Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die Evolution des Geruchssinns

16 Beiträge, Schlüsselwörter: Riechen, Parfüm
Seite 1 von 1
greenkeeper
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Evolution des Geruchssinns

10.08.2008 um 11:41
na ja zugegeben nicht nur alle Griechen (reimt sich im Deutschen nur so schön), sondern eigentlich alle Menschen, genaugenommen sogar alle Wirbeltiere. Alle verfügen sie über einen Geruchssinn, der ihnen ein Abbild der Welt liefert mit dessen Hilfe sie sich in ihrer Umgebung orientieren können, mit dessen Hilfe sie überleben.

Beim Menschen ist dieser Sinn leider im Laufe seiner Entwicklung derart verkümmert, da er heutzutage zum Überleben kaum noch notwendig ist. Es soll sogar Menschen geben denen der Geruchssinn vollkommen abhanden gekommen ist, ohne dass es in ihrem Umfeld bemerkt wird. Im Gegensatz zu Blindheit oder Taubheit gilt das Fehlen des Geruchssinns nicht als Behinderung.

Was sagt uns das ? Die Natur ist ein Meister der Effizienz, alles was der Mensch für sein Überleben nicht mehr benötigt, entwickelt sich im Laufe seiner "evolutionären" Entwicklung zurück und verschwindet schließlich ganz. Eigentlich ein Beweis für die Evolution :) aber das ist hier nicht das Thema.

Es geht um folgendes. Der Geruch liefert uns Informationen, die wir weder durch sehen oder hören wahrnehmen können. Er warnt uns vor giftigen Gasen, verdorbenem Essen, er lockt uns zu fortpflanzugsbereiten Geschlechtspartnern und verschafft uns ein Gefühl des Wohlbefindens. Am besten riechen (nicht nur die Griechen) wir mit geschlossenen Augen, wenn wir alle anderen Sinneseindrücke ausblenden. Dann verändert sich plötzlich die Welt, der Mensch gegenüber, eben noch der blanke Unsympat, wird plötzlich zum/zur Märchenprinzen/prinzessin wenn er nur mal eben den Mund hält. Oder umgekehrt. Schon erlebt ?

Damit das immer wieder passieren kann hat der Mensch was erfunden ? Genau, das Parfüm, das uns den Geruchssinn vernebeln soll. Es soll uns klarmachen, der oder die welche da gerade neben uns sitzt ist genau der/die Richtige, denn er/sie riecht einfach gut und passt somit genau zu uns. Was für eine Illusion, die dann irgendwann einmal spätestens auf dem gemeinsamen Klo in einem bösen Erwachen enden kann.

Der Geruch des Menschen verrät uns nämlich so einiges, leider sind wir nicht in der Lage diese Informationen zu lesen geschweige denn auswerten zu können. Er verrät uns wie sich der Mensch ernährt, ob er gesund ist und wie er sich fühlt.

Tiere können zum Beispiel riechen ob ihr gegenüber Angst hat und stellen darauf hin ihr Verhalten ein. Katzen und Hunde riechen zum Beispiel auch ob der Mensch krank oder sogar ob er dem Tode nah ist. Wenn ihr euch also nicht wohl fühlt und sich eure Katze plötzlich traurig zu euren Füssen zusammenrollt oder der Hund nicht mehr von eure Seite weichen will und euch nur noch mitleidig anstart ohne wie üblich laut zu kläffen, dann kann das (muß aber nicht) durchaus bedeuten: Ende der Reise, Endstation für alle die weiterleben wollen, der Rest klarmachen zur Verwesung, der Countdown läuft. Ein Mensch würde das von selbst nie mitkriegen, ein Tier merkt es an der Änderung des Geruchs.

Also wie ist es bei Euch ? Ist euer Geruchssinn noch entwickelt und könnt ihr euch auf seine Informationen verlassen oder riecht bei Euch schon alles nach dem Einheitsduft der Parfümindustrie ? Joop Berlin oder doch lieber 4711 aus Kölle. Hat AXE uns schon alle passend gemacht oder entscheidet das Näschen auch bei der Partnerwal, wenn ja mit welchem Stimmenanteil. Der Geruch (also unparfümiert) soll uns ja angeblich auch Informationen zur genetischen Kompatibilität des Partners liefern, heißt auf deutsch er signalisiert uns ob unsere Kinder mit ihm genügend Abwehrkräfte entwickeln und bis ins hohe Alter gesund sein werden oder später mal vor nur so vor sich hin kränkeln. Nicht umsonst heißt es ja:

Der Typ da ist zwar ganz o.k. aber irgendwie kann ich ihn nicht riechen. Nein, Grieche ist er nicht ? ;)

Gruß greenkeeper


melden

Die Evolution des Geruchssinns

10.08.2008 um 11:43
greenkeeper schrieb:Also wie ist es bei Euch ? Ist euer Geruchssinn noch entwickelt und könnt ihr euch auf seine Informationen verlassen oder riecht bei Euch schon alles nach dem Einheitsduft der Parfümindustrie ?
Ja da hast du recht, letzteres


melden

Die Evolution des Geruchssinns

10.08.2008 um 12:32
Er warnt uns vor giftigen Gasen

Sei dir da mal nich so sicher, wenn man dem Erdgas in deiner Küche keine Geruchsstoffe extra hinzufügen würde, würdest du garnicht mitbekommen, wenn Gas ausströmt und du würdest ersticken.


melden
drhodenknopf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Evolution des Geruchssinns

10.08.2008 um 12:33
ja menschen stinken, vor allem wenn sie sich nicht waschen haben mundgeruch und Bakterien und auch Parasiten, kann mir echt nicht vorstellen sowas wie einen menschen irgendwie körperlich in kontakt zu kommen, ich trage immer eine art gumi Handschuhe wenn ich mit menschen in kontackt komme, ich versuche diesaber immer zu meiden, vor allem diese Ausdünstungen und Ausscheidungen dieser lebe wessen ist ein graul,

ich die weiblichen dieser Lebensform malen ihr Gesicht an damit sie atraktiv aussehen, und haben gelegentlich eine widerliche Blutung am Geschlechts oragan das duch zersetzen der gebär Organe instante kommt.....

menschen last mich ihn ruhe und stinkt weiter duch die welt, (vorallem der verwesungs Prozess eines verstorbenen intelligenten affen=mensch ist am schlimmsten und die riechen am schlimmsten weil alles Fresser sind.....

und Unruhe stiften diese intelligenten Primaten auch in der welt,vergiften die Umwelt uvm...
:D


melden
greenkeeper
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Evolution des Geruchssinns

10.08.2008 um 13:01
GilbMLRS schrieb: Sei dir da mal nich so sicher, wenn man dem Erdgas in deiner Küche keine Geruchsstoffe extra hinzufügen würde, würdest du garnicht mitbekommen, wenn Gas ausströmt und du würdest ersticken.
@GilbMLRS

Das ist richtig, liegt aber meines Wissens daran, dass der Mensch nicht fähig ist den Geruch von Erdgas an sich wahrzunehmen, deshalb die Zusatzstoffe für den Menschen. Wäre unser Geruchssinn besser entwickelt, z.B. wie der von Schlangen, wären diese Zusatzstoffe nicht notwendig, da auch Erdgas einen "eigenen" Geruch hat.

Das uns unser Geruchssinn nicht vor allen Giften in Gasform warnen kann ist klar, aber auf einige reagiert er schon ziemlich heftig.

Gruß greenkeeper


melden

Die Evolution des Geruchssinns

10.08.2008 um 13:05
Die Urinstinkte sind verkümmert, aber ein Teil ist noch vorhanden, wenn auch nicht immer ein angenehmer...


melden

Die Evolution des Geruchssinns

10.08.2008 um 13:18
@hodenknopf
drhodenknopf schrieb:ja menschen stinken, vor allem wenn sie sich nicht waschen haben mundgeruch und Bakterien und auch Parasiten, kann mir echt nicht vorstellen sowas wie einen menschen irgendwie körperlich in kontakt zu kommen, ich trage immer eine art gumi Handschuhe wenn ich mit menschen in kontackt komme, ich versuche diesaber immer zu meiden, vor allem diese Ausdünstungen und Ausscheidungen dieser lebe wessen ist ein graul
du solltest dir ein ganzkörperkondom zulegen, so bist du und auch die anderen geschützt. :D

du läßt echt schoten ab und ich möchte mich auf keinen fall bei dir anstecken.:|


melden

Die Evolution des Geruchssinns

10.08.2008 um 13:42
Die Urinstinkte

Die Urin stinkte



So muss das heißen :D


melden

Die Evolution des Geruchssinns

11.08.2008 um 22:00
Mich würde mal interessieren ob wir unterbewusst den Menschen trotz Parfüm und co. immer noch riechen können, oder ob die aufgetragenen Gerüche unsere Sinne tatsächlich täuschen können. Weiß da einer genaueres?


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Evolution des Geruchssinns

12.08.2008 um 21:01
@ greenkeeper

hab Dich aufgespürt "alter" Fuchs :), mit ebenso feinem Riecher, wie zuvor genanntes Tier! Hast mal wieder ein ungewöhnliches Thema. :)

Also ich träume sogar Düfte und kann mich an Dufterlebnisse zurückerinnern die weit in meiner Kindheit liegen. Hab nen total empfindlichen Riecher.

Was Du geschrieben hast über Parfüm hat mich an Folgendes erinnert: Frauen, die die Pille nehmen verändern angeblich ihren Geruch. Also riechen sie irgendwie alle gleich oder so. Ist schon eine Weile bekannt und hängt wahrscheinlich mit den Hormonen zusammen.


melden
greenkeeper
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Evolution des Geruchssinns

16.08.2008 um 16:24
@ kore

Konnte ich also meine Spur nicht verbergen vor deiner Spürnase, da hatte ich wohl die Windrichtung nicht bedacht ;).

Düfte "träumen" ist sehr interessant, hatte bisher noch nicht gehört, dass sowas möglich ist. Ich selber habe dafür keine Fähigkeiten entwickelt, bin ansonsten in dieser Richtung aber auch sehr empfindlich, vielleicht etwas zu sehr. :)

Oft beurteile ich einen Menschen, den ich nicht kenne dafür aber "rieche", nicht objektiv, sondern lasse mich zu sehr davon beeinflussen. Das kann dann schon mal schnell zu Irritationen führen, die ich dann aber kluger Weise für mich behalte.

Diese Einheitsdüfte der heutigen "Geruchsindustrie" kann ich nicht ab. Wirklich selten, dass ich mich mal zu einem Parfümduft hingezogen fühle. Meist wird gleich der "Fluchtabstand" wieder hergestellt oder zumindest der Versuch gestartet. Dann schon lieber ein "ehrlicher" Schweißgeruch, an den man gewöhnt ist, z.B. Marke "alter Fuchs". ;)

@Sol_Invictus

Düfte sind meiner Meinung nach nichts weiter als ein Abbild der molekularen Zusammensetzung der uns umgebenden Luft. Ändert sich diese, ändert sich auch der Geruch und wir bemerken es früher oder später. Eine Eigenschaft des Lebens ist der Stoffwechsel. Ständig finden in unserem Körper chemische Reaktionen statt, die uns am Leben erhalten. Dabei spielen die körpereigenen Bakterien eine entscheidene Rolle und mischen kräftig mit.

Es werden also ständig Stoffwechselprodukte aus unserem Körper ausgeschieden, die unsere Duftmarke bestimmen. Ändern sich durch künstliche Eingriffe in die Körperfunktionen (z.B. Pille) die chemischen Reaktionen im Körper, wenn auch nur geringfügig, ändert sich in gleichem Maße unser Körpergeruch. Je empfindlicher unser Riechorgan desto schneller können wir das erkennen. Gegen konzentrierten synthetischen Parfümduft hat aber auch die beste menschliche Nase keine Chance. Dagegen ist bis jetzt noch kein Kraut gewachsen.

Gruß greenkeeper


melden

Die Evolution des Geruchssinns

16.08.2008 um 17:13
Ich saß mal in der Nähe eines älteren Mannes im Bus, der stank sooo widerlich...

Er erzählte einer anderen Frau, er würde sich nicht mehr waschen, weil die Frauen so auf den urgeruch des Mannes fliegen würden ;)

Ich denke aber eher nur die Fliegen fliegen auf solche Menschen.


melden
greenkeeper
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Evolution des Geruchssinns

16.08.2008 um 17:24
@ dog

So lebt eben jeder in seiner Welt. Einbildung ist schließlich auch 'ne Bildung. ;)


melden

Die Evolution des Geruchssinns

16.08.2008 um 17:30
Sehr interessantes Thema.

Ich empfehle den Roman „ Das Parfüm „

Leide muss ich nu los.

Kann mich aber nicht zurückhalten noch was in den Raum zu werfen.

Der Geruchssinn wird neben dem Seh- und Hörsinn eher Stiefmütterlich behandelt.

Dabei reagiert unser Selbst, auf diesen Sinn, am autonomsten und heftigsten. ;-)

Auch wenn wir die Zusammenhänge nicht immer wirklich Mitschneiden......

Viel Spaß beim Forschen und Denken...

LG
Mailo

CU


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Evolution des Geruchssinns

28.04.2013 um 22:57
@greenkeeper
bei mir sind alle sinne gut entwickelt.
weil ich auch wert drauf lege.


melden

Die Evolution des Geruchssinns

28.04.2013 um 23:32
Ich reagiere sehr sensibel auf Gerüche. Wenn ich jemanden nicht riechen kann, dann kann ich ihn auch nicht leiden. Das klingt sehr diskriminierend, ist es wahrscheinlich auch, ich kann und will es aber nicht ändern. Wenn ich krank bin, kann ich bestimmte Gerüche gar nicht ab, davon geht es mir noch schlechter. Ich rieche vor allen anderen als erstes, wenn jemand Schweißfüße hat. Wer geht gern zu IKEA? Ist euch schon mal aufgefallen, dass die Abteilungen unterschiedlich riechen? Die Pflanzenabteilung riecht nach Gras, bei den Teekannen riecht es nach Tee usw. Eigentlich eine nette Idee, wenn sie die Duftstoffe nicht so pentrant hoch einsetzen würden. Aber vielleicht muss dieses Level so hoch sein, weil viele Menschen eine verkümmerte Nase haben. Ich denke mir oft: Wenn sich nicht so viele Männer mit diesem verpesteten Parfumquatsch vollsprühen würden (dann nehmen die Axe als Deo, extra Parfum, am besten noch irgendein stinkendes Gel in die Haare - gibt ein ganz tolles Mischmasch), dann würden mir wahrscheinlich auch mehr Männer gefallen. Wenn ich alle Männer durchgehe, mit denen ich was hatte, sticht einer ganz klar raus, den ich am anziehendsten fand: Derjenige, der sich nicht mit so einem Mist vollgesprüht hat. Ich kann jederzeit abrufen wie er riecht, ein ganz einzigartiger Geruch, bei den anderen ist es nur Axe und der ganze Müll. Ich weiß sogar wie meine Lieblingsbücher riechen. Es ist als würde mein Gehirn die Gerüche mit katalogisieren. :D


melden

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen
137 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt