Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Keine Hotpants mehr in der Schule

787 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Sex, Schule, Kleidung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Keine Hotpants mehr in der Schule

18.05.2015 um 18:15
@Fierna

Es kann ja ruhig als gesellschaftlich anerkannt gelten, dass eine Minderjährige mit Bikini-Oberteil und Hotpants durch die Straßen läuft.

Das bedeutet dann jedoch noch lange nicht, dass das ein erstrebenswerter Zustand sei oder dass eine Ablehnung dessen falsch sei.

Schulen, die dies nun NICHT als erstrebenswert betrachten, werden das so begründen, wie ich es getan habe.

Wie die Sache dann im Endeffekt gehandhabt wird, liegt in Gottes ....,nein, ....schlimmer, ....in Elternhand!


melden

Keine Hotpants mehr in der Schule

18.05.2015 um 18:17
Zitat von DoorsDoors schrieb:Unser Sohn kam irgendwann irritiert aus der Schule, weil ihm eine Lehrerin das Tragen eines "Arafat-Feudels" (vulgo: Kufiya) mit dem Hinweis verbot: So was tragen nur Neo-Nazis!
Was zur Hölle?
ICh wurde noch nicht mal mit einem Mjöllnir angesprochen
Aber das ist lächerlich, meine Fresse diese Gesellschaft


melden

Keine Hotpants mehr in der Schule

18.05.2015 um 18:22
@Fierna
@Wolfshaag

Vielleicht solltet Ihr beiden das mal noch zur Kenntnis nehmen:

http://www.focus.de/fotos/studien-belegen-dass-junge-maedchen-sich-haeufig-nur-darueber_mid_1389342.html


melden

Keine Hotpants mehr in der Schule

18.05.2015 um 18:22
@Ferraristo

Opa Doors erzählt:

Während meiner Schulzeit flogen Leute wegen "Enteignet Springer"-Buttons von der Schule bzw. ihnen wurden diese von Lehrern abgenommen. Aus der Zeit der Kanzler-Anwartschaft des Herrn Strauss sind etliche Fälle bekannt, in denen TrägerInnen von "Stoppt Strauss"-Buttons einen Schulverweis kassierten, meist sogar im Verbund mit einem Verfahren wegen Verwendung nationalsozialistischer Kennzeichen und Symbole, wenn "Strauss" hinten mit SS-Runen geschrieben war.
Mitte der Siebziger war die Anti-AKW-Sonne ebenfalls ein Grund für Schulverweise, Disziplinarstrafen und Beschlagnahme bzw. Vernichtung derButtons/Aufkleber durch Lehrer.


2x zitiertmelden

Keine Hotpants mehr in der Schule

18.05.2015 um 18:23
@nukite

Natürlich bedeutet es nicht, dass das ein erstrebenswerter Zustand ist. Deshalb sagte ich ja, dass man es vllt mit einer vernünftigen Aufklärung versuchen und auch die Eltern in die Verantwortung ziehen sollte.
Meine Kinder aber abends vor den Fernseher zu setzen, bis sie glauben, es sei essenziell für eine erfolgreiche Frau, wie auf einem Laufsteg herumzuhampeln und ihnen dann morgens von einem Lehrer sagen zu lassen "Zieh dich gefälligst vernünftig an" ist eben ein wenig paradox.
Im Endeffekt stellt das meine Meinung dar, ich kann dir deine natürlich nicht absprechen und verstehe deine Begründung.


1x zitiertmelden

Keine Hotpants mehr in der Schule

18.05.2015 um 18:26
@nukite

Ui, was für eine Quelle, ich zitiere:


„Vom Strampler zu den Strapsen“: Lebensziel Schlampe – sexy, oder unsichtbar„

Wer braucht schon ein Gehirn, wenn er gut aussieht? Der Sex erobert die Kinderzimmer. Und raubt einer Generation die Kindheit. Wer nicht sexy ist, der ist unsichtbar. Von FOCUS-Redakteur Josef Seitz


Tja, werter Herr Seitz, wer braucht schon ein Gehirn, wenn er für FOCUS schreibt. Meist reichen doch schwülstige Altherren-Fantasien über Kindersex.


1x zitiertmelden

Keine Hotpants mehr in der Schule

18.05.2015 um 18:26
@Doors
erstaunlich, dass Deutschland sich ein wenig gebessert hat in den letzten 30 Jahren :D
Zitat von DoorsDoors schrieb:"Strauss" hinten mit SS-Runen geschrieben war.
Muaharhar das ist gut :D


melden

Keine Hotpants mehr in der Schule

18.05.2015 um 18:26
@Doors
Zitat von DoorsDoors schrieb:Während meiner Schulzeit flogen Leute wegen "Enteignet Springer"-Buttons von der Schule bzw. ihnen wurden diese von Lehrern abgenommen. Aus der Zeit der Kanzler-Anwartschaft des Herrn Strauss sind etliche Fälle bekannt, in denen TrägerInnen von "Stoppt Strauss"-Buttons einen Schulverweis kassierten, meist sogar im Verbund mit einem Verfahren wegen Verwendung nationalsozialistischer Kennzeichen und Symbole, wenn "Strauss" hinten mit SS-Runen geschrieben war.
Mitte der Siebziger war die Anti-AKW-Sonne ebenfalls ein Grund für Schulverweise, Disziplinarstrafen und Beschlagnahme bzw. Vernichtung derButtons/Aufkleber durch Lehrer.
Diese Ausschlüsse, die Du beschreibst, wurden offensichtlich als Verstoß gegen die politische Neutralität gewertet.

Es gäbe wohl keinen Aufschrei, wenn Jugendliche mit Thor-Steinar-Klamotten nachhause geschickt würden, oder?


melden

Keine Hotpants mehr in der Schule

18.05.2015 um 18:28
@Fierna
Zitat von FiernaFierna schrieb:Deshalb sagte ich ja, dass man es vllt mit einer vernünftigen Aufklärung versuchen und auch die Eltern in die Verantwortung ziehen sollte.
Meine Kinder aber abends vor den Fernseher zu setzen, bis sie glauben, es sei essenziell für eine erfolgreiche Frau, wie auf einem Laufsteg herumzuhampeln und ihnen dann morgens von einem Lehrer sagen zu lassen "Zieh dich gefälligst vernünftig an" ist eben ein wenig paradox.
Im Endeffekt stellt das meine Meinung dar, ich kann dir deine natürlich nicht absprechen und verstehe deine Begründung.
Wie ich bereits sagte: Der Grund des Verbots wird auf jeden Fall klar kommuniziert - gegenüber den Schülern, gegenüber den Eltern; das kann bereits als Aufklärung gewertet werden, dafür braucht man nicht den Ethikunterricht.


melden

Keine Hotpants mehr in der Schule

18.05.2015 um 18:30
@nukite

Die Debatte über das Verbot "rechtsradikaler Kleidung" (siehe Pali-Tuch bei meinem Sohn) tobt(e) lebhaft, vergleichbar wohl nur mit der über das Tragen von Kopftüchern:


http://www.ida-nrw.de/paedagogische-arbeit/helfen-verbote/bekleidung/ (Archiv-Version vom 10.05.2015)


Warnhinweis: Ziemlich umfangreich!


melden

Keine Hotpants mehr in der Schule

18.05.2015 um 18:31
@Doors
und was war jetzt das schlimme an einem Pali-Tuch ?


melden

Keine Hotpants mehr in der Schule

18.05.2015 um 18:38
@Ferraristo

Dass Nazis sowas tragen. Mein Sohn ist zwar das absolute Gegenteil, aber das musste ich der Lehrerin gemeinsam mit ihm umständlich klar machen.

Aber das textil wurde (und wird vermutlich noch) heiss diskutiert:

Apropos "Subkulturen und ihre Symbole" - Ich fand im netz nachstehenden schönen Text zu einem Kleidungsstück, dass ich auch viele Jahre trug, lange, bevor es "Modeartikel" oder inzwischen sogar Neo-Nazi-Kluft wurde:

"Du trägst ein so genanntes Pali-Tuch, die Gründe dafür kennen wir nicht. Aber hast du dich eigentlich schon mal gefragt, warum neben dir auch Nazis, Bin Laden und andere Unsympath_innen mit diesem Tuch herumlaufen?
Es handelt sich beim Pali-Tuch nämlich nicht um ein stinknormales Modeaccessoire, sondern um ein politisches Statement mit langer Geschichte. Die Kaffiyah, wie das Pali-Tuch eigentlich heißt, war ursprünglich eine von vielen traditionellen Kopfbedeckungen in den ländlichen Gebieten des Nahen Ostens. Als Abwehr gegen die als westlichen Einfluss verstandene Moderne und zur Stärkung der nationalen Identität setzte der damalige Großmufti von Jerusalem, Amin el Husseini, in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts durch, dass die Kaffiyah von allen Männern im britischen Mandatsgebiet Palästina getragen werden musste, gleichzeitig wurde den Frauen der Schleier auferlegt.
Doch der Großmufti sorgte nicht nur dafür, dass Nichtträger der Kaffiyah getötet wurden, er rief auch zu Pogromen an Jüdinnen und Juden auf und war ein fanatischer Anhänger des Nationalsozialismus und Organisator von muslimischen SS-Brigaden in Bosnien.
Wie du siehst, ist die Geschichte deines Halstuches nicht gerade unbelastet. Warum ist es dann gerade in linken/alternativen Kreisen so beliebt?
Der langjährige Anführer der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO) Jassir Arafat machte die Kaffiyah zu seinem Markenzeichen und somit zum Symbol der nationalen Befreiung. Für die PLO meinte diese Befreiung bis 1993 die Zerstörung Israels und damit die massenhafte Ermordung seiner jüdischen Bewohner_innen. Die deutsche Linke zeigte ab 1967 Solidarität mit der Befreiung Palästinas und rief zum Kampf gegen den „zionistischen Agressor“ – Israel – auf. Dass sich Linke mit der Vernichtung ausgerechnet des Staates und seiner Bevölkerung solidarisieren, der als Reaktion auf die Vernichtung der europäischen Juden und Jüdinnen gegründet wurde, um ihnen fortan Schutz zu garantieren, zeugt von ihrer geschichtsrelativierenden Haltung und einem Fortbestehen von Antisemitismus. Das Pali-Tuch steht aber nicht nur für antisemitische Einstellungen, sondern auch allgemein für die Unterstützung nationaler Befreiungsbewegungen. Spätestens seit den 1990er Jahren stehen diese grundsätzlich nicht mehr für potentiell emanzipatorische Bewegungen, sondern für völkisches Denken und Nationalismus. Diese Einstellungen bieten Anknüpfungspunkte für den Ethnopluralismus eines Teils der heutigen Nazis, die eben nicht mehr die Vernichtung oder Versklavung aller als „nicht-arisch“ deklarierten Menschen fordern, sondern „jedem Volk seinen Raum“ zubilligen wollen und von einem rassistisch determinierten „Nationalcharakter“ ausgehen. Auch Islamisten schmücken sich gern mit dem Pali-Tuch, um den Kampf der muslimischen Welt gegen die „Juden und Kreuzfahrer“, also die gesamte westliche Welt, allen voran den Staat Israel, auszudrücken.
Das Pali-Tuch steht also für Nationalismus, Frauenunterdrückung, Antisemitismus, Islamismus und Rassismus.
Sicher gibt es auch noch genügend andere Dinge, die deinen Hals bei kühleren Temperaturen wärmen, sonst läufst du Gefahr, dich in eine Reihe mit Nazis, der Al-Qaida und sonstigen reaktionären Bewegungen zu stellen.
Pali-Tücher zu Topflappen!"

Quelle:http://schoenistdasnicht.blogsport.de/2007/12/01/das-pali-tuch-geschichte-und-bedeutung/


melden

Keine Hotpants mehr in der Schule

18.05.2015 um 18:41
@Doors
Zitat von DoorsDoors schrieb:Tja, werter Herr Seitz, wer braucht schon ein Gehirn, wenn er für FOCUS schreibt. Meist reichen doch schwülstige Altherren-Fantasien über Kindersex.
Er beruft sich ja auf Studien, leider kann ich derzeit nicht sehen, welche das sind, da ich den Link nicht öffnen kann.

Jedoch sei angemerkt, dass es sehr bedenklich ist, wenn Mädchen ihr Selbstwertgefühl vornehmlich über ihr optisches Erscheinungsbild definieren.

...Man darf das jedoch auch gerne anders sehen......


melden

Keine Hotpants mehr in der Schule

18.05.2015 um 18:41
@Doors
Intressant, ich kannte das eig nur von linken, die Palästina unterstützen wollen.
Wieder was gelernt, danke


melden

Keine Hotpants mehr in der Schule

18.05.2015 um 18:43
Boah, was bin ich froh, dass Mädels zu meiner Schulzeit noch versuchten, das Beste aus sich zu machen und wir Jungs manchmal sogar ran durften....


1x zitiertmelden

Keine Hotpants mehr in der Schule

18.05.2015 um 18:43
@nukite

Hast du den Link von @Doors gelesen? Der reiht das pro/contra eingentlich sehr schön auf (jedenfalls das, was man allgemein auf Kleidervorschiften beziehen kann).


1x zitiertmelden

Keine Hotpants mehr in der Schule

18.05.2015 um 18:44
@Commonsense
Zitat von CommonsenseCommonsense schrieb:Boah, was bin ich froh, dass Mädels zu meiner Schulzeit noch versuchten, das Beste aus sich zu machen und wir Jungs manchmal sogar ran durften....
Was für ein frauenverachtendes Weltbild dieser Sexualisierung der Mitschülerinnen doch zugrunde gelegen hat! :troll:


melden

Keine Hotpants mehr in der Schule

18.05.2015 um 18:44
@Fierna
Zitat von FiernaFierna schrieb:Hast du den Link von @Doors gelesen? Der reiht das pro/contra eingentlich sehr schön auf (jedenfalls das, was man allgemein auf Kleidervorschiften beziehen kann).
Ich brauche keine pro/contra Listen zu lesen, ich vertraue auf mein Urteilsvermögen!


melden

Keine Hotpants mehr in der Schule

18.05.2015 um 18:46
@nukite

So'n Quatsch - die Mädels hatten doch das sagen und wir haben uns zum Affen gemacht...

Erst nach der Schule, oder zumindest nach der 10. Klasse, drehte sich der Spieß langsam um.


melden

Keine Hotpants mehr in der Schule

18.05.2015 um 18:47
@Commonsense
Bist Du heute wenigstens einsichtig, dass Dein Verhalten falsch war?


melden