Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Umgang mit stinkenden Kollegen

162 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: DEO, Parfüm, Schweiß ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Umgang mit stinkenden Kollegen

13.05.2015 um 15:01
Zitat von DoorsDoors schrieb:Wenn mich etwas an Menschen stört, und wenn's nur der Körper- oder Parfümgeruch ist, dann sage ich es ihnen. Das Leben ist zu kurz, um alles klaglos zu ertragen.
Das ist schon richtig grundsätzlich ....
Hat in meiner Situation in heftigem Mobbing geendet weil die Dame ganz dicke mit der Vorgesetzten war.
Ich hab zwar einen neuen Job mit gut riechenden / nicht riechenden Kollegen aber der Weg dahin war steinig. Einfach nur weil ich den Mund aufgemacht habe nachdem ich heftige Migräne bekommen hab durch diese Belüftungszustände.


melden

Umgang mit stinkenden Kollegen

13.05.2015 um 15:03
@Bodo
Ich hatte es mal angesprochen nachdem ich es gar nicht mehr ausgehalten habe und das endete dann in einer Mobbingattacke ... Die konnte mit Kritik nicht so umgehen ;)

Nun werden neue Wege beschritten :)


melden

Umgang mit stinkenden Kollegen

13.05.2015 um 15:04
Zitat von DonFungiDonFungi schrieb:Verstehst die bedeutung von sich selbst ein Ei legen?
Ich bin eher ein Fan von sozialen Mindeststandard beim Umgang miteinander.
Natürlich erreicht man etwas, wenn man beim anderen am "Ego anklopft". Nur ist das vielleicht keine allzu nette Art der zwischenmenschlichen Kommunikation.
So etwas mag lustig und effektiv sein - aber es ist eben auch sehr wahrscheinlich demütigend, für den, den es trifft.


1x zitiertmelden

Umgang mit stinkenden Kollegen

13.05.2015 um 15:37
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:So etwas mag lustig und effektiv sein - aber es ist eben auch sehr wahrscheinlich demütigend, für den, den es trifft.
Finde auch das es effektiv wirkt.


Lustig war es nicht, ist ja auch keine gängige Praxis von mir, so gehe ich nur vor wenn der normale Standard der zwischenmenschlichen Kommunikation nichts bringt.


melden

Umgang mit stinkenden Kollegen

13.05.2015 um 16:07
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Schatz, Du hast aber an den Hüften zugelegt.
Schatz, wäre Dein Arsch ein Haus, wäre er ein Reihenhaus!

Die Gestaltung der Botschaft ist natürlich vom Empfänger abhängig und von der Situation, aber ganz generell bin ich der Meinung, dass sich Missstände nur beheben lassen, wenn ich sie anspreche. Dass ich mir damit nicht immer Freunde mache, ist mir schon klar - aber ich bin nicht auf der Welt, um mir Freunde zu machen.


1x zitiertmelden

Umgang mit stinkenden Kollegen

13.05.2015 um 16:16
Zitat von DoorsDoors schrieb:aber ganz generell bin ich der Meinung, dass sich Missstände nur beheben lassen, wenn ich sie anspreche
Natürlich. Davon bin ich ebenfalls ein großer Verfechter.
Zitat von DoorsDoors schrieb: aber ich bin nicht auf der Welt, um mir Freunde zu machen.
Na ja, so ein paar davon sind ab und an ganz nützlich.


melden

Umgang mit stinkenden Kollegen

13.05.2015 um 16:19
Ich hab rein gar nix gegen einen guten Duft, aber dieses Ultra Extrem Übertriebene.

Da wo eine Parfümwolke noch ne halbe Stunde in der Luft bleibt, in großen Räumen wohlgemerkt.

DA bekomme ich auch Atemnot und finde das man da dann auch was sagen darf.

Ob einer im Kino mit extremen Mundgeruch, Schweissgeruch, oder nem halben Liter Parfüm neben dir sitzt, alles nur schwer auszuhalten..


1x zitiertmelden
KillingTime Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Umgang mit stinkenden Kollegen

13.05.2015 um 18:11
Zitat von sliderslider schrieb:Ich finde die Überschrift schonmal extrem frech.
Starker Parfümgeruch ist für mich 'bad odour', also Gestank. Für andere mag das hingegen ein liebliches Lüftchen sein. So unterscheiden sich halt die Geschmäcker.
Zitat von onubaonuba schrieb:Weil dir der Geruch nicht passt, sind sie übel riechend? Toleranz?
Du verwechselst das wohl mit Akzeptanz. Ich muss spezifische Gerüche nicht mögen. Die Freiheit nehme ich mir™.
Zitat von jimmybondyjimmybondy schrieb:Ich hab rein gar nix gegen einen guten Duft, aber dieses Ultra Extrem Übertriebene.
Besonders bei älteren Damen fällt mir das oft auf. Ich hatte neulich im Schwimmbad eine ältere Russin vor mir, bei der kam der Parfümgeruch aus den Haaren. Die hat eine richtige Wolke hinter sich hergezogen, ganz übel.


melden

Umgang mit stinkenden Kollegen

13.05.2015 um 18:48
@gastric

Aus rein wissenschaftlicher Sicht würde/ könnte ich dir nicht widersprechen. Mir ging es im Kontext um jemanden, der sich über alles und jeden aufregt, bis hin zum herbeigeredeten Asthmaanfall. Es ging mir um die Kraft der Einbildung und der Suggestion, nicht um ein wissenschaftliches Ausschlussverfahren.
Durch die Kombination aus Kälte + Sport hatte ich in der Vergangenheit selbst Probleme mit den Bronchien und war recht empfindlich bei zu warmer, kalter, stickiger Luft oder einer Überdosis an Düften. Mir ist also klar, dass es das gibt.


melden

Umgang mit stinkenden Kollegen

27.05.2015 um 23:44
Das ist eine sehr unangenehme Geschichte und gar nicht so leicht zu lösen.Da bleibt nichts als demjeneigen einfach die Wahrheit zu sagen.So unter vier Augen.Dem ist das sicherlich auch peinlich.Auf der anderen Seite kann ich mir aber nicht vorstellen,dass der das selber nicht merkt.Wenn ich mich jeden morgen wasche und frische Kleider anziehe dürfte das eigentlich nicht passieren.Zudem kann man Deo benutzen,dass die Geruchsbildung verhindert.Da gibt es unmengen davon,Hydro Fugal z.B.nur um mal eines zu nennen.


melden

Umgang mit stinkenden Kollegen

28.05.2015 um 07:43
Zitat von KillingTimeKillingTime schrieb am 12.05.2015:Wie geht man mit solche Kollegen um? Darf man da was sagen?
Nun, wenn man was sagen will, dann niemals vor anderen, sondern unter 4 Augen und erst mal so vorsichtig wie möglich.

Es sei denn, man will diese Person deshalb als Scheingrund vernichten, dann verkündet man überall lautstark sein befinden.
Zitat von KillingTimeKillingTime schrieb am 12.05.2015: Oder ist das taktlos? Habt ihr auch übelriechende Kollegen in eurem Bereich?
Oder lasst starke Parfüme usw. sein und esst lieber alle gemeinsam Knoblauch. :) xD Würde euch auch mehr bringen...xD ;)


melden

Umgang mit stinkenden Kollegen

28.05.2015 um 09:04
Wegen bisschen Parfüm und Rasierwasser so ein Drama? Also das ist mir jedenfalls 10 mal lieber als wenn jemand nach Schweiss riecht. Viele scheinen immer noch zu meinen sie riechen von Natur aus einfach gut.

Aber wenn du damit so ein Problem hast solltest du dir vielleicht wirklich einen Job an der frischen Luft suchen.


1x zitiertmelden

Umgang mit stinkenden Kollegen

28.05.2015 um 09:25
Zitat von DickDick schrieb: solltest du dir vielleicht wirklich einen Job an der frischen Luft suchen.
Jo, zB. diesen einen Job wo man hinten auf dem fahrenden Orangenen LKW steht... :troll:


melden

Umgang mit stinkenden Kollegen

28.05.2015 um 10:00
Kommunikation ist alles.
Wenn man einen Kollegen hat der müffelt,einfach diesen in einer ruhigen Minute schnappen und unter 4 Augen mit ihm sprechen.
Ansonsten einfach aushalten,ist halt so wenn man an der Zivilisation teilnimmt ;)


melden

Umgang mit stinkenden Kollegen

28.05.2015 um 12:13
Wir hatten bei uns auf der Arbeit in der Damenumkleide eine zeitlang mehrere Mädels, die sich direkt vor der Arbeit noch mal frisch eingedieselt haben, allerdings jede mit einem anderen Parfum. Manche Tage war das echt heftigst, da hatte ich immer ein bisschen Angst, wenn ich das Licht anschalte, explodiert der Raum. Das kann schon extrem unangenehm sein.


melden

Umgang mit stinkenden Kollegen

28.05.2015 um 12:43
Man sagt gerne, dass man anderen nicht zu nahe treten möchte und deswegen lieber schweigt, anstatt sie auf Gerüche anzusprechen. Aber dass sie mit ihren Gerüchen anderen zu nahe treten, sich regelrecht aufdrängen, ist natürlich was ganz anderes. :vv:

Ich gebe zu, ich schweige auch und ertrage es, aber die Parfümwolken, die eine halbe Stunde lang im Raum hängen, die ekeln mich.

Heute bin ich wegen so einem früher in die Mittagspause gegangen. Als ich zurückkam, hing die Wolke immer noch im Raum. Brechreizerregend.
Jetzt habe ich Durchzug gemacht. Bis Ende der Pause ist die Luft wieder neutral - und der Kollege kommt zum weiterarbeiten. -.-

Es ist schon Mist, dass man solchen Zivilisationsunsitten nahezu machtlos ausgeliefert ist.


1x zitiertmelden

Umgang mit stinkenden Kollegen

28.05.2015 um 12:47
Zitat von allmotlEYallmotlEY schrieb:Ich gebe zu, ich schweige auch und ertrage es, aber die Parfümwolken, die eine halbe Stunde lang im Raum hängen, die ekeln mich.
Erklär mal in welcher hinsicht dich Parfümduft anekelt? Ich meine, es ist ja nicht so das man jeden Parfümduft gut findet, dennoch "stinkt" es ja nicht. Eigentlich müsste man sich dann auch vor Duschmitteln oder Deos ekeln die man sich selbst aufträgt?

Ich finde es sehr angenehm wenn eine Frau einen schönen Duft aufgelegt hat und kann da den Ekel nicht wirklich nachvollziehen?


melden

Umgang mit stinkenden Kollegen

28.05.2015 um 12:54
@Dick

Eklig wird es für mich, wenn es zu intensiv wird, wenn der ganze Raum nach dem einen Menschen riecht und ich kaum noch Luft bekomme. Ich hab schon Herpesbläschen deswegen bekommen.
Es ist widerlich, wenn ein anderer Mensch mir seinen Geruch dermaßen überstülpt und ich dem nicht ausweichen kann.
Wenn ich einen Menschen rieche, bevor ich ihn sehe, dann stimmt etwas nicht.

Und doch: Das stinkt.

Auf die Dosis kommt es an. Wäre das nur so ein Hauch, der schnell wieder verflogen ist, wäre es erträglich.

Gegen dezentes Parfüm habe ich nichts. Das kann sogar angenehm sein, da hast du recht. Zum Glück geht die Mehrheit der Kollegen normal mit Deos & Co um.


melden

Umgang mit stinkenden Kollegen

28.05.2015 um 12:57
@allmotlEY
Ist es möglich, dass du den Kollegen / Kollegin ansonsten auch nicht besonders gut riechen kannst?
Meiner Meinung nach hat es was damit zu tun, ansonsten ist doch Parfönggeruch auszuhalten, auch wenn es nicht die eigene bevorzugte Duftmarke ist.

Gestank von ungepflegten Menschen finde ich weitaus schlimmer, da hab ich wirklich das Bedürfnis nach Abstand.
Ich würde es einem Kollegen auch sagen, da käme ich gar nicht drumherum. Man muss ja nicht ausfallend werden, wieso soll das so ein Problem sein, sowas anzusprechen?
Ich denke mal, es wird ein größeres Problem, wenn man das nicht macht.


melden

Umgang mit stinkenden Kollegen

28.05.2015 um 13:05
@Häresie

Nein, so ist es nicht. Ich hatte nie ein Problem mit dem Kollegen - bis er anfing, sich so einzudieseln. Bis ich ihn nicht mehr riechen konnte. Und daraus hat sich eine Abneigung entwickelt.

Ich hatte den Kollegen zu Anfang darauf angesprochen. Er hat mir sogar recht gegeben, er würde so etwas auch nicht mögen ... etc. Es wurde kurze Zeit besser und dann fing es wieder an. Meinen zweiten Versuch, ihn darauf anzusprechen hat er übel genommen. Einen dritten brauche ich also nicht zu starten.
Es ist wirklich extrem.

Dass Schweiß natürlich anders stinkt, brauchen wir nicht zu diskutieren. Aber keiner der Schweißler schafft es, dass der Raum noch 30 Minuten nach Verlassen nach ihm riecht.


2x zitiertmelden