Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Keine Hotpants mehr in der Schule

787 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Sex, Schule, Kleidung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Keine Hotpants mehr in der Schule

19.05.2015 um 12:13
@kleinundgrün
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb: Wir reden hier doch nicht von Schuluniformen, sondern vom Verbot bestimmter Kleidungsstücke - oder nicht?
Richtig, spielt aber für meine Aussage oben gerade keine Rolle.
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb: Warum nicht an öffentlichen Schulen?
Na eben, WEIL sie öffentlich, bzw. staatlich sind und es keine Normierung gibt, welche das Tragen von Schuluniformen, oder das Nicht-Tragen von bestimmten Kleidungsstücken vorschreibt.
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb: Willkürlich kann so etwas natürlich nicht geschehen. Aber dieser Fall liegt ja nicht vor.
Es reicht aber nicht aus, dass ein staatliches Handeln nur nicht willkürlich ist, es muss auch berechtigt und nachvollziehbar sein und das ist bei Kleidungsvorschriften nun mal nicht der Fall.
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb: Das denke ich aber schon, dass sie das darf. Mit der Begründung der besser Übersicht, was alles auf dem Pult liegt z.B.
Kann man drüber streiten, was wenn dann aber jemand nachweist, dass verschiedene Farben viel besser zur Unterscheidung beitragen?
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb: Da gibt es nn eine Reihe von Begründungen - ob sie für Dich tragfähig sind, ist dann eine andere Sache.
-> Weniger Ablenkung. Weniger zur Schau gestellte soziale Unterschiede. Größere Identifikation miteinander. Wie gesagt, ich bin nicht für die Einführung von Schuluniformen - aber dass es keine Gründe dafür gibt, stimmt nicht.
Richtig, es geht nicht darum, ob die Begründung für mich tragfähig ist, aber sie muss empirisch nachweisbar sein und der positive, bzw. erwünschte Effekt muss höher sein, als die negativen Folgen, kurz sie müsste vor Gericht bestand haben.
Und was Deine Begründungen betrifft, die sind im Laufe des Threads nun wirklich allesamt mehrfach widerlegt worden (und das nicht nur von mir), ich will das jetzt nicht wieder alles schreiben müssen.^^


1x zitiertmelden

Keine Hotpants mehr in der Schule

19.05.2015 um 12:18
Schule ist keine Disco. Ich würde meine pubertierende Tochter sicher nicht in kurzen Höschen und bauchfreiem Shirt zur Schule gehen lassen.


1x zitiertmelden

Keine Hotpants mehr in der Schule

19.05.2015 um 12:39
Noch mal: Wenn die Schüler es nicht wollen sind solche Regelungen nicht durchzusetzen.


melden

Keine Hotpants mehr in der Schule

19.05.2015 um 12:41
Zitat von WolfshaagWolfshaag schrieb:Richtig, spielt aber für meine Aussage oben gerade keine Rolle.
Na ja, es spielt schon eine Rolle, weil ein Verbot bestimmter Kleidung ein kleinerer Eingriff in die Persönlichkeitsrechte ist, als der Zwang zu bestimmter Kleidung. Dann wären wir wieder beim Scheiterhaufenbeispiel.
Zitat von WolfshaagWolfshaag schrieb:Na eben, WEIL sie öffentlich, bzw. staatlich sind und es keine Normierung gibt, welche das Tragen von Schuluniformen, oder das Nicht-Tragen von bestimmten Kleidungsstücken vorschreibt.
Auch öffentliche Institutionen verfügen über einen Ermessensspielraum.
Zitat von WolfshaagWolfshaag schrieb:und das ist bei Kleidungsvorschriften nun mal nicht der Fall
Das kann man aber auch anders sehen. Das ist keinesfalls so eindeutig, wie Du es formulierst.
Zitat von WolfshaagWolfshaag schrieb:was wenn dann aber jemand nachweist, dass verschiedene Farben viel besser zur Unterscheidung beitragen
Dann findet dieser Nachweis Einzug in die Abwägung.
Zitat von WolfshaagWolfshaag schrieb:aber sie muss empirisch nachweisbar sein
Welchen empirischen Nachweis gibt es denn dafür, dass man nicht nackt zur Schule kommen darf?
Zitat von WolfshaagWolfshaag schrieb:die sind im Laufe des Threads nun wirklich allesamt mehrfach widerlegt worden
Quatsch. Du kannst Argumente dafür und dagegen finden. Aber es in dieser Absolutheit auszuschließen ist Unfug.


melden

Keine Hotpants mehr in der Schule

19.05.2015 um 13:13
Hmmm... ich hab zwar keine zwanzig Jahre Erfahrung wie einige hier, jedoch wäre mir der Verbot von Hotpants egal gewesen. Zu meiner Jugend hab ich mich nicht beschäftigt wie eine dahergelaufene Straßennutte rumzulaufen und hatte mich eher schlicht bis unscheinbar gekleidet. Somit wäre der Verbot von Hotpants mir spurlos vorbeigegangen.

Jedoch bezweifle ich bei den Einfuhr von Schuluniformen alleine, dass
1) Markenwahn gestoppt wird
2) Mobbing Einhalt geboten
Da macht sich die Gesellschaft wieder mal alles schön leicht.

Der Markenwahn ist etwas, was Jugendliche Jahre lang über Umfeld und Medien eingetrichtert wird. "Sei cool, sei fame, kleide dich angesagt!", das sind die Werte, die den Kindern fälschlicherweise vermittelt wird. Und wenn ich junge Mädchen sehe, die irgend ne Antifaltencreme sich rumschmieren mit jungen 15 kann man nur den Kopf schütteln. Und dass Mädchen heutzutage wie zwanzig rumlaufen wollen, ist ein Ergebnis der Wertevermittlung: Du musst so sexy und angesagt wie möglich sein... dann bist du "erwachsen" und begehrenswert. Da müssten eher die Eltern eingreifen, bevor sie so verkommen :/

Und zu Mobbing allgemein: Schon die Kiddies können kleine Arschlöcher sein. Wenn es dann nicht die Klamotten sind, dann:
- Gewicht
- Schüchternheit
- Ängste
- Fleiß (Ey, du Streber!)
- körperliche oder geistige Behinderung (Scheiß Krüppel!)
Da kann man sehen... Mobber finden immer ihre Gründe, um ihre Opfer zum Frust ablassen zu finden.
Besser wäre es ja wenn die Schulen gezielter gegen das Thema Mobbing vorgehen würden.... aber das ist ihnen wie bei der Bildung viel zu anstrengend -.-


1x zitiertmelden

Keine Hotpants mehr in der Schule

19.05.2015 um 13:49
Zitat von boraboraborabora schrieb:Ja, in Deutschland müssen klare Regeln für alles her, von alleine kommt da wohl nix?
Ironisch gemeint u. doch so wahr.
Zitat von WolfshaagWolfshaag schrieb:Hm, das ist ja lustig, einerseits soll sich also jeder an Anstand und Moral halten, so wie Du sie verstehst,
Offenbar stehe ich mit dieser Einstellung nicht alleine da.
Und nicht nur kleiderbezogen sind gewisse Werte sehr wichtig.
Dein Recht, Dich so zu kleiden, wie es Dir beliebt, möchte Dir keiner nehmen, beispielsweise, wenn Du Dich irgendwo vorstellst.


Brenzlige, streitbare Situationen sollte man auch ohne Hinweis oder pochen auf das GG aus der Welt schaffen können.

Freie Meinungsäußerung? Bitte sehr, nur zu. Ist ja im GG verankert. Mit entsprechenden Konsequenzen dürfte da mal irgendwann zu rechnen sein, wenn, ja, bei was überhaupt? Darf ich wirklich alles sagen? Selbst da sind gewisse Grenzen (moralische?) gesetzt.

Aber ich habe ja das Recht, mich an keiner Nettiqette, Anstand oder Moral zu halten, die anderen sind mir piepegal, ich mach, was ich will ohne Rücksicht. *ironie off*

Mehr sage ich dazu nicht mehr.


melden

Keine Hotpants mehr in der Schule

19.05.2015 um 13:50
Zitat von NothingMNothingM schrieb:Der Markenwahn ist etwas, was Jugendliche Jahre lang über Umfeld und Medien eingetrichtert wird.
Abgrenzung durch die Wahl der Kleider ist kein neues Problem. Eigentlich haben zu jeder Zeit Menschen versucht, Reichtum oder Status durch die Wahl der Kleider kund zu tun. Früher war es eben keine hippe Marke sondern die Maßanfertigung oder der teure Stoff.
Zitat von NothingMNothingM schrieb:Da müssten eher die Eltern eingreifen
Wenn das Elternhaus das leisten kann und möchte, ist dieses Problem auch kaum gegeben. Aber die Gesellschaft ist ja nicht homogen und besonders in sozial benachteiligten Familien ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass der Nachwuchs hinten runter fällt.
Letztlich geht es darum, die Erziehung einigermaßen anzugleichen, um möglichst eine ähnliche Chancenverteilung zu erhalten. Das ist die Grundfrage, wo und wie weit sich der Staat in die Erziehung einmischen darf und soll.
Zitat von NothingMNothingM schrieb:Mobber finden immer ihre Gründe, um ihre Opfer zum Frust ablassen zu finden.
Natürlich.
Zitat von NothingMNothingM schrieb:aber das ist ihnen wie bei der Bildung viel zu anstrengend
Das ist ziemlich undifferenziert.


1x zitiertmelden

Keine Hotpants mehr in der Schule

19.05.2015 um 14:23
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Abgrenzung durch die Wahl der Kleider ist kein neues Problem. Eigentlich haben zu jeder Zeit Menschen versucht, Reichtum oder Status durch die Wahl der Kleider kund zu tun. Früher war es eben keine hippe Marke sondern die Maßanfertigung oder der teure Stoff.
Da muss ich an das Werk von Gottfried Keller - Kleider machen Leute denken. Es hat sich nichts daran geändert. Auch heute gibt es dazu soziale Experimente. Der Großteil der Menschheit ist leider sehr oberflächlich, mMn. Vielleicht auch instiktiv oder evolutionär bedingt, keine Ahnung. Ich stelle es mir gerade so vor: Als wir noch in Höhlen gelebt haben... Der hat bessere Zähne und mehr Felle am Körper, mit dem paare ich mich^^

@borabora
Ich bin da auch deiner Meinung. Ich lasse mir jetzt auch nicht so schnell den Mund verbieten (und Gott sei Dank sind wir in einem Land wo das auch ohne Probleme geht), aber gewisser Anstand, Moral und Netiquette sollte wirklich viel mehr vermittelt werden. Aber schon von klein auf. Die Eltern sind da gefragt.
Auch wenn wir frei sind und denken dürfen und auch reden, sollte das keine Freikarte für schlechtes Benehmen sein.
Die Mitte sollte gefunden werden. Sich frei entfalten, dabei aber immernoch sich im Griff haben, zumindest noch gut benehmen.
Und das gehört von den Eltern vermittelt, genauso dass ein Teenie weiß, dass es auch ohne Hotpants und Arschbacken Anerkennung bekommen kann.


melden

Keine Hotpants mehr in der Schule

19.05.2015 um 14:30
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Hab ich im Satz darüber aufgezählt
Ja nur ohne Begründung. Schließlich wollte ich nicht wissen was, sondern warum.


melden

Keine Hotpants mehr in der Schule

19.05.2015 um 14:45
Oh nein! Keine Hotpants in der Schule! Und jetzt? Wie soll eine 14 Jährige Schülerin vor die Haustürschwelle treten ohne Hotpants. Wie kann sie sich unter ihresgleichen Blicken lassen ohne die knackig-knappen Jeanshöschen. Wie soll ein junger Mensch in solchen Zeiten lernen was Demokratie bedeutet, wenn solch elementare Pfeiler des Grundgesetzes mit Füßen getreten werden?

Ich bin ( fast ) sprachlos, und schockiert - auch darüber mit welcher Leichtigkeit hier im Thread dramatisch wichtige Themen heruntergespielt werden. Ich bin für mehr Sachlichkeit - nicht Sachzwang - denn Anziehsachen sind wichtig.
Das Recht, unser aller Recht auf freie persönliche Entfaltung ist in Gefahr, deswegen jeder der schon sein Höschen anhat - auf nach Brüssel. Zeigen wir den Pfeffersäcken wer einen Arsch in der Hose hat. Für ein europaweites Gebot für Hot Pants auf öffentlich rechtlichen Schulen!


melden

Keine Hotpants mehr in der Schule

19.05.2015 um 14:56
"Die Aufregung ist groß am Würzburger Deutschhaus-Gymnasium. Grund dafür ist ein Dresscode, der seit Anfang Mai verbindlich für die Schüler gilt. Hotpants (sehr kurze Hosen), sichtbare Unterwäsche, bauchfreie oder transparente Oberteile oder T-Shirts, deren Aufschriften diskriminieren, sexualisieren oder Gewalt verherrlichen, sind ab sofort tabu. Wer sich nicht daran hält, wird bestraft."

Quelle: http://www.nordbayern.de/region/wurzburger-gymnasium-keine-hotpants-mehr-im-unterricht-1.4384546

Meine Meinung: Ich finde das gut.
Eure Meinung?
Ich finds auch gut..

Grade heute hab ich wieder ein Mädel mit sehr knappen Höschen gesehen.. so knapp, dass man die Backen schon sehen konnte.. sie wird etwa 13 Jahre alt gewesen sein.. ich finde, sowas muss einfach nicht sein.. kann auch die Eltern nicht verstehen..


2x zitiertmelden

Keine Hotpants mehr in der Schule

19.05.2015 um 15:14
Glaubt Ihr tatsächlich, dass sich die Persönlichkeit frei entfalten kann, wenn die Mädels schon vor der Pubertät in einen Wettstreit treten, wer die kürzeste, knappste Hose trägt?
Oder dass es die Individualität fördert, wenn eine ganze Klasse in nahezu dem gleichen Outfit "gekleidet" bzw besser gesagt, ausgezogen ist, weil keine aus der Gruppe hervorstechen möchte?
Mir wird nun auch klar, warum so viele Eltern auch die 13 und 14 jährigen zur Schule fahren, obwohl die teils nur 500 oder 800 m entfernt ist. Nicht nur "weil die ja noch so klein sind" (O-Ton Mutter einer 13jährigen, die nicht mit ÖPNV in die Stadt fahren darf, aber mit dem 19 jährigen Freund schlafen), sondern auch, weil sie befürchten, dass die Polizei die Kinder als Strassennutten hops nimmt. Ich wohne schräg gegenüber einer Grund- und Hauptschule, kenne aber Menschen, die am Strand mehr anhaben, als manche der Mädels im Sommer.

Ich wundere mich ob mancher Beiträge nicht, dass es so vielen schon länger erwachsenen Menschen schwer fällt, zu erkennen, was angemessene Kleidung für unterschiedliche Gelegenheiten ist und welchen Sinn sie hat.


melden

Keine Hotpants mehr in der Schule

19.05.2015 um 15:26
@Geisterfrei
Den Konkurenzgedanken bei Jugendlichen austreiben zu wollen, wo sie doch in einer kapitalistischen Gesellschaft sozialisiert werden? Witz komm raus...
Das ist ja noch unsinniger als diese Verschleierungstaktik in Bezug auf soziale Ungleichheit.


melden

Keine Hotpants mehr in der Schule

19.05.2015 um 15:39
Zitat von 99zwerge99zwerge schrieb:Schule ist keine Disco. Ich würde meine pubertierende Tochter sicher nicht in kurzen Höschen und bauchfreiem Shirt zur Schule gehen lassen.
Die Tochter verlässt zum Wohlgefallen der Frau Mama mit knielangem Rock und Strickpullover das elterliche Haus, um sich dessen im nächsten Hauseingang zu entledigen und in Hotpants und bauchfrei ihres Weges zu ziehen.
Zitat von baineannbaineann schrieb:Grade heute hab ich wieder ein Mädel mit sehr knappen Höschen gesehen.. so knapp, dass man die Backen schon sehen konnte.. sie wird etwa 13 Jahre alt gewesen sein.. ich finde, sowas muss einfach nicht sein.. kann auch die Eltern nicht verstehen..
Antwort siehe vorstehend!
Und "Backen"? Mit zarten 13 Jahren können dass höchstens "Bäckchen" gewesen sein, es sei denn, das Kind ist fettleibig und dann sehen Teenager normalerweise selbst von zu knapper Bekleidung ab, denn es würde von Gleichaltrigen gelästert auf "Teufel-komm-raus" und wer will das schon.


melden

Keine Hotpants mehr in der Schule

19.05.2015 um 15:40
Wer treibt denn mit einer Mindestlänge für Bekleidung den Konkurrenzgedanken aus?
Habe ich von einer Uniform geschrieben? Die die Kids ja ohnehin selbst schaffen, weil alle nahezu gleich angezogen sind.

Bisserl mehr lesen und bisserl weniger Schwarz-Weiß wär hilfreich.


1x zitiertmelden

Keine Hotpants mehr in der Schule

19.05.2015 um 15:55
Das kommt mir doch irgendwie bekannt vor. :D
Als Grund wurde angegeben: „Lehrer fühlten sich unwohl“.
Am nächsten Tag kam ich mit hochgeschlossenem Outfit an, bei einer Hitzewelle und was passierte, ja genau, mir wurde schwindelig und ich durfte den Rest des Tages meine Freizeit genießen. :)

Wirklich, dachte mir bei meinem Freizügigen Outfit nix, doch *kopfkratz* eins dachte ich mir schon, ich wollte in der hitzigen Sommerzeit nicht an/in meinen Klamotten ersticken und meinem Körper etwas Gutes tun.

Naja was soll’s es ist vorbei, wir haben es überstanden und die heutige Jugend schafft das auch. ;)


melden

Keine Hotpants mehr in der Schule

19.05.2015 um 15:58
Zitat von GeisterfreiGeisterfrei schrieb:Wer treibt denn mit einer Mindestlänge für Bekleidung den Konkurrenzgedanken aus?
Schein so als sei das die Intention des ersten Teils deines Beitrags.
Zitat von GeisterfreiGeisterfrei schrieb:Habe ich von einer Uniform geschrieben? Die die Kids ja ohnehin selbst schaffen, weil alle nahezu gleich angezogen sind.
Nur wie soll eine Schuluniform da besser sein?


melden

Keine Hotpants mehr in der Schule

19.05.2015 um 16:46
Nochmal, ich habe nicht von einer Schuluniform geschrieben. Wo liest Du das?

Dennoch kann man sehr wohl vorschreiben bzw verlangen, dass wesentliche Teile des Körpers bedeckt sind. Kann mir keiner erzählen, dass man sich nur entfalten könne, wenn man quasi nur in knapper Unterwäsche unterwegs ist. Zumal die Schule der Bildung und Erziehung dient, nicht der mehr oder weniger vollständigen Zurschaustellung unbedeckter Haut.
Mit 13 oder 14 waren die Mädels schon in meiner länger zurückliegenden Jugend eher Frauen als Kinder, wer das nicht glaubt, sollte mal die eigenen Kinder ansehen oder die von Bekannten. Viele der 20 jährigen, die Ihr unterwegs seht, sind in dem Alter, nur eben reichlich geschminkt und hergerichtet.

Dass man deswegen mehr schwitzen würde oder gar einen Hitzestau erleiden müsse ist ein Märchen, dass sich hartnäckig hält, weil auch viele Erwachsene anscheinend nicht kapieren, dass ein Material, das Schweiß aufsaugt und nicht knalleng am Körper haftet, durchaus für bessere Abkühlung sorgt, als die direkte Einstrahlung der Sonne auf die nackte Haut bzw deren Festkleben an Oberflächen.


melden

Keine Hotpants mehr in der Schule

19.05.2015 um 16:55
Wo @Geisterfrei Recht hat, hat sie Recht! Sieht man ja an den Beduinen, die es wirklich heiß haben.
Die tragen deswegen einen Burnus und vielleicht nur noch ein Hemdchen drunter und garkein Höschen.
Aber es ist schön kühl!


melden

Keine Hotpants mehr in der Schule

19.05.2015 um 16:59
@ramisha

Klar.

Wenn die Nudel im Wüstenwind weht, ist ja die Oberfläche größer und kühlt besser.


melden