Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Dürfen Studenten sich nichts leisten?

161 Beiträge, Schlüsselwörter: Geld, Urlaub, Studieren

Dürfen Studenten sich nichts leisten?

17.10.2016 um 17:25
Guck mal... Es ist doch immer so, man hat "nichts", das sehen die Leute oder erfahren es halt. Dann hast du plötzlich was, wie in deinem Fall den Urlaub, dann passt das Bild nicht mehr.
Das fällt den Leuten auf.
Es ist nicht so, dass sie dir das nicht gönnen, sondern mehr, dass der Kontrast nicht mehr stimmt.

Wenn man von jemandem weiß, er wohnt in einer Villa, plötzlich aber in einem Apartment, dann kommen sie auch nicht erst auf die Idee, dass er zwar immer noch seine Villa hat, aber eben auch etwas, wo er sich mal zurückziehen kann um eventuell sich immer daran zu erinnern, dass er mal so gelebt hat und nicht abhebt.

Reich ist er ja immer noch.

Doch die Leute sehen die Hintergründe nicht.

Für sie ist es nicht so nachvollziehbar wie für dich.

Nimm es nicht so eng.


melden
Anzeige

Dürfen Studenten sich nichts leisten?

17.10.2016 um 17:29
TunFaire schrieb:Dass das Blödsinn ist, muss ich glaub ich nicht kommentieren.
Mir ist nicht klar, worauf du den "Blödsinn" beziehst.

Freizügigkeit gibt es ja in Deutschland. Wenn es mir in einer Stadt nicht passt, steht es mir frei, wegzuziehen. Egal, aus welchem Grund - zu teuer, zu billig, zu viele Studenten, zu wenig Studenten,...

Wenn du "Blödsinn" auf die Utopie beziehst, dass es einen Ort gibt, an dem alle die Klappe halten und arbeiten - nun, meine Utopie ist es auch nicht, aber sie scheint es zu geben, und das ist ja auch legitim.
TunFaire schrieb:Hab in Mannheim studiert. In guter Reichweite Mannheim (logisch, nur der Vollständigkeit mit dabei), Heidelberg
Mannheim ist OK und Heidelberg ist, was das anbelangt, einfach spitze.


melden

Dürfen Studenten sich nichts leisten?

17.10.2016 um 17:41
AthleticBilbao schrieb:Aber zur Nörgelei... die scheinen ja zu nörgeln, dann sollen sie doch bitte an die richtige Adresse hin nörgeln, also an die Krachmacher hin. Einfach rum heulen ohne den entsprechenden Leuten zu sagen, dass sie zu laut sind, finde ich etwas schwach.
"Gute Zeit" hin oder her... entweder der Krach stört und man macht was dagegen, oder man tut nichts, beschwert sich dann aber bitte auch nicht!
Außer Nörgeln oder Klappe halten besteht noch die Möglichkeit, darauf zu hoffen, dass das GG geändert wird und Studenten gefälligst wieder in Studentenghettos ziehen und diese bitteschön auch nicht verlassen.


melden

Dürfen Studenten sich nichts leisten?

17.10.2016 um 17:42
sunshinelight schrieb:Guck mal...
sunshinelight schrieb:Nimm es nicht so eng.
Falls du den TE meinst: Der ist nicht mehr unter uns.


melden

Dürfen Studenten sich nichts leisten?

17.10.2016 um 17:46
@hallo-ho
Ja, super geil. Nen ganzen Beitrag für niemanden geschrieben. :nerv:


melden

Dürfen Studenten sich nichts leisten?

17.10.2016 um 17:48
@sunshinelight
Ist ja trotzdem gut und richtig, was du schreibst :)


melden

Dürfen Studenten sich nichts leisten?

17.10.2016 um 18:12
@hallo-ho

Als Mieter hat mensch wenig rechte.

Nur man stelle sich vor, man wohnt dort 20 jahre zufrieden, alle arbeiten, gehen früh aus dem haus, abends ab spätens 23 Uhr ist einfach ruhe eingekehrt, außer normale geräusche wo man sich dran gewöhnt hat.

Dann in der Woche kommen Leute nachts laut nach hause, bollern, machen nochmal Musik was lauter, sitzen und lachen laut mit freunden, alle fitt um 23 uhr. Nicht böse gemeint, sondern einfach für sie ist es noch lange kein Bettzeit. Mann fragt mal nach, nur sie vergessen es wieder nach ein paar tage, auch wieder nicht böse gemeint, weil sie im grunde nett sind.

Auf grund desen zieht dein nachbarn aus weil er morgens um 4 uhr aufstehen muss. Es ziehen wieder menschen ein, noch lauter. Nicht nur nebenan sondern auf einmal auch von oben.

Dein Arbeitsplatz ist 10 minuten entfernt.

Ich schreibe dies, wobei ich selber bei laute geräusche sehr gut schlafen kann. Bin im grunde wenig empfindlich.

Weiß nicht ob du es nachvollziehen kannst, es schmerzte diesen Menschen, ihr lieb gewordenes plätzchen zu verlassen um ausgeruht zur arbeit zu erscheinen. Weil und jetzt ..... diese wohnungen ZIMMER mäßig mehr Geld bringen als die wohnung als ganzes zu vermieten.

Finde kein grund gereizt zu reagieren, sondern ein nachvollziehen einfach auch ganz normal.


melden

Dürfen Studenten sich nichts leisten?

17.10.2016 um 18:17
waterfalletje3 schrieb:Finde kein grund gereizt zu reagieren
"Gereizt" ist nicht identisch mit "eine andere Sichtweise oder Meinung" haben.

Ansonsten kann ich nur wiederholen, was @AthleticBilbao u.a. geschrieben haben:

- andere Gruppen und Individuen der Gesellschaft benehmen sich auch nicht immer korrekt, es ist also kein "studentisches" Problem
- Wenn mich etwas stört, geht es nicht davon weg, dass ich auf Allmy oder im echten Leben rumnörgel.

Ich kann mich auch gern selbst wiederholen:

- In einer Universitätsstadt muss ich damit rechnen, dass da Studenten wohnen. So, wie ich auf einer Kuhweide mit Kuhscheiße rechnen muss. Das ist einfach so, ob's mir passt oder nicht.
- In Deutschland gibt es Grundrechte, und Freizügigkeit ist eines davon. Die gibt es nicht nur für "arbeitende" Menschen, sondern auch für "studierende".

Kannst du gerne anders sehen.


melden

Dürfen Studenten sich nichts leisten?

17.10.2016 um 18:26
Davon abgesehen werden erwachsene Menschen ja wohl in der Lage sein, in einem Mehrparteienhaus eine Einigung zu finden. Wobei auch das kein "studentisches" Problem ist. In jedem Wohnsilo gibt es eine Hausordnung, Probleme, wenn diese nicht eingehalten wird und Anstrengungen, um diese zu beheben.


melden

Dürfen Studenten sich nichts leisten?

17.10.2016 um 18:28
@hallo-ho


Es geht doch im grunde darum das die wohnugen nicht mehr komplett als wohnung vermietet werden sondern als zimmer. Und laut diese menschen, wird es immer schlimmer, sodass sie selber kaum noch eine wohnung für sich finden können. Sie wollen ja umziehen, sind ja bereit um schlafen zu können. Nur es wird immer mehr Zimmerweise vermietet.

Sind Handwerker, verdienen nicht soviel und sind hiermit AUCH angewiesen auf wohnraum, wie studenten auch.

Das ist doch der Punkt.


melden

Dürfen Studenten sich nichts leisten?

17.10.2016 um 18:34
Nun, auch Vermieter haben die Freiheit zu entscheiden, wie sie ihre Immobilien vermieten.
Und wenn es wirklich so ist, dass es in Münster zu wenig Wohnraum gibt, ist es Aufgabe der Stadt, neuen bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Aber auch das wird durch nörgeln nicht besser. Wenn dem Rathaus nicht bekannt ist, dass Wohnraummangel herrscht, muss man es darauf aufmerksam machen. Oder eine Bürgerinitiative gründen. Oder Leserbriefe in der Lokalpresse veröffentlichen. Oder, oder, oder.

Ich bin nicht naiv, mir ist schon klar, dass sich deshalb das Problem nicht in 5 Minuten löst. Aber: Wie eine Hausgemeinschaft zusammenlebt, hängt in erster Linie von ihr selbst ab, siehe mein letzter Post.
Wenn zu wenig Wohnraum existiert, kann man sich in verschiedenster Art politisch engagieren, wenn das einem wert ist. Wenn nicht, kann auch das Problem nicht so groß sein.
Und durch politisches Engagement ändert sich sicher nicht sofort was, aber man muss auch nicht so tun, als würden wir in einer Diktatur leben und als ob wir der Natur- und politischen Gewalt völlig ausgeliefert wären.

Davon abgesehen: Scheiß Nachbarn kann man immer und überall haben. Auch in der idyllisch-spießigen Reihenhaussiedlung in der Vorstadt, in der es wenig bis gar keine Studenten gibt.


melden

Dürfen Studenten sich nichts leisten?

17.10.2016 um 18:40
@hallo-ho
hallo-ho schrieb:Mir ist nicht klar, worauf du den "Blödsinn" beziehst.
Mir schon, nämlich darauf:
Wenn es mir in einer Stadt nicht passt, steht es mir frei, wegzuziehen.
Wenn Du nicht gerade in einem Wohnmobil ohne Familenanhang wohnst und Deine Arbeit vom PC aus machst, dann kann man eben nicht nach Lust und Laune Jobs und Wohnung wechseln.
hallo-ho schrieb:Davon abgesehen werden erwachsene Menschen ja wohl in der Lage sein, in einem Mehrparteienhaus eine Einigung zu finden.
Sag mal, haust Du diese Dinger nur zu unserem Amusment raus oder bist Du wirklich so ahnungslos? Lebst wohl noch bei Mami und Papi in ner Villa auf dem Lande, oder?


melden

Dürfen Studenten sich nichts leisten?

17.10.2016 um 18:41
@off-peak
Ist immer eine Abwägung. Wie das ganze Leben. Willkommen in der Wirklichkeit.

Ich selbst z.B. muss abwägen, arbeitslos zu sein oder extrem überdurchschnittlich hohe Anfahrtswege zur Arbeit in Kauf zu nehmen. Einen Tod muss man halt sterben.


melden

Dürfen Studenten sich nichts leisten?

17.10.2016 um 18:43
@hallo-ho

Zwecks Ankommen in der realität empfehle ich Dir mal diesen Thread:
Diskussion: Skurrile Nachbarn


melden

Dürfen Studenten sich nichts leisten?

17.10.2016 um 18:44
@off-peak
Wie ich schon schrieb: scheiß Nachbarn kann man überall haben, ich seh da jetzt kein spezifisch studentisches Problem.


melden

Dürfen Studenten sich nichts leisten?

17.10.2016 um 18:47
@hallo-ho

Klar kann man selber scheiß nachbarn haben, ich hatte tolle und sie konnten genauso gut abschalten wie ich. Es war nie leise bei uns.

Nur alles was du schreibst mag richtig sein, nur bei viele schlechte nächte und ein harten 10 stunden tag im sommer zu beispiel wo etwas mehr gearbeitet wird hin und wieder, dann liest sich theorie immer wunderbar.

Manchmal ist es schön wenn alle mal ein wenig mitdenken. Deswegen mein schreiben.

Es waren auch keine skurillen nachbarn, sondern ganz normal studenten, die gut drauf waren, auch um 2 uhr nachts.


Denke auch ist alles gesagt,


melden

Dürfen Studenten sich nichts leisten?

17.10.2016 um 18:51
waterfalletje3 schrieb:dann liest sich theorie immer wunderbar.
Das ist nicht Theorie. Probleme, weil man mit Menschen nicht klarkommt, weil man selbst (über)empfindlich ist oder weil die anderen rücksichtslos sind, das passiert millionen Mal am Tag. Ich kapier nur immer noch nicht, warum das ein speziell studentisches Problem sein soll, wo wir uns einig sind, das Nachbarn grundsätzlich schwierig sein können und was Studenten dafür können, dass die Kommunalpolitik es verpennt, ausreichend Wohnraum zu schaffen oder wie man ernsthaft fordern kann, dass Studenten in einer Art Ghetto wohnen sollen - falls ich dich da richtig verstanden habe.


melden

Dürfen Studenten sich nichts leisten?

17.10.2016 um 18:58
@hallo-ho


seufz, es ging darum das immer mehr wohnungen verwandelt werden in studentenwohnungen.
Mein frage stimmt das, weiß dies jemand.

Es ging auch nicht um böse studenten, das machst du ja daraus.


melden

Dürfen Studenten sich nichts leisten?

17.10.2016 um 19:00
@hallo-ho
hallo-ho schrieb:ich seh da jetzt kein spezifisch studentisches Problem.
Ich auch nicht. Ich stelle nur fest, dass man
a) nicht so ohne Weiteres umzieht und
b) es die Situation nicht unbedingt ändert.


melden
Anzeige

Dürfen Studenten sich nichts leisten?

17.10.2016 um 19:02
@off-peak
Doch. Man muss halt in eine Villa auf dem Land zu Mami und Papi ziehen ;)

@waterfalletje3
Ja, keine Ahnung, ich weiß nicht, wie viele Münsteraner hier auf Allmy sind und dir da kundige Antwort geben können.
waterfalletje3 schrieb:Es ging auch nicht um böse studenten
Sie sind nicht böse, sie stören nur den einen Mann, den du da getroffen hast.


melden
336 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Selbstmord142 Beiträge