Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Hetze auf Facebook

171 Beiträge, Schlüsselwörter: Facebook, Probleme, Hetze, Posts, Social Networks, Shitstorm

Hetze auf Facebook

22.07.2015 um 01:10
Wie hier wieder einige die "Schuld" bei FB suchen :-). FB ist nur das Medium, gehetzt wird dort aber von echten Menschen, die da draußen (leider) auch herumlaufen. Dass sie das so ungehemmt und ungefiltert können, liegt nur an der fehlenden Zensur / Moderation.
moric schrieb am 17.07.2015:Ich komme jetzt mit FB ganz gut zu Recht, weil ich es nur ganz selektiv benutze... und auch nicht so oft... aber ich bin bspw. mit meiner neuer Band dort vertreten, und machen so Werbung für unsere Musik... also, so kann man FB ja nun auch nutzen... bin also zweimal vertreten dort, als Mitglied der Band und nochmal als Privatperson...
Viele haben bei FB immer noch das Vorurteil, dass es eine reine Selbstdarstellerplattform ist. Sie wissen nicht, dass nahezu alle Unternehmen, Marken, Nachrichtenmagazine, Städte, Aktionen, Festivals, private und kommerzielle Projekte, und natürlich Promis, dort mit einer Seite vertreten sind. Weil das heute einfach nicht mehr anders geht, es ist die Erweiterung der Online Präsenz, ohne die seit den 90ern nichts mehr geht. Als Privatperson kann man auf FB verzichten, doch als offizielles Organ, oder aber wenn man, womit auch immer, eine große Menge Menschen erreichen will, ist man drauf angewiesen.

Das Besondere ist halt das Angebot der Interaktion, die Leute können nicht mehr nur auf dem Laufenden bleiben, sondern sich aktiv beteiligen, einmischen, mitreden, ihre Meinung sagen. Und das zieht sie an.

Sowas kann natürlich auch zum Frustventil werden - schon weil der Großteil der Menschen lieber meckert als lobt (und "Like" heißt schon lange nicht mehr automatisch "gefällt mir"). Und wo viel Frust ist, wie aktuell in unserer Gesellschaft, ist Hetze nicht selten.
Es obliegt den einzelnen Seitenadministratoren, was sie löschen und was nicht. Der Schweiger lässt es stehen, weil er darin auch einen traurigen Spiegel der Gesellschaft sieht. Manche Lokalzeitungen lassen alle noch so unterirdischen Kommentare drin, andere sortieren rigoros aus. Aber noch kann der Seitenbetreiber wohl nicht dafür belangt werden (ich glaub eine Änderung war kürzlich in Diskussion). Deswegen sind auf diversen FB Seiten solche Ergüsse möglich (und es entsteht der Eindruck, je nachdem was man verfolgt, dass da "überwiegend Idioten" unterwegs sind).


melden
Draiiipunkt0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hetze auf Facebook

22.07.2015 um 01:11
@NothingM

Von dir erwarte ich kein Textverständnis, deshalb erklär ich es dir nochmal:
Der typische Arbeitslose ist kein Facebook-Hetzer, aber der typische Facebook-Hetzer ist arbeitslos.


melden
mccool
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hetze auf Facebook

22.07.2015 um 10:28
@Draiiipunkt0
Na dann erleuchte mich mal und erkläre mir, was denn bitte ein typischer Arbeitsloser ist!


melden
demented
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hetze auf Facebook

22.07.2015 um 10:51
@Draiiipunkt0
Ich würd eher sagen: Der typische Facebookhetzer ist dumm.

Eine Verbindung zwischen arbeitslos und Hetzer seh ich nicht.


melden

Hetze auf Facebook

22.07.2015 um 10:52
Draiiipunkt0 schrieb:aber der typische Facebook-Hetzer ist arbeitslos.
Das glaube ich nicht... es gibt mit Sicherheit genügend arbeitende Facebook-Hetzer... wie will man das auch greifen? Evaluieren kann man es nicht, daher glaube ich, dass es besser ist, wenn man sagt, dass auf FB irgendwie alles vertreten ist... ich denke, so wird es auch sein.


melden
mccool
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hetze auf Facebook

22.07.2015 um 10:53
@demented
@moric
So schaut's aus! Ich bin die Hetze gegen Arbeitslose bzw. die ständige Stigmatisierung gegenüber Arbeitslosen leid.


melden
demented
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hetze auf Facebook

22.07.2015 um 10:54
@mccool
Ich auch. Ich bekomme - insbesondere hier - den Eindruck, dass "arbeitslos" eine gleichwertige Beleidigung wie Arschloch sei.


melden
mccool
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hetze auf Facebook

22.07.2015 um 10:57
@demented
Das ist leider eine deutschlandweite "Meinung" - da haben die Medien seit vielen Jahren ganze arbeit geleistet. Dazu kommt noch dieses verschrobene Ehrgefühl der Deutschen, was "Arbeit" angeht.

Das ist eine dumm-bürgerliche Mentalität, die Arbeit als etwas aufwertet, das diese gar nicht ist. Das sind Denkweisen von vor 200 Jahren. So eine Denke á la: "Sich das täglich Brot (als armer Sünder) im Schweiße seines Angesichts erarbeiten." und, natürlich der Klassiker: "Wer nichts arbeitet soll auch nichts essen!"

Live vom Stammtisch...


melden

Hetze auf Facebook

22.07.2015 um 11:03
mccool schrieb:Das ist leider eine deutschlandweite "Meinung" - da haben die Medien seit vielen Jahren ganze arbeit geleistet. Dazu kommt noch dieses verschrobene Ehrgefühl der Deutschen, was "Arbeit" angeht.

Das ist eine dumm-bürgerliche Mentalität, die Arbeit als etwas aufwertet, das diese gar nicht ist. Das sind Denkweisen von vor 200 Jahren. So eine Denke á la: "Sich das täglich Brot (als armer Sünder) im Schweiße seines Angesichts erarbeiten." und, natürlich der Klassiker: "Wer nichts arbeitet soll auch nichts essen!"

Live vom Stammtisch...
100% Zustimmung!

Diese Stigmatisierung ist das allerletzte... ich habe mein Leben lang gearbeitet, aber ich weiß, wie schnell man heutzutage rausfliegen kann, und wie man ausgebeutet werden kann insbesondere vom deutschen Arbeitsmarkt... diese Zeitarbeitjobs bspw... und so viele können von ihrer Arbeit heute überhaupt nicht mehr leben, müssen noch einen zweiten Job annehmen...

Man wird immer noch sehr schief angesehen, wenn man keine Arbeit hat... und keiner fragt dann wohl, warum es so ist, wie es ist... es gibt mittlerweile so viele Menschen, die völlig unverschuldet ihre Arbeit verloren haben... und dann zu denken, dass diese Menschen, die schon Sorgen genug haben, dann nur rumhängen und bei FB Hetze gegen andere betreiben, ist unterirdisch gedacht, in meinen Augen... und DAS ist Hetze, Hetze gegen hilfesuchende Menschen, die momentan keinen Job finden.

Der Bruder eines sehr guten Freundes von mir ist mit Ende 50 bei Siemens rausgeflogen, weil sie einfach eine Tochterfirma dicht gemacht haben... alle sind entlassen worden, auch die Manager dieser Tochterfirma... er war nämlich auf einen der höheren Posten, hat nix genutzt.

Okay... er kam dann in eine Auffanggesellschaft... aber nach 2 Jahren war da auch Schicht im Schacht... und jetzt ist er arbeitslos und findet auch keinen Job mehr.

Der Mann konnte überhaupt nichts dafür, dass er arbeitslos geworden ist... die Konzernleitung hat einfach entschieden, dass sich diese Sparte nicht mehr lohnt und den Kasten dicht gemacht...

Das wird nur ein Fall von sehr vielen sein, da bin ich mir sicher.


melden

Hetze auf Facebook

22.07.2015 um 11:07
mccool schrieb:Das ist eine dumm-bürgerliche Mentalität, die Arbeit als etwas aufwertet, das diese gar nicht ist. Das sind Denkweisen von vor 200 Jahren.
Stimmt. Protestantische Ethik und Siegeszug des Kapitalismus.


melden
mccool
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hetze auf Facebook

22.07.2015 um 11:08
@moric
So ist es! Und da muss man sich schon allen ernstes fragen, was bitte diese Propaganda, diese Hetze gegenüber Arbeitslosen soll?

ES KANN NICHT UND WIRD NIE ARBEIT FÜR ALLE GEBEN! Im Gegenteil! Durch die Hochtechnisierung und (Billigst)Produktion im fernen Ausland wird es eher noch weniger Arbeit geben!

Dazu sollen aber bitteschön "Die Deutschen" nicht aussterben (als ob das geschehen würde...)

So; und wie du schreibst: Da ist jemand nicht mehr der jüngste, verliert unverschuldet seinen Job... nur, um dann relativ bald in den selben Topf geworfen zu werden, wie irgend ein Assi, der wirklich nichts tun will bzw. der ein mediales Lügenkonstrukt zur Propaganda ist! (so Asis, die ja anscheinend nie gearbeitet haben, aber immer Sozialhilfe kassieren und auch noch am Strand liegen etc.!)

Von einem Sachbearbeiter im Jobcenter wird man wie ein geistig minderbemitteltes Kind behandelt! Deppensprache und Euphemismen - zum Kotzen!


melden

Hetze auf Facebook

22.07.2015 um 11:19
mccool schrieb:ES KANN NICHT UND WIRD NIE ARBEIT FÜR ALLE GEBEN! Im Gegenteil! Durch die Hochtechnisierung und (Billigst)Produktion im fernen Ausland wird es eher noch weniger Arbeit geben!
Vollbeschäftigung ist eben ein schönes Märchen... vielleicht wird es so etwas nochmal geben, habe ich mir mal gedacht, wenn das Asteroid Mining richtig durchschlägt... so nach dem Motto: "Der Run auf die Resssorcen anderer Planeten/Monde/Asteroiden geht los."

Aber das ist auch Quatsch, wenn da etwas abgebaut wird, dann erledigen das höchstwahrscheinlich Maschinen/Robotersysteme... vielleicht wird es ein paar spezialisierte Technker/Wartungsarbeiter geben, die menschlich sein müssten, aber ansonsten gibt es auch da sicherlich keinen Arbeitsmarktboom...

Das ist eben einfach vorbei heute... Maschinen können alles schneller, besser, genauer, essen nix, brauchen keine Pause, motzen nicht, sind nicht in der Gewerkschaft, brauchen keinen Betriebsrat, streiken nicht, gehen nicht in Urlaub, fordern nicht mehr Geld, werden nicht krank usw... die Systeme müssen gewartet werden und eine Neuanschaffung kostet ein Schweinegeld, ja nach System, aber ansonsten gibt es da doch für ein Unternehmen nur Vorteile...
mccool schrieb:So ist es! Und da muss man sich schon allen ernstes fragen, was bitte diese Propaganda, diese Hetze gegenüber Arbeitslosen soll?
Weiß ich auch nicht und begreife ich auch nicht... es müsste das Gegenteil der Fall sein: Unterstützung, nicht unbedingt finanziell, das kann nur der Staat bzw. die Kommunen leisten, aber seelische Unterstützung ist immer möglich... ich denke aber auch, dass diese einseitigen Vorurteile bzw. die Hetze nur von einigen Spinnern kommt... die breite Bevölkerung weiß inzwischen, wie leicht so ein Unternehmen dicht machen kann... Insolvenzen gab und gibt es schließlich zu Genüge in Deutschland...

Wie auch immer... auf FB wird gehetzt, das ist sicher, aber gegen wen, das erschließt sich mir nicht immer... also, was ist der Sinn und was der Zweck dahinter... ich bin mir absolut sicher, dass es Gruppierungen gibt, die ganz gezielt solche Hetzkampagnen starten und auch am Laufen halten wollen, und auch viel dafür tun... ich finde schon, dass die FB-Verantworlichen mehr darauf achten sollten, wer da gegen was professionelle aufgezogene Hetze betreibt... und dann die Dinger schließen!

Bei Antisemitismus-Hetze, könnte ich mir vorstellen, wird noch einigermaßen aufgepaßt (aber auch da bin ich mir nicht wirklich sicher), hoffe ich jedenfalls, aber bei anderen Dingen, also andere rassistische Bemerkungen und Äußerungen, Accounts bei FB in dieser Richtung, könnte ich mir vorstellen, dass mal "ein Auge" zugedrückt wird...

Oder weiß da jemand mehr darüber?


melden
mccool
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hetze auf Facebook

22.07.2015 um 11:31
@moric
Die Hetze gegen Arbeitslose läuft seit vielen Jahren - und so Drecksblätter wie die BILD sind da natürlich ganz vorne dabei. Natürlich schreibt dieses schlechtere Klopapier auch manchmal FÜR den guten, deutschen Arbeiter.

Aber Hauptsächlich geht es offensichtlich um Stimmungsmache - nach dem Motto: "Mein Job ist zwar scheiße, sinnlos, hart und schlecht bezahlt - aber wenigsens bin ich ein ehrenwerter Deutscher und kein so dreckiger Sozialschmarotzer, der den ganzen Tag auf der Couch sitzt, Zigaretten raucht, billiges Bier säuft und RTL 2 schaut!"

Das ist Propaganda für einen Staat, der auf biegen und brechen versucht, weiterhin wirtschaftlich gut dazustehen.

Die Hartz-Gesetzgebung hat einen Kahlschlag veranstaltet, was ein soziales Miteinander und Menschenrechte angeht.

Da werden mir jetzt vielleicht wieder so einige widersprechen - aber das sind üblicherweise die Zeitgenossen, die bisher nicht in den Genuss von ALG II gekommen sind!

Von außen mag es ja so toll und bequem auschauen: "Kein Job, macht nix, man kann ja Hartzen... bla bla..." Auch solche Aussagen sind falsch!

Ja, es wird IMMER Leute geben, die nicht arbeiten wollen und die sich durch's System tricksen. Aber das ist ein ganz kleiner Teil.

Die meisten Menschen WOLLEN arbeiten. Aber sie WOLLEN auch eine sinnvolle Tätigkeit, die zu ihnen passt, ausüben!


melden
NothingM
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hetze auf Facebook

22.07.2015 um 11:35
mccool schrieb:Die meisten Menschen WOLLEN arbeiten. Aber sie WOLLEN auch eine sinnvolle Tätigkeit, die zu ihnen passt, ausüben!
Das trifft auf mich zu... von meiner Mutter und einer guten Freundin heißt es dann ich wär zu anspruchsvoll, mache nix und man soll händeringend jeden Job nehmen der kommt :/ Nur will ich halt nicht Bürokauffrau oder Bänker werden... eher ins technische, labortechnische oder in Produktionsanlagen und reize dementsprechend jeden möglichen Beruf in den Bereich aus und suche inzwischen auch gezielt nach praktikas, wo aber bisher keine antworten kam... desweiteren will ich versuchen mich durchs schreiben nachher "freier" zu machen und bin bereit auch was dafür zu tun für meinen Ziel. Macht es mich zu einen Schädling für die Gesellschaft?


melden
mccool
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hetze auf Facebook

22.07.2015 um 11:38
@NothingM
Nein, du machst das genau richtig.

Wir brauchen nicht noch mehr frustrierte, unglückliche Leute, die einen Job nur des Geldes bzw. der Sicherheit wegen machen.

Was eine Gesellschaft ausmacht, sind Menschen, die ihre Tätigkeit mit Freude und Spaß und passend zu ihrer eigenen Natur machen! Denn wenn DU glücklich bist mit dem, was du (beruflich) machst, wirst du auch dein Umfeld positiv beeinflussen.

Das sind eigentlich simple Naturgesetze - aber hierzulande wird sich ja geknechtet und frustriert und verängstigt Jobs gemacht.


melden
NothingM
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hetze auf Facebook

22.07.2015 um 11:40
mccool schrieb:Wir brauchen nicht noch mehr frustrierte, unglückliche Leute, die einen Job nur des Geldes bzw. der Sicherheit wegen machen.
Ich will desweiteren nicht so enden wie mein Vater, da er seinen Job genau aus solchen Gründen macht und dementsprechend verbittert ist. Desweiteren ist es auch deprimierend von meiner Freundin und Mutter zu hören: Ich soll mich gefälligst weiblich kleiden, verstellen, dann krieg ich schon nen Job... ich weiß inzwischen, was meine positiven Seiten sind und ich finde, das man sich nicht hinter einer Maske verstecken muss. Ich will diesen Spiel nicht mitmachen, sondern meine Ziele durch Ehrlichkeit erreichen.


melden
Gaap
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hetze auf Facebook

22.07.2015 um 11:42
@NothingM

Es gibt nicht zu anspruchsvoll..... one wise man once said:

"Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum."

Klappt mit Sicherheit. Lass nur nicht den Kopf hängen.
NothingM schrieb: Ich soll mich gefälligst weiblich kleiden, verstellen, dann krieg ich schon nen Job... ich weiß inzwischen, was meine positiven Seiten sind und ich finde, das man sich nicht hinter einer Maske verstecken muss. Ich will diesen Spiel nicht mitmachen, sondern meine Ziele durch Ehrlichkeit erreichen.
:nerv:

Go to work. Get married. Have some kids. Pay your taxes. Pay your bills. Watch your TV. Follow fashion. Act normal. Obey the Law. And repeat after me: I AM FREE


melden
mccool
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hetze auf Facebook

22.07.2015 um 11:43
@NothingM
Mein Vater war auch so ein Kandidat. Er hat Jahrzehnte lang einen frustrierenden Bürojob gemacht - dabei wäre seine wahre Berufung ein eigener Antiquitätenladen gewesen. Und mit seinem Wissen und seinem Talent in dem Bereich hätte das auch funktioniert!

Aber weil meine Mutter ja diese blöde Statusdenke hatte (bzw. falsche und DUMME Denkweise) dass der Bürojob sich ja ganz gut macht, um damit anzugeben - das andere aber in die Kategorie "Müllmann" eingeordnet wird oder so'n Bullshit... ähem... tja... und das Ende vom Lied: Vater ist körperlich und psychisch ein Wrack! Frustriert und heult der Vergangenheit nach - vermutlich ständig mit dem Gedanken: "Hätte ich es doch anders gemacht!!


melden
mccool
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hetze auf Facebook

22.07.2015 um 11:49
@NothingM
Und des weiteren: Wenn man sich mal die Biographien von Menschen, die von Millionen bewundert werden, anschaut:

Die haben ALLE ihr Ding durchgezogen. Die haben NIE diese blöde Sicherheitsnummer durchgezogen. Die haben mit Willenskraft und allen Nein-Sagern trotzend ihr Ding gemacht.

Denn nur so geht es! Wer nämlich 8 bis 10 Stunden am Tag mit einem Energie raubenden Job verbringt, hat keine Kraft mehr, seiner wahren Berufung zu folgen.

Da bleibt dann nur Kompensation mit billigen Unterhaltungsmedien und schlechtem Essen!

DAS ist doch die Realität: Millionen hocken abends vor einem Bildschirm und schauen sich die (fiktiven) Leben von Menschen an, die ihr Ding machen, die Helden sind, die Abenteuer bestehen.

Wer will schon einen Film sehen, wo der Held tagein, tagaus einen Scheißjob macht und nicht dran ändert? Oh, ja, stimmt, deutsche Regisseure verbrechen so einen langweiligen, "künstlerisch wertvollen" Dreck...

Mann, im Ernst: Deutsche Film- und Fernsehproduktionen sind soooo schlecht - passend zur Mentalität der Deutschen...


melden

Hetze auf Facebook

22.07.2015 um 11:53
@Gaap
Hast du nicht etas vergessen?
"Plant a tree" :D


melden
356 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Dr. Raymond Moody23 Beiträge