Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Drei Mädchen von 20-30 Männern belästigt

508 Beiträge, Schlüsselwörter: Männer, Mädchen, Jugendliche, Kiel, Belästigt
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Drei Mädchen von 20-30 Männern belästigt

02.03.2016 um 18:47
FF schrieb:Ach, ist das so? Hast Du da mal ein paar Quellen? Könnte doch leicht zu recherchieren sein.
Übrigens hat sich der titelgebende Vorfall als eventuell etwas anders geartet herausgestellt.
Ja das ist so. Hast Du gar keine Zeit die aktuellen Nachrichten zu verfolgen, vor lauter Moderieren? Ist ja unheimlich schade.
Ich habe auch jede Menge (seriöse, nicht-rechte) Quellen zu derartigen Vorfällen allein aus dem Raum Rhein-Neckar und drumrum, aus den letzten drei Monaten.
Da ich weiß wie ihr mit Quellen und Verlinkungen umgeht, bekommt hier von mir aber niemand Quellen oder Links zu den zahlreichen sexuellen Übergriffen durch Flüchtlinge oder Menschen mit einem bestimmten Migrationshintergrund - betrifft ja längst nicht alle Migranten, muss man ja auch erwähnen.


melden
Anzeige

Drei Mädchen von 20-30 Männern belästigt

02.03.2016 um 19:00
Tagtäglich liest man in den Medien sexuelle Übergriffe auf Frauen durch Ureinwohner. Komischerweise lese ich nur noch Übergriffe durch Asylanten? Irgendwas stimmt da nicht.
Es gibt kein kriminelles Volk, lediglich kriminelle Menschen, egal woher sie kommen oder sich befinden.


melden
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Drei Mädchen von 20-30 Männern belästigt

02.03.2016 um 19:02
AgathaChristo schrieb:Tagtäglich liest man in den Medien sexuelle Übergriffe auf Frauen durch Ureinwohner. Komischerweise lese ich nur noch Übergriffe durch Asylanten? Irgendwas stimmt da nicht.
Woran meinst Du denn zu erkennen, dass ein Tatverdächtiger eines wie auch immer gearteten Delikts, das ist, was Du als Ureinwohner bezeichnest?


melden

Drei Mädchen von 20-30 Männern belästigt

02.03.2016 um 19:02
@blablabla123
So etwas ist scheußlich, keine Frage. Niemand sollte so etwas erleben, ob
blablabla123 schrieb:eine erhebliche Belästigung deutscher Mädchen
oder anderer.

Es treffen Kulturen auf einander, und man muss die Spielregen deutlich machen. Es muss Konsequenzen geben, aber eben auch eine Anleitung, wenn man in das fremde Land kommt. Touristen befassen sich auch nicht immer mit dem Kleingedruckten im Fremdenführer, und werden mit kurzen Hosen aus dem Restaurant oder der Kirche verwiesen. Das hat genauso mit Respekt vor Kultur zu tun, wie der Umgang mit Frauen.
Und wir können nicht unsere Regeln als selbstverständlichen Maßstab für den Rest der Welt betrachten, wenn er hier schon nicht allgemeingültig ist.
Auch hier im Forum wirde schon die Meinung vertreten, dass Mädels, die sich enge Hosen oder kurze Röcke anziehen, eine Anmache oder sogar Vergewaltigung provozieren.
Wir löschen das, aber das bedeutet nicht, dass die Haltung hier nicht vorkommen würde.
Unsere Gesellschaft ist nicht ganz so weit wie die Gesetze. Sonst bräuchten wir die Gesetze nicht. ;)

@insideman
Es kommt eine neue Gefährdung hinzu, weil es gerade eine sehr spannungsreiche Zeit ist, in der sehr verschiedene Vorstellungen auf einander prallen. Frauen geraten da leicht ins Hintertreffen.
Unsere Omas haben auch solche Zeiten erlebt, und es waren beileibe nicht nur die Russen, die vergewaltigten. Meine Großtante bekam es mit einem Amerikaner zu tun, andere mit den Flüchtlingen. Das nicht als Entschuldigung oder Ablenkung, sondern als Erklärung oder Illustration. Kannst auch die Frauen in anderen Konfliktregionen nehmen.
In allen konfliktreichen Zeiten hatten Frauen unter den Spannungen am meisten zu leiden, denn Konflikte entladen sich entlang der Machtpositionen, und da kommen zu den sonstigen Gegenpositionen eben meist auch noch die unterschiedlichen Ansichten hinsichtlich der Rolle von Frauen hinzu. Und Sex war schon immer auch ein Mittel der Machtausübung ("Ich kann Dir Deine Frau wegnehmen!"). Belästigung ist eine abgeschwächte Form von Sexueller Nötigung ("Ich kann deine Frau anmachen/angrabschen!").

Die Lösung ist also einerseits, die kuturellen Spielregeln zu vermitteln, andererseits alles zu tun, um die gesellschaftlichen Spannungen abzubauen.
Nur sehe ich da etwas schwarz, denn selbst wenn alle Flüchtlinge erfolgreich integriert würden, gäbe es innerhalb unserer Gesellschaft wachsende Differenzen. Eine Frauenquote in Führungspositionen wird nicht das Los von Mindestlohn-Arbeiterinnen ändern, und auch nicht die Tatsache, dass immer mehr Ärmere in Städten wie Berlin auf immer mehr Reiche und Touristen treffen. Der Görlitzer Park wird trotzdem Drogenumschlagplatz bleiben, auch wenn das Reservoir von Asylsuchenden und Illegalen ausgetrocknet würde. Dann sind es eben Leute aus dem Ostblock, oder aus der umliegenden Provinz, oder Jugendliche. Die Bosse werden jemanden finden, den sie rekrutieren können.


melden

Drei Mädchen von 20-30 Männern belästigt

02.03.2016 um 19:05
@z3001x
Mit Ureinwohner meine ich alle, die einen deutschen Pass haben und egal, wie sie aussehen und woher sie kommen. War bei der Justiz und habe festgestellt, das Menschen straffällig werden, echt.


melden

Drei Mädchen von 20-30 Männern belästigt

02.03.2016 um 19:05
@z3001x
na woher weiß man denn, dass es Asylanten, Flüchtlinge, Menschen mit Migrationshintergrund sind? Wohl genauso, wie man erkennen kann, dass es "Ureinwohner" sind, oder nicht?


melden

Drei Mädchen von 20-30 Männern belästigt

02.03.2016 um 19:08
z3001x schrieb:Da ich weiß wie ihr mit Quellen und Verlinkungen umgeht, bekommt hier von mir aber niemand Quellen oder Links zu den zahlreichen sexuellen Übergriffen durch Flüchtlinge oder Menschen mit einem bestimmten Migrationshintergrund
Ach ja?
Wir löschen und sanktionieren rechtsradikale oder anderweitig extremistische Quellen.
Ich wüsste nicht, dass Regionalzeitungen dazu gehören.
Du meinst, wir löschen wegen der Inhalte, und würden "Meinungszensur" ausüben?
Das ist - mit Verlaub - eine bösartige Unterstellung, hinter der Du Dich verschanzt, um keine Quellen posten zu müssen.
Das tut mir jetzt beinahe leid, aber ich hätte gerne trotzdem die Quellen.


melden
O.G.
Diskussionsleiter
Profil von O.G.
anwesend
dabei seit 2010

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Drei Mädchen von 20-30 Männern belästigt

02.03.2016 um 19:11
@FF
ok,
Man sollte den Titel doch ändern so wie sich das jetzt herausgestellt hat.


melden
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Drei Mädchen von 20-30 Männern belästigt

02.03.2016 um 19:12
FF schrieb:Das ist - mit Verlaub - eine bösartige Unterstellung, hinter der Du Dich verschanzt, um keine Quellen posten zu müssen.
Das tut mir jetzt beinahe leid, aber ich hätte gerne trotzdem die Quellen.
Wenn Du mir hier schriftlich zusicherst, dass ich keine Sperre oder andere Art von Sanktionierung bekommen, wenn ich die Quellen - wie gesagt überwiegend regional/lokal, und ausschließlich "seriös" und nicht-rechts- verlinke, dann bekommst Du sie, sonst nicht.
Das bedeutet auch, dass mir das nicht als "Hetze" oder "Fremdenfeindlichkeit" ausgelegt wird.


melden
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Drei Mädchen von 20-30 Männern belästigt

02.03.2016 um 19:14
Tussinelda schrieb:na woher weiß man denn, dass es Asylanten, Flüchtlinge, Menschen mit Migrationshintergrund sind? Wohl genauso, wie man erkennen kann, dass es "Ureinwohner" sind, oder nicht?
Wenn es in der Meldung steht, dass es Flüchtlinge sind oder Asylbewerber, oder wenn eine solche Unterkunft als Ort der Auseinandersetzung oder der Festnahme genannt wird, dann ist es evident, oder nicht?


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Drei Mädchen von 20-30 Männern belästigt

02.03.2016 um 19:16
@z3001x
naja..bei den ganzen Falschmeldungen die es da schon gab...


melden

Drei Mädchen von 20-30 Männern belästigt

02.03.2016 um 19:16
FF schrieb:Es kommt eine neue Gefährdung hinzu, weil es gerade eine sehr spannungsreiche Zeit ist, in der sehr verschiedene Vorstellungen auf einander prallen.
Uninteressant.

Frauen verlieren keine Rechte, wer diese einengt, der muss unabbhängig davon, ob wir gerade eine spannungsreiche Zeit haben, aus dem Verkehr gezogen werden.
FF schrieb:Unsere Omas haben auch solche Zeiten erlebt, und es waren beileibe nicht nur die Russen, die vergewaltigten.
Uninteressant. Wir haben 2016 und weder werden die Omas von Russen vergewaltigt, noch verbrennen wir Hexen.
FF schrieb: Kannst auch die Frauen in anderen Konfliktregionen nehmen.
In allen konfliktreichen Zeiten hatten Frauen unter den Spannungen am meisten zu leiden, denn Konflikte entladen sich entlang der Machtpositionen, und da kommen zu den sonstigen Gegenpositionen eben meist auch noch die unterschiedlichen Ansichten hinsichtlich der Rolle von Frauen hinzu.
Uninteressant.

Wir sind in Deutschland/Österreich, wir orientieren uns weder an Konfliktregionen noch an konfliktreiche Zeiten. Wir sind hier im jetzt und da gibt es keine Diskussion.
FF schrieb:Nur sehe ich da etwas schwarz, denn selbst wenn alle Flüchtlinge erfolgreich integriert würden, gäbe es innerhalb unserer Gesellschaft wachsende Differenzen. Eine Frauenquote in Führungspositionen wird nicht das Los von Mindestlohn-Arbeiterinnen ändern, und auch nicht die Tatsache, dass immer mehr Ärmere in Städten wie Berlin auf immer mehr Reiche und Touristen treffen. Der Görlitzer Park wird trotzdem Drogenumschlagplatz bleiben, auch wenn das Reservoir von Asylsuchenden und Illegalen ausgetrocknet würde. Dann sind es eben Leute aus dem Ostblock, oder aus der umliegenden Provinz, oder Jugendliche. Die Bosse werden jemanden finden, den sie rekrutieren können
Alles lieb und schön.

So kurz zum Threadthema:

Seit kurzem gibt es das Thema, dass Frauen gleichzeitig von einer Vielzahl von Männern belästigt werden, welche ein ganz bestimmtes Frauenbild haben und dies durch ihr verbrecherisches Verhalten zeigen.

Das ist das Thema. Nicht ob unsere Omas damals im Krieg vergewaltigt wurden, ob es in anderen Orten der Welt auch so zugeht oder dass die Schere Armut/Reichtum weiter auseinander geht und es so zu mehr Konflikten kommt.

Nichts von all dem hat mit dem klar definiertem neuen Verbrechen an Frauen zu tun. Die im Rudel belästigt werden und in diesem Moment Freiwild sind.

Das gilt es abzustellen, mit aller Härte.

Dein Beitrag ist ein Paradebeispiel, wie es offenbar schwer fällt, Verbrechen zu thematisieren, wenn einem die Täter nicht "gefallen"

Wir haben hier ein absolut mieses und inakzeptables Verhalten gegenüber Frauen erlebt und du schreibst von allgemeinen Sachen wie die Schere zwischen Arm und Reich und dass auch früher und wo anders es Verbrechen an Frauen gibt.

Interessiert nicht!

Das Problem ist neu und muss gelöst werden, fertig.

Am Ende ist noch die Frauenquote schuld, das ein paar verkappte Talibans, Frauen als Freiwild betrachten, nur weil sie keine Burka anhaben.


melden

Drei Mädchen von 20-30 Männern belästigt

02.03.2016 um 19:16
@z3001x
Wenn Du die Quellen nicht bringen möchtest, solltest Du solche Behauptungen nicht in die Diskussion werfen.Entweder sind Deine Quellen seriös, dann braucht es keine Zusicherung, oder sie sind es eben nicht. Ich handele nichts aus, denn ich bin nicht alleine verantwortlich.


melden

Drei Mädchen von 20-30 Männern belästigt

02.03.2016 um 19:19
@Tussinelda
na woher weiß man denn, dass es Asylanten, Flüchtlinge, Menschen mit Migrationshintergrund sind? Wohl genauso, wie mn erkennen kann, dass es "Ureinwohner" sind, oder nicht?
Darum geht es doch garnicht. Es geht um Menschen, die eine Straftat begangen haben. Und das wird geahndet, egal welche Nationalität, Pass oder Religion sie haben.
Ich wehre mich nur dagegen, Asylanten als die Buhmänner der Nation zu betrachten.
Frauen werden oft angetascht, so wie sie sich teilweise benehmen. Bei Deutschen reagieren sie versöhnlicher, aber wenn so ein angeblich sexbesessener Asylant sie betascht, ist das ein Ungeheuer. Will das nicht verniedlichen, sicher nicht.


melden
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Drei Mädchen von 20-30 Männern belästigt

02.03.2016 um 19:22
@FF
OK dann gibt es von mir keine Quellen. Wie Du ja selbst andeutest, möchtest oder kannst Du mir nicht garantieren, dass mir das Posten der Links nicht negativ ausgelegt werden würde, aber Du möchtest trotzdem dass ich sie poste. Das heißt ich soll mich auf Dein Geheiß in Gefahr begeben, dafür, dass ich Leute von Sachverhalten überzeugen soll, die so oder so leugen werden.
Ganz schlechter Deal. Bzw gar keiner.
Mach Du einfach mal: https://www.google.de/search?q=vergewaltigung+OR+%22sexueller+%C3%BCbergriff%22+fl%C3%BCchtling+OR+asylbewerber&biw=768&...


melden

Drei Mädchen von 20-30 Männern belästigt

02.03.2016 um 19:24
AgathaChristo schrieb:War bei der Justiz und habe festgestellt, das Menschen straffällig werden, echt.
:D

Deutsche auch? .. Oo ..Nein, zerstör bitte nicht mein Weltbild.


Dass die Straftaten gestiegen sind, ist bei Erhöhung der Einwohnerzahl ja auch selbstredend, irgendwie. Ohne die Taten jetzt beschönigen zu wollen, aber es ist nunmal logisch. Mehr Einwohner = mehr Straftaten.


melden

Drei Mädchen von 20-30 Männern belästigt

02.03.2016 um 19:29
@Kältezeit
So ist es! Und darum halten sich die Ureinwohner zurück, die Straftaten übernehmen ja jetzt andere. Nur ein Witz!!


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Drei Mädchen von 20-30 Männern belästigt

02.03.2016 um 19:29
@Kältezeit
naja... Kann auch den gegenteiligen Effekt haben.
http://m.kurier.at/chronik/oesterreich/fluechtlinge-loesten-keine-kriminalitaetswelle-aus/181.403.369

@z3001x
an deiner stelle würde ich mir sorgen machen wenan echte Medien nicht von rechtsextremen Seiten unterscheiden kann...


melden

Drei Mädchen von 20-30 Männern belästigt

02.03.2016 um 19:32
@insideman
Du möchtest also die Symptome ausmerzen, und nicht die Ursachen erkennen und bekämpfen.
insideman schrieb:Frauen verlieren keine Rechte, wer diese einengt, der muss unabbhängig davon, ob wir gerade eine spannungsreiche Zeit haben, aus dem Verkehr gezogen werden.
Sehr nett, aber illusorisch, wenn die Gesellschaft in eine konfliktreiche Zeit steuert.
Frauen durften zuvor auch nicht belästigt oder vergewaltigt werden, trotzdem ist es passiert. Und trotzdem wurde nicht jeder "aus dem Verkehr gezogen", sondern es musste Anzeige erstattet, bewiesen und bezeugt werden, eine Gerichtsverhandlung stattfinden und ein Strafmaß festgesetzt werden. Und irgendwann sind fast alle wieder frei gekommen, egal was sie angestellt haben.
Vielleicht kommt man sich jetzt als Mann sehr fortschrittlich vor, wenn man die Rechte der Frauen mit solchen martialischen Parolen verteidigt, aber es ist leider auch nur Ausdruck der gleichen Konflikte, die auf der anderen Seite zu den Belästigungen führen. (Denke bitte über den Satz erst eine Weile nach, bevor Du antwortest.)
Da man nicht alle potentiellen Täter ausmerzen kann, und dann auch nur die schon einer Tat überführten Täter "aus dem Verkehr ziehen" kann, löst man das Problem nicht. Denn so lange die Ursache besteht, wird es weitere Täter geben. Du hilfst den Frauen also nicht damit. Es ist nämlich egal, ob ich eine 3%ige oder 10%ige Chance habe, belästigt oder vergewaltigt zu werden. Ich werde den Park nicht betreten, nicht nachts durch das Viertel alleine gehen, nicht den Drink unbeobachtet stehen lassen.
Deshalb funktioniert ja auch die Panikmache so prima: Ist doch egal, wie viele Frauen so etwas erleben. Dass ein Fall bekannt wird, genügt, dass alle Angst haben.
Blöd bloß, dass die davor auch schon bestehende Gefährdung niemanden interessiert hat.


melden
Anzeige

Drei Mädchen von 20-30 Männern belästigt

02.03.2016 um 19:34
@z3001x
wie argumentierst Du denn? Erst fragst Du, wie man wohl erkennt, dass ein Tatverdächtiger ein Ureinwohner ist, wenn man dann sagt, genauso, wie man erkennt, dass es Flüchtlinge sind, dann ist die Antwort, in den Meldungen steht, es sind Flüchtlinge etc und das sei dann evident.......das hat nur mit der Frage nix zu tun, irgendwie :ask:


melden
343 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Werbung61 Beiträge