Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Lügen abgewöhnen

143 Beiträge, Schlüsselwörter: Liebe, Beziehung, Lügen, Abgewöhne

Lügen abgewöhnen

04.08.2015 um 07:04
@15100326
Mein Mann war genauso wie du. Er hat gelogen aus Angst verlassen zu werden. Bei jeglichem Scheiß. Irgendwie dachte er, er, so wie er ist und in ehrlich, wäre weniger liebenswert. Wenn er nicht aufgehört hätte, hätte ich ihn irgendwann verlassen. Ich hab auch meine Grenzen und die ständige Frage "Wahr oder Lüge?" war sehr belastend.

Du musst damit aufhören. Wenn du es partout alleine nicht schaffst, scheu dich nicht dir Hilfe zu suchen. Es gibt speziell moderierte Foren, wo Betroffene und Angehörige sich austauschen. Es gibt Bücher, Selbsthilfegruppen. Und auch Psychologen. Wieso du sofort sagst "Niemals eine Therapie" weiß ich nicht. Es muss aber auch nicht sofort ein Psychologe sein. Nur zwing dich nicht dazu, das alleine zu schultern, wenn es wirklich nicht geht. Wieso die Qual? Wenn, kann ja sein, da wirklich ein handfestes psychologisches Problem dahinter steckt, dann ist das alleine sehr schwierig zu bewältigen. Wenn! Versuch es erstmal alleine, nur wenn du merkst, es geht absolut nicht und du lügst trotzdem weiter, obwohl du gar nicht willst, dann versuch es doch einfach mal mit den o. g. Dingen. Muss ja wie gesagt nicht sofort der klassische Psychologe sein.

In dir laufen irgendwelche Muster ab und das hat seine Ursachen. Wieso tust du das? Wenn du das weißt, kannst du daran arbeiten.


melden
Anzeige
Kuschki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lügen abgewöhnen

04.08.2015 um 07:28
@15100326

kann es denn auch sein, dass du aus Angst lügst?
wie wäre denn dein Freund drauf, wenn du z.B. gestehen wurdest, dass doch eine Party stattfand? Hättest du vllt Angst, dass er ausflippt? Bzw. hattest du mal einen Ex oder auch nur ein Familienmitglied etc., welches immer extrem ausrastete, wenn man eine unangenehme Wahrheit aussprach? Vielleicht hast du dann so eine Art Mini-Trauma und dein Gehirn entscheidet sich umbewusst aus Selbstschutz dafür, ein solches Risiko zu vermeiden.


melden

Lügen abgewöhnen

04.08.2015 um 09:39
@15100326

Ohne den Thread gelesen zu haben:
Versuche es eine Zeit lang mit der Wahrheit, und du weißt, warum du lügst. ;)

Spaß beiseite:

Sicher ist lügen oft bequemer als die Wahrheit, aber man sollte aufpassen, dass man das nicht zur Gewohnheit werden lässt, wie es bei dir der Fall zu sein scheint. Man verstrickt sich in seinen Lügen und fliegt auf. Merkst du ja selbst.

Man muss sich merken, was man wann wem gegenüber gelogen hat, und das ist bei umfangreichem Tun eine Meisterleistung.

Die Wahrheit kann man sich leichter merken.


melden

Lügen abgewöhnen

04.08.2015 um 09:49
@allmotley
Ja :D! Es ist tatsächlich auch praktisch ehrlich zu sein. Ich finde es eher unbequem zu lügen, aus den von dir genannten Gründen. Am Ende ist der Aufwand, den Lügen erfordern, weitaus höher, als wäre man einfach bei der Wahrheit geblieben. Es ist nur eine kurzfristige Illusion, dass Lügen einem Arbeit ersparen.


melden
15100326
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lügen abgewöhnen

04.08.2015 um 14:40
@allmotley

@so.what

@-Dreamy-

@Lemniskate

@osttimor

hey danke Leute :) hab jetzt mit meinem Freund Klartext geredet und ihm alles erzählt.. es war schwierig aber wir kamen beide zu dem Entschluss, es noch einmal zu versuchen :)


melden
Yatashiya
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lügen abgewöhnen

04.08.2015 um 14:52
Einfach lassen? ^^


melden

Lügen abgewöhnen

04.08.2015 um 14:52
@15100326
Das ja fett! Glückwunsch, wie gehts dir damit :)? Hat die Wahrheit dich befreit?


melden
15100326
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lügen abgewöhnen

04.08.2015 um 15:00
@so.what

ich fühl mich richtig gut :) es war die richtige Entscheidung!


melden

Lügen abgewöhnen

04.08.2015 um 15:05
@15100326
Behalt genau dieses Gefühl. Krall dich daran fest, vergiss es nie! Wenn du das nächste mal lügen willst, denk an dieses befreiende Gefühl, kram es wieder hoch. Es wird dir dabei helfen können nicht weiter zu lügen. Konditionier dich selbst darauf "Mir geht es gut, wenn ich ehrlich bin. Ich mache mein Leben damit einfacher und verletze nicht unnötig andere". Das wird schon :)!!


melden

Lügen abgewöhnen

04.08.2015 um 15:12
jeder lügt ... das ist normal

aber je älter man wird desto sicherer wird man ... dann lügt man nicht mehr

als ich so 15 war hab ich lauter Räuberpistolen erzählt .... das ist irgendwann vergangen

mein tipp: nimms locker ... und wenn er dich erwischt dann lach beschämt ... einfach easy bleiben ... ist ja net so wild

allerdings

wenn du in wichtigen dingen lügst .... dann wird das keiner lang mitmachen


melden

Lügen abgewöhnen

04.08.2015 um 15:20
@Wandermönch
Lies doch mal 5 Beiträge über deinem :). Sie hat mit ihm geredet und ja doch, sie fand es ja selbst wild.


melden

Lügen abgewöhnen

04.08.2015 um 17:52
Mein Vater hat immer gesagt: "wer lügt, muss ein gutes Gedächtnis haben".Und da ich das leider nicht habe, bleibe ich einfach bei der Wahrheit.Selbst hier auf Allmy. ;)Ist der einfachste Weg und Du wirst es (hoffentlich) auch noch lernen.
Weise Worte !!!

Irgendwann kommt jede Lüge ans Licht und ich als Lügnerin würde mich schämen.
Deshalb lasse ich die Lügerei lieber gleich bleiben und bin prinzipiell immer ZU ehrlich.
Was viele Menschen genauso verletzt als würde ich sie belügen.
Aber ich sags mal so, wer mit mir nicht zurecht kommt, so wie ich bin und bleibe, darf sich gern verpissen :)


melden

Lügen abgewöhnen

04.08.2015 um 17:57
Meine EX hat mich auch oft angelogen.

Das Schärfste war, dass sie mir erzählt hat, sie geht bei einer Freundin schlafen und ging dann auf Parties.

Ihr denkt jetzt, eifersüchtiger Vogel, warum hast du was dagegen gehabt...

Das Ding ist, ich hatte nichts dagegen, aber die Logik kommt jetzt :

Sie war eifersüchtig und wusste, wenn sie auf Parties geht, kann sie von mir nicht verlangen auf keine Parties zu gehen, konnte aber nicht darauf verzichten.

Ich frag mich heute noch, was ich von der fast 2 Jahre lang wollte. XD

Freak.


melden

Lügen abgewöhnen

04.08.2015 um 18:15
@15100326

sehr gut, problem erstmal gelöst!
alles gute euch beiden ;)


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lügen abgewöhnen

05.08.2015 um 10:46
Roydiga schrieb:Das Schärfste war, dass sie mir erzählt hat, sie geht bei einer Freundin schlafen und ging dann auf Parties.
Ja sowas kenne ich, mir hat auch eine Ex Monatelang vorgelogen das sie mit einer Freundin zum Sport ist , mehrmals die Woche.
Irgendwann habe ich diese Freundin durch zufall mal getroffen und sie hat mich gebeten meiner damaligen Freundin einen schönen Gruss auszurichten und sie soll sich mal wieder melden.....

Da war natürlich meine Neugier geweckt, und in wirklichkeit war sie bei ihrem Ex und hat sich mit dem ne schöne Zeit gemacht.
Ich habe sie dann mal zur Rede gestellt als sie vom "Sport" nachhause kam und sie mit den Fakten konfrontiert, und sie hats abgestritten obwohl sie mit dem Rücken zur Wand stand und weitergelogen und versucht die Kuh vom Eis zu holen indem sie dann kuscheln wollte.

Das war das einzige mal das ich einer Frau eine runtergehauen hab, was mir im endeffekt leidgetan hat.
Ich habe ihrn Kram gepackt, ihr die Schlüssel weggenommen und sie vor die Tür gesetzt.
Sollte sie doch dahin gehen wo sie hergekommen ist.

Sowas geht in einer Beziehung gar nicht.


melden

Lügen abgewöhnen

05.08.2015 um 11:19
@Heijopei
Frauenschläger! Ne, Quatsch, war doof, weißte selbst. Ich kann die Wut aber nachempfinden, die man hat, wenn man WEISS der andere lügt und er lügt trotzdem weiter. Hab meinem Ex auch mal eine gewatscht, weil er auch nachdem alles aufm Tisch war inkl. schriftlicher Beweise etc. trotzdem weiter gelogen hat. War keine Glanzleistung von mir, schon klar. Ich war blind vor Wut und Verzweiflung.


melden

Lügen abgewöhnen

05.08.2015 um 11:19
@15100326

Ich habe genau das selbe problem wie du, ich lüge meinen Freund auch ununterbrochen an.
ich weis auch nicht warum ich das mache, aber ich weis das ich angst haben ihn zu verlieren, da ich weis das es bessere als mich gibt.

Ich versuche aus irgendeinem grund auch gerade unsere beziehung zu zerstören :(


melden

Lügen abgewöhnen

05.08.2015 um 11:27
@alienhybrid89
Auch hier, eigentlich weißt du, wieso du es tust. Du hast Angst, dass er dich nicht liebt, so wie du wirklich bist. Also musst du deine Illusion erschaffen, die in deinem Kopf liebeswürdiger wirkt. Alles Selbstbetrug. Und alles liegt an deinem Selbsthass. Du musst akzeptieren lernen, dass Menschen DICH lieben, so wie du bist. Punkt. Kein, "ja...aber ich bin so furchtbar". Nichts davon, es gibt Menschen, die lieben dich und dein Selbstbild ist NUR IN DEINEM KOPF. Es ist nicht die Realität.


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lügen abgewöhnen

05.08.2015 um 11:42
@so.what
so.what schrieb:War keine Glanzleistung von mir, schon klar. Ich war blind vor Wut und Verzweiflung.
Aber es hilft in diesem Moment die spannung rauszunehmen und zu erkennen was als nächstes zu tun ist.

Sowas wie eine "Entladung", in meinem Fall wurde es mir auch nie nachgetragen obwohl ich ein schlechtes gewissen hatte und mich dann nach gewisser Zeit entschuldigt habe.
Es ist ja auch nicht so das ich das in umgekehrten Fall nicht kenne, ich bin auch kein Unschuldslamm und habe die ein odere Watsche verdienterweise bekommen.
Zwar nicht weil ich für mich gelogen habe, eher für Feunde wodurch ich dann selbst in widersprüche verwickelt habe die dann auf mich zurückgefallen sind ....

:D


melden
Anzeige

Lügen abgewöhnen

05.08.2015 um 11:55
@Heijopei
Ich sehe das alles sowieso etwas...lockerer. Ja, Gewalt ist kacke. Das sehe ich auch so. Und nein, sich ständig schlagen ist sicher nicht doll und so eine Beziehung ist mMn auch krank. Aber, ich bin keine, die hysterisch die Frauenschutzbeauftragte anruft, wenn mein Mann mich wegstößt, wenn ich ihm den Weg versperre. Mal als Beispiel. Ich kann das durchaus verstehen, dass irgendwann mal ne Grenze erreicht ist. Wenn beide erwachsen (!!) sind, somit auf Augenhöhe sind und der eine den anderen bis zum Zerbersten piesackt, ich verstehe das, wenn da mal die Pferde mit einem durchgehen. Und wenn ich ehrlich bin, ich war in sowas mal super gut. Mittlerweile bin ich ganz ruhig und besonnen und chillig. Aber es gab Zeiten, da hab ich meinen Partner teilweise Nächte wach gehalten und provoziert. Liebesbeweise wollte ich auch erzwingen. All son kranker, manipulativer Scheißdreck. Gewalt muss nicht immer körperlich sein. Und wenn mein Ggü. dann nach Stunden einfach nur müde, fertig, gedemütigt ist, dann brauch ich mich nicht wundern, wenns knallt. Ich seh da auch kein "Frauen schlägt man nicht". MENSCHEN schlägt man nicht, egal welches sie haben Geschlecht. Aber, manchmal verstehe ich es und da ist mir das Geschlecht auch egal. Und manchmal hätte ich es auch mehr als verdient gehabt. Und das sage ich, gänzlich ohne Selbsthass oder sonstiges. Ich war ein Miststück, war so.

Also, da sind wir gar nicht so unterschiedlich. Also nicht, dass du ein Miststück warst :D. Aber ich weiß, ich war kein Unschuldslamm und ich eskalier auch nicht direkt, nur weils mal rauher wird. Es kommt auf die Gesamtumstände an.


melden
712 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt