Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Hochsensible Menschen, genannt HSP - TEST

307 Beiträge, Schlüsselwörter: Gefühle, Hochsensibilität, HSP, Hochsensible Menschen

Hochsensible Menschen, genannt HSP - TEST

25.10.2017 um 20:06
@feallai

In Karlsruhe. Ich wohne ganz in der Nähe vom Schloss und kann zwischendurch einfach mal kurz nach Hause, wenn es mir zuviel wird.

Und mit dem Häkeln ging es mir haargenau wie dir! Meine Mutter hat es mir gründlich verhagelt, ich hab auch erst vor wenigen Jahren wieder damit angefangen. :D


melden
Anzeige

Hochsensible Menschen, genannt HSP - TEST

25.10.2017 um 20:09
@LucyFee
ach schade, das ist zu weit weg. sonst hätten wir zusammen tanzen können. :)

also hörst du vermutlich auch ähnliche musik?
rock und mittelalter?
ich finde bei musik einfach total wichtig, dass sie echt klingt und aus dem herzen geschrieben ist. wenn sie so lieblos daherkommt wie die musik die heute so modern ist, bekomme ich höchstens gänsehaut vor ekel. geht euch das auch so?

ich hoffe du bist kein samo fan :D :D


melden

Hochsensible Menschen, genannt HSP - TEST

25.10.2017 um 20:18
@feallai

Nein, kein Samo Fan! :D Die ertrage ich mehr oder weniger, weil sie halt jedesmal dabei sind. Aber meine Tochter hängt gern mit denen ab, ist vielleicht vom Alter her auch eher die Zielgruppe. Ich mag Rock, Metal, Mittelalter und einiges aus der Gothic Richtung, aber nicht alles. So wirklich Fan von irgendeiner bestimmten Gruppe bin ich eigentlich gar nicht, oft mag ich von einer Gruppe auch nur ein paar ganz bestimmte Lieder.


melden

Hochsensible Menschen, genannt HSP - TEST

25.10.2017 um 20:21
LucyFee schrieb:Nein, kein Samo Fan
ha, ich mag dich :D

so geht mir das auch oft, dass ich von bands nur so ein paar lieder gut finde.
was ich schön finde ist, dass die musiker auf dem mps zum 'anfassen' sind.
überhaupt sind die mittelaltermärkte für mich sehr gut um meine sozialphobie zu bekämpfen.
die menschen sind da einfach irgendwie netter. selbst der drache darselbst ist glaub ich in wirklichkeit ein ganz netter, auch wenn er mal poltert ;)


melden

Hochsensible Menschen, genannt HSP - TEST

25.10.2017 um 20:32
@feallai

Irgendwie sorgt da der hohe Eintrittspreis schon für eine "natürliche Auslese". Da kommt nur der hin, dem es das auch wirklich wert ist, und so finden sich da eben hauptsächlich Menschen mit gemeinsamen Interessen ein, das merkt man schon ganz deutlich. Ich fühle mich da immer recht wohl. Es ist gut besucht, aber nie übertrieben voll. Das Gelände hinter dem Schloss wird auch sehr großzügig genutzt. Es gibt so gut wie nirgends ein größeres Gedränge, wenn man nicht unbedingt direkt vor der Hauptbühne stehen will. Damit komme ich ganz gut zurecht. Diese beiden Tage im Jahr sind sozusagen mein Urlaub. Ich kann mittendrin sein und trotzdem alles mit Abstand genießen.

Ich mag nur die Typen mit dem Wasserwagen nicht, die einen ungefragt nassmachen, wenn man nicht aufpasst.


melden

Hochsensible Menschen, genannt HSP - TEST

25.10.2017 um 20:37
@LucyFee

in bückeburg ist es leider auch schon mal extrem voll gewesen. aber ich kann mich ja zu uns ins heerlager zurückziehen jederzeit. und meine hündin ist überall dabei :)

ich kann das wirklich gut als übungsfeld nutzen. beim ersten mal hatte ich schon während des aufbaus so heftige panikattacken, dass ich dachte ich ersticke :(

aber nachdem ich das überwunden hatte, ging es wunderbar. und die anderen im heerlager versuchen sich schon auf mich einzustellen, ich bin halt sehr sensibel


melden

Hochsensible Menschen, genannt HSP - TEST

25.10.2017 um 20:57
@feallai

Das ist das Schöne dabei, wenn so viele außergewöhnliche Menschen auf einem Haufen sind. Man ist nicht mehr der komische Vogel, jeder dort ist auf seine Art auffallend und besonders, so dass man sich selber plötzlich herrlich normal fühlen kann. Wenn ich im Alltag unterwegs bin, werde ich aufgrund meines Erscheinungsbildes oft angestarrt, aber auf dem MPS gehe ich regelrecht in der Masse unter und bin plötzlich fast unscheinbar, weil da genug rumlaufen, die noch bunter, fantasievoller und verrückter aussehen als ich. Dort kann ich auch mal diejenige sein, die die anderen verwundert anstarrt. :D

Hin und wieder will jemand ein Foto mit mir machen, aber da es dort nicht nur mir so geht, ist das ok. Unterm Jahr in der Innenstadt finde ich es dann schon sehr befremdlich, wenn irgendwelche Touris auf mich zukommen und ein Foto wollen. Wie man überhaupt als Touri nach Karlsruhe kommen kann, ist an sich schon sehr befremdlich. :D


melden

Hochsensible Menschen, genannt HSP - TEST

25.10.2017 um 20:59
LucyFee schrieb:Hin und wieder will jemand ein Foto mit mir machen,
jaaa das passiert einem schon mal, wobei bei uns alle nur fotos vom hund machen :D

wie läufst du denn so rum? ich bin ja gar nicht neugierig.
ich hab auch einen etwas anderen kleidungsstil. das ist so ein bisschen meine 'maske'


melden

Hochsensible Menschen, genannt HSP - TEST

26.10.2017 um 04:54
Ich habe ein hochsensibles Gehör laute Geräusche sind eine echte Folter für mich. 
Letztendlich so denke ich ist es ein wenn nicht der Grund warum ich einen Tinnitus habe .
Es ist ein niederfrequenter,also nicht so nervig wie ein greller Pieps Tinnitus aber dennoch seit 1999 mein ständiger Begleiter geworden. 
Das komische ist das mein Gehör dadurch nicht beeinträchtigt scheint,hatte einen Gehör Test gemacht alles supi.

Meine Augen sind da etwas toleranter,nur im Sommer trag ich halt Sonnenbrille zum abmildern.


melden

Hochsensible Menschen, genannt HSP - TEST

26.10.2017 um 08:59
Damit es hier mal wieder On-Topic weitergeht, ein sehr interessanter Beitrag, der auch nochmal erklärt, wie es wahrscheinlich zu Hochsensibilität kommt und welche Folgen es für Betroffene haben kann:
Menschen mit hoher Wahrnehmungsfähigkeit haben aufgrund einer physiologischen Disposition ihres Nervensystems eine erhöhte Empfänglichkeit für Reize – und zwar sowohl für äußere Reize wie Geräusche oder Gerüche (was ich als Hochsensibilität begreife), als auch für innere wie z.B. Stimmungen, Gefühle anderer, Erinnerungen und Ahnungen (worunter ich Hochsensitivität verstehe).
Die möglichen Erscheinungsformen von Hochsensibilität sind weit gefächert

Jeder Sinneseindruck kann stärker (und damit detaillierter) wahrgenommen werden. Diese intensive Wahrnehmung führt dazu, dass hochsensible Menschen mehr Informationen aufnehmen können, als ihre nicht hochsensiblen Mitmenschen, so dass sie Dinge registrieren können, die anderen entgehen.

So dünnhäutige Menschen verfügen zwar oft über ein reiches inneres Potenzial, können dieses aber nicht voll in ihr Leben integrieren, weil sie ständig damit beschäftigt sind, sich vor Reizen zu schützen und sich anzupassen. Das führt oft dazu, dass der hochsensible Mensch sich zurück zieht, emotional instabil wird, sich überfordert fühlt oder unter starken Stress-Symptomen leidet. Manche Hochsensible haben eine große Affinität zur Spiritualität.

Viele – aber nicht alle – hochbegabten Menschen, sind gleichzeitig auch hochsensibel. Zu ihrer intellektuellen Begabung kommt die hohe Sensibilität hinzu. Hochsensibilität ist für mich eine besondere Form der Hochbegabung, eine Form der multiplen Intelligenz.

Hochsensibilität ist keine Krankheit. Sie ist eine Gabe, wenn es gelingt, diese besondere Wahrnehmungsfähigkeit gesund und förderlich ins eigene Leben zu integrieren und die Umwelt daran teilhaben zu lassen.

https://open-mind-akademie.de/team/
Meine Erfahrung zeigt, dass Außenstehende es kaum verstehen können, wahrscheinlich, weil es die Meisten garnicht erst versuchen.
"Nun hab dich doch mal nicht so!" .. Jaja, wenn es so einfach wäre..
Und weil es als Betroffene/r schwierig ist, es Anderen verständlich zu erklären.

Hier gibt es einen interessanten Thread, der Abwehrmechanismen thematisiert (Diskussion: Abwehrmechanismen (Psychologie)) und mich würde interessieren, ob auch ihr Abwehrmechanismen entwickelt habt und wenn ja, welche?

@KAALAEL
@LucyFee
@feallai
@cassiopeia1977
@MarryMuffin
@Subway
@Oskura
@Illyrium
@moric


melden

Hochsensible Menschen, genannt HSP - TEST

26.10.2017 um 09:34
Kältezeit schrieb:weil sie ständig damit beschäftigt sind, sich vor Reizen zu schützen und sich anzupassen. Das führt oft dazu, dass der hochsensible Mensch sich zurück zieht, emotional instabil wird, sich überfordert fühlt oder unter starken Stress-Symptomen leidet.
ja, das beschreibt es sehr gut, warum ich mich oft von menschen abschirme und gerne allein bin.

zu den abwehrmechanismen hab ich in dem thread selbst auch schon ein bisschen geschrieben.

allgemein würde ich sagen, vermeide ich halt. ich gehe menschen aus dem weg, ich verdränge gedanken und versuche es allen recht zu machen um keine konflikte entstehen zu lassen.

das funktioniert natürlich in der praxis nicht sonderlich gut


melden

Hochsensible Menschen, genannt HSP - TEST

26.10.2017 um 10:17
@Kältezeit

Da du mich ja auch geadded hast:
Kältezeit schrieb: und mich würde interessieren, ob auch ihr Abwehrmechanismen entwickelt habt und wenn ja, welche?
Tja, ich halte mich ja nicht für hochsensibel... und hochsensitiv auch nicht... dafür kann ich zuviel einstecken und ich kann auch in einer lauten Umgebung gut funktionieren, meide Menschenmassen nicht (auch wenn sie mir oft keine Freude machen), ziehe mich nicht unbedingt zurück, wenns mal lauter und hektischer wird... und bin zudem eher extrovertiert.

Daher... habe ich da auch keine Abwehrmechanismen zu bieten.

Allerdings... was ich wohl habe, sind recht feine Antennen bezüglich Stimmungen in anderen Menschen, besitze schon eine recht ausgeprägte Empathie... sagen jedenfalls andere von mir... aber... das werden viele andere auch haben... in ein paar Sachen kann ich mich auch wiederfinden, von dem, was ich hier von hochsensiblen Menschen gelesen habe, aber längst nicht in allem, wie ich schon oben beschrieb.


melden

Hochsensible Menschen, genannt HSP - TEST

26.10.2017 um 10:25
@moric
 In meinem verlinkten Artikel wird ja auch zwischen Hochsensibilität und Hochsensivität unterschieden. Auf dich trifft dann also eine erhöhte Sensivität zu.

@feallai
Das hätte ich 1 zu 1 auch schreiben können. Sehr interessant, danke.


melden

Hochsensible Menschen, genannt HSP - TEST

26.10.2017 um 10:32
Kältezeit schrieb:Auf dich trifft dann also eine erhöhte Sensivität zu.
Ah... okay... das passt schon ganz gut, denke ich... mit der Zeit wird man aber auch dickhäutiger, glaube ich... früher hat es mir bspw. sehr viel ausgemacht, wenn jemand nicht nett zu mir war... das konnte mich noch tagelang beschäftigen, auch wenn es ein völlig Unbekannter war... heute denke ich vermehrt "fuck off"... und denke nicht mehr groß dran.

Natürlich... wenn es bei einem mir nahestehendem passiert, dass wir in einen Streit geraten, ist es immer noch schwierig (passiert, zum Glück, nur ganz, ganz selten)... was ich sagen muss, ist, dass ich sehr, sehr gerne Harmonie um mich herum mag... ich mag Konflikte nicht so gern... und Streit schon mal gar nicht... aber ich habe festgestellt, dass man ein Buch darüber schreiben könnte, wie man Streit aus dem Weg geht und er würde dich doch finden... ;-)


melden

Hochsensible Menschen, genannt HSP - TEST

26.10.2017 um 11:44
@feallai

Finde es übrigens sehr interessant und gar nicht off-topic, dass auch du anscheinend dazu neigst, dich auch äußerlich abzugrenzen, mit einem etwas anderen Kleidungsstil. Ich glaube nämlich, das ist kein Zufall, auch wenn es deswegen natürlich nicht zwangsläufig auf alle Hochsensiblen zutrifft. Ich habe für mein Empfinden mit den meisten Leuten auf der Gefühlsebene nichts gemeinsam, deshalb zeigt sich das inzwischen auch äußerlich. Auch dass wir in unserer Kindheit mit unseren Müttern ähnliche Erfahrungen gemacht haben, fand ich gestern so bemerkenswert, dass ich meinem Freund gleich davon erzählt habe.

@Kältezeit

Den Thread mit den Abwehrmechanismen hab ich schon entdeckt, ich wollte eigentlich auch dort etwas schreiben, hab es mir dann aber wieder anders überlegt. Konnte mich da nirgends so recht wiederfinden, wohl auch, weil ich mit den eher kurzen Beschreibungen zu den einzelnen Mechanismen nicht viel anfangen konnte. Ich müsste mich da jetzt erstmal an anderer Stelle ausführlich einlesen.

Dein verlinkter Artikel ist mir inhaltlich nicht neu, aber sehr aufschlußreich und hilfreich für alle, die ihre Hochsensibilität eben erst endeckt haben oder einfach aus Interesse mehr darüber erfahren wollen. Deshalb danke dafür! Das sind genau die Dinge, die ich seit über einem Jahr mit meiner Therapeutin durchquatsche, aber ich hab auch den Eindruck, ich bin im Moment die einzige hier, die bei einer Spezialistin für Hochsensibilität in Therapie geht. Das ganze psychologische Ding hab ich also schon privat am Laufen.

Bitte entschuldige, wenn das private Geplaudere hier off-topic war. Für mich war es hochspannend und aufschlußreich, ich habe privat noch nicht viele Menschen getroffen, mit denen ich so auffällige Gemeinsamkeiten habe. Alles, was es über Hochsensibilität zu lesen gibt, hab ich wohl schon gelesen. Mir fehlen eher die passenden Menschen dazu. Es tut mir leid, dass ich mich hier im Thread so breit gemacht habe. Ich halte mich jetzt mal wieder etwas zurück.


melden

Hochsensible Menschen, genannt HSP - TEST

26.10.2017 um 11:53
@LucyFee
Ich habe damit überhaupt kein Problem - nur immer die Angst, dass ein Thread dann dicht gemacht wird.

Aber im weiteren Sinne hatte euer Austausch ja mit dem Thema zu tun - also meinetwegen (fand es auch sehr interessant, zu lesen) gerne weiter damit!
feallai schrieb:allgemein würde ich sagen, vermeide ich halt. ich gehe menschen aus dem weg, ich verdränge gedanken und versuche es allen recht zu machen um keine konflikte entstehen zu lassen.
Menschen weniger, aber Situationen.

Mit Streit und Stress kann ich schlecht umgehen - und mein Appetitzentrum auch nicht. Ich stelle dann sofort das Essen ein. Das kann auch Tage (und Kilos) dauern. Ich bekomme einfach nichts runter.
LucyFee schrieb:ich bin im Moment die einzige hier, die bei einer Spezialistin für Hochsensibilität in Therapie geht
Ich wusste garnicht, dass es hierfür Therapien gibt. Denn ich empfinde HS nicht als therapierbar, finde, es gibt eigentlich auch keine Notwendigkeit dafür, aber wahrscheinlich werden einem da vielmehr Möglichkeiten offeriert, wie man damit besser leben und umgehen kann?


melden

Hochsensible Menschen, genannt HSP - TEST

26.10.2017 um 12:24
@Kältezeit

Die Gründe für eine Therapie sind eigentlich auch eher die negativen psychischen Folgen, wenn man mit der Hochsensibilität nicht gut umgehen kann, so wie es auch in dem von dir zitierten Artikel steht. Sich nicht voll ins Leben integrieren können, Stresssymptome, emotionale Instabilitiät, sozialer Rückzug. Die Hochsensibilität selbst ist nicht therapierbar, das stimmt.


melden

Hochsensible Menschen, genannt HSP - TEST

26.10.2017 um 18:29
ich erkenn mich da in einigen punkten wieder, wenn auch nicht in allen.

ich hab ein buch gekauft über hsp und ich bin ganz baff in wievielen kleinigkeiten ich mich erkenne... o.O


melden

Hochsensible Menschen, genannt HSP - TEST

26.10.2017 um 18:53
Kältezeit schrieb:ob auch ihr Abwehrmechanismen entwickelt habt und wenn ja, welche?
Weiß nicht genau ob das ein Abwehrmechanismus ist ,aber Ich halte mich außerhalb der Arbeit sehr zurückgezogen weil Ich dringend ,meine Batterien aufladen muss .

das hat ja auch
feallai schrieb: warum ich mich oft von menschen abschirme und gerne allein bin.
@feallai
schon gut beschrieben ,ja es ist ein Abschirmen von der Flut die sonst über mich herein bricht.
Kältezeit schrieb: Hochsensibilität und Hochsensivität
Ich würde dazu tendieren das beides bei mir zutrifft .
Schon zu Grundschulzeiten wurde bei mir eine Verhaltensauffälligkeit bemerkt von den Lehrern .
Das war aber gegen Ende der 80er da war so was noch nicht bekannt, daher wusste man nicht wo man mich quasi "hinstecken" sollte.
Ich war halt" Besonders" und damit hatte sich das Thema für die erledigt ,und Ich musste halt so damit zurecht kommen.

Wie oft habe Ich mich damals in den Toiletten zurückgezogen oder sonsthin wo ich mich nur Abschirmen konnte um einigermassen zwischendurch runterzukommen.
Und wie oft bekam Ich Kopfschmerzen oder Übelkeit wenn mir alles zuviel wurde,davon könnte meine Mutter wenn sie noch leben würde ein Lied singen.
War nicht schön die zeit auch nicht die darauf folgenden Schuljahre aber irgendwie habe Ich es gepackt.

@Kältezeit


melden
Anzeige

Hochsensible Menschen, genannt HSP - TEST

26.10.2017 um 21:54
LucyFee schrieb:Finde es übrigens sehr interessant und gar nicht off-topic, dass auch du anscheinend dazu neigst, dich auch äußerlich abzugrenzen, mit einem etwas anderen Kleidungsstil. Ich glaube nämlich, das ist kein Zufall, auch wenn es deswegen natürlich nicht zwangsläufig auf alle Hochsensiblen zutrifft. Ich habe für mein Empfinden mit den meisten Leuten auf der Gefühlsebene nichts gemeinsam, deshalb zeigt sich das inzwischen auch äußerlich. Auch dass wir in unserer Kindheit mit unseren Müttern ähnliche Erfahrungen gemacht haben, fand ich gestern so bemerkenswert, dass ich meinem Freund gleich davon erzählt habe.
ja, mein problem ist halt, dass ich durch die medikamente und eine ES sehr dick bin. ich hab auch keinen bock mich in diese komischen hässlichen klamotten für dicke zu zwängen und deshalb suche ich immer nach kleidung, die etwas anders ist.
ich trage auch nie hosen, sondern nur röcke und kleider. ausserdem hab ich gern bunte haare :D
mein mann meint, pinke oder lila haare, die piercings und tattoos würden mich 'mit absicht' hässlich machen.
aber ich trage einfach einen unbeschwerten teil meines inneren so nach außen. ich mag den mainstream nicht. mein denken und fühlen ist nicht angepasst und ich will auch nicht angepasst aussehen.
ich falle ja schön durch meine körpergrösse und -volumen auf. dazu die narben, die ich nicht verstecke...
wenn man dann noch ein wenig 'verrückt' aussieht, ist das für mich so etwas wie eine schutzschicht um mich herum.
ich kann das schwer erklären, aber ich fühle mich so unangepasst tatsächlich wohler unter menschen.

dass mit unseren müttern ist mir auch sofort aufgefallen. mütter prägen uns sehr, deshalb ist es eigentlich nicht verwunderlich, aber diese situation ist ja schon sehr speziell ;)
Kältezeit schrieb:Mit Streit und Stress kann ich schlecht umgehen - und mein Appetitzentrum auch nicht. Ich stelle dann sofort das Essen ein. Das kann auch Tage (und Kilos) dauern. Ich bekomme einfach nichts runter.
bei mir ist es genau anders herum. ich habe auch hungerphasen, aber wenn ich viel stress oder streit habe, brauche ich das essen. wobei es dann mehr als selbstverletzung dient als zum genuß und eigentlich auch 'nur' die direkte form der sv ersetzt.
KAALAEL schrieb:Und wie oft bekam Ich Kopfschmerzen oder Übelkeit wenn mir alles zuviel wurde,davon könnte meine Mutter wenn sie noch leben würde ein Lied singen.
War nicht schön die zeit auch nicht die darauf folgenden Schuljahre aber irgendwie habe Ich es gepackt.

das tut mir sehr leid, dass du da auch so allein gelassen worden bist mit.
ich hab seit ich 8 jahre alt bin eine schmerzstörung und ständig kopfschmerzen und migräne... das hat anfang der 90er auch noch niemand ernst genommen. kinder haben keine migräne.
ich hab gelitten wie ein hund und heute ist es auch noch so. und nichts hilft. dank der vielen schmerzmittel ist mein magen mittlerweile auch hinüber.
ich bin halt ein sensibelchen, heisst es dann. danke.


melden
153 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt