Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

380 Beiträge, Schlüsselwörter: Liebe, Schule, Kind, Eltern, Erziehung, UNI, Helikopter, Einmischung, Klammern

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

07.11.2015 um 11:45
Natürlich sollte man Respekt vor seinen Eltern haben. Aber deswegen muss man seinen Kindern noch lange nicht vorjammern, wie viel sie einem zu verdanken haben. Es ist nicht besondere Nettigkeit, wenn man sich um seine hilflosen Kleinkinder kümmert, sondern eine Selbstverständlichkeit, für die sie den Eltern keinen Dank schuldig sind. Und wenn die Geburt extrem beschwerlich gewesen sein sollte, kann das Kind dafür genauso wenig wie die Mutter. Die meisten Menschen sind "unter Schmerzen" geboren worden. Das ist kein Grund, dem Kind ein schlechtes Gewissen einzureden. Zumal man als werdende Mutter ja um die Geburt nicht herumkommt, es sich dabei also um kein freiwilliges Opfer handelt.


melden
Anzeige

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

07.11.2015 um 11:46
@Heijopei

Ich weiss nicht wie alt du bist, aber ich werde bald 29 Jahre und ich finde, es wird auch Zeit diieses Leben so zu leben wie ich es gerade tue. Es entspannt, auch wenn der Alltag anstregend ist, ich bin so gefestigt in meinem Dasein, das ich genaus weiss was mich morgen erwarten wird.
Andere nennen dies langweilig und spießig, ich nenne das geordnet und erwachsen.

Natürlich setzt das einen Erfahrungsprozess vorraus und man musste erst aus Fehlern lernen.
Reifen brauch Zeit....
trotzdem sollte man sich nie zu Schade sein Hilfe und Ratschläge der Eltern anzunehmen.
Sie wollen einen ja nicht anketten, sondern Helfen die ein oder andere dummer Erfahrung einfach nicht machen zu müssen.


melden

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

07.11.2015 um 11:48
@SeahawksHeart
@Heijopei

Und wer sagt denn, dass es keine Leistung gibt?
Stonechen schrieb:Doch, man muss nämlich fähig sein zu verstehen was man da überhaupt kritisiert.
Das kann man nicht, wenn man nicht Selbstreflektion leistet.
Ja, gewiss. Doch Betroffene verstehen dies wahrscheinlich besser als Außenstehende wie wir.
Stonechen schrieb:Und dann Mobbingthema brachte nicht ich hier in die Diskussion sondern NothingM. Lies doch bitte die letzten Beiträge damit du weisst, was ich hier an den Pranger stelle.
Ja, und ich habe nur angemerkt, dass Mobbingopfer nicht Schuld an ihrer Situation sind.
Stonechen schrieb:Und sein ganzes Verhalten HIER lässt den Schluss für mich zu, das er zu Hause ein Problemkind ist.
Man sollte aber denjenigen kennen um einfach zu behaupten, es handle sich um ein "Problemkind!


melden

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

07.11.2015 um 11:49
@Pallas

Ich muss doch niemanden kennen wenn der jenige selbst solche Äußerungen hier von sich lässt?
Sorry aber ich kann deinem Gedankenwirrwarr nicht folgen.
Eltern sind keine Selbstverständlichkeit sondern ein Geschenk und genauso sollten sie auch behandelt werden.
Ebenso wie Kinder !


melden

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

07.11.2015 um 11:54
Pallas schrieb:Ja, und ich habe nur angemerkt, dass Mobbingopfer nicht Schuld an ihrer Situation sind.
Natürlich sind Mobbingopfer nicht Schuld an ihrer Situation.
Aber wenn man an mehreren Wohnorten gemobbt wurde, dann muss man sich mal Gedanken machen woran das liegen könnte. Und DANN anzuprangern das man so eine tolle Mutter hat, die FÜR ihr Kind immer und immer wieder umzieht, nur damit es dem Kind besser geht, dann empfinde ich das als ziemlich egoistische, bodenlose Frechheit des Kindes.
Die Mutter hat da nämlich auch ihr Umfeld gewechselt, in einer Häufigkeit - wo man als vernünftiges Kind mal nachdenken könnte, das man eine wahnsinnig geile Mutter hat - sie so extrem hinter einem steht.

DAS ist nämlich keine Selbstverständlichkeit sondern eine ziemlich großzügige Geste der Mutter.
sie hätte nicht umziehen müssen, sie hätte auch sagen können, pass auf - du willst Erwachsen sein? Dann sieh zu wie du jetzt ganz stark aus der Situation selbst rauskommst...das festigt deinen Charakter. Das isses doch was eingefordert wurde, oder?


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

07.11.2015 um 11:57
@SeahawksHeart
Stonechen schrieb:Ich weiss nicht wie alt du bist, aber ich werde bald 29 Jahre
Also könntest du mein Sohn sein.
Stonechen schrieb:trotzdem sollte man sich nie zu Schade sein Hilfe und Ratschläge der Eltern anzunehmen.
Sie wollen einen ja nicht anketten, sondern Helfen die ein oder andere dummer Erfahrung einfach nicht machen zu müssen.
Sehe ich ähnlich, aber manche Eltern übertreiben es einfach.
Als Erziehungsberechtigter sollte man eher antworten parat haben wenn man denn gefragt wird, als ein komplettes Programm wohin sich der Zögling gefälligst hinzuentwickeln hat.

Man hat zu Moderieren falls erforderlich, und sich nur einzumischen wenn das auch angefragt wird.

Da sich Kinder viel von ihren Eltern abgucken, bin ich sehr zuversichtlich das meine Kinder wenn ich denn welche hätte nicht aus der Rolle fallen würden.


melden

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

07.11.2015 um 12:01
@Heijopei

Eher Tochter ;) Ich bin ein weibchen ;)
Heijopei schrieb:Sehe ich ähnlich, aber manche Eltern übertreiben es einfach.
Als Erziehungsberechtigter sollte man eher antworten parat haben wenn man denn gefragt wird, als ein komplettes Programm wohin sich der Zögling gefälligst hinzuentwickeln hat.
Ich gebe dir völlig Recht !

Ich sehe Erziehung wie ein frisches Bäumchen das gerade gepflanzt wurde.
Solang wie der Stamm noch ganz dünn und labil ist, solang sollte man als Eltern das Bäumchen in Schutzfolie packen und Stützpfeiler drum rum stellen.
Dann, wenn das Bäumchen schon etwas größer ist, dann stellt man sich nur noch daneben und leistet Hilfestellung, gesetz den fall das Bäumchen knickt um.. dann halten wir es fest !

Und wenn das Bäumchen groß ist, und schön ausgewachsen - mit einer tollen Krone, dann kann man sich als Eltern stolz das Bäumchen anschauen und ernten was man gesäht hat... Äpfel, Birnen what ever. Man stellt sich runter und freut sich, wie Reif die Früchte sind.


melden

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

07.11.2015 um 12:03
Stonechen schrieb:Ich muss doch niemanden kennen wenn der jenige selbst solche Äußerungen hier von sich lässt?
Sorry aber ich kann deinem Gedankenwirrwarr nicht folgen.
Musst du auch nicht, ich sehe schon, du verstehst nicht was ich meine. Aber auch gut
Stonechen schrieb:Eltern sind keine Selbstverständlichkeit sondern ein Geschenk und genauso sollten sie auch behandelt werden.
Ebenso wie Kinder !
Oh doch, denn erstmal hat jedes Kind biologisch gesehen einen Vater und eine Mutter. Ob diese Eltern dann noch leben, sich um ihr Kind kümmern, es lieben, es verwahrlosen lassen, es vielleicht sogar misshandeln oder dergleichen, ist dann aber eine andere Frage.

Du meinst aber bestimmt Eltern, die sich um ihre Kinder gut kümmern und nun da gebe ich dir Recht. Trotzdem finde ich beide Sachen nicht gut: Vollkommene Verwahrlosung (kommt auch vor) und absolute Kontrolle über das Kind. Man muss einen passenden Mittelweg finden.


melden

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

07.11.2015 um 12:12
@Heijopei


Ich bin übrigens eine strenge Mutti.
Ich erwarte von meinen Kindern nicht viel... sie müssen nicht alles können.
Was sie können müssen, ist Respekt vor mir zu haben (auf liebevolle Art) und das sie sich anständig benehmen können.

Heisst, wenn etwas zu schwer für die beiden ist... dann sollen sie mich fragen- ich werde Hilfestellung leisten.
Aber können müssen sie es alleine.
Ich gebe keine Zeitangabe WANN sie etwas können müssen, ich will nur sehen das sie sich stets bemühen.

Das fängt bei den kleinsten Sachen an...
das Hände waschen nach dem Toilettengang... den Po abwischen.
Den kleinen muss ich an alles erinnern, das tu ich, weil ich seine Mutter bin.
Irgendwann werde ich ihn nicht mehr erinnern und er wird seine Erfahrungen machen, wie eklig es ist am Tisch mit ungewaschenen Händen zu sitzen.
Oder beim Tisch decken, ich frage wer mir helfen möchte... wer sich dazu bereit erklärt aus freien Stücken, merkt das ich viel entspannter bin beim Essen weil ich nicht alles alleine machen musste.
Sachen die die beiden nicht gerne Essen... da zeig ich auf ziemlich simple Art wie lecker etwas sein kann, wenn man es selbst kocht.
Sie mochten keinen Rosenkohl wenn er einfach so auf dem Tisch stand, haben sie ihn aber selbst vorher geputzt und salz in den Topf gekippt - oh wunder, das grüne Ekelzeug schmeckt auf einmal doch.

Es gab Zeiten da haben wir uns hier verloren in Endlosdiskussionen.
Kinder können hervorrangend diskutieren bis man keinen Nerv mehr hat.
Wir haben beschlossen das diskutieren sein zu lassen und zu zeigen wie es laufen kann.

Natürlich klappt es nicht jeden Tag... aber eine Basis für später ist geschaffen.
und ich möchte das die beiden, wenn sie beide mal 1 Kopf größer sind als ich, das sie trotzdem zu mir runter blicken und stolz drauf sind, das ich sie hab leben lassen wie ich es für richtig empfand und sie sich dabei auch wohl gefühlt haben.

wenn ich zB fehler mache, dann bestehe ich darauf das die beiden mir das sagen.
und das tun sie auch... wenn mir beim auto fahren rausrutscht "fahr doch du dämlicher Spasst" dann sagen die beiden mir "mutti, sowas sagen wir nicht" und wenn die beiden sich arschloch nennen, dann sage ich "ey, sowas sagen wir nicht"
fehler dürfen wir alle machen... aber bei uns wird ganz frei über fehler geredet ohne das einer die beleidigte leberwurst spielt.

ist mir auch bockwurst ob andere denken ich mache fehler in meiner erziehung.
mit den konsequenzen muss ich ja später leben...
aber bisher, bin ich ganz zufrieden mit unserer art hier zu hause


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

07.11.2015 um 12:14
@SeahawksHeart
Stonechen schrieb:Ich sehe Erziehung wie ein frisches Bäumchen das gerade gepflanzt wurde.
Solang wie der Stamm noch ganz dünn und labil ist, solang sollte man als Eltern das Bäumchen in Schutzfolie packen und Stützpfeiler drum rum stellen.
Naja soganz Ponyhof wie du das darstellst sollte es auch nicht sein.

Ich für meinen Teil fand es einen ganz grossen Fehler das die Wehrpflicht abgeschafft wurde, das war nämlich nicht nur der Dienst ander Waffe sondern auch ein sehr wirksames Erziehungsprgramm.

Der kleine Prinz der meint seinen Spind nicht in schuss halten zu müssen wurde da nämlich ganz schnell von seinem hohen Ross geholt weil nämlich die ganze Stube unter diesen auswüchsen zu leiden hatte.
Das hat der 2mal gemacht und hatte dann die Schnauze voll weil er von den Kameraden eingenordet wurde.

Da hat der Staat ein ganz wichtiges Pädagogisches Instrument aus der Hand gegeben.


melden

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

07.11.2015 um 12:16
@SeahawksHeart

Es gibt wunderbare Eltern und es gibt fürchterliche Eltern. Eltern, die ihren Kindern bei der Entwicklung helfen und dabei einfühlsam auf sie eingehen und Eltern, die sich gar nicht um ihre Kinder kümmern oder sie misshandeln. Letztere haben keinen Respekt verdient, wofür denn?

Die meisten Eltern liegen zwischen diesen Extremen. Perfekte Eltern wird es wohl nirgendwo geben; auch wir sind nicht perfekt. Und selbst, wenn es sie gäbe und sie alles hundertprozentig richtig machen würden, könnte es sein, dass ihr Baum (um mal bei deinem Beispiel zu bleiben) krank oder von einem Blitz getroffen wird. Man kann trotz bester Eltern und Erziehung durch andere Umstände aus der Bahn geworfen werden.

Was allerdings die Mutter betrifft, die, weil das Kind gemobbt wurde, mehrmals umgezogen ist, bin ich mit dir einer Meinung: Das täten nicht alle Eltern, und dafür gebührt der Mutter sehr wohl Dank und Anerkennung.

Aber wenn man selbst Eltern ist, sieht man das sowieso alles anders; dann wechseln die meisten Menschen automatisch aus der Kinder- in die Elternwarte.


melden

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

07.11.2015 um 12:20
Heijopei schrieb:Der kleine Prinz der meint seinen Spind nicht in schuss halten zu müssen wurde da nämlich ganz schnell von seinem hohen Ross geholt weil nämlich die ganze Stube unter diesen auswüchsen zu leiden hatte.
Das hat der 2mal gemacht und hatte dann die Schnauze voll weil er von den Kameraden eingenordet wurde.
gebe ich dir Recht, das Programm fällt jetzt nämlich auf uns Mütter zurück.
Aber auch das bekommt man gehändelt, wenn man empfindet das die Bundeswehr wichtig gewesen wäre.

Meine Kinder schmeissen hier den Haushalt mit, weil sie wissen das es einfacher ist, als die Konsequenz die folgt wenn sie es nicht tun.
dann bin ich nämlich gestresst und genervt und das gefällt hier niemanden ;)
das kinderzimmer ist ihr bereich, wenn es so unordentlich ist, das spielzeug kaputt geht, dann brauch bei mir keiner heulen kommen.
und genauso isses mitm Katzenklo. wenn die katze auf spielzeug pullert und wir es wegschmeissen müssen, dann isses wohl ein anzeichen dafür das einer der beiden nicht geschaut hat obs gemacht werden müsste.
wir haben da einen ganz einheitlichen plan der nirgendswo aufgeschrieben wurde, es ist einfach so.
sie leben hier mit in der familie, also haben sie sich einzufügen.
im gegenzug machen wir dann sachen die nur den kindern gefallen.

ein geben und nehmen ist hier angesagt.
(die sache mitm katzenklo ist nur einmal vorgekommen und nach dem ersten mal haben sie sofort draus gelernt)


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

07.11.2015 um 12:20
@SeahawksHeart
Ich bin übrigens eine strenge Mutti.
Ich erwarte von meinen Kindern nicht viel... sie müssen nicht alles können.
bla bla , restlicher Text siehe oben.
Finde ich total klasse, Respekt.

und das meine ich ehrlich.


melden

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

07.11.2015 um 12:22
AlteTante schrieb:Die meisten Eltern liegen zwischen diesen Extremen. Perfekte Eltern wird es wohl nirgendwo geben; auch wir sind nicht perfekt. Und selbst, wenn es sie gäbe und sie alles hundertprozentig richtig machen würden, könnte es sein, dass ihr Baum (um mal bei deinem Beispiel zu bleiben) krank oder von einem Blitz getroffen wird. Man kann trotz bester Eltern und Erziehung durch andere Umstände aus der Bahn geworfen werden.
gibt es auch nicht... aber man kann am perfekten Eltern-Kind Verhältnis arbeiten.
Ich sag ja, kommunikation ist da das wichtigste.
Die Bedürfnisse der Kinder sind genauso wichtig wie die Bedürfnisse der Eltern.
Läuft nur einer der beiden partein auf Zahnfleisch, so reisst es am Ruder und man fährt kreise.


melden

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

07.11.2015 um 12:22
@Heijopei

Danke... :)


melden

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

07.11.2015 um 12:24
So und ich muss jetzt erstmal los mir einen neuen WLAN-Router kaufen, bevor meine Laune absinkt, davon profitiert dann wieder keiner ;)

Ich wünsch euch noch ne angeregte Diskussion hier


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

07.11.2015 um 12:27
@SeahawksHeart
Bis dahin ,und lass dich nicht bescheissen.


melden
DaXx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

07.11.2015 um 12:28
Helikopter Eltern.

Was es alles gibt.


melden

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

07.11.2015 um 12:28
SeahawksHeart schrieb:
kommunikation ist da das wichtigste.
Die Bedürfnisse der Kinder sind genauso wichtig wie die Bedürfnisse der Eltern.
Läuft nur einer der beiden partein auf Zahnfleisch, so reisst es am Ruder und man fährt kreise.
So ist es.


melden
Anzeige

Überbehütung, Einmischung und Klammern - Helikoptereltern

07.11.2015 um 12:28
doppelt


melden
312 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt