Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery KriminalfÀlle SpiritualitÀt Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTrÀumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlĂŒsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurĂŒcksetzen).

Without consent it's RAPE

2.187 BeitrĂ€ge â–Ș SchlĂŒsselwörter: Sex, Drogen, Vergewaltigung â–Ș Abonnieren: Feed E-Mail

Without consent it's RAPE

04.06.2015 um 17:34
Ich finde, Vergewaltigung fÀngt an, wenn eine Person ganz offensichtlich keinen Sex will und die andere Person trotzdem weitermachen.
Das heisst: Weiter an den den entsprechenden Körperteilen rumfummelt oder es zu Penetrationen kommt.

Ebenfalls ist es aus meiner Sicht Vergewaltigung, wenn eine Person nicht ihre Einwilligung oder Ablehnung geben kann. Also wenn K.O.-Tropfen ins GetrÀnk getan wurden und sich dann an der Person vergangen wird. Klare Sache.

Warum das so unglaublich schwer zu definieren sein soll, begreife ich nicht?


melden

Without consent it's RAPE

04.06.2015 um 17:35
@Nerok
Hab ich das geschrieben? Nein darum ging es in meinem Post nicht - Richtig lesen bitte danke!!


Dieser ganze Thread hier ist absolut unter aller Sau!



@interrobang
Du hast ja nichts geschrieben, außer dass deine Ex bei Sex gelĂ€ufig wird, wie soll man an diesem Satz bitte iegrendetwas ausmachen können?


melden

Without consent it's RAPE

04.06.2015 um 17:36
@Kc
alkohol bleibt dabei wohl auf ewig die streitfrage... ich vermute das es da niemals eine "richtige" antwort geben wird...


melden

Without consent it's RAPE

04.06.2015 um 17:36
@Kc

Das Problem ist:
Wenn man vorher und wÀhrenddessen es wollte..aber spÀter aufeinmal auf den Trichter kommt "Ich wollte das garnicht und wurde vergewaltigt!". Zb. um ein Fremdgehen zu vertuschen, weil man hackedicht war..oder was auch immer.

Wie kann man dann Beweisen das es gewollt war?
Es ist ein Ding der unmöglichkeit.


1x zitiertmelden

Without consent it's RAPE

04.06.2015 um 17:38
Zitat von NerokNerok schrieb:Wie kann man dann Beweisen das es gewollt war?
Es ist ein Ding der unmöglichkeit.
Man kann heutzutage feststellen ob Sex gewollt war oder nicht und jetzt frag bitte nicht "Wie denn?", das konnte man sogar schon vor rund einem jahrhundert relativ sicher feststellen.

Bestimmte Spuren, Risse, vereengungen und so weiter kommen nicht vor, wenn GV einvernehmlich geschieht!


melden

Without consent it's RAPE

04.06.2015 um 17:38
@Zerox
folgendes beispiel:
frau will keinen sex. trinkt, wird dadurch bockig und hat mit nem typ (nĂŒchtern) sex. als sie wieder nĂŒchtern ist wollte sie es aber nicht. (jetzt extrembeispiel) und fĂŒhlt sich vergewaltigt.

gibt es hier einen schuldigen? wen ja wer?


melden

Without consent it's RAPE

04.06.2015 um 17:40
@Zerox
ich weus ja nicht wie du sex hast... aber risse können sich auch bilden wen man auf blĂŒmchensex verzichtet. das ist keinesfalls so eindeutig sondern kann nur ein hinweis sein.


melden

Without consent it's RAPE

04.06.2015 um 17:41
@interrobang
Vergewaltigung ist dann eine Vergewaltigung wenn zum Zeitpunkt des Aktes kein einvernehmlicher Geschlechtsverkehr stattfand. Dies ist - zwar durch Alkohol bedingt, aber dennoch - geschehen und damit keine Vergewaltigung.
Die Definition von Vergewaltigung ist ganz klar und eindeutig.

Es gibt dennoch Unterschiede und Mediziner können diese feststellen. Vielleicht nicht immer und 100%ig Endeutig, aber diese Paranoia die hier geschoben wird "mimi ich hatte Sex, will die Frau mich jetzt anzeigen", ist absolut... bescheuert... mir fiel nichts netteres ein, sorry ;)


melden

Without consent it's RAPE

04.06.2015 um 17:42
Tja derjenige der zuviel Alkohol trinkt ĂŒbernimmt die volle Verantwortung fĂŒr seine Taten, und da sollte es keine Gnade geben schon gar nicht bei einer Vergewaltigung.

Da kommt man gerne mit der Ausrede "Aber er war ja betrunken, mimimimi". Daran hĂ€tte er schon vorher denken sollen bevor er zum Alkohol greift. Niemand zwingt einen soviel zu trinken, somit sollte es keine Gnade fĂŒr Saufertypen geben.


1x zitiertmelden

Without consent it's RAPE

04.06.2015 um 17:43
@Zerox
ich glaube dein erster absatz enthÀlt einen fehler...

wÀhre interessant zu wissen.. ne bekannte hat durch hÀrteren analsex nen riss davongetragen der genÀht werden musste.


melden

Without consent it's RAPE

04.06.2015 um 17:45
Zitat von VenomVenom schrieb:Tja derjenige der zuviel Alkohol trinkt ĂŒbernimmt die volle Verantwortung fĂŒr seine Taten, und da sollte es keine Gnade geben schon gar nicht bei einer Vergewaltigung.

Da kommt man gerne mit der Ausrede "Aber er war ja betrunken, mimimimi". Daran hĂ€tte er schon vorher denken sollen bevor er zum Alkohol greift. Niemand zwingt einen soviel zu trinken, somit sollte es keine Gnade fĂŒr Saufertypen geben.
Ehm..du weisst das wir grade bei dem Beispiel sind:

Sie trinkt und wird rattig.
Er ist nĂŒchtern und beide vögeln.
Sie ist wieder nĂŒchtern, bereut es und meint sie wurde vergewaltigt weil sie es garnicht wollte.

Wer ist da der Schuldige?


melden

Without consent it's RAPE

04.06.2015 um 17:46
@Nerok
vor allem kann man das bei der dame ja ausnutzen wen man es weis und es darauf anlegt...

is halt ein schwieriges thema...


melden

Without consent it's RAPE

04.06.2015 um 17:47
@interrobang
Stimmt, schon korrigiert :Y:
AusnahmefÀlle wie bei deinem Bekannten gibt es immer, aber daran lÀsst sich so etwas nun einmal nicht bemessen.

Ich frage mal anders herum, eine Frau ist vergewaltigt worden, kann es aber nicht beweisen. Trotzdem leidet sie darunter, hat jede Nacht AlptrÀume davon, ihre körperlichen Wunden sind "teil eines Fetischs" wie ihr Geschlechtspartner es hinterher behauptet, also hat sie nichts gegen ihn in der Hand.

Was nun?


melden

Without consent it's RAPE

04.06.2015 um 17:48
Schwierig, schwierig. Das Video ist ja relativ schwammig. Und es geht ja gerade um diese schwammigen Grenzen.
Ich denke, dass wenn eine Person schreit und sich wehrt, dann ist es auf jeden Fall eine Vergewaltigung. Da muss dann auch der Partner diesen Impuls wahrnehmen koennen.
Bei einem "Nein", was vielleicht halbherzig ins Ohr gehaucht wird, wird es schwieriger. Grade wenn Drogen, Alkohol und eine gewisse Vorfreude bestehen.
Dennoch ist es, fuer mich, eine Vergewaltigung; auch wenn das dem aktiven Partner gar nicht sofort bewusst ist.


@Dr.Thrax
Ihr kennt ja alle die typischen Streitszenen.
Mann und Frau streiten sich auf der Strasze. Der eine ergreift die "Flucht" und entzieht sich der Situation.
Der andere will das Thema klaeren und haelt den "Fluechtenden" am Arm fest. Vielleicht such etwas doller, weil aufgeregt.
Ist es dann Freiheitsberaubung?
Noetigung?
Koerperverletzung?

Alles sehr schwierig, da schwammig.
Aber "Nein" ist "Nein".


melden

Without consent it's RAPE

04.06.2015 um 17:48
@Nerok
Beide sind schuld. Wieso vögelt er sie, wenn er weiß,dass sie besoffen ist? Ist mir doch auch passiert und ich habe sie nicht gevögelt sondern nachhause gebracht.

Aber die Jungs nutzen das halt gerne aus, also sind sie nun auch keine UnschuldslÀmmer.


melden

Without consent it's RAPE

04.06.2015 um 17:48
@Zerox
genau das ist ja eben das problem worum es mir geht und worauf ich keine Antwort. habe. jetzt verstehst du mich. :Y:


melden

Without consent it's RAPE

04.06.2015 um 17:50
@interrobang

Tja und wenn wir es so drehen gibt es niemanden der im rechtlichem Sinne "Schuld" hat, sondenr nur die Frau die geschÀdigt wordne ist oder den mann, de rzu unrecht angezeigt wurde.
Wobei der Mann davon kommt, wenn man e sihm nicht nachweisen kann.
Die Frau wird von der Tat immer psychische SchÀden davon tragen, die schwerer wiegen, DAS ist hier der gravierende Unterschied!


melden

Without consent it's RAPE

04.06.2015 um 17:51
@Zerox
richtig. der falsch beschuldigte mann der sein soziales umfeld und vieleicht auch seinen job verliert ist scheissegal :Y:

herrlich dieser sexismus...


melden

Without consent it's RAPE

04.06.2015 um 17:53
@Nerok
@interrobang

Das mit dem Alkohol ist eine blöde Sache, da habt ihr Recht, hab ich eben nicht bedacht.

Man kann natĂŒrlich schlau daher reden und sagen:,,Einfach nicht so viel saufen", aber wenn`s schon passiert ist, was dann?
Könnte mir vorstellen, dass da schon so einige MÀnner ein böses Erwachen erlebt haben.

Eine Freundin hat mir in meinem Auslandssemester so eine Geschichte erzÀhlt, wo ein Freund von ihr eine Frau kennengelernt hatte auf einer Party, die ihn auch voll angemacht hat, scheinbar freiwillig ging es ins Bett - aber spÀter zeigte sie den wegen angeblicher Vergewaltigung an. Unserer Meinung nach war das eher, um ihren Fehler zu vertuschen.

Da hilft dann wohl nur: ,,In dubio pro reo".

Wenn sich nicht feststellen lĂ€sst, ob der Sex freiwillig war oder nicht, wenn es keine Beweise gibt, muss der Richter willkĂŒrlich entscheiden.
Das sind wohl so FĂ€lle, wo menschliche Rechtssysteme an ihre Grenzen kommen.


Dass Vergewaltigungen auch schon erfunden waren und zum Teil ganze Leben zerstörten, ist ja bekannt.
Mit unter saßen die MĂ€nner lange im GefĂ€ngnis und alles, obwohl unschuldig.


melden

Without consent it's RAPE

04.06.2015 um 17:54
Naja wenn die Frau trinkt, ĂŒbernimmt sie (wie schon geschrieben) die volle Verantwortung dafĂŒr.
Sie wird ja wohl wissen was so passiert wenn sie trinkt.
Wenn sie keinen Sex will und der Mann noch in der NÀhe ist und sie DANN etwas trinkt, ist sie nicht nur fahrlÀssig dÀmlich sondern auch selbst schuld.
Sie MUSS ja nichts trinken.

Ich finde, dass die Definition auch eindeutig ist.

Bzgl. Sie/Er kann nichts beweisen.
Das ist in ALLEN möglichen Straftaten so und auch ein Problem.... Nur was soll man dagegen groß tun?
Nur weil jemand etwas nicht beweisen kann ist es ja nicht weniger eine Vergewaltigung oder eine Falschanschuldigung.

Hier im Thread ging es doch auch eher darum WANN es eine Vergewaltigung ist, oder irre ich mich?

Es ist eine Vergewaltigung, sobald die Frau es nicht will (zum Zeitpunkt des Aktes).


2x zitiertmelden