. Dies tut man dann aber auch nur, damit man seinen Frust los wird.
Desweiteren werden vermutlich auch die Bedürfnisse darunter leiden, wenn man keine sozialen Kontakte hat. Man hat keine Spaß, keine Erlebnisse und auch keinen Sex, da man keinen Partner hat.


melden

Leben ohne Freunde?

30.05.2015 um 20:09
@thepresident

Freunde finden? Kein Problem! Kontakte knüpfe ich im Beruf, im Ehrenamt, in der Politik, in der Schule oder den Vereinen meiner Kinder. Manchmal finde ich sogar echte Menschen im Internet.


melden
KillingTime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben ohne Freunde?

31.05.2015 um 10:08
Als Kind hatte ich Freunde.

Als Erwachsener lebt jeder sein eigenes Leben. Da hat niemand mehr Zeit für den anderen.


melden

Leben ohne Freunde?

31.05.2015 um 10:11
Freunde in der Not,gehen 100 auf ein Lot.
Leider sehr wahr.
Lieber eine Handvoll Echter Freunde als 100 falsche "Freunde.
Nur ist das Unterscheiden bisweilen sehr mühselig.


melden
Vanilleduft
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben ohne Freunde?

31.05.2015 um 10:29
KillingTime schrieb:Als Erwachsener lebt jeder sein eigenes Leben. Da hat niemand mehr Zeit für den anderen.
Das stimmt. Ist aber auch dem Lebensstil geschuldet.
Wenn man arbeitet hat man weniger Zeit, vielleicht noch eine Familie mit Kind etc.
Das reicht auch den meisten Menschen.
Im Laufe der Jahre ziehen auch viele weg, oder man selbst, dass die Kontakte verwässern.
Lieber eine Handvoll Echter Freunde als 100 falsche "Freunde.
Ich hatte nie mehr als 2 echte Freunde. Der Rest ist unter Lebensabschnittsbekanntschaften abzuhaken :D


melden
caitriona
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben ohne Freunde?

31.05.2015 um 11:26
Bei mir ist es so, dass mein Partner zugleich auch mein bester Freund ist..
Jahrelang habe ich gelaubt, dass man unbedingt Freunde haben muss, war immer auf der Suche.. und bin dann viele Kompromisse eingegangen, die ich später bereut habe.. weil ich stets ausgenutzt wurde.
Nun.. selbst schuld, hab mich ja auch ausnutzen lassen.

Irgendwann wurde mir klar, dass ich das alles nicht mehr will.. und irgendwann wurde mir bewusst, dass mein Partner nicht nur mein Partner war sondern auch gleichzeitig mein bester Freund.

Bei meinem Partner verhält es sich genauso.. auch er ist über Jahre hinweg Kompromisse eingegangen und wurde auch gerne ausgenutzt..

Ich denke.. dass ich aus dieses Tatsache heraus gemerkt habe, dass nicht nur ich dieses "Problem" habe, sondern es auch noch andere Menschen gibt..

Ich habe mich im Laufe der Zeit von allen "Freundinnen" gelöst.. und fühle mich sehr wohl... ich suche nicht mehr.. aber ich lasse mich evtl. noch finden ;)


melden
Amorphis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben ohne Freunde?

11.06.2015 um 00:09
Ach das wäre echt schön, einen Freund zu haben... Ich hab das mittlerweile aufgegeben. Alles was ich versuchte lief ins Leere. Entweder es meldete sich keiner oder man wurde nur hingehalten.

Das hat letzlich dazu geführt, dass ich nicht mehr so vertrauen kann und schon fast eine Angst vor Freundschaft entwickelt habe. Bin eigentlich sehr unsensibel, aber das Thema trifft mich doch immer wieder. Heisst, wenn ich so unterwegs bin und sehe wie andere was zusammen machen usw. erwische ich mich oft dabei wie ich denke "die haben es gut". Aber ich freue mich für diejenigen!

Einen besten Freund habe ich nicht. Und den ich mal kannte, der ist mir in den Rücken gefallen. Kenne zwar Internetbekanntschaften wo ich mich auch schonmal mit wen getroffen habe, allerdings wohnen die paar 100km weg.

Nja, dumm gelaufen halt.


melden

Leben ohne Freunde?

11.06.2015 um 00:23
@Amorphis
wie sind denn die Leute so die du gerne als Freund hättest?


melden
Amorphis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben ohne Freunde?

11.06.2015 um 15:20
@Syrah

Nja die auch zu einen halten, mit denen man viel Spass hat usw.. Wahre Freundschaft ist heutzutage schwerer zu finden als ein 6er im Lotto.


melden

Leben ohne Freunde?

11.06.2015 um 15:30
Also ich persönlich denke es kommt ganz auf die Person an :).
Es gibt Menschen die sehr sehr gut mit einem kleineren Freundeskreis auskommen oder niemand haben die sie als Freunde zählen und denen die Familie vollkommen hmm wie sagt man das ausreicht. Ich weiß nicht ob ausreichen das richtige Wort dafür ist. Sagen wir mal diese Menschen sind zufrieden auch wenn sie daneben nicht viele Freunde haben. Ich denke so ist es besser ausgedrückt. Und das ist dann auch vollkommen okay so. Ist nichts schlimmes wenn man keine 40 Freunde hat.

Dann gibt es aber auch Menschen die sehr viele soziale Kontakte und viele Freunde einfach brauchen , und auch das ist okay. Solange es Menschen sind denen man vertrauen kann :).

Was ich allerdings sagen kann, umso mehr Leute es sind, umso öfter könnte es natürlich auch passieren dass sich dann welche als falsche Freunde entpuppen.

Ich persönlich zähle als Personen die mir am Herzen liegen: Meinen Partner, meine Eltern, meinen Bruder, seine Eltern & Geschwister (die von meinem Partner), meine beste Freundin, und zwei sehr gute Freunde. :) Das mag manchen viel erscheinen, anderen mag es wenig erscheinen. Ich persönlich finde es ist egal ob jemand einen oder hundert Freunde hat. Sobald man auch schon eine einzige Person hat die zu einem steht, egal ob Partner, Freund oder Familie, hat man eigentlich schon gewonnen sozusagen. Denn wenn einen eine Person bei steht, kann man sich schon sehr glücklich schätzen :).

LG Veri


melden
KillingTime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben ohne Freunde?

11.06.2015 um 21:28
Amorphis schrieb:Wahre Freundschaft ist heutzutage schwerer zu finden als ein 6er im Lotto.
Man braucht vor allem gleiche Interessen. Und ähnliche Ansichten.
Amorphis schrieb:Ach das wäre echt schön, einen Freund zu haben...
Es ist noch gar nicht lange her, da wolltest du keine Freunde. Wie kommt der plötzliche Sinneswandel?


melden

Leben ohne Freunde?

11.06.2015 um 21:37
@Amorphis
So geht es mir genauso, ich habe nur Freunde wenn die mich brauchen aber dafür bin ich mir in letzter Zeit viel zu schade geworden. Also bin ich zurzeit komplett allein.


melden
Amorphis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben ohne Freunde?

11.06.2015 um 23:25
@KillingTime
KillingTime schrieb:Es ist noch gar nicht lange her, da wolltest du keine Freunde. Wie kommt der plötzliche Sinneswandel?
Du scheinst mich mit jemanden zu verwechseln?

@Obscurite
Obscurite schrieb:So geht es mir genauso, ich habe nur Freunde wenn die mich brauchen aber dafür bin ich mir in letzter Zeit viel zu schade geworden. Also bin ich zurzeit komplett allein.
Ja kenne ich. War auch immer am Abstellgleis. Wenn andere keine Zeit hatten, war ich der "Joker".


melden
74
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben ohne Freunde?

11.06.2015 um 23:31
Seit ich krank bin, hat sich mein Freundeskreis ausgedünnt, was schwer zu ertragen ist. Aber wie sagt man so schön? Jeder stirbt für sich allein!


melden
kannnichsein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben ohne Freunde?

11.06.2015 um 23:33
74 schrieb:Seit ich krank bin, hat sich mein Freundeskreis ausgedünnt, was schwer zu ertragen ist. Aber wie sagt man so schön? Jeder stirbt für sich allein!
Genau dann merkt man, wer wirklich deine Freunde sind!
Kenn ich und gute Besserung


melden
Anzeige
Amorphis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben ohne Freunde?

11.06.2015 um 23:34
@74

Sowas ist besonders schlimm. Die Du noch hast, scheinen echte Freunde zu sein. Denn Krankheit sollte kein Hindernis sein.


melden
276 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt