weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ritalin gegen ADS/ADHS

sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritalin gegen ADS/ADHS

27.06.2011 um 20:06
@Son_of_Dracul
ja, übel aufputschend xD
war son fun ding mit kumpels, würde ich nicht wiederholen, das war nämlich garnichtmal so wenig und ich war tagelang nicht müde und hatte selbst 2 tage nach einnehmen so nen drang danach viel mit freunden zu reden usw. xD obwohl ich eigentlich nur rumchille xD


melden
Anzeige

Ritalin gegen ADS/ADHS

27.06.2011 um 20:17
@Son_of_Dracul
Neuroleptika gegen ADHS Symptomatik...nicht schlecht,den Arzt hätt ich mir gekauft und ihn gezwungen den Dreck selbst zu futtern.
Ich an deiner Stelle würds mal mit DL-Amphetamin versuchen,das ist viel milder


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

27.06.2011 um 20:20
@sanatorium

Das glaub ich Dir, dass das übel war ...


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

27.06.2011 um 20:32
@Warhead

Hast Du das selbst schon ausprobiert?

Ich hatte bisher Concerta, Strattera und eben das Ritalin - Retard getestet.

Das war alles Sch***


In mir tobt ständig ein gewaltiger Krieg:

Chaos / Feuer / Wut / Gedanken, die ich hier NICHT aufschreibe *zensiert*/ als wäre ein Feuerdrache in mir .. oder Mars (Kriegsgott) selbst ...

Wenn ich daheim bin terrorrisiere ich die Nachbarn unter mir mit dem lauten Metal - aber ohne die Mucke wüsste ich GAR NICHT mehr wohin mit dieser Emotionsgewalt ...

Sie sind zum Glück tolerant ...

Marihunana, Haschisch hilft auch nicht. Ich wäre dabei fast drauf gegangen (Anaphyl. Schock) ...


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

27.06.2011 um 20:36
... und Sport ...

wenn ich gezwungen werde mich an Regeln zu halten, da jemand ist, der dies überwacht und kontrolliert meine ich, ich müsste platzen und koche ERST RECHT ...

Und: NEIN. Ich bin dennoch KEIN Antisozialer.

Ich versuche mein bestes.

Da steckt eben ein Drache in mir, der ununterbrochen gebändigt werden muss - und das kostet eine Mords - Energie ...


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

27.06.2011 um 21:37
@Son_of_Dracul
ich würde einfach mal behaupten, dass die Diagnose falsch ist..


melden
Sonea
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritalin gegen ADS/ADHS

27.06.2011 um 21:41
@Son of Dracul, ich finde es auch immer blöd wenn Leute sagen ADS oder ADHS gibts doch gar nicht, oder es ist ne Modekrankheit.
Wenn ich mir anhören muß, daß man quasi als Eltern nur nicht genug erzogen oder geliebt hat, dann kriege ich als Mutter eines ADSlers innerlich auch eine riesen Wut.
Und was mich noch viel trauriger macht, daß viele nur den Jungen sehen, der er ist, wenn er eben schlecht drauf ist.
Manchmal habe ich das Gefühl nur wir sehen wie klasse der Kleine ist...er ist einfach ein ganz tolles Kind.


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

28.06.2011 um 19:36
@Son_of_Dracul
Das wollt ich dir noch sagen,wo du auch bist
Ich hab halt MPH getestet,obwohl von Anfang klar war das ich das nicht will,aber wenn man mitreden will muss man eben in den Scheissebottich steigen.
Die permanente Spannung kenn ich...diese fiesen Apokalypsebilder,das Waten im Blut,das Senken des roten Vorhangs...die herrliche Vorstellung in ner Stuka sitzend auf seine Schule herabzuorgeln um mit kurzen Feuerstössen Vergeltung zu üben.
Geh öfter in den Wald und mach dich mit Urschreien leer,hau ne Telephonzelle zusammen,prügel dich mit Ampeln bevor du mal richtig ausflippst und jemanden zerlegst
Ich würde dir des weiteren das Praktizieren von Vipassana empfehlen

http://www.dvara.dhamma.org/index.php?L=1

und den Wechsel von Metal zu Gabba,da fliesst aller Hass ab wie Wasser aus einem offenem Schlauch
Eventuell auch Speedcoregeballer





melden
jabbathecup
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritalin gegen ADS/ADHS

28.06.2011 um 20:13
Son_of_Dracul schrieb:Marihunana, Haschisch hilft auch nicht. Ich wäre dabei fast drauf gegangen (Anaphyl. Schock) ...
Marihunana ist schon so nen Mittel das jemanden fast umbringt !
Ich glaube nicht das du ADS hast sondern einfach Langeweile .


melden
el_cojones
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritalin gegen ADS/ADHS

28.06.2011 um 21:11
@Warhead

dubstep oder drum 'n' bass geht auch ganz steil






sind jetzt zwar nicht die härtesten sachen, aber auch schon verdammt geil


@Son_of_Dracul
@jabbathecup

also gestern hab ich mir mal fight club angemacht, als ich langsam wieder am runtergekommen war. irgendwie ist das verdammt merkwürdig. dachte ich werde eh kaum was verstehen, aber die dialoge konnte ich zum ersten mal richtig verfolgen. das gefühl vernebelt zu sein, aber trotzdem alles verfolgen zu können ist neu für mich. der normalfall ist eher, dass ich mich halbwegs klar und wach fühle, dafür aber die gespräche direkt wieder vergesse. querverbindungen wie gestern waren überhaupt nicht möglich und obwohl ich den film schon 2x gesehen habe, ist mir aufgefallen, dass ich davor einige sätze noch nie in dem film mitbekommen habe.


melden
el_cojones
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritalin gegen ADS/ADHS

30.06.2011 um 01:12
gibt es eine mischform von hypo und hyperaktivität?


melden
Sonea
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritalin gegen ADS/ADHS

30.06.2011 um 08:19
Soweit ich weiß gibt es die.
Mein Sohn ist Hypo, der Sohn einer Freundin auch eher Hypo, hat aber durchaus auch mal Hyperaktive Phasen, laut ihres Arztes ist er ein Mischtyp aus beidem, zumal er gern den Klassenclown spielt, was bei meinem schüchternen, zurückhaltenden Hypo unvorstellbar wäre.


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

03.07.2011 um 20:35
Oft geht es in der Debatte ja auch um die Frage auf welcher Seite man steht - Befürworter von Medikamenten/Psychopharmaka oder doch eher Anhänger alternativer Behandlungsmethoden.
Grundsätzlich kann man wohl beiden Seiten etwas abgewinnen. Dementsprechend sehen dann ja auch ganzheitliche Lösungsansätze aus. Wenn man mal einige nichtmedikamentöse Alternativen betrachtet wird doch eines schnell klar: Kurzzeitige Linderung wird kaum je eine solche Therapieweise bringen. Insoweit spielt natürlich auch der Leidensdruck eine große Rolle. Und da wo dieser wirklich Überhand nimmt kann ich mir die Situation vorstellen wo Medikamente unumgänglich werden.


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

04.07.2011 um 15:29
@catalpa

Habe mir den Link mal durchgelesen. Mir war ja fast schon klar, dass wieder die Homöopathie als Alternative aufgezählt wird. Gute Ernährung ist wichtig, das steht fest.

Aber Homöopathie ist bei einer Störung des Gehirnstoffwechsels wie ADS/ADHS sicherlich die schlechteste Wahl, da homöopathische Medikamente keinerlei Wirkstoffe enthalten und somit auch keine Wirkung entfalten können.

Bei stark ausgeprägtem ADS können nur Mittel helfen, welche die Konzentration von Dopamin im limbischen System wieder erhöhen und somit ausgleichen. Manchmal läßt sich das auch durch bewegungsorientierte Therapien erreichen (zumindest ein Stück weit), aber meist helfen nur Mittel wie Ritalin oder Strattera.

Ein pflanzliches Mittel (und das bedeutet keineswegs homöopathisch!) kann möglicherweise denselben Effekt bringen, insofern es sich eben auf die Dopaminkonzentration auswirkt.

Manche Ärzte gehen auch einen komplett anderen Weg und verabreichen starke Neuroleptika (Tiapridex z.b.), um die Kinder so stark zu beruhigen. Diese Medikamente wirken anders als Stimulanzien, eigentlich genau umgekehrt: Sie drosseln den Dopaminspiegel.

Meiner Meinung nach sollte diese Verfahrensart nur in Ausnahmefällen angewandt werden, da sie nicht besonders gut verträglich ist.


A.


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

08.08.2011 um 13:27
Wenn im herbst die blätter fallen,Da hat sich wohl mutter natur auch was bei gedacht,Ich glaube das gleiche gilt auch für das Ads kind,Auch wenn ich finde das diese " Drogen " nicht umbedingt dazu gehören müssen,Es geht auch ohne,Ich spreche aus erfahrung.


melden
Sonea
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritalin gegen ADS/ADHS

18.08.2011 um 21:39
Haben jetzt endlich die Testergebnisse...langwieriger Weg sage ich Euch.
Mein Sohn hat wenn überhaupt eine ganz schwache Form von ADS.
Selbst der Kinder und Jugendpsychologe sagte der Junge sei viel zu wenig betroffen um ihm Medikamente zu verabreichen. Er bekommt weiterhin Ergotherapie und gegen seine Wutanfälle machen wir ein Verhaltenstraining. Momentan gehts uns allen sehr gut damit.
Gut daß ich mich auf mein Bauchgefühl verlassen habe und mir ne zweite Meinung eingeholt habe.
Ich bin Medikamenten gegenüber nicht abgeneigt, aber für meinen Sohn ist es noch viel zu früh.
Wir können getrost noch das zweite Schuljahr abwarten, er macht sich ganz gut und ich denke (das hat mir die Ergo klar gemacht), daß auch viele Dinke in der Erziehung falsch gelaufen sind. Mein Sohn braucht ganz klare Ansagen und nicht so ein unsicheres hin und her, das verunsichert ihn nur.
Momentan geht es allen gut und wir machen erstmal so weiter...ohne Medis!!!


melden
Marina1984
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritalin gegen ADS/ADHS

19.08.2011 um 12:46
Ich würde meinem Kind niemals so ein giftiges Zeug verschreiben lassen. Bin selber psychisch krank, hatte die Paroxetin genommen (laut Arzt sollten sie nicht abhängig machen), hab sie abgesetzt wegen Gewichtszunahme und dann kamen bitterböse Absetzsymptome hinzu. Nie wieder! Schon allein nicht weil das Kind sich noch entwickeln muß. Das wäre das Allerletzte. Dann lieber harmlosere Mittel wenn ich eines nur kennen würde und Jarsin (Johanniskraut) macht die Pille unwirksam.


melden
el_cojones
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritalin gegen ADS/ADHS

25.09.2011 um 16:34
mal ne frage an alle die, die medikamente deswegen bekommen

gibt es auch irgendwelche negativen entwicklungen, die ihr bei euch festgestellt habt? bzw. irgendwas, was ihr früher konntet oder sonst immer bemerkt habt, aber mittlerweile nichtmehr?


melden
ruhigbleiben
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritalin gegen ADS/ADHS

22.02.2012 um 13:24
Meine Fresse, jetzt habe ich mich durch den langen thread gequält.
Da gibt's Leute die einem Arzt (ist ja Fachmann und ausgebildet usw...) alles glauben, da gibt's Eltern die sich sehr, sehr betroffen fühlen (wegen der ADS Diagnose beim Kind) und BUMMMM, der Kleine hat gar kein ADS (wenn ueberhaupt, nur ganz schwach ...).


Das ist keine Schuldzuweisung, mehr eine Feststellung wie unsicher scheinbar subjektiv sicheres ist.
Eigentlich Fatal, man kann Menschen wohl alles einreden (bester Beweis die zahlreichen Justizirrtümer, obwohl unsere Rechststprechung im Zweifel für den Angeklagten sein soll und Gutachter, Rechtsanwälte usw involviert sind)


melden
Anzeige

Ritalin gegen ADS/ADHS

22.02.2012 um 16:10
@sanatorium

auch wenn du gerne luft bist, oder zumindest dich damit vergleichst, so wäre es fabelhaft, wenn du die güte hättest, mich zumindest nicht in deine menschenvernichtungspläne bezüglich "fun ding chillen" miteinzubeziehen
danke


melden
119 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden