Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

380 Beiträge, Schlüsselwörter: Liebe, Schule, Kind, Eltern, Erziehung, UNI, Helikopter, Einmischung, Klammern

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

06.11.2015 um 22:57
@Heijopei


Danke vor dein OT, immer besser ;) Hoffe ebenfalls!

Unser Sohn hatte früh legosteinen, sein papa war immer dabei und die haben gebaut und gebaut. Hatte selber auch spaß dran.

Und sonst ein wenig Kindheid nicht vergessen dabei finde ich auch prima, und kann sehr hilfreich sein.


melden
Anzeige
NothingM
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

07.11.2015 um 10:10
Ich hab endlich einen kleinen Hoffnungsschimmer: Gestern bekam ich schon mal die telefonische Zusage der Firma wo ich mich beworben hab. Nächste Woche will mich die Sekretärin noch mal anrufen und den Termin zur Unterzeichnung des Ausbildungsvertrages ausmachen. Wenn also bis dato nichts schief geht, kann ich endlich den ersten Schritt machen, um mich aus der Abhängigkeit meiner Eltern (insbesondere meiner Mutter) zu befreien.


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

07.11.2015 um 10:27
@NothingM
Ich drück dir die Daumen das es in deinem Sinne klappt.


melden
NothingM
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

07.11.2015 um 10:27
@Heijopei
Danke sehr :)


melden

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

07.11.2015 um 10:27
Ich beschütze meine Kinder lieber rund um die Uhr, anstatt mir im negativen Fall Vorwürfe zu machen, das ich hätte da sein müssen.
Natürlich kann man sie nicht vor allem beschützen, aber das was mir möglich ist, das mache ich auch.
Und da können andere gern drüber schimpfen, dass ich meine Kinder zu sehr betuddel.
ich kenne meine Zwerge immernoch am besten und weiss welchen Schutz sie zu gegebenen Zeitpunkten benötigen,.


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

07.11.2015 um 10:31
Stonechen schrieb:ich kenne meine Zwerge immernoch am besten und weiss welchen Schutz sie zu gegebenen Zeitpunkten benötigen,.
Das denkst du um dein Gewissen zu beruhigen, deine Kinder sehen das vielleicht ganz anders und du gehst denen tierisch auf den Sack mit deiner klammerei.


melden
NothingM
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

07.11.2015 um 10:32
@SeahawksHeart
Das kommt jetzt drauf an, vor was und wie sehr du deine Kinder vor etwas zu beschützen meinst. Und vor allem ob du in der Lage bist zu erkennen, dass der Zeitpunkt kommen muss, dass die Kinder auch selber Fehler machen müssen. Wenn du das nämlich nicht kannst, werde deine Kinder später mit Unselbständigkeit, Konfliktproblemen und schwachen Selbstbewusstsein zu kämpfen haben, da sie nie gelernt haben mit Dingen wie Rückschlägen angemessen umzugehen.
Stonechen schrieb:ich kenne meine Zwerge immernoch am besten und weiss welchen Schutz sie zu gegebenen Zeitpunkten benötigen,.
Srry, aber dieser Satz steht auf derselben Stufe wie "Ich will nur das Beste für dich!". Spätestens ab der Pubertät wirst du nicht mehr deine Zwerge am besten kennen ;)


melden
NothingM
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

07.11.2015 um 10:34
Das denkst du um dir nichts nachsagen lassen zu müssen, deine Kinder sehen das vielleicht ganz anders und du gehst denen tierisch auf den Sack mit deiner klammerei.
Genauso fühl ich mich bei meiner Mutter, wenn sie bei meinen Plänen meine Inet-Freunde rl zu treffen (die ich übrigens schon über ein Jahr kenne) am Rad dreht so von wegen "Alles Pädophile und Mörder und bla!" :D


melden

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

07.11.2015 um 10:37
@NothingM

Naja meine Kinder sind fast 6 Jahre und 7 1/2 Jahre alt-
Ich finde da darf ich noch ein wachsames Auge über die beiden haben.

Allerdings lasse ich sie alles alleine das erste Mal antesten.
Meine Kinder dürfen sich verbrennen wenn sie nicht auf mich hören.
Ich warne, aber ziehe sie nicht vom herd weg wenn sie meinen anfassen zu müssen.
Wenn sie mit Sandalen draussen im Regen rennen, warne ich vor das sie davon krank werden, aber ich zwinge sie nicht andere Schuhe anzuziehen. Dann müssen se eben krank werden.

Jeder Fehler passiert bei uns im Idealfall nur ein Mal und trotzdem stehe ich immer daneben.
Das ist nämlich meine Pflicht als Mutter.


melden
NothingM
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

07.11.2015 um 10:39
Stonechen schrieb:Allerdings lasse ich sie alles alleine das erste Mal antesten.
Meine Kinder dürfen sich verbrennen wenn sie nicht auf mich hören.
Ich warne, aber ziehe sie nicht vom herd weg wenn sie meinen anfassen zu müssen.
Wenn sie mit Sandalen draussen im Regen rennen, warne ich vor das sie davon krank werden, aber ich zwinge sie nicht andere Schuhe anzuziehen. Dann müssen se eben krank werden.
Na das ist schon mal angemessen :)
Meine Mutter hatte in dem Alter wie ne Glucke über mich gewacht und keine Sekunde aus dem Augen gelassen.
Und tja... jeder, der meine Beiträge kennt, weiß mit welchen Problemen ich heute dadurch zu kämpfen hab :D


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

07.11.2015 um 10:39
@NothingM
NothingM schrieb:wenn sie bei meinen Plänen meine Inet-Freunde rl zu treffen
Da muss ich deiner Mutter allerdings rechtgeben, ihre Bedenken sind absolut berechtigt.

Das Internet ist eine Mördergrube und man sollte es beim "Onlinebefreundetsein" belassen weil man nie weiss wer hinter dem nett klingendem Nickname seiner Onlinepräsens steht und welche absichten er hat.


melden

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

07.11.2015 um 10:40
NothingM schrieb:Genauso fühl ich mich bei meiner Mutter, wenn sie bei meinen Plänen meine Inet-Freunde rl zu treffen (die ich übrigens schon über ein Jahr kenne) am Rad dreht so von wegen "Alles Pädophile und Mörder und bla!" :D
die Gefahr besteht ja leider auch nunmal.
Obwohl sich die Zeiten dahingehend geändert haben. Früher war das schlimmer, da waren wirklich teils nur Extreme unterwegs im Internet. Mittlerweile besteht das Inet aus Normalos


Dennoch, eine gewisse Vorsicht sollte man haben auch wenn man sich schon ein Jahr im Inet kennt.
Meine Kinder müssten zB im Teeniealter ihre Inetfreunde erstmal bei uns zu hause anschleppen und mir vorstellen.
Mir scheiss egal ob die das peinlich finden, entweder läuft es so wie ich das will, oder es hagelt konsequenzen


melden
NothingM
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

07.11.2015 um 10:43
@Heijopei
Meine Mutter ist da verallgemeinernd. Sie bezieht nämlich sämtliches Wissen über Inet-Kontakten aus dem Sender mit den drei Buchstaben. Die engsten Freundschaften haben mir zu schweren Zeiten beigestanden und kenne sie inzwischen durch Voicechat, Cam und Co sehr genau. Meine Mutter versucht nicht einmal mir zuzutrauen, dass es eventuell Gründe geben könnte, dass ich sie vertrauen kann. Sie kann nur zetern, schlecht reden und beleidigte Leberwurst spielen. Auf mich eingehen konnte sie nie und wundert sich dann, dass ich dem "pösen Internet" mehr vertraue als sie.


melden

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

07.11.2015 um 10:43
@NothingM

ich kenne deine Beiträge über deinen Alltag leider nicht, aber Gluckenverhalten bringt niemanden weiter.
Versuch doch mal deiner Mutter zu erklären, dass sie damit auch ihre Lebensenergie völlig aufbraucht.
Mutter sein ist ein Geschenk und sie verwandelt sich selbst das ganze als eine Strafe.
Muss das sein? Erkläre ihr das sie damit ganz doll euer Vertrauensverhältnis stört und das du als Erwachsener vermutlich nicht mehr viel mit ihr zu haben willst


melden
NothingM
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

07.11.2015 um 10:45
Stonechen schrieb:Meine Kinder müssten zB im Teeniealter ihre Inetfreunde erstmal bei uns zu hause anschleppen und mir vorstellen.
Sowas würde ich bei meiner Mutter grüßen. Als ich das erste mal eine Inet Freundin getroffen hab rl, durfte ich sie nicht mit nachhause nehmen, weil "Fremde" und zeitgleich ist sie natürlich eine Pädophile, die mich umbringen will. (Sie war übrigens 14 und traf sich mit ihre Oma mit mir im Lunacenter und hatten echt spaß zu dritt XD).
Ich hab schon lange aufgeben die Denkweise meiner Mutter zu verstehen.


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

07.11.2015 um 10:48
@NothingM
NothingM schrieb:Meine Mutter ist da verallgemeinernd.
Sorry aber ich sehe da ersteinmal eine Mutter die sich sorgen um dich macht die nicht unberechtigt sind.

Bist du dir eigentlich bewusst das du ziemlich privilegiert bist eine solche Mutter zu haben, die sich um dich sorgt?

Das können nicht alle von sich behaupten, und ein wenig entgegenkommen und verständnis deinerseits für ihre Situation wäre bestimmt nicht unangebracht.


melden

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

07.11.2015 um 10:49
@NothingM

Vielleicht liegt die Schuld da aber auch bei dir? Vielleicht verschließt du dich zu sehr was deine Gefühle und deinen Alltag angeht gegenüber ihr?
Wenn man als Mutter nicht mehr gebraucht wird, dann ist das ein wahnsinnig beschissendes Gefühl und ich kann verstehen das deiner Mutter dahingehend alles verteufelt was dich von ihr wegtreibt.
Du musst mit ihr reden, das du dich entwickeln willst und auch Freunde brauchst die dir als Stüzpfeiler dienen in Bereichen wo deine Mutter nicht helfen kann.
Im Grunde genommen ist das alles eine Sache der Kommunikation.
Wenn ausreichend geredet wird, dürfte es keine Probleme mehr geben.
An realen Freunden hätte sie bestimmt genauso viel zu meckern, da die dich auch von ihr wegtreiben, aus ihrer Sicht.


melden
NothingM
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

07.11.2015 um 10:49
Stonechen schrieb:ich kenne deine Beiträge über deinen Alltag leider nicht, aber Gluckenverhalten bringt niemanden weiter.
Versuch doch mal deiner Mutter zu erklären, dass sie damit auch ihre Lebensenergie völlig aufbraucht.
Mutter sein ist ein Geschenk und sie verwandelt sich selbst das ganze als eine Strafe.
Muss das sein? Erkläre ihr das sie damit ganz doll euer Vertrauensverhältnis stört und das du als Erwachsener vermutlich nicht mehr viel mit ihr zu haben willst
Glaub mir, das hab ich schon oft versucht. Aber außer ihr "Wie kannst du nur so grausam und undankbar sein?" mit übertriebenen Geheule, kommt nichts sinnvolles nur weiterer Stress. Dazu kommt noch dass sie mich bei Streits ständig erinnert, welch furchtbare Schmerzen sie bei der Geburt hatte, ich für Schwierigkeiten sie schon als Kleinkind bereitete, sie durch die viele Umzüge (Mobbing) sie sich die Knochen kaputt gemacht hat, und, und, und...
Und spätestens wenn sie mit ihren "Du gibts mir immer das Gefühl, dass du mich hast, buhuhu!" kommt, lass ich sie dann reden, weil ich dann keine Kraft und Lust mehr hab zu reden.

Und ja, ich will nichts mehr mit ihr zu tun, sobald es mit der Ausbildung klappt und ich finanziell unabhängig von ihr bin.


melden
NothingM
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

07.11.2015 um 10:53
@Heijopei
Du bist nicht dabei, wenn sie "loslegt". Sie gibt mir ständig das Gefühl ein Ware/ihr Eigentum zu sein, das gefälligst was zu leisten hat. Sowas wie Lob und Zuspruch bekom ich von ihr nicht.


melden
Anzeige

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

07.11.2015 um 10:53
Glaub mir, das hab ich schon oft versucht. Aber auch ihr "Wie kannst du nur so grausam und undankbar sein?" mit übertriebenen Geheule, kommt nichts sinnvolles nur weiterer Stress. Dazu kommt noch dass sie mich bei Streits ständig erinnert, welch furchtbare Schmerzen sie bei der Geburt hatte, ich für Schwierigkeiten sie schon als Kleinkind bereitete, sie durch die viele Umzüge (Mobbing) sie sich die Knochen kaputt gemacht hat, und, und, und...
Und spätestens wenn sie mit ihren "Du gibts mir immer das Gefühl, dass du mich hast, buhuhu!" kommt, lass ich sie dann reden, weil ich dann keine Kraft und Lust mehr hab zu reden.
Entschuldige, aber nimmst du die Qualen deiner Mutter überhaupt ernst?
Ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, Kinder kosten Kraft !!! Und zwar richtig !
Das wirst du verstehen wenn du selbst welche hast.
Du schilderst gerade das deine Mutter seelisch am Ende ist und beschwerst dich darüber das sie versucht alles zu tun damit es dir immer gut geht.
Die Umzüge die wegen dir stattfanden haben sie kaputt gemacht.
Und sie erklärt dir, das sie wegen dir eine Menge schmerzen auf sich genommen hat und das du dich undankbar aufführst.. und wenn ich das hier so lese, dann muss ich deiner Mutter recht geben.

Du hast als Kind auch Pflichten, nicht nur Rechte


melden
100 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt