Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

380 Beiträge, Schlüsselwörter: Liebe, Schule, Kind, Eltern, Erziehung, UNI, Helikopter, Einmischung, Klammern

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

06.11.2015 um 20:15
Heijopei schrieb:Sind meine Aussagen deshalb weniger richtig?
Um Gottes Willen, nicht falsch verstehen:) Es geht ja nicht um richtig oder falsch,wichtig oder nicht. Das zum Beispiel:
Heijopei schrieb:Kinder als persönliches Eigentum anzusehen, sind sie nämlich nicht.
Man hat nur eine Zeitlang einen gewissen Erziehungsauftrag um sie aufs Leben vorzubereiten, und dazu gehört nicht ihnen alles zu verbieten oder Vorzukauen.
Sondern sie ausprobieren lassen und wenn sie auf die Schnauze fallen kein Drama draus zu machen sondern ihnen zeigen wie man am Ball bleibt und möglichkeiten zum besser machen aufzeigt.
Ist doch ne Aussage die ok ist. Aber das hier:
Heijopei schrieb:Klar, Kindern kann man nämlich so ziemlich alles erklären , auch das die Erde ne Scheibe ist.
Nur inwiefern das der Lebenswirklichkeit entspricht lasse ich mal dahingestellt.
Sieht nur jemand so der keine Kinder hat ;). Ist alles ok muss jetzt die Lütte ins Bett bringen, schon so spät...


melden
Anzeige
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

06.11.2015 um 20:21
@laucott
Wenn du nochmal wiederkommst kannst du dir ja das mal durchlesen:

http://www.spiegel.de/schulspiegel/helikopter-eltern-wie-ueberbehuetung-den-kindern-schaden-kann-a-915507.html

Vor ein paar Monaten gab es in der Printausgabe des Spiegels einen noch ausführlicheren Artikel zu dem Thema.

Also ich finde das durchaus Diskussionswürdig


melden

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

06.11.2015 um 20:24
@Heijopei

Ok, danke, werd ich lesen, Tschau


melden

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

06.11.2015 um 20:53
Heijopei schrieb:Kinder als persönliches Eigentum anzusehen, sind sie nämlich nicht.
Man hat nur eine Zeitlang einen gewissen Erziehungsauftrag um sie aufs Leben vorzubereiten, und dazu gehört nicht ihnen alles zu verbieten oder Vorzukauen.
Sondern sie ausprobieren lassen und wenn sie auf die Schnauze fallen kein Drama draus zu machen sondern ihnen zeigen wie man am Ball bleibt und möglichkeiten zum besser machen aufzeigt.
Ich habe ehrlich gesagt nicht die allergeringste Ahnung, warum du das mir erzählst?

Ich fühle mich jedenfalls von deinem post nicht im Mindesten angesprochen.

Oder glaubst du es gehört dazu Kinder auf das Leben vorzubereiten, indem man bei Krabbelkindern die Steckdosen NICHT absichert, ihnen möglichst viele Kleinteile zum Spielen gibt oder Kleinkinder ohne Kindersitz im Auto mit zu nehmen.


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

06.11.2015 um 21:28
groucho schrieb:Oder glaubst du es gehört dazu Kinder auf das Leben vorzubereiten, indem man bei Krabbelkindern die Steckdosen NICHT absichert, ihnen möglichst viele Kleinteile zum Spielen gibt oder Kleinkinder ohne Kindersitz im Auto mit zu nehmen.
Nicht unbedingt, aber all diesen Zirkus der heuer veranstaltet wird gabs zu meiner Zeit nicht und ich lebe immer noch.
Stell dir die tausende Legosteine vor aus denen wir was gebaut haben, und niemand ist erstickt.
Wir sind auch ohne Kindersitz quer durch die Republik kutschiert worden wenn mein Opa mich und meine Geschwister in die Ferien abgeholt hat ohne Kindersitz oder Gurt, und der hat während der Fahrt sogar Pfeife geraucht , 4 Stunden lang.
Von den Abenteuern die wir erlebt haben mal ganz abgesehen, die Eltern mussten ja nicht zwangläufig etwas von diversen Zwischenfällen erfahren.

Und du ahnst es nicht wir leben alle noch. :)


melden

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

06.11.2015 um 21:42
@Heijopei

Dieser "Zirkus" ist teilweise notwendig, teilweise wird er den Eltern aber auch durch die Umwelt aufgezwungen. Und das nicht nur durch Vorschriften wie, dass jedes Kind bis 12 Jahre im Auto in einem Kindersitz sitzen muss. Das schränkt alle ein, denn mal eben spontan die Freunde des Kindes nach Hause zu fahren, ist nicht mehr nötig, wenn nicht jeder ständig seinen Kindersitz mitschleppen will. Und ich hatte als Kind bei Urlaubsfahrten mit meinen Eltern mehr Spaß, wenn ich im Auto zwischen ihnen hindurchgucken oder mich zum Schlafen auf die Rückbank legen konnte, als meine Kinder, die zwangsläufig auf ihren Plätzen festgeschnallt sind.
Aber der Staat schreibt das vor, und das wohl auch zu Recht, denn wenn doch einmal ein Unfall passiert, ist die Chance des Kindes, ohne bleibende Schäden zu überleben, sehr viel höher. Früher hat man über so etwas gar nicht nachgedacht, und da gab es viel mehr Verkehrstote als heute.

Ansonsten habe ich mein Kind auch ohne von dem Begriff "Helikoptereltern" zu wissen, immer so viel wie möglich selbst herumprobieren lassen. Allerdings immer zunächst mit einem wachenden Auge, von dem das Kind, je älter es wurde, immer weniger mitbekommen hat - und natürlich wurde das heimliche Aufpassen immer seltener. Das hat sehr gut geklappt; würde ich immer wieder so machen.
Im Kindergarten aber war man (die Erzieher) ein wenig zu sehr auf Sicherheit bedacht. So musste man den Kindern, wenn die Erzieherinnen mit ihnen in den Wald gingen, unbedingt langärmelige T-Shirts anziehen, egal wie heiß es draußen war - nur, damit der Kindergarten nicht haftbar gemacht werden konnte, falls eines der Kinder sich eine Zecke einfing. Was nie vorgekommen ist.

Früher, als man (ob Eltern, Kindergarten oder Staat) sich nicht so viele Gedanken machte, war die Kindheit für alle leichter: nicht nur für die Kinder, die viel mehr Freiräume hatten, sondern auch für die Eltern, die sich heute entscheiden müssen, ob ihnen Überbehütung oder Vernachlässigung vorgeworfen werden soll.
Ich möchte nicht wissen, wie das in 20 Jahren sein wird!


melden

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

06.11.2015 um 21:51
@Heijopei

Vielleicht bist du auch ein neutrale beobachter als nicht eltern ;)


@AlteTante

Danke vor dein Beitrag! Mir gefällt was du geschrieben hast.

Früher bei warmes wetter steckte die kinder den kopf nach draußen und konnten den wind um die ohren wehen lassen im auto.
Das leben war etwas unbedarfter.

Und man kann wirklich dürber diskutieren ob das doch nicht etwas entspannter vor allen war.

Sicherheit und davorging durchaus gewisse lebensqualität verloren.


melden

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

06.11.2015 um 21:54
Heijopei schrieb:Nicht unbedingt, aber all diesen Zirkus der heuer veranstaltet wird gabs zu meiner Zeit nicht und ich lebe immer noch
Naja, du schaust jetzt wieder aus der Perpektive desjenigen, dem nichts passiert ist - das sagt leider nichts aus.
interessanter wäre da zu sehen, wie vielen etwas passiert ist.

Ich kann mich bspw. noch an diverse "Grillgesichter" in meiner Kindheit erinnern.

"Grillgesicht" Kinder oder Jugendliche, die eine verbrannte Gesichtshaut hatten, weil sie zu nah am Grill standen als Papa ordentlich Spiritus nach gegossen hat.

Du hast offenbar keine verbrannte Gesichtshaut, würdest du deshalb Spiritus auf den Grill kippen, wenn ein Kind daneben steht?

Denk mal drüber nach


(Früher gab es übrigens auch noch keine Gurtpflicht - hast du mal gesehen, wie ein erwachsener Mann durch die Windschutzscheibe ausgestiegen ist? Ich habe das als Kind mal gesehen)


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

06.11.2015 um 21:55
@AlteTante
AlteTante schrieb:Im Kindergarten aber war man (die Erzieher) ein wenig zu sehr auf Sicherheit bedacht. So musste man den Kindern, wenn die Erzieherinnen mit ihnen in den Wald gingen, unbedingt langärmelige T-Shirts anziehen, egal wie heiß es draußen war - nur, damit der Kindergarten nicht haftbar gemacht werden konnte, falls eines der Kinder sich eine Zecke einfing. Was nie vorgekommen ist.
Ich hatte das Glück in einem zu der Zeit sehr liberalem Bundesland aufwachsen zu können, das hatte zur Konsequenz das wir auch Behinderte Kinder in der Gruppe/Klasse hatten und da war es ganz klar das die normalen Kinder auch auf die aufgepasst haben die eben im nachteil waren aufgrund diverser Handicaps.
Wir waren was bei 50-60Kindern und 2Erwachsenen die aufgepasst haben und es ging immer alles gut.


melden

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

06.11.2015 um 21:55
Ganz ganz schrecklich ist es für mich (und wohl auch für die Kinder), wenn sie bei unerträglichen (heissen) Temperaturen ein Mützchen aufsetzen müssen und ihnen der Schweiss übers ganze Gesicht läuft.

Da würde ich die Eltern am liebsten mal fragen, warum sie sowas tun...


melden

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

06.11.2015 um 21:56
borabora schrieb:Da würde ich die Eltern am liebsten mal fragen, warum sie sowas tun...
Die Eltern würden dir antworten, dass ein wenig schwitzen nicht so schlimm ist, wie ein Sonnenbrand oder Sonnenstich


melden

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

06.11.2015 um 21:57
Okay, wenn die Kinder stundenlang der Sonne ausgesetzt sind, verstehe ich diese Maßnahme...


melden

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

06.11.2015 um 22:02
@waterfalletje2
Du hast Recht. Man kann eben nicht alles haben.


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

06.11.2015 um 22:02
@groucho
groucho schrieb:Naja, du schaust jetzt wieder aus der Perpektive desjenigen, dem nichts passiert ist
Und du schaust eben aus der , "was könnte nicht alles passieren Perspektive " und hysterisierst damit deine Umwelt.
groucho schrieb:Du hast offenbar keine verbrannte Gesichtshaut, würdest du deshalb Spiritus auf den Grill kippen, wenn ein Kind daneben steht?
Sellbstverständlich nicht , denn das liegt in meiner Verantwortung als Erwachsener.
Aber ich würde es nicht kategorisch verbieten wenn sie selbst rumexpiremtieren und ein Lagerfeuer machen wollen.

Sowas macht Spass und gehört dazu.

Allerdings müssten sie sich alles was man dazu braucht selbst beschaffen, ich bin erwachsen und darf da keine hilfestellung geben.


melden

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

06.11.2015 um 22:17
und hysterisierst damit deine Umwelt.[...]Sellbstverständlich nicht , denn das liegt in meiner Verantwortung als Erwachsener.
Klar, ich "hysteriesiere", Du nimmst nur deine Verantwortung wahr.

Lass mal stecken.....
aber nur weil ich keine eigenen Kinder habe h
Ach so, ein Theoretiker....

Die nehmen wir Praktiker sowieso nicht ernst. :D


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

06.11.2015 um 22:19
@waterfalletje2
waterfalletje2 schrieb:Vielleicht bist du auch ein neutrale beobachter als nicht eltern ;)
Das mag sein, aber nur weil ich keine eigenen Kinder habe heisst das nicht das ich nicht weiss wie die ticken. :)

(OT:
Wie gehts dir überhaupt Schätzelein?)

Ich war schon vor 30Jahren mit diesem Thema konfrontiert , aber da waren es die Amerikanischen Eltern der Boyscouts die ich durch die Deutschen Wälder geführt und Zeltlager mit den gemacht habe, die sich über die Maßen besorgt haben.


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

06.11.2015 um 22:30
TextIch war schon vor 30Jahren mit diesem Thema konfrontiert , aber da waren es die Amerikanischen Eltern der Boyscouts die ich durch die Deutschen Wälder geführt und Zeltlager mit den gemacht habe, die sich über die Maßen besorgt haben.
Und die wurden von den Deutschen Eltern belächelt dass die sich gefälligst nicht so anstellen sollen, die sind ja immer hin nicht aus Zucker.

Und heute kann man deutsche eltern kaum noch ernstnehmen wie die sich anstellen wenn der Sprössling mal ne Schramme hat , was übrigends völlig normal ist, und die damit drohen gott und die Welt zu verklagen weil dem Sohn/Töchterlein unbill widerfahren ist und das jamal gar nicht geht.

Da muss unbedingt jemand für zur Rechenschaft gezogen werden, nur nicht man selbst als Elternteil , immerhin hat man für sowas wie Erziehung ja keine Zeit mehr.


melden

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

06.11.2015 um 22:35
Kleiner Nachtrag zu den schlauen Sprüchen
Heijopei schrieb:Stell dir die tausende Legosteine vor aus denen wir was gebaut haben, und niemand ist erstickt.
Ich weiß nicht, wann du deine ersten Legosteine bekommen hast, meine ersten habe ich jedenfalls erst bekommen als ich kein Kleinkind mehr war, dass man vor Kleinteilen schützen muss (also älter als drei Jahre).
Außerdem gab es in meiner Kindheit nur das "große Lego" und nicht den ganzen kleinen Legokram, den es heute gibt.
Heijopei schrieb:Da muss unbedingt jemand für zur Rechenschaft gezogen werden, nur nicht man selbst als Elternteil , immerhin hat man für sowas wie Erziehung ja keine Zeit mehr.
na, da geraten jemandem aber ganz schön die Themen durcheinander.


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

06.11.2015 um 22:42
@groucho
groucho schrieb:Ich weiß nicht, wann du deine ersten Legosteine bekommen hast, meine ersten habe ich jedenfalls erst bekommen als ich kein Kleinkind mehr war, dass man vor Kleinteilen schützen muss (also älter als drei Jahre).
Außerdem gab es in meiner Kindheit nur das "große Lego" und nicht den ganzen kleinen Legokram, den es heute gibt.
oh da war ich noch sehr jung , das grosse Lego gabs da noch gar nicht , aber meine 2 kleinen Schwestern sind mir trotzdem nicht weggestorben.
Die waren eher mehr gefahr für sich selbst als irgendwelche Legosteine, wenn ich darüber nachdenke wie oft die völlig unegal hingefallen sind und wieder ne ecke vom Zahn weg war, oder sonstwas wehgetan hat.


melden
Anzeige
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

06.11.2015 um 22:45
@groucho
groucho schrieb:na, da geraten jemandem aber ganz schön die Themen durcheinander.
Nö, warum ?


melden
172 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt