Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Selbstmord

420 Beiträge, Schlüsselwörter: Selbstmord, Suizid, Freitod, Selbsttötung

Selbstmord

09.09.2011 um 17:23
Natürlich ist das Leben nicht leicht.
Man kann das Pech haben, ein richtig ScheissLeben zu bekommen,
mit Mobbing , "schlechtem" Aussehen und keinen Freunden.
Aber dennoch sollte man kein Selbstmord,
denn es gibt noch Genügend Gründe zum Leben.
In den schlechten Momenten denkt man,
dass es keine gibt und es eh allen egal ist wenn man Tod ist.
Aber es wird immer jemandem geben der dann taurig ist.
Selbst die Familie , auch wenn sie einen "schlecht" behandeln.

Aber es gibt ja auch die andere "Sorte" von den Selbstmördern.
Welche, die sehr Krank sind wie oben mein Vorposter schon geschrieben hat.
Ich bin zwar noch nicht in der Lage die solche Menschen haben,
aber ich finde sie sollten auch kein Selbstmord machen.
Vielleicht verschwindet die Krankheit wieder.
Selbst wenn nicht sollte man es nicht tun und die letzten Tage genießen.
Aber ich bin nur einer der noch nicht in solch einer Situation war. :|


melden
Anzeige

Selbstmord

10.09.2011 um 10:21
...ist keine gute Lösung.

Bei diesem Schritt sollte man auch überlegen wieviele menschen man zurück lässt die einen lieben. Vielleicht auch ohne es zu zeigen.

Besser ist es, sich jemanden anzuvertrauen.


melden

Selbstmord

10.09.2011 um 10:44
Dr.AllmyCoR3 schrieb:ich wollte mich auch umbringen nach dem die liebe meines lebens mit mir schluss gemacht hat um mit einer anderen hu*e zusammen zusein ...
Verletzter Stolz und Eitelkeit, Rachegedanken usw. sind wahrlich peinliche Selbstmordgründe. :)


melden
Tim12
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstmord

10.09.2011 um 11:04
@LinFu
LinFu schrieb:aus meiner Sicht ist Selbstmord ein Zeichen von Feigheit, Schwäche und Egoismus.
Feigheit weil eine Person weggegangen ist, weil sich die Person, der anderen Person in ziehen will. Und somit nur noch den einen Ausweg gesehen hat.


Außerdem ist Feigheit, nur ein Wort, was nur Menschen benutzen, die Angst haben ihre Macht auf andere zu verlieren, und alleine gar nicht zurechtkommen.

Youtube: One flew over the cuckoo's nest


Und wenn einige Menschen das nicht wollen, und denn gehen sind sie feige?


melden
identity
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstmord

10.09.2011 um 11:09
@unglücklich
das wird deine probleme nicht lösen,
in mehrfacher hinsicht,
wenn du denkst, du bringst dich um und alles ist vorbei,
bist du falsch


melden

Selbstmord

10.09.2011 um 11:15
@unglücklich


Aufmerksamkeit? Ein Hilferuf?

Warum tut man dass nicht einfach, wenn man es unbedingt will?

Und wieso schreibt man dann davor? Ich kann dass nicht nachvollziehen...


melden
-spooky-
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstmord

10.09.2011 um 11:19
schwieriges Thema, aber prinzipiell denk ich das da niemand nen Schnellschuß macht.

Heißt, diejenigen die sich selber Umbringen werden das schon gut überdacht haben und alle möglichen Wege die man sonst hätte gehn können geprüft haben. Von daher find ichs ziemlich peinlich wenn hier Leute ankommen, die Menschen die sich selber umbringen, als feige bezeichnen.

Mit "normalen" Problemen sollte jeder umgehn können, also Dinge die jeder Mensch mal hat, denn damit wird man in der Gesellschaft auch nie ein Problem bekommen. Sobald man aber Probleme hat die ausserhalb der Vorstellungskraft der sogenannten Moralapostel die sich hier wieder äussern liegen, wirds in unserer Gesellschaft schwierig.

Da bekommst du keine Hilfe und musst allein klar kommen damit. Und das sowas einen dann dazu leitet von nem Hochhaus zu springen kann ich durchaus verstehn.

Menschen die behaupten das solche Leute feige sind sollten sich glücklich schätzen, in ihrem Leben bisher nur mit "normalen" Problemen konfrontiert worden zu sein.


melden
Minx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstmord

10.09.2011 um 11:24
BackToLife schrieb:Warum tut man dass nicht einfach, wenn man es unbedingt will?
Es liegt der Beginn des threads ja nun schon lange Zeit zurück und @unglücklich ist nicht mehr bei Allmy.
Trotzdem möchte ich mal darauf hinweisen, dass wenn man mitkriegt, dass jemand aktuell über Selbstmord in einer Weise spricht, die den Schluss zulässt, dass er/sie es ernst meinen könnte - dann sollte man sich eine Bemerkung wie die da oben verkneifen und unbedingt einen der mods auf den thread aufmerksam machen. Der kann dann entscheiden, ob was unternommen werden sollte.
Aber so wie in dem Zitat....neee, besser nicht.
Die Fähigkeit Mitleid zu empfinden liegt vielleicht doch in den Genen....oder eben nicht.


melden

Selbstmord

10.09.2011 um 11:30
@Minx

War so klar...


Ich meine es rational gesehen so, wenn man es vor hat,
und man sieht "echt" keine Lösung, und man hat praktischerweise schon damit abgeschlossen.

Warum verdammt, redet man noch darüber? Aufmerksamkeit oder Hilferuf?

Aber wer könnte da helfen außer das Umfeld...


melden

Selbstmord

10.09.2011 um 11:31
Einen Ausweg gibt es immer!
Die Frage ist nur, ob man ihn findet..

Einen Grund am Leben festzuhalten gibt es immer, auch wennn es nur ein winzig kleiner Funken Hoffnung ist. Schon allein der Gedanke, dass man nur einmal lebt, sollte einem solch eine Entscheidung schwer machen. Tut er das nicht, dann ist meistens schon alles verloren.


melden
Minx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstmord

10.09.2011 um 11:39
BackToLife schrieb:Aber wer könnte da helfen außer das Umfeld...
In dem Augenblick wo hier aktuell jemand über seinen/ihren Selbstmord spricht, sind WIR sein Umfeld - und niemand ausser uns kann ihm vielleicht noch helfen.
Das ist hier kein Kino oder kein Computerspiel, das ist dann das Leben selbst. Darum mod benachrichtigen und keine herzlosen und zynischen Bemerkungen
(auch wenns schwerfällt, @BackToLife).


melden

Selbstmord

10.09.2011 um 11:46
@Meteora

Nicht jeder der Suizid-Gedanken hat, muß automatisch existentielle Probleme haben, Geldsorgen, Jobverlust, Liebe in die Binsen gegangen, Hoffnungslosigkeit.

Es gibt auch Menschen, die dem Leben einfach nichts (mehr) abgewinnen können, die ihrer Exstenz schlicht überdrüssig sind.
Für solche Leute ist der Freitod der Ausweg.

Zumal es auch immer wieder Fälle gibt, da es nach menschlichem Ermessen momentan keinen Ausweg gibt, Stichwort aktive Sterbehilfe.
Der Suizid von Gunter Sachs kommt mir da in den Sinn.

Das jedem angehenden Selbstmörder nur ein Ausweg aufgezeigt werden muß, ist manchmal ein bisschen zu einfach.


melden
-spooky-
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstmord

10.09.2011 um 11:52
"Nicht jeder der Suizid-Gedanken hat, muß automatisch existentielle Probleme haben, Geldsorgen, Jobverlust, Liebe in die Binsen gegangen, Hoffnungslosigkeit."

das sind die "normalen" Probleme von denen ich gesprochen habe, wer sich wegen sowas umbringt ist ein Verpisser vor dem Herrn.


melden

Selbstmord

10.09.2011 um 11:53
Ein sehr heikles Thema...und ich finde es wirklich sehr anmaßend,zu sagen,jeder Selbstmörder wäre feige.
Es gibt einfach manchmal einen Punkt im Leben,da geht es nicht mehr weiter. Manche Menschen haben genug Kraft diesen Punkt zu überwinden auch wenn es Schmerz und jede Menge Kraft bedeutet. Aber ebenso gibt es nunmal Menschen,die nicht mehr genug Kraft dafür haben. Kann man von diesen Menschen wirklich verlangen, in diesem schwarzem Loch voller Schmerz stecken zu bleiben, statt sich selbst die Erlösung zu gönnen? Also ich möchte in diesem Fall nicht der Richter sein.

Und an alle Leute da draußen,die sich aufregen,weil sie im Zug sitzen und dieser stehen bleibt,weil sich jemand gerade diesen Zug ausgesucht hat,um sein Leben zu beenden...denkt vielleicht mal ne Sekunde an die hinterbliebenen und daran,dass es ein Mensch war,der offenbar sehr verzweifelt war,statt euch nur darüber aufzuregen,dass ihr jetzt zu spät ins Kino kommt.


melden

Selbstmord

10.09.2011 um 12:00
Ich habe selbst eine solche Phase mitgemacht, weil ich intensiv gemobbt wurde, vier Jahre lang. Die Wende habe ich dann durch die Hilfe meiner jetzigen Freundin und einem alten Kumpel geschafft. Positiv denken, es kommen auch bessere Zeiten!
Aber feige ist es nicht! Menschen denken an so etwas, wenn es keinen anderen Ausweg zu geben scheint.


melden

Selbstmord

10.09.2011 um 12:01
@Minx

Danke für die erleuchtende Erkenntnis, dass war mir vorher nicht ganz bewusst. *Ironie*


Herzlos? Ich? Also ich bitte Dich...


Und wissen wir überhaupt ob dass echt ist, was er schreibt? Und wenn es echt ist, klar ist sowas schrecklich, aber dann soll er das lesen und zur Besinnung kommen.


Außerdem, wer es wirklich vor hat, der tut es einfach, es sei denn er will nur Hilfe.


Also nicht verurteilen, sonders erst lesen, dann darüber nachdenken.


melden
Minx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstmord

10.09.2011 um 12:05
es sei den er will nur Hilfe
NUR Hilfe ? Darum geht es geht doch, ob wir helfen können - nein wir müssen es sogar.
Du erschreckst mich mit deiner Gefühllosigkeit @BackToLife.


melden

Selbstmord

10.09.2011 um 12:07
@amaya-mai
Ich gebe dir recht, es ist niemals feige, sich das Leben zu nehmen. Außerdem sehen diese Menschen keinen Ausweg mehr. Jeder will glücklich sein und leben, niemand will sich einfach so das Leben nehmen. Diese Leute sind dermaßen verzweifelt, dass sie einfach nicht weiter wissen. Aber ich finde es rücksichtlos von dem Selbstmörder, wenn er andere mit reinzieht. Wenn jemand z.B. vor einen Zug springt, dann muss ihm klar sein, dass der Zugfahrer sein Leben lang traumatisiert sein kann und psychiatrische Hilfe benötigt... es ist genau wie jemand, der sich mit seinem Auto auf der Autobahn umbringen will... er zieht damit mehrere Leute rein und das ist rücksichtlos... generell sollte man immer versuchen, einen Ausweg zu finden... und wenn es jemand eben tat, dann so, dass er keine anderen mit reinzieht...


melden

Selbstmord

10.09.2011 um 12:08
@Minx

NUR Hilfe und nicht wirklich Selbstmord, im Umkehrschluss, er hatte noch ein Funken Hoffnung...

Oh man Oh man, mach nicht den Heiligen...


P,s Er ist nicht mehr hier, logischwerweise.


melden
Anzeige

Selbstmord

10.09.2011 um 12:11
@Yoshi
Yoshi schrieb:Wenn jemand z.B. vor einen Zug springt, dann muss ihm klar sein, dass der Zugfahrer sein Leben lang traumatisiert sein kann und psychiatrische Hilfe benötigt... es ist genau wie jemand, der sich mit seinem Auto auf der Autobahn umbringen will... er zieht damit mehrere Leute rein und das ist rücksichtlos
Ja da geb ich dir auch vollkommen Recht. Andererseits,weiß ich nicht inwieweit Menschen in dieser Situation noch soweit zurechnungsfähig sind,sich darüber Gedanken zu machen.


melden
127 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt