Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

1.871 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Einbruch, Selbstjustiz, Osteuropäer ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

14.12.2015 um 15:11
@off-peak
Nunja nur weil man sagt, es wäre besser wenn man sein Eigentum verteidigen kann ist man noch nicht dumm!
Man begeht auch kein Verbrechen weil man mit dem Gesetzestext nicht übereinstimmt, erst wenn man ihn ignoriert.
Problematisch finde ich halt, dass die momentane Rechtslage, sehr dazu verleitet ein Verbrechen zu begehen.


1x zitiertmelden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

14.12.2015 um 15:12
@Venom
Um Leben und Tod geht es ja nicht, denn dann, aber nur dann, darfst du den Einbrecher töten.


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

14.12.2015 um 15:18
@JimmiiHQ
Naja wenn er bewaffnet ist, was willst dann machen?


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

14.12.2015 um 15:20
@kleinundgrün
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Normalerweise töten Hunde niemanden, der in ihr Territorium kommt. Wenn du einen hast, der das macht, musst Du besondere Sicherungsmaßnahmen ergreifen.
Ich schrieb nirgendwo etwas vom Töten durch Hunde.
Ernsthaft.. ich frage mich wo du meinst das heraus zu lesen.
Zeig mir die Stelle bitte.

Es ist natürlich auch gut zu wissen das du den Ort zu kennen scheinst und die Menschen welche dort leben.

Wenn Jemand über den Zaun klettert, warum auch Immer, dann kann ich daran nichts mehr ändern.
Draussen hängt ein Schild das klar und deutlich auf die Hunde hinweist.
Das Schild ist nicht versteckt und gut sichtbar.
Selbst Fremde die am Ortseingang reinkommen, oder direkt aus dem Bus steigen, sehen dieses verdammte Schild.

Dem Hundehalter daraus einen Strick drehen zu wollen, wenn jemand aus Blödheit und/oder Gier über den Zaun klettert, empfand ich immer schon als sehr Grenzwertig.

Nichts anderes ist es wenn ich über einen Zaun klettere weil ein Tor verschlossen ist, die Klingel aber funktioniert, der Briefkasten von Ausserhalb des Zaunes erreichbar ist, Bälle immer vom Hundehalter wieder ausgehändigt werden (bzw. für Ersatz gesorgt wird).


Nun da du dazu neigst mir mein Denkvermögen absprechen zu wollen, brauche ich mich mit Dir und deinen Argumenten nicht weiter zu befassen.
Auch in Ordnung.
Dann verlange aber nicht von mir, deine Argumente als nicht Lächerlich zu betrachten. ;)


@off-peak
Der Einbrecher wird aber nicht am Zaun halt machen, wenn er denn ersteinmal drüber ist.
Nachts liegen die Hunde im kühlen Vorraum und dösen dort.
Sie mögen es einfach nicht warm.
Was wenn der Einbrecher dort auf sie trifft? Es ist doch gehupft wie gesprungen.
Auch die Wohnung/das Haus gehört zum Revier eines Hundes und auch dort kann es glimpflich oder böse enden.

@Venom
@JimmiiHQ

Und ihr kommt jetzt wie genau auf das Thema töten?
Nur der Neugierde halber.

@threefish

Der Fall wird schwieriger wenn man in einer wirklich kleinen Wohnung ist.
Und es drehte sich auch Anfangs eher weniger um Hundehalter sondern darum, das ich gewillt bin mein Eigentum zu verteidigen.
Wie da jetzt Mord und Totschlag in die Diskussion gekommen ist bleibt vermutlich ein Rätsel.


3x zitiertmelden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

14.12.2015 um 15:22
@Serpens
Sicher nicht aus heiterem Himmel, das wurde ja schon längst hier angesprochen, wir sind ned die ersten. Schließlich sind Einbrecher keine harmlose Menschen


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

14.12.2015 um 15:24
@Serpens
Zitat von SerpensSerpens schrieb:Der Fall wird schwieriger wenn man in einer wirklich kleinen Wohnung ist.
Und es drehte sich auch Anfangs eher weniger um Hundehalter sondern darum, das ich gewillt bin mein Eigentum zu verteidigen.
Es gibt einen rechtlichen Rahmen in dem dir das erlaubt ist.
Also noch einmal die Frage : Warum die Aufregung?


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

14.12.2015 um 15:26
@Venom
Ist er bewaffnet oder ist er bewaffnet und greift an?
Wenn jemand nur bewaffnet ist darfst du gar nichts machen.
Greift er dich an so darfst du dich im Rahmen der Notwehr verteidigen.
@Serpens
Nunja in dem konkreten Fall, der hier diskutiert wird, wurde getötet.
Ich habe nur festgestellt, dass man dies nur darf, wenn es die einzige Möglichkeit ist, nicht selbst zu sterben.


1x zitiertmelden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

14.12.2015 um 15:31
@JimmiiHQ
@Venom

Ach stimmt, der Eingangspost.
Den hatte ich nicht mehr auf dem Schirm.

@threefish
Es geht mir darum, dass hier scheinbar so getan wird als dürfe man dem Einbrecher kein Härchen krümmen.
Mit diesem Empfinden stehe ich, so wie es scheint, nicht alleine da.
Dem verweigere ich mich und lebe mit möglichen konzequenzen.
So einfach ist das für mich.


2x zitiertmelden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

14.12.2015 um 15:36
@Serpens
Zitat von SerpensSerpens schrieb:Es geht mir darum, dass hier scheinbar so getan wird als dürfe man dem Einbrecher kein Härchen krümmen.
Mit diesem Empfinden stehe ich, so wie es scheint, nicht alleine da.
Dem verweigere ich mich und lebe mit möglichen konzequenzen.
So einfach ist das für mich.
Wie du richtig erkannt hast: Es wird scheinbr so getan als dürfte man dem Einbrecher kein
Härchen krümmen :-)


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

14.12.2015 um 15:38
@Serpens
Ja es ist einfach so, dass man einem Einbrecher, der "nur" klaut, nichts tun darf.
Man darf ihn festhalten, aber ich würde es ohne eine verdammt gute Ausbildung nicht Riskieren, denn ein Arm ist schnell gebrochen und dann hat man definitiv überzogen gehandelt. So sieht es zumindest das Gesetz.
Die Polizei rät immer wieder: Verschanzen sie sich, Verstecken sie sich, Rufen sie uns an
Möchte man im rechtlichen Rahmen bleiben, so sollte man sich an diese Ratschläge halten

Möchte man Selbstjustiz walten lassen, so sollte niemand , besonders nicht die Polizei, von dem Einbruch erfahren.


1x zitiertmelden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

14.12.2015 um 15:43
Zitat von JimmiiHQJimmiiHQ schrieb:Ich habe nur festgestellt, dass man dies nur darf, wenn es die einzige Möglichkeit ist, nicht selbst zu sterben.
Das Recht auf Notwehr beschränkt sich nicht auf das eigene Leben sondern auch auf Sachen.


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

14.12.2015 um 15:44
@JimmiiHQ
Zitat von JimmiiHQJimmiiHQ schrieb:Möchte man Selbstjustiz walten lassen, so sollte niemand , besonders nicht die Polizei, von dem Einbruch erfahren.
Der Wunsch kann wohl in Erfüllung gehen:
Ein Einbrecher dem vom Hausbesitzer ein Veilchen gehauen wird hat in der Regel
kein Interesse zur Polizei zu gehen...


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

14.12.2015 um 15:44
Zitat von SerpensSerpens schrieb:Es geht mir darum, dass hier scheinbar so getan wird als dürfe man dem Einbrecher kein Härchen krümmen.
So wird gar nicht getan. Zumindest ich versuche, verschiedene Situationen darzustellen, in denen ein pauschales "Drüberbügeln" falsch wäre. Es geht um eine differenzierte Betrachtungsweise und zwar entgegen der These "wenn einer meine Burg betritt, ist er halt selbst schuld, wenn er dabei stirbt".
Zitat von SerpensSerpens schrieb:Ich schrieb nirgendwo etwas vom Töten durch Hunde.
Nicht direkt. Aber:
Zitat von SerpensSerpens schrieb:Versuchst er die Hunde anzugreifen, mich oder meine Eltern oder weg zu rennen, dann hast er schlechte Karten.
Ich habe natürlich nur vermutet, was du unter "schlechten Karten" verstehst, wenn der Eindringling weg rennt. Aber es dürfte doch zumindest in die Richtung "schwere Verletzung bis Tod" gehen, oder nicht?
Zitat von SerpensSerpens schrieb:Dem Hundehalter daraus einen Strick drehen zu wollen, wenn jemand aus Blödheit und/oder Gier über den Zaun klettert, empfand ich immer schon als sehr Grenzwertig.
Du schaffst eben eine Gefahr. Diese Gefahr kann sich in beabsichtigter Weise realisieren (böser Einbrecher) oder in unbeabsichtigter Weise (mehr oder weniger unschuldiger Einbrecher).
Der Punkt ist eben, dass Hunde da nicht unbedingt unterscheiden. Deswegen werden sie im Idealfall auch trainiert, wenn sie grundsätzlich gefährlich sind.
Zitat von SerpensSerpens schrieb:Dann verlange aber nicht von mir, deine Argumente als nicht Lächerlich zu betrachten.
Na ja, jetzt zu schmollen, nachdem gerade Du dieses Fass aufgemacht hast, ist ein wenig schräg. Aber ich kann Dich natürlich nicht zwingen, mir zuzuhören.
Du solltest Dir nur generell überlegen, ob es in einer Diskussion allzu hilfreich ist, über den anderen zu spötteln. Wenn man nur nicht verstanden hat, wirkt ein solcher Spott reichlich deplaziert.

Ich kann mich nur wiederholen, dass Du anscheinend ein bestimmtes Szenario im Kopf hast. Dein Fehler ist, dass Du nur dieses Szenario betrachtest und andere Szenarien ausschließt. Für Dein Szenario mag Deine Ansicht auch wenig problematisch sein - aber andere Möglichkeiten einfach pauschal auszublenden, ist ein Fehler.


1x zitiertmelden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

14.12.2015 um 15:50
@McMurdo
Lies dir Bitte zumindest den Wikipediaartikel zu Notwehr ( besonders den Abschnitt: Notwehrexzess -> Wikipedia: Notwehr (Deutschland)#Notwehrexzess .28Schuld.29 ) durch.
Dann lies dir meinen Beitrag im Kontext durch.
Du wirst zum Schluss kommen: Man darf in Deutschland keinen Menschen töten weil er gerade mit eventuell gestohlenen Gütern das Haus verlässt.


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

14.12.2015 um 15:52
@threefish
Ich habe nur Möglichkeiten aufgezählt! Es ist kein persönlicher Wunsch meinerseits einen anderen Menschen zu schaden oder gar zu töten.


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

14.12.2015 um 16:02
@kleinundgrün

Irgendwelche Worte und Aussagen die ich nicht getätigt habe lasse ich mir nicht in den Mund legen.
Zumal ich mich mehrfach versucht habe zu erklären.
Entweder kannst oder willst du mich nicht verstehen.
Und bitte komme mir jetzt nicht damit, dass ich nicht versuchen wollen würde Dich zu verstehen.

Wie ich bereits schrieb, mir ist durchaus bewusst das auch mein Handeln Konzequenzen nach sich zieht.

Und tut mir leid wenn ich dich enttäuschen muss, ich schmolle nicht.
Brauche ich auch gar nicht, denn dafür lieferst du mir nichteinmal einen Grund.
Schön, oder?

Schade nur das du es scheinbar so gar nicht leiden kannst, wenn man über deine Aussagen lächeln kann.
Ein bisschen traurig irgendwie und das sagt auch ein bisschen etwas über Dich selbst aus.

Sei es drum.
Damit das hier nicht in ein Sticheleien-Pingpong ausartet, beende ich die Diskussion mit dir.
Davon kannst du jetzt natürlich auch halten was du möchtest.
Deine Sache.. wir kennen uns nicht persönlich. :D


1x zitiertmelden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

14.12.2015 um 16:07
Eine andere Frage, die mich gerade beschäftigt ist, gibt es in Ländern, die ein freizügiges Waffenecht haben weniger Einbrüche? Offensichtlich ist es nicht so, wie man hier lernen kann.

Ich denke es gibt einen bestimmten Charakter von Menschen, die dazu neigen das Gesetz selber in die Hand zu nehmen. Selbst wenn keine Schusswaffe im Hause wäre, hätten die Pfeil und Bogen, Armbrust, Machete oder Baseball Schläger.

Als Einbrecher weiss man nie wer sich hinter dem Fenster verbirgt, aber das Risiko preisen die wohl ein.


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

14.12.2015 um 16:32
@JimmiiHQ
Bereits der Diebstahl mittelwertiger Gegenstände darf nach herrschender Meinung jedoch mit einer tödlichen Abwehrhandlung vereitelt werden, sollten mildere Mittel nicht zur Verfügung stehen.
Aus dem Wiki Artikel.
Es kommt eben auf den Einzelfall an, pauschal zu sagen man dürfe niemanden töten ist einfach falsch.


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

14.12.2015 um 16:42
@McMurdo
Eben, du darfst es nur unter bestimmten Umständen.
Beim Fall im Eingangspost sieht man das ganz deutlich.
Wenn ich nicht gleichzeitig Jurist mit einer guten Nahkampfausbildung bin und entsprechendes Beweismaterial habe, würde ich es nicht wagen den Einbrecher anzugreifen.
@yenredrose
Viele vergleichen hier gern die USA mit anderen Staaten, dieser Vergleich hinkt jedoch stark da die Gewalt in den USA größtenteils auf das niedrige Bildungsniveau sowie den fehlenden Sozialstaat (m.M.n.) zurückzuführen ist.
Gute Beispiele sind hingegen Israel und die Schweiz.


3x zitiertmelden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

14.12.2015 um 16:50
@JimmiiHQ
Zitat von JimmiiHQJimmiiHQ schrieb:Eben, du darfst es nur unter bestimmten Umständen.
Beim Fall im Eingangspost sieht man das ganz deutlich.
Blödsinn.
Was den Fall von Eingangspost betrifft:
Da wird von niemanden bestritten das objektiv keinerlei Notwehr gegeben war.
In seiner Einlassung vor Gericht beruft sich der Todesschütze auf Putativnotwehr
weil er die körperliche Unversehrheit von sich und seiner Familie in Gefahr gesehen
habe.


melden