Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Umgang mit stinkenden Kollegen

162 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: DEO, Parfüm, Schweiß ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
KillingTime Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Umgang mit stinkenden Kollegen

13.05.2015 um 07:02
Zitat von niurickniurick schrieb:Du schaffst es, so einen Satz zu schreiben und dich gleichzeitig nur am Thema Gerüche zu stören? Hast du ein Problem mit Prioritätenverschiebung?
Hmm? Was meinst du?
Zitat von niurickniurick schrieb:Die viel wichtigere Frage ist doch, warum deine Arbeit derart geringgeschätzt wird, dass sich dein Büro zum Treffpunkt der Abteilung umfunktionieren lässt.
Mein Büro ist nicht der Treffpunkt der Abteilung, sondern ich sitze mit meinem Chef zusammen. Wenn die Leute also zu ihm wollen, dann muss ich sie und ihre Gerüche leider aushalten.
Zitat von niurickniurick schrieb:Den Thread gibt's doch nur, weil er sich im Büro nicht traut, den Mund aufzumachen.
Hast du 'ne Ahnung. Wenn da Abteilungsfremde reinkommen, zum Beispiel der Chef von meinem Chef, und dann vielleicht noch wen anderes mitbringen, um über Privatkram zu quatschen, dann schmeiße ich die regelmäßig raus. Aber bei Stinkern wird's halt schwierig. Jemanden zum Verlassen auffordern, nur wegen des Geruchs? Das würde doch niemand ernst nehmen, sieht man ja an dir, du glaubst mir doch auch nicht.
Zitat von slobberslobber schrieb:Wenn man eine empfindliche Nase hat kann man nicht erwarten das die Umwelt entsprechend vorsichtiger dosiert und geruchsablagernde Produkte wechselt.
Tja und das ist das Problem. Ich achte darauf, dass ich nicht unangenehm rieche, ich würde mich sogar schämen, wenn. Aber offenbar gilt diese Regel nur für mich. Andere können stinken wie sie wollen, da darf per Definition niemand ein Problem damit haben. Was andere machen, ist gut, was ich mache, ist scheiße, das willst du sagen.


2x zitiertmelden

Umgang mit stinkenden Kollegen

13.05.2015 um 07:16
@KillingTime
ich kenne das, mir wird bei bestimmten Gerüchen (Banane, süßliches Parfum, Kokosölzeugs etc) sofort schlecht oder ich bekomme sofort schlimme Kopfschmerzen. Meinen Kollegen habe ich das gesagt und sie gebeten, wenn möglich, auf so etwas zu verzichten. Die meisten hatten Verständnis.
Wenn jemand, der so riecht allerdings nur kurz vorbei kommt und nicht zu den Kollegen gehört, mit denen man regelmäßig Kontakt hat, dann muss man es wohl ertragen oder dem Chef erklären, dass man eben manchmal vorübergehend das Büro verlassen muss. Falls er das dann erlaubt.


melden

Umgang mit stinkenden Kollegen

13.05.2015 um 07:26
@Tussinelda
das man kurz das büro verlässt wird wohl kein problem sein.. ich stell es mir aber bei parteinverkehr bzw kunden schwierig vor...


melden

Umgang mit stinkenden Kollegen

13.05.2015 um 07:41
Wenn alle miteinander klar kommen und nur eine Nase ein "Problem" mit den unterschiedlichsten Düften hat, dann könnte man auch auf die Idee kommen, dass es vielleicht an irgendwelchen Befindlichkeiten dieser Nase liegt und nicht an allen Anderen.

Was kommt als Nächstes?
Augenkrebs, weil sich Arbeitskollegen nicht dem eigenen Geschmack entsprechend kleiden?

Hautirritationen, weil die Pullover der Mitarbeiter zu kratzig sind?

Missbilligung, weil die Röcke der Kolleginnen zu kurz/zu lang sind?

Im egozentrischen Weltbild ist nahezu alles möglich.


melden

Umgang mit stinkenden Kollegen

13.05.2015 um 07:50
@KillingTime
Zitat von KillingTimeKillingTime schrieb:Tja und das ist das Problem. Ich achte darauf, dass ich nicht unangenehm rieche, ich würde mich sogar schämen, wenn. Aber offenbar gilt diese Regel nur für mich. Andere können stinken wie sie wollen, da darf per Definition niemand ein Problem damit haben. Was andere machen, ist gut, was ich mache, ist scheiße, das willst du sagen.
Nein, ich will damit sagen das für geruchsempfindliche Personen nicht automatisch allerorten Ausnahmen gemacht werden können.
(So, meinen getippten Roman hab ich wieder gelöscht)

Kurzform: Die Welt dreht sich nicht um dich, nicht um mich, nicht um andere Leute. Die Welt dreht sich um sich selbst.
Nur weil du, oder eine andere Person, empfindlicher gegenüber einer Sache ist (in deinem Fall der Geruch) muss sich nicht die ganze Umwelt anpassen.

Was für dich ein ekliger zu intensiver Geruch ist, ist für andere Leute ein wohldosierter angenehmer Geruch.
Weißt du warum dies so ist? Weil andere Leute einen weniger gut ausgeprägten Geruchssinn haben (Raucher, Leute mit Nasenproblemen) und weil eine Nase sich an Gerüche vorrübergehend gewöhnt und entsprechend nach einer Weile weniger intensiv wahrnimmt. Und natürlich auch weil jeder einen anderen Geschmack hat. der eine liebt Kölnisch Wasser oder Lavendelgeruch - der andere kriegt das kalte Kotzen durch diesen Geruch


melden

Umgang mit stinkenden Kollegen

13.05.2015 um 09:03
Eigentlich hat @slobber es schon ganz gut zusammengefasst. Es ist eine Frage der Empfindlichkeit.

Ich habe einen Arbeitskollegen, der sich für mein Empfinden so stark einparfümiert, dass der Geruch den ganzen Raum füllt und für mich schwer zu ertragen ist. Da aber nur ich das so empfinde, muss ich mir selber helfen, im Rahmen des Möglichen. Fenster auf oder den Raum verlassen.

Neulich hat mich das Parfüm einer neuen Kellnerin schier von der Theke geweht. Aber halt nur mich. Also muss ich nicht sie darauf ansprechen, sondern mir selbst helfen: Bezahlen und gehen, oder den Platz wechseln.

Am nächsten Tag hatte mein Kumpel das gleiche Problem mit einem weiblichen Gast, der sich neben uns setzte. Ich hatte nichts bemerkt, aber er hielt es nicht aus, also verzogen wir uns.

So ist es halt. Nur wenn alle anderen drunter leiden, sollte man es ansprechen.


melden

Umgang mit stinkenden Kollegen

13.05.2015 um 09:06
@KillingTime

Schenk doch den Leuten Parfüms und Rasierwasser, die du magst :D

Du wirst dich wohl damit abfinden müssen, dass unzählige Leute sowas eben benutzen, um individuell zu erscheinen, Schweiß zu überdecken oder einfach weil es ihnen Spaß macht.

Es gibt Dinge, die muss man in Gesellschaft von Menschen einfach hinnehmen. Ich halte nichts davon, sich über jede Kleinigkeit aufzuregen und irgendein ,,Recht" einzufordern, nicht ,,belästigt" zu werden.


melden

Umgang mit stinkenden Kollegen

13.05.2015 um 09:12
Hab mal einem Arbeiter eine Packung Waschpulver geschenkt.
Danach ist er ins Personalbüro gegangen und hat sich über mich beschwert.

Nachfolgend durfte meiner einer im Personalbüro antanzen, dort wurde ich über den Umgang mit Mitarbeiter belehrt. Bei der Frage was im Büro so unangenehm rieche war das Gespräch beendet. Beim verlassen des Büros habe ich den Vorschlag gemacht, sie solle mal am Arbeitsplatz vorbei kommen und uns bei der Arbeit zusehen. Nur kurz zusehen und wieder gehen.

Am nächsten Tag stand sie da, schaute 5 Minuten zu, ging und kam kurz darauf zurück um den werten Herrn mit Duschmittel und Tuch zum abtrocknen in die Kabine zu schicken. Nur hatte sie leider den wink mit dem Zaunpfal nicht verstanden sonst hätte ich ihm ein »wasch dich« geschenkt.

Nach der aktion Duschen stand die Dame vom Personalbüro neben mir und sagte fragend: »Er hat doch geduscht?«

»Na ja, steht nicht im Personalbüro eine Schachtel Waschpulver?«

:D


1x zitiertmelden

Umgang mit stinkenden Kollegen

13.05.2015 um 11:07
Zitat von KillingTimeKillingTime schrieb:Wie kann ich das formulieren, ohne dass ich eine Schamgrenze überschreite?
Gar nicht. Jedenfalls sehr wahrscheinlich nicht, es sei denn, die Mitarbeiterin ist ausgesprochen locker und sehr selbstbewusst.
In allen anderen Fällen wird das in ihr Scham auslösen und ihr wird das zumindest in der nächsten Zeit immer wieder hoch kommen, wenn sie Dich sieht. Euer Verhältnis wird sehr wahrscheinlich leiden.
Du musst eben entscheiden, was Dir wichtiger ist.
Zitat von DonFungiDonFungi schrieb:Danach ist er ins Personalbüro gegangen und hat sich über mich beschwert.
Das finde ich allerdings verständlich. So ein "Geschenk" ist entwürdigend.


1x zitiertmelden

Umgang mit stinkenden Kollegen

13.05.2015 um 12:22
Ich finde die Überschrift schonmal extrem frech. Nur, weil du gegenüber gewissen Gerüchen aus völlig alltäglichen Medien (Duschgel, Deo, Parfum) empfindlich bist, stinken diese Leute nicht. Das sind nunmal höchst subjektive Empfindungen (im Gegensatz zu z.B. jemandem, der sich nicht wäscht) und damit ist das ganz alleine dein Problem


1x zitiertmelden

Umgang mit stinkenden Kollegen

13.05.2015 um 12:53
Zitat von KillingTimeKillingTime schrieb: Die war mit einem billigen Parfüm eingesprüht und hat übelst süßlich gerochen.
Zitat von KillingTimeKillingTime schrieb: Mein Kollege im Nachbarbüro hat auch so ein penetrantes Rasierwasser, so dass mir jedesmal kodderig wird, wenn ich das rieche.
Zitat von KillingTimeKillingTime schrieb:Außerdem war ich heute noch mit einem Hausmeister zugange, dessen Duftwasser hat mir auch fast den Atem geraubt.
Die stinken doch nicht, die haben lediglich Parfum an sich, welches dir nicht gefällt. Das nennt man "Geschmackssache".

Aber wenn ich dann das lese:
Zitat von KillingTimeKillingTime schrieb:Habt ihr auch übelriechende Kollegen in eurem Bereich?
Weil dir der Geruch nicht passt, sind sie übel riechend? Toleranz?

Na ja, auch egal... jeder, wie er will und kann.

Aber mal ein Beispiel mehr, wieso Deutschland der Nörgelweltmeister schlechthin ist.


1x zitiertmelden

Umgang mit stinkenden Kollegen

13.05.2015 um 13:10
Erinnert mich an diesen Thread: Mief-Mensch

Ich habe auch eine sehr empfindliche Nase (gut, momentan nicht, da Schnupfen -.-) und reagiere sowohl auf Menschen, die ungewaschen riechen als auch auf Menschen, die meinen in ihrem Chanel No 5 baden zu müssen.

Wie man damit umgeht ist tatsächlich seeeehr schwer. Ich atme dann einfach durch den Mund ;) Kann ja aber auch nicht die Dauerlösung sein. Doch jemanden darauf ansprechen? Ich weiß nicht, das würde mich schon sehr viel Überwindung kosten, schließlich will ich demjenigen ja nicht zu Nahe treten.


melden

Umgang mit stinkenden Kollegen

13.05.2015 um 13:12
@KillingTime
Zitat von KillingTimeKillingTime schrieb:Ich achte darauf, dass ich nicht unangenehm rieche, ich würde mich sogar schämen, wenn.
Das tun die meisten anderen auch oder was meinst du warum sie nach künstlichen gerüchen riechen? Das problem ist dann nur die eigene wahrnehmung. Wenn deine kollegin zu stark nach parfüm riecht, dann, weil sie es selbst entweder nicht oder nur schwach wahrnimmt und dann nochmal nachdieselt um !achtung! nicht zu stinken.

Das gleiche gilt übrigens auch für dich. Du weißt nie, wem dein geruch nicht gefällt .... du hast aber definitiv einen geruch an dir, selbst dann, wenn du ihn selbst nicht wahrnimmst. Das liegt ganz einfach daran, dass sich unsere nase an immer vorhandene gerüche gewöhnt und diese quasi ausblendet. Wer nicht regelmäßig düfte wechselt, der parfümiert irgendwann zuviel das ist (leider) normal.

@niurick
Zitat von niurickniurick schrieb:Das Beispiel mit dem Asthma deuet auf Hypochondrie hin, darum werde ich das getrost ignorieren.
Nicht wirklich. Vorrausgesetzt eine asthmaerkrankung ist vorhanden, kann parfüm durchaus ein anstoss (nicht auslöser) für einen asthmaanfall sein. So reine erfahrungswerte meinerseits.


melden

Umgang mit stinkenden Kollegen

13.05.2015 um 14:47
Ich hab auch total was gegen ekliges Parfumgestinke.
Nun habe ich einige Zeit in einem Büro gearbeitet in dem Parfum verboten war weil Jemand allergisch reagiert hat.
Das hat eine andere Dame wohl falsch verstanden und nicht nur das Parfum sondern auch direkt das duschen / waschen unterlassen.
Die wusste dass sie stinkt und hat gesagt : ich hab halt einen strengen Körpergeruch. Mein Freund mag das ... Nachdem ich den Freund kennenlernte war klar dass sie an ihm das gleiche lieben muss ^^
Die hat so krass nach Schweiß gestunken dass es nach katzenpisse roch. Im ganzen Büro. Frische Luft war nur selten ein gern gesehener Gast aber dafür egal bei welcher Jahreszeit die Heizung schön auf 4! Mindestens !!!!
Und da sitzt du dann deinen lieben langen Arbeitstag und willst nur Kotzen. Jede freundliche Ansprache bringt nichts. Jeder Versuch das Fenster zu öffnen scheiterte...

Das will ich niiiiiie wieder erleben. Lieber ekligen Parfumgestank !


1x zitiertmelden

Umgang mit stinkenden Kollegen

13.05.2015 um 14:53
Zitat von MidnightsecretMidnightsecret schrieb: Mein Freund mag das
Jesus Christus! Und wenn sie sich daheim in Fäkalien suhlen --> So etwas muss man Außenstehenden ja wirklich nicht antun :D
Zitat von MidnightsecretMidnightsecret schrieb:Jeder Versuch das Fenster zu öffnen scheiterte...
Wieso das? :ask:


melden

Umgang mit stinkenden Kollegen

13.05.2015 um 14:55
@KillingTime

Wenn mich etwas an Menschen stört, und wenn's nur der Körper- oder Parfümgeruch ist, dann sage ich es ihnen. Das Leben ist zu kurz, um alles klaglos zu ertragen.


2x zitiertmelden

Umgang mit stinkenden Kollegen

13.05.2015 um 14:56
@Bodo
Weil es direkt wieder geschlossen wurde mit der Begründung : das zieht jetzt aber ganz schön.
Ach hab ich doch ganz vergessen zu erwähnen dass die Dame zu allem Übel auch noch im Auto und Schlafzimmer geraucht (weiß ich aus Erzählungen) hat. Natürlich bei geschlossenen Fenstern. Sonst würde es ziehen !
Der Gestank kommt also noch oben drauf.

Ich habe mittlerweile einen neuen Job mit Kollegen denen die Grundsätze der Körperpflege bekannt sind.
:)


1x zitiertmelden

Umgang mit stinkenden Kollegen

13.05.2015 um 14:59
@Midnightsecret
Also wenn die Dame weiß, dass sie nicht duftet und dann sagt "mein Freund mag das", dann muss sie auch damit leben, dass man manchmal ein Fenster öffnet. Präpotente Menschen gibts :D
Zitat von MidnightsecretMidnightsecret schrieb:Ich habe mittlerweile einen neuen Job mit Kollegen denen die Grundsätze der Körperpflege bekannt sind.
Zum Glück, das ist viel wert! :Y:


melden

Umgang mit stinkenden Kollegen

13.05.2015 um 14:59
Zitat von DoorsDoors schrieb:Wenn mich etwas an Menschen stört, und wenn's nur der Körper- oder Parfümgeruch ist, dann sage ich es ihnen.
Schatz, Du hast aber an den Hüften zugelegt.

So etwas kann man natürlich machen. Und wenn der "Schatz" ausreichend selbstbewusst ist, überlebt man das dann auch.
Aber die meisten Menschen dürften sich von allzu viel ungeschminkter Wahrheit vor den Kopf gestoßen fühlen und ihre soziale Interaktion mit Dir einschränken.


1x zitiertmelden

Umgang mit stinkenden Kollegen

13.05.2015 um 14:59
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Das finde ich allerdings verständlich. So ein "Geschenk" ist entwürdigend.
Verstehst die bedeutung von sich selbst ein Ei legen?
Dadurch das er ins Büro gerannt ist, wurde erreicht was der Werksführer über Monate nicht gebacken bekommen hat. ( Ein guter Arbeiter wenn nicht der Beste an dieser Maschine, so eine Kapazität möchte man lieber nicht verärgern.)

Manchmal klopfe ich am Ego an damit die Wahrnehmung den Weg zum Bewusstsein findet. Nennt sich auch abdichten oder Auspuff zulöten.


1x zitiertmelden