Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der perfekte Partner

821 Beiträge, Schlüsselwörter: Beziehung, Frage, Partnerschaft, Partner, Eigenschaften, Perfektion, Nataro

Der perfekte Partner

15.09.2020 um 15:43
Nur weil man manche äußerlichen Merkmale bevorzugt, heißt das nicht, dass alle die das nicht haben hässlich wären und auch nicht, dass man sich deswegen trennt.



melden

Der perfekte Partner

15.09.2020 um 16:38
@capslock

Dann sollte man auch in der Lage sein das entsprechend so zu formulieren. :Y:



melden

Der perfekte Partner

15.09.2020 um 16:43
@Stonechen

Was war falsch formuliert?



melden

Der perfekte Partner

15.09.2020 um 16:48
@capslock

Am Gesprächsverlauf auf den ich mich bezog?
Lies doch bitte selbst die letzte Seite.



melden

Der perfekte Partner

15.09.2020 um 16:54
@Stonechen

Welches Posting meinst du?



melden

Der perfekte Partner

15.09.2020 um 16:56
@capslock

Sage mal, hatte ich den vllt sogar ge@ und meinen Beitrag dazu verfasst? Fühle mich gerade ein wenig verkackeiert :D
Du hast doch deinen Beitrag deshalb geschrieben (wenn auch ohne @) oder nicht?



melden

Der perfekte Partner

15.09.2020 um 16:57
@Stonechen

Ich meine nur, dass die Threadüberschrift es schon sagt, worum es geht. Um Idealvorstellungen.



melden

Der perfekte Partner

15.09.2020 um 17:02
@capslock

Ja und es wurde aber nunmal über Oberflächlichkeiten gesprochen und es wurde gefragt ob es genauso oberflächlich wäre nur schlanke Frauen mit riesen Brüsten haben zu wollen.
Und ja, es ist oberflächlich. Manch einer hat mit plumper Oberflächlichkeit kein Problem, ich schon weil der Mensch im Laufe seines Lebens nunmal altert. Und wenn der Mann schon schreibt "keine Falten haben darf" dann ist klar, wohin die Reise geht wenn man Falten bekommt.

Ansprüche an den Partner zu haben ist okay.
Ansprüche die man nicht erfüllen kann, sorgen dann aber dafür das man keinen Partner finden wird (sofern man damit ehrlich umgeht und dem anderen sagt: "Du, Falten darfste aber nicht bekommen")



melden

Der perfekte Partner

15.09.2020 um 17:05
@Stonechen

Naja, wie gesagt, nur weil man ein Ideal hat verlässt man die Frau nicht, wenn sie paar Falten bekommt. Kenne paar die auch 50+ sind und noch richtig geil aussehen, aber die sahen schon immer geil aus und hatten auf sich geachtet.



melden

Der perfekte Partner

15.09.2020 um 17:09
@capslock

Du verstehst meine Kernaussage leider nicht.
Jemand, der solchen (für mich) Unsinn äußert "Falten darf sie aber nicht haben" , der kommt für mich überhaupt nicht in Frage als Partner weil sich da schon Charakterzüge und Einstellungen bezüglich anderer Menschen zeigen, die mir absolut nicht zusagen.
Ich bin mit meinen 33 Jahren auch gesegnet mit junger, frischer, guter Haut. Würde aber nie auf die Idee kommen, dass zum Auswahlkriterium meines Partners zu machen.

Kann jeder halten wie er will.
Mich ekelt übertriebene Oberflächlichkeit nunmal an und da nehme ich mir auch raus, dass offen so zu schreiben :)



melden

Der perfekte Partner

15.09.2020 um 17:14
@Stonechen

Kannst du ja machen. Verstehe es nur nicht, da es hier um Idealvorstellungen geht, wos klar ist, dass die Mehrheit dem nicht gerecht wird in der Wirklichkeit.

Nur weil jemand sagt seine Idealfrau hätt keine Falten, heißt das ja nicht, dass das realer Anspruch an Partnerinnen wär.

Aber wenn du damit 'n Problem hast, ist das ja deine Sache.



melden

Der perfekte Partner

15.09.2020 um 17:22
@capslock

Absolutes NO-GO fiel auch auf der letzten Seite und allein diese Äußerung entkräftet deine Aussage dann gänzlich.
Zitat von Kältezeit
Kältezeit
schrieb:
Für mich ist das einfach ein No-Go. Mein Mann sollte auch tatsächlich nicht nur 2-3 cm größer sein, als ich - nach oben ist wirklich alles offen.. :D
Auch, wenn das oberflächlich klingt, aber für mich ist das einfach genauso wichtig, wie gepflegt- und einigermaßen athletisch sein.
Immerhin kann ich das ja auch bedienen.
(worum es dabei ging spielt keine Rolle) es ist eine Total-Aussage und damit rutschen wir weg von "Idealvorstellung oder Wunschvorstellung"
Und meine Bewertung dazu ist eben, dass ich das oberflächlich finde.



melden
happyisla
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Der perfekte Partner

15.09.2020 um 17:47
Zitat von Stonechen
Stonechen
schrieb:
(worum es dabei ging spielt keine Rolle) es ist eine Total-Aussage und damit rutschen wir weg von "Idealvorstellung oder Wunschvorstellung"
Und meine Bewertung dazu ist eben, dass ich das oberflächlich finde.
es gibt halt menschen, die kommen in ihren kuensten traeumen nie ueber die infantile periode hinaus.

als aelterer mann gebe ich dir nicht nur vollstaendig recht, sondern betone auch, dass eine frau mit falten aufregend und fuer mich auch schoen ist, weil falten signalisieren, dieser mensch da hat gelebt, hat stuerme und widrigkeiten durchstanden, mit so einem menschen kann ich mich als ebenso reifer mensch identifizieren.
nur maenner, die vor gelebten frauen angst haben (weil sie mehr reife und gelebt-sein besitzen) wuenschen sich aalglatte weiblichkeiten, deren aeusseres mit ihrem inneren uebereinstimmt.
das sind, von meiner mehr als 70 jahren gelebten erfahrung aus, unreife maenner. es ist die gleiche sorte mann, der sich frueher heimlich den playboy kaufte, und behauptete es der interiews wegen zu tun...und dabei natuerlich die aalglatten kindermaedchen umschwaermte.



melden

Der perfekte Partner

15.09.2020 um 19:00
Nobody is perfect? Mein Name ist Nobody!

Ohne Differenzen in der Partnerschaft wäre das Leben ja ödest langweiligst (wie meine Tochter das superlativieren würde) - praktisch sein eigenes Spiegelbild zu lieben, also jemanden, der genau so ist wie ich, stelle ich mir nicht nur ziemlich narzistisch, sondern auch noch höchst uninteressant vor.

Nur, weil es in einer Partnerschaft unterschiedliche Meinungen gibt, muss dies ja nicht gleich die Beziehung killen.


Ich erinnere mich, dass es bei den vielen verschiedenen Partnerinnen in längeren und kürzeren Beziehungen immer ganz viele verschiedene Dinge waren, die mich in einem bestimmten Moment auf eine bestimmte Weise beeindruckt haben. Äusserlichkeiten waren natürlich auch darunter, aber eigentlich nie ausschlaggebend.

Einen Menschen auf seine blosse Gewichtsklasse oder sein Äusseres, gar sein Outfit zu reduzieren, halte ich für oberflächlich und letztlich sogar für unmenschlich. Ich gebe dem anderen Menschen ja gar nicht erst die Möglichkeit, sich mir zu beweisen, sich mir zu öffnen (nein, nicht doppelsinnig), wenn ich ihn von vorneherein ausgrenze: Zu fett, zu dürr, zu alt, zu jung, falsche Haarfarbe, falsche Hautfarbe, falsche Einkommensklasse.

Und manchmal würde ich mir damit die Chancen verbauen, grossartige Menschen kennen- und unter Umständen sogar lieben zu lernen.



melden

Der perfekte Partner

15.09.2020 um 19:29
Zitat von Stonechen
Stonechen
schrieb:
Würd mir in die Hose scheissen, Tag ein Tag aus, wenn ich mir einen so oberflächlichen Partner ausgesucht hätte, bei dem die Gefahr bestünde, dass er mich ersetzt sobald ich Falten habe und/oder zunehme (vllt auch aus gesundheitlichen Gründen).
Wie soll man sich so in seiner Partnerschaft fallen lassen können - wenn sich 50% der Beziehung(oder mehr) schon nur mit Oberflächlichkeiten ausfüllen.
Wenn man die Beziehung bereits einige Zeit führt und sich der Partner verändern sollte, ist doch aber bereits eine Basis da, wegen der man sicherlich nicht gleich die Reissleine zieht, sondern gemeinsam nach Lösungen sucht oder es einfach lernen kann, hinzunehmen und damit zu leben. Genauso verhält es sich mit Charaktereigenschaften, die vielleicht erst nach einiger Zeit zum Vorschein kommen. Dann muss man auch schauen, ob man mit ihnen umgehen kann.

Ich denke, jeden Menschen muss beim Partner irgendwas triggern, damit er sich verlieben kann.

Wenn das nicht passiert, wird das schon seine Gründe haben. Ist mir zu einfach gedacht, das als bloße Oberflächlichkeit zu bezeichnen. Was ist es denn, wenn ich bestimmte Charaktereigenschaften von vorneherein ausschließe? Nicht auch oberflächlich, denn der Mensch wird schon seine Gründe haben, wieso er so ist, wie er eben ist?

Aber wenn man weiss, dass man damit nicht leben kann und will (vermutlich, weil man schon negative Erfahrungen gemacht hat), dann ist das "Aussortieren von vornherein" doch völlig legitim.



melden

Der perfekte Partner

15.09.2020 um 19:44
Zitat von Kältezeit
Kältezeit
schrieb:
Wenn man die Beziehung bereits einige Zeit führt und sich der Partner verändern sollte, ist doch aber bereits eine Basis da, wegen der man sicherlich nicht gleich die Reissleine zieht, sondern gemeinsam nach Lösungen sucht oder es einfach lernen kann, hinzunehmen und damit zu leben.
Ja, sollte mMn genau so sein. Dein Beitrag klang nur nicht danach. Daher nahm ich diesen als Beispiel - weil das (auch wenn das wiederholt ist) eine Total-Aussage war und keine Wunschvorstellung mehr. Und mich persönlich stört das auch nicht - jeder soll so wie will und was er brauch. Nur steht mir persönlich dazu ja eine Meinung zu, wie ich darüber (für mich) denke.
Zitat von Kältezeit
Kältezeit
schrieb:
Ich denke, jeden Menschen muss beim Partner irgendwas triggern, damit er sich verlieben kann.
Da bin ich ganz bei dir.
Du wirst dir deiner Formulierung aber bewusst gewesen sein
Zitat von Kältezeit
Kältezeit
schrieb:
Auch, wenn das oberflächlich klingt, aber für mich ist das einfach genauso wichtig, wie gepflegt- und einigermaßen athletisch sein.
Immerhin kann ich das ja auch bedienen.
.... Sonst hättest du das ja nicht in der Form geäußert. Und du findest ja sogar selbst, dass es oberflächlich klingt - weil es das eben auch ist.
Zitat von Kältezeit
Kältezeit
schrieb:
Was ist es denn, wenn ich bestimmte Charaktereigenschaften von vorneherein ausschließe? Nicht auch oberflächlich, denn der Mensch wird schon seine Gründe haben, wieso er so ist, wie er eben ist?
Nein, das ist in meinen Augen nicht oberflächlich weil die ausgeschlossenen Charaktereigenschaften kein optischer Blickfang sind. Dazu gehört schon ein wenig Kontakt - bevor man das entscheiden kann. Bei der reinen Optik ist es nunmal eine NUR oberflächliche Betrachtung des Menschen.
Zitat von Kältezeit
Kältezeit
schrieb:
Aber wenn man weiss, dass man damit nicht leben kann und will (vermutlich, weil man schon negative Erfahrungen gemacht hat), dann ist das "Aussortieren von vornherein" doch völlig legitim.
Dagegen spricht auch nichts. Ich glaube das tut jeder Mensch. Alles andere wäre geheuchelt.
Aber man muss eben dazu stehen dann, wenn es das aussortieren aus optischen Gründen ist, dass man oberflächlich ist.



melden

Der perfekte Partner

16.09.2020 um 06:22
Zitat von Stonechen
Stonechen
schrieb:
Aber man muss eben dazu stehen dann, wenn es das aussortieren aus optischen Gründen ist, dass man oberflächlich ist.
Jedoch findet das ja nicht bewusst statt, wenn bestimmte äußerliche Merkmale einen triggern (positiv oder negativ) bzw. anziehen oder abstoßen. Ich weiss nicht, ob man es dann so einfach "Oberflächlichkeit" nennen kann, da das einfach immer sehr negativ konnotiert ist.

Selektion hat durchaus ihren Sinn.



melden

Der perfekte Partner

16.09.2020 um 07:25
Zitat von Stonechen
Stonechen
schrieb:
eine Total-Aussage war und keine Wunschvorstellung mehr.
Es war eine "totale Wunschvorstellung". :D
Wobei das Aufgezählte ja nun echt Dinge sind, die jeder 3. - 4. Mann erfüllen kann. Und dann kommen natürlich noch Kleinigkeiten hinzu, die man ebenfalls nicht bewusst steuern kann. Wenn es nicht >Klick< macht , macht es eben nicht >Klick< und ich zählte auf, wo es bei mir eben nicht funkt. Nicht, weil ich es nicht will, sondern weil ich einfach weiss, dass es so ist, da Erfahrungen gesammelt.
Zitat von Stonechen
Stonechen
schrieb:
Nur steht mir persönlich dazu ja eine Meinung zu, wie ich darüber (für mich) denke.
Außerdem erinnere ich mich an eine Stonechen, die für sich ebenfalls konsequent einen kleineren Partner ausschloss. Aber vielleicht verändern sich bei einigen Menschen die Prämissen auch mit der Zeit - keine Ahnung.



melden

Der perfekte Partner

16.09.2020 um 09:20
@Kältezeit

Es macht nen Unterschied, ob man aufgrund von äußeren Merkmalen andere abwertet oder ob sie nicht dem einen Geschmack entsprechen, und man deswegen keine Beziehung möchte. Letzteres steht jedem zu und eine Idealvorstellung zu haben sowieso, nur ersteres wäre oberflächlich.

Du hattest gesagt du freust dich für den anderen User, das er seinen Partner gefunden hat, würdest selber einen größeren bevorzugen. das ist nicht oberflächlich sondern deine Präferenz.

Du hättest es noch freundlicher ausdrücken können, joa.



melden

Der perfekte Partner

16.09.2020 um 10:08
Zitat von knopper
knopper
schrieb:
...letztendlich ist und bleibt es doch aber ein genauso oberflächliches Kriterium, wie als wenn ich als Mann von einer Frau erwarte dass sie schlank bis sehr schlank ist, eine gewisse Oberweite haben sollte, Hintern, keine Falten etc.... :D
oder nicht? :ask:
Hmhm, jein. Im Gegensatz zu den von dir aufgezählten Merkmalen, wird sich die Körpergröße im Laufe der Zeit kaum verändern. Kleine Männer rutschen bei mir direkt in die sog. Friendzone. So toll sie auch sein mögen und ich kann das überhaupt nicht bewusst steuern, hab ich gemerkt.
Genau, wie bestimmte andere körperliche Merkmale auf mich hochgradig anziehend wirken, können wiederum andere Merkmale mich eben "abschrecken". Was auch auf Charaktereigenschaften zutrifft. Ein Mensch kann äußerlich anziehend wirken und seine ganze Magie nur dadurch verwirken, wenn da etwas so überhaupt nicht passt.


Das gilt - logischerweise - nur für die Partnerwahl, @capslock



melden