Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Selbstmord

420 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Selbstmord, Suizid, Freitod ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Selbstmord

10.11.2011 um 22:42
Es ist doch eine frage des respekts, zu akzeptieren das menschen ihren weg selbst bestimmen. Wer erdreistest sich ihnen dieses recht zu verweigern?


melden

Selbstmord

10.11.2011 um 22:49
@occitania

man sollte aber versuchen den leuten suizid auszureden, weil sie es nur machen, weils sie psyisch krank sind(ich mein damit depressionen und so).

wenn sie es machen, weil sie körprlich krank sind, ist was anderes.


melden

Selbstmord

10.11.2011 um 22:50
Ich glaube an den freien Willen des Menschen - und den würde ich ihm nicht ausreden wollen.


melden

Selbstmord

10.11.2011 um 22:51
@zeux

Aaach ne seelische Erkrankung ist also Pillepalle? Leute, die aus seelischen Gründen keinen Spaß am Leben haben, die sollen sich gefälligst weiter quälen, während man körperlich Geschädigten den Ausweg aber einräumt? Hmmm


melden

Selbstmord

10.11.2011 um 22:51
Ich habe vor langer Zeit mal shr ernsthaft darüber nachgedacht ob ich meinem Leben ein Ende setzen könnte und habe festgestellt nein das geht nicht! ich bin zu feige dazu ichhabe Angst davor mir selber schmerzen zuzufügen und Angst davor anderen Schmerzen zuzufügen und dann komme ich auch zu dem Schluß das es feige wäre sich einfach aus dem Leben davon zu stehlen


melden

Selbstmord

10.11.2011 um 22:54
@GilbMLRS

ja kommt drauf an, wie kaputt der körper ist. ich werde jetzt aber keine beispiele machen.

ja psychische erkrankungen kann man heilen.


melden

Selbstmord

10.11.2011 um 22:56
@zeux
Menschen Suizid Gedanken auszureden funkntioniert nicht. Ihnen mit aller gewalt leben einzupaucken schon eher.


1x zitiertmelden

Selbstmord

10.11.2011 um 23:01
@zeux

Aha...warum sind dann Leute nen halbes Leben lang wegen Depressionen etc. in Therapie und müssen Lithium schlucken um überhaupt noch die Illusion eines tollen Lebens zu haben?

Es gibt seelische Erkrankungen, die sind genauso wenig heilbar wie AIDS. Die sind vielleicht durch Medikation und Therapien dehnbar aber nie völlig geheilt. Ich wöllte kein Leben auf Medikamenten, weder will ich auf Schmerztabletten noch auf Stimmungsaufhellern vor mich hinvegetieren. Psychische Störungen sind oft Stoffwechselstörungen, die so nunmal gegeben sind.

Ebenso gibts Kurzschlusssuizide, die gar nicht verhinderbar sind, weil aus einer nicht diagnostizierten Störung heraus eine Phase hervorbricht, die denjenigen soweit treibt, dass er sein Leben beendet. Kann auch durch Fahrlässigkeit passieren, nicht angeschnallt wie ein Irrer sinnlos auf der Autobahn zu rasen kann ein Zeichen davon sein, keiner würde auf die Idee kommen, dass da vielleicht ne ernstzunehmende Erkrankung dahinter steht.

Und was ist mit den sogenannten Bilanzsuiziden? Gestehste wenigstens die zu? Die Leute handeln aus rationalen Beweggründen so nach dem Motto "das kostet zu viel, das wird abgeschafft".


melden

Selbstmord

10.11.2011 um 23:02
@occitania
Menschen Suizid Gedanken auszureden funkntioniert nichtt
wohr willste das denn bitte wissen?

ein einfaches beispiel: jemand will sich umbringen, weil sein partner ihn verlassen hat. nun kommt die person in psychologischer behandlung. es dauert lange bis sich was tut. so nun kann die person halbwegs wieder am leben teilnehmen, denkt aber immr noch an suizid. Nun lernt diese person jemandn kennen, wo eine starke liebe entsteht. meinst du diese person will sich dann noch umbringen? Natürlich nicht. sie ist froh, dass sie nicht so gehandelt und sich hilfe geholt hat.


melden

Selbstmord

10.11.2011 um 23:04
@zeux

du hast dich gerade selber widelegt...


melden

Selbstmord

10.11.2011 um 23:06
@Missesfee

Was bei dir noch greift ist der Überlebensinstinkt. Aber ich seh Suizid nicht als feige, denn

1. hat mich keiner gefragt ob ich leben will

2. wen soll ich dann fragen, ob ich gehen darf?

3. was bringt mir ein Leben, das nur aus Schmerz und Enttäuschung besteht?

4. wem bin ich es schuldig, mich durch die Jahrzehnte zu schleppen?

5. warum ist man feige, wenn man keinen Bock hat, gegen Windmühlen zu kämpfen?

6. wenn du über die Straße willst, nimmst du dann auch die meist befahrene Stelle?

7. Wer bist du, darüber zu entscheiden, ob jemand aus Feigheit, Krankheit, logischen Erwägungen oder "null Bock" sein Leben beendet?

Steht uns gar nicht zu, so einen alt mutig oder feige zu bezeichnen. Einer, der sich aus Angst vor Verantwortung umbringt, der mag feige vor der Strafverfolgung sein. Einer, der sich aufgrund einer psychischen Störung umbringt, der ist gewiss nicht feige sondern krank. Einer, der einen Bilanzsuizid verübt, der ist halt konsequent. Einer, der sich aus Langeweile umbringt, ja ok, der hatte halt keinen Bock mehr.

Jeder ist für sein Leben selber verantwortlich die Gründe für Suizid sind in jedem Fall selber zu suchen, da gibts kein pauschales "aus Feigheit".


melden

Selbstmord

10.11.2011 um 23:08
Zitat von occitaniaoccitania schrieb: Ihnen mit aller gewalt leben einzupaucken schon eher.
Aber sicher. Man sollte keinen zu seinen Glück zwingen es könnte sein Unglück sein.


melden

Selbstmord

10.11.2011 um 23:10
@zeux

Damit haste grade selber zugegeben, dass die Behandlung nur während der Therapie ein Erfolg war, die Ursache und Folge aber nicht beseitigt werden konnten. Jemanden soweit zu bringen, dass er "halbwegs am Leben teilnehmen" kann ist keine Heilung, das ist nur die erste Hilfe, die Wiederherstellung der Vitalfunktionen, die Wunde ist dann aber immer noch offen.


melden

Selbstmord

10.11.2011 um 23:10
Mich muss man schon umbringen, ich selbst würde anderen diesen Gefallen nicht tun.


melden

Selbstmord

10.11.2011 um 23:14
@GilbMLRS

ja klar kann man kurzschlusssuizide nicht verhindern. man kann genau genommn fast kin suizid verhindern. das ist ja das traurig. aber wenn es anzeichen gibt, sollte man helfen und nicht einfach sagen: jo ist ja deine freiheit, bring dich ruhig um wenn es dir dadurch besser geht.


Bilanzsuiziden höre ich zum ersten mal, aber weiß was du meinst. ich hab mal ne doku gesehen, wo ein moderator jemanden beim suizid begleitet hat. der wollte einfach nicht mehr leben, aber nicht aus einen bewegenden grund heraus. über so was hab ich noch nicht viel nachgedacht und weeiß nicht was ich davon halten soll.


melden

Selbstmord

10.11.2011 um 23:16
"Bilanzsuizid" hör ich zwar zum ersten Mal, aber es schüttelt mich grad eben.

Eine Bekannte, Buchhalterin, hat auf einem Blatt Papier ihr Leben und alles was positiv und negativ war in Spalten eingetragen. Die Bilanz war negativ. Eine Flasche Wodka und ein Plastikbeutel über den Kopf haben ihr Leben beendet.


melden

Selbstmord

10.11.2011 um 23:17
@zeux
@Katori
Erfahrung aus 20 Jahren Arbeit mit genau diesen Opfern. Dabei sind einige jahre sterbebegleitung. und mit gut zureden funktioniert es nicht mehr ab einem gewissem Level. So schlimm wie es klingen mag , aber da hat gewalt durchaus funktioniert.


melden